Sie sind nicht angemeldet.

Alle Foren als gelesen markieren

Zum ersten ungelesenen Beitrag

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Beisammen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jogi73

Lebende Foren Legende

  • »jogi73« ist männlich

Beiträge: 1 995

Dabei seit: 12. Juli 2007

Wohnort: SAD

  • Nachricht senden

81

Freitag, 1. August 2008, 20:22

Wie wäre es einfach mal nur mit warmen Wasser und den Fleck mit einem Schwamm tupfen nicht reiben.

Ist die Stelle nur Optisch anders oder auch wenn Du mit den Fingern fühlst, die Beschichtung noch OK?





Gruß Jogi

...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::...

koehler

Doppel-As

  • »koehler« ist männlich

Beiträge: 158

Dabei seit: 31. Januar 2007

  • Nachricht senden

82

Dienstag, 5. August 2008, 23:49

Ich danke euch allen vielmals für eure Antworten!
Ich war echt sehr geschickt und traurig und dachte ich hätte die Leinwand ruiniert :-(

Echt toll wenn man hier eine solch gute Möglichkeit hat mit Gleichgesinnten zu kommunizieren die sich echt auskennen.

Die Cinescreen ist ja zur Zeit recht günstig - ums Geld wäre es mir daher gar nicht so arg - aber ich habe die Leinwand schwarz eingefärbt (also das Gehäuse) und die Montage war für mich als Laien auch nicht einfach.....

Aber ich kann Entwarnung geben:
Ich habe den Fleck so halbwegs raus bekommen.
Mit Wasser und Co. ging da gar nix.... Ich dachte es mir ja fast, da der Fleck wie ich meine eine chemische Geschichte ist.

Jedenfalls habe ich mit FILMREINIGER die Verfärbung so halbwegs raus gebracht.
Man sieht auf der weißen Leinwand zwar immer noch einen Schimmer - aber im Filmbetrieb selbst beim genauen hinsehen gar nichts mehr!

Also nochmalf vielen Dank für die Antworten! Ich war echt ratlos und bin froh dass ich mit nem blauen Auge davon gekommen bin.

Wenn sowas wieder ist kann ich nur warmes Prilwasser oder eben Filmreiniger empfehlen!

maxi019

Kaiser

  • »maxi019« ist männlich

Beiträge: 1 431

Dabei seit: 5. Juni 2005

Wohnort: Tulln an der Donau

  • Nachricht senden

83

Mittwoch, 6. August 2008, 08:47

Hallo!!


Na dann bin ich froh dass du sie retten hast können!!!!! Und wer weiss viell. braucht ja auch wer mal auf einer hochwertigen LW einen Filmreiniger und weiss dies jetzt!!!

Aber zum Glück hab ich keine Tiere(Fliegen und co) bei mir im Kino .



lg maxi

Voice

Doppel-As

Beiträge: 156

Dabei seit: 18. Juni 2008

  • Nachricht senden

84

Dienstag, 6. Januar 2009, 19:52

Wie und wie oft reinigt Ihr eure Leinwand

Ja die Überschrift sagt ja schon alles. Habe einen Nichtraucherhaushalt und wische natürlich auch regelmäßig Staub aber nach einer gewissen Zeit sollte man so eine große Fläche ja auch mal säubern...;-)

Wie macht Ihr das?

85

Dienstag, 6. Januar 2009, 20:03

Ich staube die Leinwand nur trocken mit einem antistatischen Staubwedel alle paar Monate ab.
Ich habe noch nie Flecken o.ä. gehabt, so daß Schwamm und Seife nicht nötig waren....

the matrix

Foren Veteran

  • »the matrix« ist männlich

Beiträge: 4 107

Dabei seit: 14. August 2007

Wohnort: Im Keller

  • Nachricht senden

86

Dienstag, 6. Januar 2009, 20:12

Zitat

Original von Drogo
Ich staube die Leinwand nur trocken mit einem antistatischen Staubwedel alle paar Monate ab.
Ich habe noch nie Flecken o.ä. gehabt, so daß Schwamm und Seife nicht nötig waren....


