Sie sind nicht angemeldet.

Alle Foren als gelesen markieren

Zum ersten ungelesenen Beitrag

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Beisammen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

alexander

Haudegen

  • »alexander« ist männlich

Beiträge: 676

Dabei seit: 12. September 2009

Wohnort: Mainz

  • Nachricht senden

961

Dienstag, 23. August 2011, 20:03

...so muss es noch etwas warten. Aber so ist noch Zeit das eine oder andere Review zu lesen und JVC noch eine Möglichkeit zu geben in Ihren nächsten Modellen dieses Feature miteinzubauen...


Oh je.
Harry, denkst Du noch dran, dass ich bereits anstehe? :yes:

Grüsse
Alex





___________________________________________________________________________________________________________________________________

Zuspieler: PS3, Denon 2800 MKII
Receiver: Denon AVR3806
Bild: JVC DLA X30
Ton: Front B&W 703, Center B&W HTM7, Surround: B&W DS7, Sub: B&W ASW700
Extra: Reckhorn A405 + 2xBS100, Lichtsteuerung Futronix P800
Im Passiv: 2x B&W DS7, Rotel RMB1075, Rotel RB1080 warten auf den Einsatz.

Klotze

Jungspund

Beiträge: 16

Dabei seit: 28. August 2011

  • Nachricht senden

962

Sonntag, 28. August 2011, 13:43

PT-AE4000E für meine Zwecke der richtige ???

Moin,
ich bin auf dieses Forum gestoßen da ich mir ein kleines Heimkino einrichten möchte und das WWW nach Info’s durchstöbere.
Kurz zu mir, ich bin Chris, 32 Jahre jung und komme aus dem schönen Hamburg.
Im Bereich Heimkino habe ich so viel Ahnung wie man sich durch gelegentliches stöbern bei Saturn & Co aneignen kann. Also nicht recht viel und hoffe hier ein wenig Info und ein paar Tipp’s zu bekommen.

Kurz zu den Räumlichkeiten, entweder soll mein Heimkino im Wohnzimmer entstehen, dieses ist L-förmig aufgebaut, 10m gesamte Länge, auf den ersten 6,8m beträgt die Breite 5m mit einer Deckenhöhe von 3,7m und auf den restlichen 3,2m sind es 6,4m breite und eine Deckenhöhe von 2,6m. Bis auf die lange 10m Wand sind fast überall bodentiefe Fenster, das schmalste ist 2,1m breit und das breiteste ist 4m breit. Zusätzlich 12m Deckenlicht. Sprich der Raum ist lichtdurchflutet.
Das Wohnzimmer steht zur Auswahl weil es der Favorit meiner Frau ist ;)
Der zweite Raum, von mir bevorzugt liegt Souterrain und ist 5,4m x 4,5m mit einer Deckenhöhe von 2,15m, an der langen Wand ist ein kleines Fenster 1m x 0,6m.
Sitzabstand in beiden Räumen wäre ca. 3,8 - 4m und die LW sollte ca. 3m breit sein.

Das Wohnzimmer könnte ich mit lichtdichten Vorhängen abdunkeln, durch die Deckenlichter wird aber dennoch eine ganze menge Restlicht vorherrschen. Den andere Raum kann ich komplett abdunkeln.

Zweck des Heimkinos soll hauptsächlich sein, vorwiegend Blu-Rays schauen (über eine PS3), über WD-TV-Live-HD Serien von der Festplatte schauen und eher selten auch mal ein Game per PS3 zocken. 3D kommt für mich nicht in frage, ich hab es nicht so mit diesen Brillen.

Ich spiele mit dem Gedanken mir den PT-AE4000E von Panasonic zu holen, da er einer der wenigen ist den ich im Wohnzimmer auf 3,2m von der LW aufhängen kann und er immer noch eine 3m breite LW ausfüllen kann (zumindestens nach Herstellerangabe).
Zum Thema LW habe ich noch nichts im Hinterstübchen außer das es halt eine ca 3m LW sein soll und das wenn es das Wohnzimmer wird halt eine Motor-LW und im Souterrain eine Rahmenleinwand sein soll. Preislich wenn‘s machbar ist um die 500 Euronen.
Soundmäßig wird wohl mein Denon und meine Dynaudio’s herhalten.

Nun zu meinen Fragen,
1) Gibt es eventuell noch andere, bessere Beamer um die 1.700 Euronen für meine Einsatzzwecke ? Oder liege ich mit dem PT-AE4000E komplett falsch ?
2) Würde ein Beamer in meinem Wohnzimmer überhaupt sinn machen ?
3) Was für eine LW sollte ich nehmen
4) Gibt es in HH oder Umgebung einen guten Laden wo man sich auch noch beraten lassen kann, bzw sich von dort eindecken ?

