Sie sind nicht angemeldet.

Alle Foren als gelesen markieren

Zum ersten ungelesenen Beitrag

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Beisammen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 3. Januar 2004, 16:25

WinTV NOVA CI, kein Empfang von Sat1 Pro 7 usw. ???

Hallo ich habe ein Problem mit meiner neuen Haupauge Nova Karte.
Installation verlief tadellos.
Sendersuchlauf funktionierte auch ohne Probleme, jedoch habe ich einen miserabelen bzw. kein Empfang von z.B. Sat1 Pro7 Kabel usw. alle vertikalen Programme funktionieren nicht richtig.

Zu meiner Satelittenausstattung Kathrein LNB UAS 485, Multiswitch EX 508.
An dieser Anlage betreibe ich noch einen Humax 5400 und einen Topfield 5000 welche auch richtig funktionieren.
Hat vielleicht jemand eine Idee warum die Haupauge Nova nicht funktioniert oder welche Einstellungen muß ich vornehmen um das Problem zu lösen ?
Wie müssen die LNB-Einstellungen sein, momentan stehen diese auf standard.

Ach so ich habe es auch mit dem Programm ProgDVB versucht, aber mit dem selben Ergebnis, kein Empfang von vertikalen Programmen.

Hat jemand eine Idee oder Vorschlag ??

MfG

Heilemacher

2

Montag, 5. Januar 2004, 17:25

Hat denn wirklich keiner eine Idee oder einen Lösungsvorschlag um mein Problem zu beheben ???

Da die Karte bei dem Sendersuchlauf alle Kanäle gefunden hat die Vertikalen aber nich richtig wiedergibt weis ich auch nicht weiter, kann die Karte defekt sein ?

MfG

Heilemacher

Mark

Haudegen

  • »Mark« ist männlich

Beiträge: 598

Dabei seit: 25. September 2002

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. Januar 2004, 13:05

Hallo Heilemacher

Hast du schon mal die Verkabelung von der Nova bis zum LNB überprüft? Wenn zB ein Stecker keinen Kontakt zur Schirmung hat, funktioniert die Umschaltung zwischen ver/hor nicht mehr.

Gruß Mark

Atalan

Routinier

Beiträge: 421

Dabei seit: 13. Oktober 2003

Wohnort: Renningen

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. Januar 2004, 13:25

Funktionieren wirklich alle vertikalen nicht, oder nur Sat1, Pro 7 und verwandte ? Die liegen nämlich auf einem Kanel dessen Zwischenfrequenz beim Dekodieren im Bereich der DECT-Telefonie liegt. Ich habe hier 3 DECT-Basisstationen in der Nähe und besagte Sender kommen gar nicht rein, aber andere vertikale schon.

Wenn aber alle nicht gehen dann dürfte die Karte oder das LNB defekt sein. Stell doch mal nen normalen Receiver an denselben Anschluss, dann siehst Du ja woran es liegt. Man hört allerdings dass die NOVA auch - je nach Netzteil des PC - sich mit den Umschaltspannungen generell etwas schwertut, meine hat allerdings - zusammen mit meinem LNB - keine Probleme.

Atalan

5

Donnerstag, 8. Januar 2004, 18:06

Hallo,
Danke für die Antworten bin der Sache mal etwas näher auf den grund gegangen.
Also es liegt definitiv an der Nova-Karte, scheint wohl defekt zu sein, da diese keine 18V Umschaltspannung ausgibt.
Habe die Karte auch versucht an einem Rechner mit 400W-Netzteil zu betreiben aber auch ohne Erfolg.
Den Versuch mit dem Receiver habe ich auch gemacht diese funktionierten aber tadelos.

Also dann werde ich die karte mal einschicken.

Also dann bis demnächst

MfG

Heilemacher

satfreak

Routinier

Beiträge: 312

Dabei seit: 21. August 2003

Wohnort: Vancouver

  • Nachricht senden

6

Freitag, 9. Januar 2004, 12:54

hast du denn kein dect - telefon in der nähe an dem es liegen könnte ?
klingt nämlich wirklich danach, ich habe das gleiche problem mit ´ner nexus-s.


"Problem: Bei einigen Sendern gibt es immer wieder Empfangsstörungen; andere Sender kommen einwandfrei

Mögliche Ursache: Ein schnurloses DECT Telefon in der Nähe der SAT-Antennenleitung oder des Computers kann zu Empfangsstörungen beim Digitalfernsehen führen, gewöhnlich bei den Sendern Pro7 und SAT.1. Wenn Sie ein solches Telefon benutzen, schalten Sie es versuchsweise einmal aus und beobachten, ob die Störungen weiterhin auftreten. Falls Sie feststellen, dass das Telefon die Ursache für die Störungen ist, hilft meistens eine andere Positionierung der Basisstation oder die Verwendung von besser abgeschirmtem Antennenkabel."

