Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Zervix: „Die Botschaft von diesem Film habe ich irgendwie nicht gefunden, falls es überhaupt eine gibt. Schade für die Zeit “ Dieser Film setzt Kenntnisse aus Hollywood der 1970er Jahre voraus. Beispielsweise der "unbesiegbare" Bruce Lee, die tiefe Freundschaft von Steve McQueen und Roman Polanski, die beide auf Sharon Tate abfahren, die Partys auf der Playboy Mansion und natürlich Charles Manson mit seiner Sekte. Letztendlich der Überfall der Hippies und die innige Freundschaft von Bu…

  • GAME OF THRONES Staffel 7 Serie: 10/10 Punkte Bild: 9/10 Punkte Ton: 7/10 Punkte Der König des Nordens will einen Waffenstillstand mit den anderen Herrschern des Landes und obendrein deren Hilfe, um gegen die Armee der Toten anzukämpfen. Wer Ed Sheeran entdeckt, der darf gerne mitsingen. Bis auf leichtes Rauschen ein schöner 16:9-Transfer. Der Ton ist angenehm räumlich, tönt aber überraschend komprimiert.

  • DER WIND UND DER LÖWE Film: 7/10 Punkte Bild: 6/10 Punkte Ton: 4/10 Punkte Überraschend modern wirkender Film aus den 1970er Jahren mit Sean Connery, der mit dünnem Mono-Ton daher kommt. Der 2,35:1-Transfer besitzt grobes Bildrauschen, ab und an stehende Rauschmuster, die auf den Einsatz von Rauschfiltern schließen lässt. Auflösung und Schärfe sind mittelmäßig. Die Farben sehen hingegen prächtig aus.

  • EINE ZUVIEL IM BETT Film: 7/10 Punkte Bild: 5/10 Punkte Ton: 4/10 Punkte Klassiker mit Doris Day und James Garner über einen Anwalt, der neu verheiratet in die Flitterwochen fährt, als seine für Tod erklärte Frau auch auftaucht. Entgegen der Coverbeschreibung liegt der Film im CinemaScope-Transfer vor. Allerdings vermindert starkes Rauschen eine gute Schärfe. Ton ist Mono.

  • STUBER Film: 8/10 Punkte Bild: 8,5/10 Punkte Ton: 8,5/10 Punkte Kurzweilige Buddy-Komödie über Stu, einen Uberfahrer, der von einem Polizisten gekidnappt wird. Zusammen macht sich das ungleiche Paar fortan auf Gangsterjagd. Das farbenprächtige Bild hinterlässt einen sehr guten Eindruck. Der Ton drückt stellenweise mächtigen Tiefbass ins Heimkino (Clubszene, Explosion).

  • GESETZ DER RACHE Film: 7/10 Punkte Bild: 7/10 Punkte Ton: 8/10 Punkte Kurzweiliger Rache-Thriller über einen Vater, deren Familie umgebracht wurde. Als der Staatsanwalt einen Deal mit einem der Täter eingeht, richtet sich der Familienvater nicht nur gegen die Täter sondern auch gegen das aus seiner Sicht korrupte Rechtssystem - und zwar aus dem Gefängnis heraus. Spannend. Bild und Ton sind auf gutem Niveau. Etwas Rauschen und kühle Blautöne prägen den CinemaScope-Transfer.

  • Ich nutze von X-Rite i1 Pro2 und habe von Datacolor Spyder X und Spyder 5 noch hier. Primär/Sekundär-Farbkorrekturen sind (bislang) nicht nötig. Alle mir bekannten Diagramme zeigen auch, dass die Gammakorrektur ausreicht, um das Gamut wieder ins Soll zu bringen. Bislang war das Gamma bei meinem Projektor so gut, dass ich von einer Gammakorrektur absehen konnte. Im Februar werde ich wohl erst wieder kontrollieren. Dann ist mein DLA-N7 ein Jahr alt und hat rund 1000 Stunden gelaufen. Mal schauen, …

  • AUTOCAL: Nur noch ein Messdurchlauf nötig Die JVC-DLA-N-Serie bietet ein tolles überarbeitetes Feature, das diese Modelle von der X-Serie unterscheidet. Während es für die X-Serie erforderlich ist, bis zu acht Messdurchläufe vorzunehmen via AutoCal, reicht bei der N-Serie ein einziger Messdurchgang! Hierfür muss lediglich "Reflected To All" angewählt werden. Schon ist nur noch ein einziger Messdurchgang nötig, um für alle Presets optimale Werte zu erhalten. Anschließend kann trotzdem auf Wunsch …

  • THE DRIVER Film: 8/10 Punkte Bild: 6/10 Punkte Ton: 5/10 Punkte Cooler Action-Film aus 1978 von Walter Hill, in dem einem Fluchtfahrer eine Falle gestellt wird. Ryan O'Neal, Isabelle Adjani und Bruce Dern gehen in ihren Rollen richtig auf. Der 1,85:1-Transfer ist mittelmäßig scharf, rauscht und bietet einen ausgewogenen Kontrast. Der Monoton klingt recht drucklos und flach.