Das sollte es für’s erste sein und ich danke schon mal im voraus für eure Hilfe.


Gruß
Chris



PS: falls ich mit dem Thread hier in der falschen Rubrik sein sollte, bitte vom Mod ins richtige verschieben. Danke

George Lucas

Besitzer eines der ausgezeichneten, besten Heimkinos der Welt

  • »George Lucas« ist männlich

Beiträge: 8 811

Dabei seit: 5. Juli 2007

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

963

Sonntag, 28. August 2011, 16:26

PT-AE4000E von Panasonic zu holen, da er einer der wenigen ist den ich im Wohnzimmer auf 3,2m von der LW aufhängen kann und er immer noch eine 3m breite LW ausfüllen kann
Eine Bildbreite von 3 Meter aus 3,20 Meter Entfernung schafft der AE4000 nicht! - übrigens auch kein anderer mir bekannter Full HD-Projektor in der angedachten Preisklasse.
Da du aber Platz genug im Raum hast, kannst du ihn sicherlich problemlos auf etwa 4,50 Meter Entfernung installieren. Dann passt es.

Zitat

Zusätzlich 12m Deckenlicht. Sprich der Raum ist lichtdurchflutet.
Damit ist der Raum für eine Projektion ungeeignet! Entweder du findest eine Möglichkeit, um auch das "Deckenlicht" abzudunkeln oder du solltest in den kleineren Raum ausweichen.

Zitat

4)Gibt es in HH oder Umgebung einen guten Laden wo man sich auch noch beraten lassen kann, bzw sich von dort eindecken ?
In Jesteburg (ca. 25 Min. von Hamburg entfernt) gibt es einen Händler, bei dem du gerne mal vorbei schauen kannst. Ob Olli Sauermann aber noch den AE4000 führt, kann ich dir nicht sagen.

Als gute Alternative finde ich den Sony HW20 geeignet, weil auch der keinen sichtbaren Screendoor besitzt. Allerdings liegt der UVP über deinem angedachten Budget.





Gruß
George Lucas


Mein HEIMKINO
Lumière, ca. 20qm, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X30, Leinwand: Alphaluxx Professionell, 13.3-Lautsprecher-System: Canton THX-S10 + K.C.S. C -218-A THX, Player: Pioneer BDP-51FD, Sony BDP-S790, Toshiba HD-EP35, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, Liker BST 930,

ppl

Mitglied

  • »ppl« ist männlich

Beiträge: 43

Dabei seit: 24. November 2008

Wohnort: OÖ

  • Nachricht senden

964

Donnerstag, 20. Oktober 2011, 07:52

Hallo!

Auf Seite 8 wurde das Thema "Fiepen im Eco Mode" schon einmal angesprochen, hier das Zitat:


Hallo,
ich hab mir den AE4000 als Weihnachtsgeschenk geleistet und gestern kurz angetestet.
Aufgefallen ist mir ein störendes fiepen, das aus der rechten Luftaustrittsöffnung, also dem Panel Luftweg kommt. Da ich recht nah am Beamer sitze, ist es schon etwas nervend.
Hat das noch jemand? Es fällt natürlich erst im Eco Modus richtig auf.


Zitat Ende:


Jetzt meine Frage: Meiner Fiept auch, was kann man da machen? Ca. 10 Stunden auf dem Zähler, also so gut wie neu.


Danke, Grüße Claus





Schöne Grüße, Claus

caterham

Lebende Foren Legende

  • »caterham« ist männlich

Beiträge: 1 875

Dabei seit: 1. Dezember 2008

Wohnort: Nähe Ettlingen

  • Nachricht senden

965

Freitag, 21. Oktober 2011, 09:31

Ich kann dir leider nicht helfen - denn mein 4000er hat nun ca. 1100 Stunden in zwei Jahren runter, alle im Eco-Mode, und ich höre überhaupt nichts ausser einem ganz leisen, völlig normalen Lüftergeräusch wie bei jedem Beamer.

Rufe doch den Support an, erzähle von deinem Problem und schick das Gerät dann eventuell ein - der Support von Panasonic soll sehr gut und schnell sein. :thumbs:






StarKing

Haudegen

  • »StarKing« ist männlich

Beiträge: 558

Dabei seit: 14. November 2002

Wohnort: Remscheid (NRW)

  • Nachricht senden

966

Samstag, 29. Oktober 2011, 23:26

Hallo Zusammen,
hier noch ein kleiner Nachtrag zur Reinigung. Nach nur wenigen Stunden hatte ich wieder das Staubproblem. Das war bei meinem Z1 und Z3 nicht so stark aufgetreten. Ich kann ihn nicht mehr empfehlen und bereue den Kauf.