DITO





Gruß Stevie

BAU DER MATRIX CINELOUNGE
Bitte warten ... Rest wird geladen‎

Mayday

Lebende Foren Legende

  • »Mayday« ist männlich

Beiträge: 1 768

Dabei seit: 12. Februar 2002

Wohnort: Springe

  • Nachricht senden

87

Dienstag, 6. Januar 2009, 20:18

Meine habe ich noch nie sauber gemacht, war aber auch bis dato nicht nötig.

Außer.... :puke: , da ja. :biggrin:





Gruß Alex :)

geraldschmid

Foren Veteran

  • »geraldschmid« ist männlich

Beiträge: 11 078

Dabei seit: 3. Juni 2002

Wohnort: Wien XX

  • Nachricht senden

88

Dienstag, 6. Januar 2009, 20:29

Hallo,

ich hab meine LW jetzt ca. 6 1/2 Jahre und habe sie noch nie gereinigt.

Gerald





Virtus in actione consistit!

Michael

Kaiser

  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 1 302

Dabei seit: 11. Januar 2006

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

89

Dienstag, 6. Januar 2009, 20:46

Hallo :)

Meine müsste etwa 4 Jahre alt sein: Noch nie geputzt.
Lediglich ein paar Spinnweben entfernt und einmal ´nen Marienkäfer weggejagt ;)





Liebe Grüße
~Michael~

Wenn sich die Kunden angewöhnen erst dann Produkte zu kaufen, wenn diese
zumindest relativ gut funktionieren, dann wird auch solche Ware angeboten!


°

holzwurm

Haudegen

  • »holzwurm« ist männlich

Beiträge: 641

Dabei seit: 5. Juni 2003

Wohnort: Gouda-Weitwurfzone

  • Nachricht senden

90

Dienstag, 6. Januar 2009, 22:00

In 5 Jahren genau 1x weil Fliegen an ein paar Stellen den Schwarzwert punktuell erhöht haben.

Gruss
Dietmar

Frank H.

Foren Veteran

Beiträge: 7 516

Dabei seit: 29. September 2001

Wohnort: Hitdorf

  • Nachricht senden

91

Dienstag, 6. Januar 2009, 22:52

Öhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh. gar nicht. :lol:

Frank H.





Panasonic TX-P65VT50, Yamaha RX-V3800, Toshiba XE-1, Panasonic DMP-BDT310, PS3 slim

Thechnor

Foren Veteran

  • »Thechnor« ist männlich

Beiträge: 2 656

Dabei seit: 7. März 2005

  • Nachricht senden

92

Dienstag, 6. Januar 2009, 22:56

Hallo,

meine normale Leinwand habe ich noch nie gereinigt.
Eine alte Dia-Leinwand aus richtigem Leinentuch einmal, und zwar im Garten mit viel Wasser aus dem Schlauch und der bleichenden Wirkung der Sommersonne. Der Unterschied zwischen gereinigt und ungereinigter Stelle (am Aufroller) war gigantisch.

Gruß
Thechnor

moonaudio

Jungspund

  • »moonaudio« ist männlich

Beiträge: 17

Dabei seit: 3. Dezember 2006

  • Nachricht senden

93

Dienstag, 6. Januar 2009, 23:09

hab ne motorleinwand auf 2,44m breite

lohnt sich das? immerhin ist sie 98% der zeit eingefahren

Wie schafft man das denn großflächig, ohne das es weisse flecken gibt





Ein Heimkino ist die beste Möglichkeit, seine sozialen Kontakte auf das Nötigste zu beschränken.