...stammt von der hauppauge - seite.





gruß
satfreak

dee-fly

Mitglied

Beiträge: 37

Dabei seit: 22. November 2002

Wohnort: Paris

  • Nachricht senden

7

Freitag, 9. Januar 2004, 15:07

Hallo,
ich hab seit einer Woche einen Digitalreceiver und vor 5 Tagen hat der Receiver angefangen bei SAT1, Pro7 und Kabel ein schlechtes Signal zu melden. Seit 3 Tagen nun gar kein Empfang mehr.
Nach euren Empfehlungen DECT- Telefon ausgesteckt --> Problem behoben !!

Das Telefon war schon der Grund das mein Anbalogreceiver manche Programme nicht korrekt verarbeiten konnte. Nun habe ich wieder den gleichen Mist.... :freaked:

Trotzdem bin ich erleichtert, dass es nicht am Receiver liegt. :rolleyes:

Dankeschön.

Jetzt mal sehen was ich nun tue. Ich hab ja ein großes Fenster wo das Telefon leicht durchpasst

Gruß
Chris

satfreak

Routinier

Beiträge: 312

Dabei seit: 21. August 2003

Wohnort: Vancouver

  • Nachricht senden

8

Freitag, 9. Januar 2004, 21:08

das habe ich damals noch zu dem problem gefunden... hat bei mir aber nicht funktioniert :plärr: :


Störungen von "Starspeeder" bei DECT- Telefonen

Mit 11.632 GHz wird dieser Transponder mit einer ZF von 1882 MHz (LowBand) vom LNB zum Receiver übertragen. In diesem Frequenzbereich können z.B. "DECT- Telefone" das Signal stören.

Abhilfe: Stellen Sie die "Switch"-Frequenz auf 11550 MHz (LNB Settings), dann wird das Highband-LNB verwendet und der Transponder auf 1032 MHz übertragen.





gruß
satfreak

dee-fly

Mitglied

Beiträge: 37

Dabei seit: 22. November 2002

Wohnort: Paris

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 11. Januar 2004, 12:56

Hallo,
entschuldige Heilemacher wenn ich deinen Tread hier verwende um auch mein Problem zu beheben. Es handelt sich aber glaub ich um genau das Gleiche.

Ich hab nicht herausgefunden, wie ich die Switch-frequenz meines LNBs im Receivermenu ändern kann. (Medion MDS-4101). ABER TROTZDEM DANKE FÜR DEN TIP.

Wenn ich das richtig verstanden habe wird das Signal hauptsächlich im Satkabel gestört und nicht im Receiver, oder?.

Meine LNB ist mit dem Receiver direkt mit einem 30m langem Satkabel (unterste Kategorie) verbunden. Ist das DECT-Telefon (Siemens GIGASeT 2011). Kann es eventuell helfen an der Stelle, wo das Kabel ins Haus kommt eine Steckdose zu setzten und die restlichen 5 m durch sehr hochwertiges Kabel zu ersetzten, oder kann das Telefon auch die äußere Partie stören?

regards
Chris

dragonhard

Jungspund

Beiträge: 23

Dabei seit: 4. Juli 2002

Wohnort: Freigericht

  • Nachricht senden

10

Freitag, 16. Juli 2004, 22:50

Ergebnis

Hallo,

habe den Thread leider zu spät entdeckt.... Mich würde mal interessieren was Heilemacher mit der Nova Karte nun angestellt hat. Funktioniert sie nun ? Habe nämlich das gleiche Problem wie Du. Habe die Karte allerdings auch schon mal erfolglos umgetauscht. Liegt das wirklich an der Karte ? Kann die nicht mit allen Multiswitches ?

Atalan

Routinier

Beiträge: 421

Dabei seit: 13. Oktober 2003

Wohnort: Renningen

  • Nachricht senden

11

Samstag, 17. Juli 2004, 08:27

Ich hatte übrigens denselben Effekt (mit NOVA und D-Box) und bei mir lag es an was ganz anderem: Ich hatte einen Überspannungsschutz von Conrad in die Leitung gemacht und das monatelang nicht gemerkt dass zwar alle Sender die ich oft gucke gehen aber Pro7 und Sat eben nicht :p:

Atalan

dragonhard

Jungspund

Beiträge: 23

Dabei seit: 4. Juli 2002

Wohnort: Freigericht

  • Nachricht senden

12

Samstag, 17. Juli 2004, 08:52

Signal

da scheint die Novakarte ja recht pingelich mit dem Signal zu sein ?
Noch zum Hintergrund...
Ich habe ne 80'er Schüssel, an der hängt ein Invacom Quad LNB (0,3 dB). Von dort gehen 4x22 m doppelt geschirmtes Koaxkabel (120dB) an einen Standardmultiswitch (5x16). Der verteilt dann an die einzelnen Empfänger mit einem Standardkoaxkabel ca. 8m (90dB).