TimmyHH

Eroberer

  • »TimmyHH« ist männlich

Beiträge: 55

Dabei seit: 22. November 2010

  • Nachricht senden

967

Freitag, 25. November 2011, 22:09

Panasonic PT-AE4000U

Hallo,

der Panasonic PT-AE4000E ist nicht mehr zu bekommen. Den PT-AE4000U kann man
noch kaufen. Unterscheiden sich die Beamer? Kann man den Beamer im Garantiefall
in Deutschland reparieren lassen?

Wäre schön wenn mich jemand aufklären könnte :biggrin:

Grüsse Timmy

Ravenous

Abschnittsbevollmächtigter

  • »Ravenous« ist männlich

Beiträge: 19 350

Dabei seit: 23. November 2001

  • Nachricht senden

968

Samstag, 26. November 2011, 06:50

Es handelt sich dabei um Grauimporte.

PT-AE4000E = Europa
PT-AE4000U = USA

Panasonic sieht einen Verkauf außerhalb der USA für das U Modell nicht vor. Die Garantie wird bei Defekt vom deutschen Service abgelehnt, womit der Servicefall ein teures Vergnügen werden kann.





Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

MEIN KELLERKINO

TimmyHH

Eroberer

  • »TimmyHH« ist männlich

Beiträge: 55

Dabei seit: 22. November 2010

  • Nachricht senden

969

Samstag, 26. November 2011, 08:24

Moin moin,

danke für die schnelle Antwort, dann laß ich es lieber mit dem Kauf,

Grüsse Timmy

Brasilione

Doppel-As

  • »Brasilione« ist männlich

Beiträge: 115

Dabei seit: 22. März 2011

Wohnort: Rhein-Kreis-Neuss

  • Nachricht senden

970

Samstag, 26. November 2011, 09:10

Laut Geizhals ist er noch im europäischen Ausland zu bekommen - da sollte es mit der Garantie keine Probleme geben.


Wir der 4000er denn in Deutschland garnicht mehr angeboten weil das Nachfolgemodell auf dem Markt ist?

TimmyHH

Eroberer

  • »TimmyHH« ist männlich

Beiträge: 55

Dabei seit: 22. November 2010

  • Nachricht senden

971

Samstag, 26. November 2011, 15:39

ja, genau, in Deutschland habe keinen mehr gefunden. Außer eine " U " Variante in Amerika.

mcreal

Haudegen

  • »mcreal« ist männlich

Beiträge: 690

Dabei seit: 5. Januar 2008

  • Nachricht senden

972

Samstag, 26. November 2011, 17:39

Laut Geizhals ist er noch im europäischen Ausland zu bekommen - da sollte es mit der Garantie keine Probleme geben.


Interessant.Muss ich doch mal schauen.


Wir der 4000er denn in Deutschland garnicht mehr angeboten weil das Nachfolgemodell auf dem Markt ist?


Ja,leider.Panasonic hat die Produktion vor ein paar Wochen eingestellt.





Gruß
mcreal

Epson TW 700 / Motorleinwand 2,50m x 1,40m (16:9) / Marantz SR 3001 / Samsung DVD 1080P7 / LP: Pure Acoustics Dream 77 F Series / Sharp LC 46 X20 / DigiCorder HD S2 / FB: Logitech Harmony 885 / Dvico Slim S1

mcreal

Haudegen

  • »mcreal« ist männlich

Beiträge: 690

Dabei seit: 5. Januar 2008

  • Nachricht senden

973

Samstag, 26. November 2011, 17:42

ja, genau, in Deutschland habe keinen mehr gefunden. Außer eine " U " Variante in Amerika.


Naja,hier und da gibt es das(E) Modell schon noch.Aber dann leider zu völlig überzogenen Preisen. :ccrazy:





Gruß
mcreal

Epson TW 700 / Motorleinwand 2,50m x 1,40m (16:9) / Marantz SR 3001 / Samsung DVD 1080P7 / LP: Pure Acoustics Dream 77 F Series / Sharp LC 46 X20 / DigiCorder HD S2 / FB: Logitech Harmony 885 / Dvico Slim S1

974

Samstag, 26. November 2011, 18:23

Na echt super,was ich hier lese!
Und ich habe mich gefreut,dass ich den 4000er nun schön günstig bekomme,da das neue Modell raus ist! :spank:
Ich wollte eigentlich nächstes Jahr zugreifen!
Was soll denn sowas?


der Stephan






Hobby1000

Jungspund

Beiträge: 11

Dabei seit: 27. November 2011

  • Nachricht senden

975

Mittwoch, 30. November 2011, 22:19

16:9 verbreitern...