94

Dienstag, 6. Januar 2009, 23:28

Putzen? Ich bin ein Mann!! >>set machomode:off<<

Nein, lästig sind im Sommer Mücken, die durchs Fenster kommen, sich beim nächtlichen Kinoabend auf die Leinwand setzen und beim Aufrollen ihr Leben lassen. Muss ich dann immer vorsichtig mit dem Stanleymesser anheben und entfernen.
Einmal hat sich ein Falter verewigt, der mit seinen staubigen Flüglen (und seinen Innereien) einen hartnäckigen Klecks hinterlassen hat - war mit einer vorsichtigen Bearbeitung mit Schwamm, leichter Seifenlauge und danach klarem Wasser aber auch kein Problem.

Ko-Ki

Haudegen

  • »Ko-Ki« ist männlich

Beiträge: 716

Dabei seit: 11. Februar 2007

Wohnort: Witten

  • Nachricht senden

95

Mittwoch, 7. Januar 2009, 07:53

Hi,

Rollo-Leiwand + kein Rauchen mehr in der Wohnung = niemals Leinwand reinigen :jump:

Lars





Wer kämpft, kann verlieren - wer nicht kämpft, hat schon verloren!!!

ThomyK

Doppel-As

  • »ThomyK« ist männlich

Beiträge: 152

Dabei seit: 20. Dezember 2008

Wohnort: Niefern-Öschelbronn

  • Nachricht senden

96

Mittwoch, 7. Januar 2009, 09:48

RE: Wie und wie oft reinigt Ihr eure Leinwand

Hi


ich hatte diese Frage meinem Leinwandhersteller gestellt, nachdem ich auch das Problem mit den "eingerollten" Mücken hatte. Mir wurde gesagt: Nur die betroffene Stelle leicht feucht behandeln, großflächig kann die LW nach dem feuchten Säubern fleckig auftrocknen.

Gruß Thomas

cerberus

Doppel-As

  • »cerberus« ist männlich

Beiträge: 223

Dabei seit: 10. Dezember 2006

Wohnort: Niedernhausen Engenhahn

  • Nachricht senden

97

Mittwoch, 7. Januar 2009, 09:50

Hallo Zusammen,

ich kümmer mich nur um die toten Fliegen, das hat bisher genügt.
Abkratzen und mit feuchtem Tuch nachbehandeln und fertig.
Geraucht wir Zuhause allerdings nicht.

Gruß Mirco





Gruß Mirco

lottot

Doppel-As

  • »lottot« ist männlich

Beiträge: 180

Dabei seit: 18. Januar 2008

Wohnort: Berlin-Friedenau

  • Nachricht senden

98

Mittwoch, 7. Januar 2009, 09:52

Leinwand reinigung ?
hmm mal überlegen........
haben wir noch nie gemacht.

/spass\\Wenn schmutzig, kaufen wir eine neue :silly:





Beam:Mitsu HC6000 AV-Rec:Onkyo TX-SR876
Play:PS3 160GB u WII Plasma:Panasonic 42
Screen:CinescreenV5 2,2x1,2 BRPana DMP-BD35
SAT:Topf7700HSCI LS:HecoV700/300/100 Velodyne cht-10q

Red Goose

Routinier

  • »Red Goose« ist männlich

Beiträge: 324

Dabei seit: 6. April 2004

Wohnort: SB

  • Nachricht senden

99

Donnerstag, 8. Januar 2009, 07:50

Die Leinwand selbst wurde in gut sechs Jahren erst einmal gereinigt. Also mit einem Staubwedel vom Staub befreit. Allerdings wird der schwarze Rahmen (zumindest an den leicht erreichbaren Stellen) ein bis zweimal im Jahr abgestaubt.

Gruß,
Goose

Jojo H.