Hallo,

ich habe eine Frage zu den möglichen Formatspielereien.

Ich habe eine 21:9 Leinwand. Bei Filmen in 16:9 bleibt immer ein Rest an schlechtem Gefühl, weil noch so viel Leinwand über wäre. Man wünscht sich fortan alles in 21:9.

Bei manchen 16:9 Filmen könnte man oben und unten etwas abschneiden und wäre mit dem Bildinhalten immer noch zufrieden. Avatar soll ja sogar so gedreht worden sein, dass sich die Kerninhalte weitgehend mittig im Bild befinden. Hatte letztens eine Naturdoku eingelegt, da hätte ich für mehr Breite auch mit Beschneidung oben und unten leben wollen.

Mir ist es über das Menü gelungen, vom unteren Teil des Bild etwas mit schwarz zu bedecken um dann aufzuzommen. Und mich 21:9 zu nähern. Die Frage lautet nun: geben es die Einstellmöglichkeiten her, unten UND oben vom Bild etwas auszublenden/zu schwärzen, so dass man nicht allein vom unteren Bereich klauen muss wenn man breiter will?

Ich hoffe die Frage ist verständlich, viel mehr hoffe ich dass es geht und natürlich dass jemand Antwort weiß...

Beste Grüße

Hobby1000

Jungspund

Beiträge: 11

Dabei seit: 27. November 2011

  • Nachricht senden

976

Samstag, 3. Dezember 2011, 15:08

Hallo, hat wirklich keiner eine Idee? Und wenn es nur eine Fehlmeldung ist und ich dann weiß dass es nicht geht? Dann könnte ich mich wieder hinlegen und weiter träumen ;-)

caterham

Lebende Foren Legende

  • »caterham« ist männlich

Beiträge: 1 875

Dabei seit: 1. Dezember 2008

Wohnort: Nähe Ettlingen

  • Nachricht senden

977

Samstag, 3. Dezember 2011, 19:44

Meines Wissens nach geht das nicht, man kann nur unten maskieren - ich habe es aber selber noch nicht ausprobiert. Ich schau mal nach, wenn ich die Kiste später wieder an schalte... :bier:






George Lucas

Besitzer eines der ausgezeichneten, besten Heimkinos der Welt

  • »George Lucas« ist männlich

Beiträge: 8 811

Dabei seit: 5. Juli 2007

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

978

Montag, 5. Dezember 2011, 13:59

Und mich 21:9 zu nähern. Die Frage lautet nun: geben es die Einstellmöglichkeiten her, unten UND oben vom Bild etwas auszublenden/zu schwärzen, so dass man nicht allein vom unteren Bereich klauen muss wenn man breiter will?

Du benötigst eine Blankingfunktion, die rund 1/3 des Bildes kaschiert.
Das kann der AE4000 nicht.

Ich verstehe auch den Sinn nicht, einen 16:9-Film oben und unten zu beschneiden, damit er auf eine 21:9-Leinwand passt.
Gerade das macht das KINO doch aus. Es gibt unterschiedlich "breite" Bildformate.

Wenn dich die freie Fläche auf der 21:9-Leinwand stört, die bei einem 16:9-Film nun mal entsteht, dann kaschiere doch die Leinwand links und rechts - so wie es im KINO schon seit den 1950er Jahren gemacht wird.





Gruß
George Lucas


Mein HEIMKINO
Lumière, ca. 20qm, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X30, Leinwand: Alphaluxx Professionell, 13.3-Lautsprecher-System: Canton THX-S10 + K.C.S. C -218-A THX, Player: Pioneer BDP-51FD, Sony BDP-S790, Toshiba HD-EP35, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, Liker BST 930,

Hobby1000

Jungspund

Beiträge: 11

Dabei seit: 27. November 2011

  • Nachricht senden

979

Montag, 5. Dezember 2011, 19:29

Hallo Ihr beiden,

allerbesten Dank für die Antworten. Ich hake diesen Wunsch also ab und hänge wieder anderen Gedanken nach :-)

Eine Maskierung werde ich noch basteln, dies ist klar.