Foren Veteran

  • »Jojo H.« ist männlich

Beiträge: 4 482

Dabei seit: 22. Dezember 2002

Wohnort: D-Oberkassel

  • Nachricht senden

100

Donnerstag, 8. Januar 2009, 08:02

Ich habe auf meiner Rahmenleinwand lediglich mal Staub geputzt, das Tuch habe ich bisher noch nie gereinigt da ich auch bisher keinerlei Verschmutzungen hatte, ich hoffe das bleibt auch so!

Gruß Jojo





SOUND: Denon AVR-3311 * Front Canton GLE 490 * Center Canton GLE 455 * Surround Canton GLE 470 * Sub Canton AS 125
VISION: JVC DLA-X3 * Framestar Samt 16:9 * Mede8er MED600X3D * Oppo BDP-93

amazeroth

Routinier

  • »amazeroth« ist männlich

Beiträge: 373

Dabei seit: 20. Dezember 2002

Wohnort: Elsdorf (Raum Köln)

  • Nachricht senden

101

Donnerstag, 8. Januar 2009, 13:15

Ich habe meine Rahmenleinwand mit Operafolie seit ca. 4 Jahren und habe sie zweimal in dieser Zeit gesäubert mit einem feuchten Lappen.
Anlaß war aber jedes Mal der jeweilige Umzug, ansonsten habe ich bislang noch keine auffällige Verschmutzung bemerkt.
Bin ebenfalls Nichtraucher.





"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." (Oscar Wilde)

benzol

Routinier

  • »benzol« ist männlich

Beiträge: 303

Dabei seit: 14. September 2003

Wohnort: OWL

  • Nachricht senden

102

Donnerstag, 8. Januar 2009, 13:41

Hallo,

ich habe meine Leinwand auch noch nie greinigt. Ich bin allerdings mit der Leinwand umgezogen was zu einer ässerlichen (Gehäuse) Reinigung geführt hat.

Ansonsten ist das Tuch auch grau und so wäre es wohl auch rech schwer den Staub zu sehen.

Gruss

Benzol





----
Life's too short and you can't take it with you, so do your best to spend it all now

GuBen2

Kaiser

  • »GuBen2« ist männlich

Beiträge: 1 019

Dabei seit: 17. Januar 2001

Wohnort: Lüneburg

  • Nachricht senden

103

Donnerstag, 8. Januar 2009, 16:54

Hi,

bei perforierten Leinwänden ist das Putzen definitiv ein Thema. Bei meiner kann man mit zunehmendem Alter die Rahmenstruktur während des Films erkennen. Als die Leinwand neu war, war das definitiv nicht der Fall.

Die Lieferant für das Cheap-Trick Tuch hat angegeben, dass das Tuch alle 4 Wochen mit einem Microfasertuch nebelfeucht abgewischt werden sollte. Na ja - ich habe das natürlich auch nicht gemacht. Jetzt ist das Tuch ca. 1 Jahr alt und so langsam kommt wieder die Rahmenstruktur durch - werde also mal putzen und berichten.





Gruß
Guido
__________________
Bild: JVC DLA HD-1 auf Cheap Trick 3m 16:9 mit Toshiba EP-35, PS3, Pace-Sat
Ton: 3x Visaton CT200, 4x Nubert RS6, 2x Img 11K'' Subs, 2x BK², 2x Quake, 2x aktiv Subs an Onkyo TX DS-876
Kino: 3x6m, HTPC

mcreal

Haudegen

  • »mcreal« ist männlich

Beiträge: 690

Dabei seit: 5. Januar 2008

  • Nachricht senden

104

Donnerstag, 8. Januar 2009, 22:17

Zitat

Original von AL1969
Nein, lästig sind im Sommer Mücken, die durchs Fenster kommen, sich beim nächtlichen Kinoabend auf die Leinwand setzen und beim Aufrollen ihr Leben lassen. Muss ich dann immer vorsichtig mit dem Stanleymesser anheben und entfernen.


Also dagegen hilft wohl ein Insektenschutzvorhang vor der LW :lol: :lol:

Reinigung?
Also ich habe meine LW erst nen Jahr,von daher...noch nie gemacht.