Anmerken will ich aber noch, dass den Sinn eines Tun doch jeder für sich selbst definieren muss. Mir persönlich nützt es an einem Filmabend in 16:9 wenig, wenn ich weiß, dass noch mehr ginge wenn ich nun aber 21:9-Material einlegen würde und mir theoretisch ein aha-Erlebnis verschaffen könnte weil die Leinwand so schön auffährt. Wie im Kino. 21:9 war nach einem Blick auf die wundervollen Maße der eigenen Leinwand mein neues Lieblingsformat. Da hätte ich nunmal gerne die Filme die es von der Bildzentrierung hergeben hineingedrückt. Und so maximale Bildbreite erzeugt, wann immer möglich.

Der Beamer kann es nicht, insofern können wir die Diskussion hierüber abkürzen.

Nochmals vielen Dank, Gruß und schönen Abend

wdemeter

Mitglied

  • »wdemeter« ist männlich

Beiträge: 36

Dabei seit: 30. Dezember 2002

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

980

Montag, 16. April 2012, 18:40

Hallo beisammen,

hat von euch schon jemand Erfahrung mit dem Lampentausch gemacht? Mein PT-AE4000E hat jetzt etwas über 2500h im ECO-Modus drauf und ich bekomme mittlerweile den Hinweis beim Einschalten, dass die Lampe getauscht werden soll. Die rote LAMP-Anzeige leuchtet ebenfalls.
Im Handbuch ist der Tausch ja einigermaßen ausführlich beschrieben. Auch mit der Erwähnung, dass man dies direkt bei Deckenmontage erledigen kann! Trotzdem die Frage ob ich als technisch halbwegs versierter Mensch hier in irgendwelche Probleme laufen kann? Oder kann man die Lampe noch unbedenklich weiter laufen lassen (ggf. mit Reset des Zählers)? Meinen AE-500 hab ich (afair) bis weit über 5500h (ECO) mit der ersten/einzigen Lampe betrieben! Der funktioniert auch nach wie vor, wie ich an Ostern festgestellt habe - allerdings sind da wohl mittlerweile auch die LCD's defekt, da sich an den Rändern blaue Bereiche bilden.

StarKing

Haudegen

  • »StarKing« ist männlich

Beiträge: 558

Dabei seit: 14. November 2002

Wohnort: Remscheid (NRW)

  • Nachricht senden

981

Donnerstag, 19. April 2012, 22:59

Der Wechsel ist sehr einfach, da musst du dir keine Sorgen machen. Ich würde die Lampe in meinem 4000er erst wechseln wenn sie nicht mehr leuchtet, kann dir aber nicht sagen ob etwas schlimmes passieren kann wenn du es jetzt nicht machst.

wdemeter

Mitglied

  • »wdemeter« ist männlich

Beiträge: 36

Dabei seit: 30. Dezember 2002

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

982

Sonntag, 22. April 2012, 10:31

Danke für die Info! Das Handbuch erwähnt, dass der Projektor nach ca. 2000h (im Normalmodus) nach 10 Minuten in den Bereitschaftsmodus wechselt. Ich nehme an, das wird beim ECO-Modus ähnlich sein und so lange werde ich wohl auch warten. Nichtsdestotrotz werde ich mir die Lampe wohl mal besorgen und vorhalten - nicht dass es mich an einem Wochenende trifft! ;)

983

Montag, 23. April 2012, 18:08

Tschuldigung für dieses verunglückte Zitat, aber das geht am iPhone echt suboptimal.

Frage:
Und mich 21:9 zu nähern. Die Frage lautet nun: geben es die Einstellmöglichkeiten her, unten UND oben vom Bild etwas auszublenden/zu schwärzen, so dass man nicht allein vom unteren Bereich klauen muss wenn man breiter will?

Antwort:
Du benötigst eine Blankingfunktion, die rund 1/3 des Bildes kaschiert.
Das kann der AE4000 nicht.
Ich verstehe auch den Sinn nicht, einen 16:9-Film oben und unten zu beschneiden, damit er auf eine 21:9-Leinwand passt.


Meines Wissens nach kann man aber horizontal und vertikal "maskieren".
Also oben und unten das Bild "beschneiden", und zwar soviel, das es fast reichen sollte einen 16:9 Film wie Avatar in eine 21:9 Cinemascope Leinwand zu projezieren.





„ELUMA-Scope“
Apparet id etiam caeco.(Livius)

efdeluxe

Kaiser

  • »efdeluxe« ist männlich

Beiträge: 1 216

Dabei seit: 4. August 2006

Wohnort: Erfurt

  • Nachricht senden

984

Mittwoch, 6. Juni 2012, 11:38

Hallo.

Ich möchte gern einen wenig gebrauchten Panasonic PT-AE 4000 erwerben.
Er wird mit 200h angegeben. Kann man beim Pana die reelle Laufzeit auslesen?
Meine Befürchtung i9st die, dass der Verkäufer einfach die Lampenlaufzeit zurückgesetzt hat, obwohl der Beamer mehr Stunden
geleistet hat.
Ist das denn möglich?

Gruß David





Pioneer SC-2023 K, JVC DLA-X30, Dreambox HD 800, 2xHeco Mythos Center, Canton Ergo 92DC, 4x Canton Ergo 22, DBA 4xMivoc AW 3000, DCX 2494, T-Amp 1400, Playstation 3,Dune HDTV 303D, Toshiba HD DVD Player HD-E1KE

vauandy

Mitglied

  • »vauandy« ist männlich

Beiträge: 40

Dabei seit: 13. Dezember 2007

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden

985

Mittwoch, 6. Juni 2012, 21:13

Hallo.

Wie du die Stunden auslesen kannst kann ich dir leider nicht sagen. Sollte doch aber möglich sein.
Meinen 4000er habe ich seit herbst 2011, und der hat allerdings auch noch keine 200h gespielt.

Gruß
Andi

efdeluxe

Kaiser

  • »efdeluxe« ist männlich

Beiträge: 1 216

Dabei seit: 4. August 2006

Wohnort: Erfurt

  • Nachricht senden

986

Donnerstag, 7. Juni 2012, 06:25

Danke für die Antwort.
Weiß jemand wie ich das auslesen kann?

Gruß David





Pioneer SC-2023 K, JVC DLA-X30, Dreambox HD 800, 2xHeco Mythos Center, Canton Ergo 92DC, 4x Canton Ergo 22, DBA 4xMivoc AW 3000, DCX 2494, T-Amp 1400, Playstation 3,Dune HDTV 303D, Toshiba HD DVD Player HD-E1KE

caterham

Lebende Foren Legende

  • »caterham« ist männlich

Beiträge: 1 875

Dabei seit: 1. Dezember 2008

Wohnort: Nähe Ettlingen

  • Nachricht senden

987

Donnerstag, 7. Juni 2012, 10:21

Über die Fernbedienung - im untersten Menu-Punkt steht ganz unten die Betriebsdauer - ob man das irgendwie reseten kann weiß ich nicht (also über irgendein Service-Menu oder so - ein normaler user kann das nicht ohne weiteres löschen). :thumbs:






efdeluxe

Kaiser

  • »efdeluxe« ist männlich

Beiträge: 1 216

Dabei seit: 4. August 2006

Wohnort: Erfurt

  • Nachricht senden

988

Donnerstag, 7. Juni 2012, 10:47

Alles klar. Ich danke für die Info.

Gruß David





Pioneer SC-2023 K, JVC DLA-X30, Dreambox HD 800, 2xHeco Mythos Center, Canton Ergo 92DC, 4x Canton Ergo 22, DBA 4xMivoc AW 3000, DCX 2494, T-Amp 1400, Playstation 3,Dune HDTV 303D, Toshiba HD DVD Player HD-E1KE

vauandy

Mitglied

  • »vauandy« ist männlich

Beiträge: 40

Dabei seit: 13. Dezember 2007

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden

989

Donnerstag, 7. Juni 2012, 22:35

Auf Null stellen ist kein Problem.
In der Anleitung wird doch beschrieben wie die Betriebszeit zurückgesetzt wird.

efdeluxe

Kaiser

  • »efdeluxe« ist männlich

Beiträge: 1 216

Dabei seit: 4. August 2006

Wohnort: Erfurt

  • Nachricht senden

990

Freitag, 8. Juni 2012, 06:09

Kann man nun die Betriebsdauer zurücksetzen oder nur die Lampenlaufzeit?

Die Betriebsdauer sollte man ja eigentlich nicht einfach so zurücksetzen können.....

Gruß David





Pioneer SC-2023 K, JVC DLA-X30, Dreambox HD 800, 2xHeco Mythos Center, Canton Ergo 92DC, 4x Canton Ergo 22, DBA 4xMivoc AW 3000, DCX 2494, T-Amp 1400, Playstation 3,Dune HDTV 303D, Toshiba HD DVD Player HD-E1KE

George Lucas

Besitzer eines der ausgezeichneten, besten Heimkinos der Welt

  • »George Lucas« ist männlich

Beiträge: 8 811

Dabei seit: 5. Juli 2007

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

991

Freitag, 8. Juni 2012, 08:05

Im allgemein zugänglichen Usermenü kann nur die Lampenlaufzeitanzeige resettet werden. Das macht Sinn, weil der Projektor ansonsten nach rund 2000 Stunden im hohen (oder 3000 Stunden im Eco) Lampenmodus nicht mehr genutzt werden kann. Ist diese Lampenlaufzeit erreicht, schaltet sich der Panasonic nämlich ab, damit keine Schäden entstehen, die ihre Ursache in einer defekten Lampe haben.
Nach dem Lampenwechsel muss der Lampenzähler daher auf 0 Stunden resettet werden. Mutige tun das auch, wenn die Anzeige aufleuchtet, dass die Lampe gewechselt werden muss, und brennen die Lampe weiter runter.