Gruß
mcreal

Epson TW 700 / Motorleinwand 2,50m x 1,40m (16:9) / Marantz SR 3001 / Samsung DVD 1080P7 / LP: Pure Acoustics Dream 77 F Series / Sharp LC 46 X20 / DigiCorder HD S2 / FB: Logitech Harmony 885 / Dvico Slim S1

Zervix

Kaiser

  • »Zervix« ist männlich

Beiträge: 1 246

Dabei seit: 15. Dezember 2006

Wohnort: In der Schweiz

  • Nachricht senden

105

Freitag, 9. Januar 2009, 08:30

Hallo,

ich habe eine Bildwand aus ScreenGoo Farbe. Da sie fest montiert ist, staube ich sie auch einmal im Monat ab. Eigentlich immer, wenn neuer Besuch kommt um einmal FullHd zu erleben.

Gruss
Zervix

139Philipp

Doppel-As

  • »139Philipp« ist männlich

Beiträge: 131

Dabei seit: 26. Oktober 2009

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

106

Samstag, 10. November 2012, 19:47

Leinwand reinigen

Hallo,

mal vor allem auch eine Warnung für alle. Nachdem ich die Leinwand (Rabenring Blackout) wieder aufgebaut hatte, sind da auf der nahen Distanz schon so einige `"Fliegenschisse" aufgefallen. 8o Hab ich dann natürlich mit einem Schwämmchen entfernt (diese gelben mit rauer schwarzer Seite, also mit der schwarzen Seite). Die Pünktchen sind auch wohl weggegangen, aber ich fürchte ich habe mir damit "Shading" geholt, jedenfalls hat bei weißen Stellen der Beamer jetzt dunklere Stellen, ich gehe einem Zusammenhang aus.

Soll ich da jetzt überall mal mit dem Schwämmchen drüber oder mache ich das damit nur noch schlimmer? Oh mann, eine Baustelle nach der anderen...

Philipp

volverine

Foren Veteran

  • »volverine« ist männlich

Beiträge: 3 386

Dabei seit: 9. April 2004

Wohnort: Mitten im Pott.......

  • Nachricht senden

107

Sonntag, 11. November 2012, 10:41

...............Hab ich dann natürlich mit einem Schwämmchen entfernt (diese gelben mit rauer schwarzer Seite, also mit der schwarzen Seite). Die Pünktchen sind auch wohl weggegangen, aber ich fürchte ich habe mir damit "Shading" geholt, jedenfalls hat bei weißen Stellen der Beamer jetzt dunklere Stellen, ich gehe einem Zusammenhang aus.

Du dürftest mit deiner Reinigung die Oberfläche der Leinwand "stumpf" geputzt haben, so dass bei bei Kameraschwenks (beim Fußball z.B.) immer eine dunkle Stelle (auf dem Rasen) vorhanden ist, welche aber nicht mitwandert.
Gehe mal mit dem Finger über die betreffenden Stellen und fühle mal, ob diese nicht nur "optisch stumpf" sondern auch fühlbar aufgeraut sind.


Soll ich da jetzt überall mal mit dem Schwämmchen drüber oder mache ich das damit nur noch schlimmer?

Ja, es wird damit nur schlimmer! Diese Art der Reinigung ist etwas für Töpfe oder sonstige Küchenartikel!

"Jetzt wo das Kind in den Brunnen gefallen ist": Abhilfe könnte folgendes schaffen - ( Nur ! ) die betroffenen und stumpfen Stellen vorsichtig und solange hiermit bearbeiten, bis kein optischer Unterschied mehr zu erkennen ist (ein guter Vergleich/ Test ist meines Erachtens Fußball mit entsprechenden Kameraschwanks) :


Cockpittücher


Diese Cockpit-Tücher hinterlassen eine "speckige" (Schutz-)Schicht, dadurch wird die stumpfe Stelle wieder "glänzend"..............