Im Servicemenü kann die reale Betriebsstundenzeit ausgelesen werden, unabhängig von der Lampenlaufzeitanzeige im Usermenü. Meines Wissens kann die echte Betriebsstundenanzeige im Servicemenü nicht ohne Weiteres resettet werden.





Gruß
George Lucas


Mein HEIMKINO
Lumière, ca. 20qm, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X30, Leinwand: Alphaluxx Professionell, 13.3-Lautsprecher-System: Canton THX-S10 + K.C.S. C -218-A THX, Player: Pioneer BDP-51FD, Sony BDP-S790, Toshiba HD-EP35, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, Liker BST 930,

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »George Lucas« (8. Juni 2012, 09:50)


efdeluxe

Kaiser

  • »efdeluxe« ist männlich

Beiträge: 1 216

Dabei seit: 4. August 2006

Wohnort: Erfurt

  • Nachricht senden

992

Freitag, 8. Juni 2012, 08:54

Danke George für die aufschlussreiche Info.
Kommt man den in das Servicemenü? Wenn ja wie? Gerda was gefunden:

Power On/Off Button ->Pfeil Rechts (Cancel) -> Pfeil Oben -> Pfeil Unten
Pfeil Oben -> Pfeil Unten -> Enter

Komme ich so in das Menü?

Ich möchte einfach bei einem gebrauchten Gerät vermeiden, dass ich übers Ohr gehauen werde.

Gruß David





Pioneer SC-2023 K, JVC DLA-X30, Dreambox HD 800, 2xHeco Mythos Center, Canton Ergo 92DC, 4x Canton Ergo 22, DBA 4xMivoc AW 3000, DCX 2494, T-Amp 1400, Playstation 3,Dune HDTV 303D, Toshiba HD DVD Player HD-E1KE

vauandy

Mitglied

  • »vauandy« ist männlich

Beiträge: 40

Dabei seit: 13. Dezember 2007

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden

993

Freitag, 8. Juni 2012, 12:55

Auf Null stellen ist kein Problem.
In der Anleitung wird doch beschrieben wie die Betriebszeit zurückgesetzt wird.


Sorry. :bier:
Da habe ich mich etwas verkehrt ausgedrückt.
Ersetze "Betriebszeit" durch Lampenbetriebstunden.

wdemeter

Mitglied

  • »wdemeter« ist männlich

Beiträge: 36

Dabei seit: 30. Dezember 2002

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

994

Sonntag, 17. Juni 2012, 11:00

Power On/Off Button ->Pfeil Rechts (Cancel) -> Pfeil Oben -> Pfeil Unten
Pfeil Oben -> Pfeil Unten -> Enter

Komme ich so in das Menü?

Ja, damit kommst du in ein Menü, dass erweiterte Informationen "herausrückt":
Status zeigt dir u.a. die Seriennummer des Geräts sowie die Softwareversionen der unterschiedlichen Komponenten.
Self Check zeigt dir u.a. die Gesamtlaufzeit des Gerätes an, die Anzahl der Lampenresets sowie die Laufzeiten der letzten drei Lampen(resets). Diese Variante von Self Check ist damit auch ausführlicher als die Variante unter Menü -> Option -> Enter (3 sec. gedrückt halten).

Wie weit diese Werte aber durch anderweitige (versteckte) Servicemenüs oder Serviceschnittstellen manipulierbar sind, kann ich dir nicht sagen.

efdeluxe

Kaiser

  • »efdeluxe« ist männlich

Beiträge: 1 216

Dabei seit: 4. August 2006

Wohnort: Erfurt

  • Nachricht senden

995

Sonntag, 17. Juni 2012, 14:33

Ok, danke dir für die Antwort :]

Ich werde es ja dann kommende Woche sehen.