Ich "liebe" meinen Darbee! :wink: Gruß volverine

geraldschmid

Foren Veteran

  • »geraldschmid« ist männlich

Beiträge: 11 078

Dabei seit: 3. Juni 2002

Wohnort: Wien XX

  • Nachricht senden

108

Sonntag, 11. November 2012, 14:44

Ich habe meine Leinwand jetzt gut 10 Jahre und habe sie noch nie richtig gereinigt.

Ein paar ganz winzige dunkle Flecken (Fliegenschiss?) habe ich mit einem feuchten Tuch ganz vorsichtig entfernt.

Gerald





Virtus in actione consistit!

139Philipp

Doppel-As

  • »139Philipp« ist männlich

Beiträge: 131

Dabei seit: 26. Oktober 2009

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

109

Sonntag, 11. November 2012, 16:30

Du dürftest mit deiner Reinigung die Oberfläche der Leinwand "stumpf" geputzt haben, so dass bei bei Kameraschwenks (beim Fußball z.B.) immer eine dunkle Stelle (auf dem Rasen) vorhanden ist, welche aber nicht mitwandert.
Gehe mal mit dem Finger über die betreffenden Stellen und fühle mal, ob diese nicht nur "optisch stumpf" sondern auch fühlbar aufgeraut sind.

Ja, ganz genau. Die Stellen sind dunkler. Und ja bei Kameraschwenks mit weißem Hintergrund (Himmel) fallen sie halt auf. Fußball hab ich jetzt noch nicht wieder drauf geschaut, aber ich kenne Fußball auf LED-Fernseher (mit Banding)... Und ja ich hab n paar aufgenommene Spiele zum Testen.

Allerdings sind die Stellen nicht rauer, sondern glatter. Wenn ich mit dem Finger drüber streife, geht es dort leichter als vorher oder nachher. Passt das ins Bild?

Soll ich da jetzt überall mal mit dem Schwämmchen drüber oder mache ich das damit nur noch schlimmer?

Ja, es wird damit nur schlimmer! Diese Art der Reinigung ist etwas für Töpfe oder sonstige Küchenartikel![/quote]
Jetzt bin ich schlauer. :verlegen:

Zitat

"Jetzt wo das Kind in den Brunnen gefallen ist": Abhilfe könnte folgendes schaffen - ( Nur ! ) die betroffenen und stumpfen Stellen vorsichtig und solange hiermit bearbeiten, bis kein optischer Unterschied mehr zu erkennen ist (ein guter Vergleich/ Test ist meines Erachtens Fußball mit entsprechenden Kameraschwanks) :


Cockpittücher


Diese Cockpit-Tücher hinterlassen eine "speckige" (Schutz-)Schicht, dadurch wird die stumpfe Stelle wieder "glänzend"..............

Danke für den Tipp! Das hört sich vielversprechend an. Aber es gibt verschiedenste dieser Cockpittücher in matt oder glänzed. Ist das egal? Aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert, weil ein neues Tuch kostet ein Vielfaches und noch viel mehr graut es mich vor den Kunststoff-Ausdünstungen der ersten Tage. :(

Bekäme man die Beschichtung auch wieder ab gesetzt den Fall es würde den Shading-Effekt verstärken?

110

Sonntag, 11. November 2012, 16:56

Also den Reinigungshinweis zur Cheaptrick habe ich ehrlich anscheinend überlesen... Ich mache meine CT ungefähr. einmal im Jahr mit einem Mikrofaserstaubwedel sauber, aber auch eher auf Verdacht.

Einen Unterschied hab ichnehrlich bemerken können.





Tschau

____________________
(____________
_______________) t e f a n

Mein Kino: MinMAX

...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::...

didl

Routinier

  • »didl« ist männlich

Beiträge: 473

Dabei seit: 12. Mai 2009

Wohnort: Am Bodensee/Vbg.