Gruß David





Pioneer SC-2023 K, JVC DLA-X30, Dreambox HD 800, 2xHeco Mythos Center, Canton Ergo 92DC, 4x Canton Ergo 22, DBA 4xMivoc AW 3000, DCX 2494, T-Amp 1400, Playstation 3,Dune HDTV 303D, Toshiba HD DVD Player HD-E1KE

Eismann

Haudegen

Beiträge: 638

Dabei seit: 23. Juni 2008

Wohnort: OL

  • Nachricht senden

996

Donnerstag, 27. September 2012, 10:30

Welche verzögerung beim Ton für Frame Corretion einstellen

Hallo beisammen,

kann mir jemand auf die Schnelle sagen wie hoch ich die Verzögerung beim Ton (LipSync) einstellen muß wenn ich beim Panna Frame Corrction im Modus 1, 2 oder 3 eingestellt habe?

Derzeit fahre ich Ihn im Modus 2 und haben den Ton um 15 ms verzögert. Gestern dachte ich aber mal wieder das es nicht wirklich passt. 20ms sind dann aber schon zu viel.

Vielen Dank
Stefan






Benny

König

  • »Benny« ist männlich

Beiträge: 937

Dabei seit: 10. Dezember 2002

Wohnort: München

  • Nachricht senden

997

Donnerstag, 27. September 2012, 14:06

Hallo

Genaue Werte kann ich dir leider nicht nennen, aber ich kann dir einen Vergleichswert aus meinen letzten 2 Projektoren aufzeigen.
Da mein Receiver von Onkyo den Lipsync automatisch erledigt bzw. vom Anzeigegerät übermittelt bekommt, wurde mir das manuelle Einstellen bisher erspart.

Beim Epson TW-5500 waren es ca. 120ms und beim jetzigen X30 sind es auch so um die 110ms.


Aus den Werten schließe ich aber, dass fast alle neue Projektoren einen 3 stelligen Verzögerungswert benötigen.

Warum das bei dir schon gefühlt zwischen 15 und 20ms nicht wirklich passt kann ich nicht sagen, aber das hängt wohl auch von den weiteren Geräten innerhalb der Wiedergabekette ab.





Gruß Benny

Eismann

Haudegen

Beiträge: 638

Dabei seit: 23. Juni 2008

Wohnort: OL

  • Nachricht senden

998

Donnerstag, 27. September 2012, 15:12

Du sprichst grade ein interessante Funktion an.

Auch bei meinem Yamaha Receiver kann man den LipSync auf "Automatisch" stellen. Hab aber keine Ahnung ob der Panasonic zum Yamaha kompatibel ist.

Müßte ich mal testen ob sich die einstellungen ändern wenn ich die Frame Correction verändere.

Gruß
Stefan






999

Donnerstag, 13. Dezember 2012, 08:55

Hallo zusammen,

ich brauche eure Hilfe zur Cinemascopefunktion des AE4000.

Meine Leinwand hat eine Maße von 3m x 1,29m. Der Beamer steht horizontal mittig zur Leinwand auf einem Regal.
Abstand zur Leinwand sind ca. 4,5m.

Die Lensshifträdchen wurden in "Nullstellung" gestellt.

Vertikal ist der Beamer leicht unter dem oberen Leinwandrahmen.

Versuche ich nun das 16:9 Bild in meine Leinwand zu bekommen. Habe ich zur unteren Seite meiner Leinwand gut 30 cm Platz. Ich kann diese 30 cm
nicht mit dem digitalen Lensshift ausfüllen. Das Bild bewegt sich mit dem digitalen Lensshift nur nach oben nicht aber wie ich es benötige nach unten.

Habe den Beamer danach auch einem auf den Kopf gestellt, da ich dachte so die Leinwand zu füllen aber auch hier konnte ich das Bild mit dem digitalen Lensshift
nicht nach unten schieben.

Zu Testzwecken habe ich den Beamer horizontal und vertikal mittig zur Leinwand aufgestellt (wie früher einen Diaprojektor). So funktioniert alles prima.
Aber die Aufstellung ist so unmöglich weil ich mich dann nicht mehr mittig zu meiner Leinwand hinsetzen kann. :sad:

Ich weiß einfach nicht was ich falsch machen.

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Gruss
flashback

P.s. Ich hoffe ihr versteht mein Problem. :]

Frini

Routinier

Beiträge: 428

Dabei seit: 7. November 2011

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

1 000

Donnerstag, 13. Dezember 2012, 09:44

HAllo,
ich habe eine identische Aufstellung.
Habe zuerst das 16:9 Bild auf die Leinwand geworfen. Den vertikalen Lensshift habe ich jedoch benutzt um das Bild in der Höhe genau einzupassen.
Danach habe ich den Beamer auf 21:9 aufgezoomt. Und dann mit dem digitalen Lensshift das Bild auf die entsprechende Höhe verschoben. Ich glaub das waren bei mir -32 oder so.

Die Einstellungen werden dann nach dem abspeichern automatisch bei einem Formatwechsel durchgeführt.