  • Nachricht senden

111

Sonntag, 11. November 2012, 20:10

Hallo,

ich hab meine jetzt ca. 4 Jahre und natürlich um des Umwelt gedanken genüge zu tun, noch nie geputzt.


Möge der Staub mit mir sein! :biggrin:

Erni127

Eroberer

Beiträge: 68

Dabei seit: 10. März 2005

Wohnort: Bei Köln

  • Nachricht senden

112

Montag, 12. November 2012, 08:42

Habe schon mal die Hinterlassenschaften von Fliegen entfernt aber sont nie etwas gemacht!

schuby 74

Foren-As

  • »schuby 74« ist männlich

Beiträge: 82

Dabei seit: 3. April 2009

Wohnort: lingen

  • Nachricht senden

113

Dienstag, 12. März 2013, 10:27

Leinwandtuch Reinigen

Hallo !!!
Hat jemand von Euch einen Tipp wie ich ein Leinwandtuch reinige ??
Ich habe das Problem die Gesamte Fläche meiner Leinwand ein wenig "vergilbt"
aussieht ! Ich will da nicht von vornherein mit einem scharfen Reiniger ran !
Vielleicht hat schon jemand Erfahrung....Danke im vorraus!!

Ps. Nichtraucherhaushalt!!

Gruß...Schuby!!!

George Lucas

Besitzer eines der ausgezeichneten, besten Heimkinos der Welt

  • »George Lucas« ist männlich

Beiträge: 8 811

Dabei seit: 5. Juli 2007

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

114

Dienstag, 12. März 2013, 11:17

Bildwandreinigung!

Heutige Bildwände besitzen in aller Regel Weich- und Weißmacher. Diese gehen im Laufe der Zeit raus, und die Bildwände "vergilben". Eine Reinigung kann daher die Gelbverfärbung nicht beseitigen, die Bildwand kann nur ausgewechselt werden.

Darüber hinaus setzen sich Haustaub und andere Ablagerungen aus dem "täglichen Leben" auf der Bildwand ab. Wenn das nicht gerade große Blutflecken von frisch erschlagenen Mücken sind, würde ich von einer Reinigung absehen. In der Regel sind die Bildwände "fleckig" nach einer Reinigung, weil Verschmutzungen kaum gleichmäßig entfernt werden können. Ich habe mir auf diese Weise damals eine Bildwand ruiniert.





Gruß
George Lucas


Mein HEIMKINO
Lumière, ca. 20qm, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X30, Leinwand: Alphaluxx Professionell, 13.3-Lautsprecher-System: Canton THX-S10 + K.C.S. C -218-A THX, Player: Pioneer BDP-51FD, Sony BDP-S790, Toshiba HD-EP35, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, Liker BST 930,

schuby 74

Foren-As

  • »schuby 74« ist männlich

Beiträge: 82

Dabei seit: 3. April 2009

Wohnort: lingen

  • Nachricht senden

115

Dienstag, 12. März 2013, 18:05

Danke George Lucas!
Dann werde ich das erst gar nicht versuchen sondern wohl
oder übel,mir ein neues Tuch besorgen!!

Gruß....Schuby!!!!

Tom S.

Haudegen

  • »Tom S.« ist männlich
  • »Tom S.« wurde gesperrt

Beiträge: 625

Dabei seit: 22. Februar 2008

Wohnort: Rheinland

  • Nachricht senden

116

Mittwoch, 13. März 2013, 10:01

Wie würde man die Halbwertzeit einer Leinwand generell einstufen?

Klar, kommen je nach Umgebung die Umwelteinflüsse mit zum tragen, aber einmal unter optimalen Bedingungen - schwarzes Loch ohne Tageslicht - würde ich mal von einer Standzeit von mindestens mal fünfzehn Jahren ausgehen.
Wie komme ich darauf?
Hierzu möchte ich die Folie von Spanndecken anführen, hier gibt es je nach Hersteller genau diese fünfzehn Jahre Garantie auf diese Art Tuch, und das befindet sich in "bewohnter" Umgebung.
Reinigen kann man diese z.B. mit neutralen Fensterreinigern, so unempfindlich sollten die Folien nicht sein.
Das ist jetzt nicht genau das gleiche, aber auch ein Material auf ähnlicher Basis, wie so manches Leinwandtuch.
Meine hängt jetzt seit 2009 in dunkler Umgebung, auch bekommt sie nur sehr selten Tageslicht zu sehen, da der Raum ausschließlich als Kino genutzt wird.
Der Tage habe ich diese mal wieder gereinigt, dazu habe ich Wasser mit Neutrallreiniger verwendet und musste an der ein oder anderen Stelle auch dann einen "Mückenschiss" beseitigen.
Da bin ich mit Fensterreiniger drangegangen und konnte feststellen, das sich hier nicht mal eine farbliche Veränderung bezüglich einer Verschmutzung danach auftat.

Die Leinwand ist von Davision, bestückt mit einem Cadre No1.
Bei Interesse kann man ja auch mal den Hersteller anfragen.

Bei Schalltransparenten Leinwänden wird das wieder etwas anders aussehen, da hier ja keine homogene Oberfläche anzutreffen ist.






Berni Baer

Doppel-As

  • »Berni Baer« ist männlich

Beiträge: 112

Dabei seit: 4. Dezember 2003

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

117

Montag, 3. März 2014, 21:25

Hilfe! Kugelschreiber auf Leinwandfolie (Opera)

Tja, was soll ich sagen. Irgendwie hat sich wohl ein ca 7 cm langer Kugelschreiberstrich auf meiner Leinwand verewigt. :wut: :banghead:

Und ich bekomme das sch... Teil beim besten Willen nicht weg. Meine bisherigen Versuche:

- Waschbenzin
- Nagellackentferner
- Klebeband
- Essigessenz
- Zitronensäure
- Microfasertuch

...alles kein Erfolg.

Vielleicht hatte schon Jemand von euch das Vergnügen und war Erfolgreich. Die Suche hat zumindest nicht viel ergeben.

In großer Hoffnung

Bernd

Auric

Foren Veteran

Beiträge: 2 678

Dabei seit: 21. September 2001

Wohnort: Schweizer Kuhdorf

  • Nachricht senden

118

Montag, 3. März 2014, 21:39

wie wäre es mit Spiritus?

oder was anderes stark alkoholisches wie Isopropylalkohol

Tüffel

Haudegen

  • »Tüffel« ist männlich

Beiträge: 621

Dabei seit: 7. Dezember 2005

Wohnort: bei Kiel

  • Nachricht senden

119

Montag, 3. März 2014, 21:53

Moin,

aus einem weißen Hemd habe ich so´n Tintenzeug mal mit Kölnisch Wasser (4812) raus bekommen.

Grüße
Uwe





___________________________________________________________________________
Denon 4306 - Denon DBP-1611UD - HTPC - Toshiba HD-XE1 - Teufel Theater 10 5.1 - Sanyo Z3

  • »Deflection« ist männlich

Beiträge: 1 299

Dabei seit: 28. Juli 2009

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

120

Montag, 3. März 2014, 22:53

Mit Hebro Extoll werden auch Graffitis von Zügen beseitigt und die Werbefolien werden scheinbar nicht angegriffen. PVC Kunststoffe wie im Auto werden aber schon etwas angelöst.
Da hab ich schon einiges mit sauber gemacht.
Ob so eine Leinwand angelöst wird, komm ganz auf das Material an.
Ich habe die Dosen mal von jemanden bekommen. Ob man die so ohne Gewerbe kaufen kann, da bin ich mir nicht sicher.







Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Deflection« (4. März 2014, 09:18)