  • GERONIMO Film: 10/10 Punkte Bild: 6/10 Punkte Ton: 6/10 Punkte Regisseur Walter Hill schuf einen inhaltlich dichten Film über Geronimo, einem Apachen, der sich zunächst ergibt, um sich ins Reservat führen zu lassen. Das Epos ist gänzend besetzt mit Matt Damon, Gene Hackman und Robert Duvall. Bild und Ton sind okay. Allerdings versprüht der Cinemascope-Transfer kaum HD-Feeling. Dafür fehlt es an Schärfe und Auflösung. youtube.com/watch?v=ra_tOzuCixE

  • Zitat von Gentleman: „Halten die Kabelbinder? Es würde so aussehen, als könnte der Getränkehalter vielleicht stück für stück runterrutschen? “ Dass die Halter runterrutschen können, habe ich auch befürchtet. Bislang ist das aber noch nicht passiert. Selbst bei dem einen oder anderen Grobmotoriker, der hier inzwischen zu Gast war, halten die Kabelbinder die Getränkehalter zuverlässig. Aktuell kann alles so bleiben wie es ist.

  • QUAX DER BRUCHPILOT Film: 9/10 Punkte Bild: 5/10 Punkte Ton: 4/10 Punkte Schwarz/Weiß-Klassiker mit Heinz Rühmann, in dem Quax bei einem Preisausschreiben eine Flugschülerausbildung erhält. Nur will dieser keinen Pilotenschein machen, bis er als Fliegerass in seiner kleinen Heimat-Gemeinde zu unrecht gefeiert wird. Trotz Restaurierung können die Mängel der alten 35-mm-Filmvorlage nicht ganz beseitigt werden. Grobes Rauschen und Kratzer sind die Folgen. Dafür ist der 1,33:1-Transfer herrlich kont…

  • Showroom

    George Lucas - - Camcorder

    Beitrag

    Nein, leider nicht. Ich erhalte folgende Meldung: Zitat: „ Video nicht verfügbar Dieses Video auf YouTube ansehen. Die Wiedergabe auf anderen Websites wurde vom Videoinhaber deaktiviert. Mehr Videos auf YouTube “

  • Zitat von Leuchtmittel: „Hallo George, magst Du schreiben was genau das für Sitze sind? “ Das sind Kinositze mit dem Namen "Harrison". Diese wurde ehemals von Grammer, danach von Sato hergestellt. Aktuell verkauft werden sie z. B. von Forum Seating und Fairlands.

  • Showroom

    George Lucas - - Camcorder

    Beitrag

    Hi Sunday, das liest sich insgesamt sehr gut. Warum hast du das Video für die Wiedergabe bei Beisammen deaktiviert?

  • ANGEL HAS FALLEN

    George Lucas - - Blu-ray/DVD Filmbesprechungen

    Beitrag

    ANGEL HAS FALLEN Film: 8/10 Punkte Mike Banning arbeitet für den Secret Service. Seine Aufgabe: Das Leben des Präsidenten zu schützen. Als Opfer einer Verschwörung wird Banning fortan beschuldigt, den Präsidenten der USA umbringen zu wollen. Gejagt vom FBI versucht er, seine Unschuld zu beweisen und erhält dabei Unterstützung von einem alten Bekannten ... Regisseur Ric Roman Waugh schuf einen temporeichen und zunehmend spannenden Action-Film, der sich nur noch locker an die beiden Vorgänger anle…

  • BIG LEBOWSKI "Die haben Dir auf den bekackten Teppich gepinkelt." Film: 10/10 Punkte Bild: 7/10 Punkte Ton: 7/10 Punkte Der Kultfilm mit Jeff Bridges als der Dude sieht auf der 4K-Blu-ray richtig gut aus. In praktisch jeder Szene kommen die Vorteile der höheren Auflösung gegenüber der Full-HD-Fassung zum Tragen. Die Farben sind darüber hinaus etwas satter. Was mir noch besser gefällt sind die feineren Farbabstufungen. So sieht der neue Teppich viel authentischer aus. Der Ton ist etwas kräftiger …

  • DER ZAUBERER VON OZ Film: 8/10 Punkte Bild: 5/10 Punkte Ton: 5/10 Punkte Der Klassiker mit Judy Garland erscheint mit schönen, kräftigen Farben, die insgesamt etwas gesättigter sind als auf der Full-HD-Fassung. Darüber hinaus müssen Unterschiede zwischen den Formaten schon gesucht werden. In der Summe finde ich es allerdings beachtlich, was audiovisuell aus dem alten 35-mm-Filmmaterial noch herausgeholt worden ist.

  • BLUE COLLAR Film: 4/10 Punkte Bild: 3/10 Punkte Ton: 4/10 Punkte Drei Arbeiter in einer Autofabrik in Detroit entschließen sich, den Tresor der örtlichen Gewerkschaft zu stehlen. Dabei erfahren sie aus hinterlegten Schriftstücken, dass die Gewerkschaft selbst korrupt ist. Das FBI ist den Tätern auf der Spur, während diese die Gewerkschaft mit den Papieren erpressen. Unglaubwürdige Mischung aus Thriller und Klamauk, deren Bildqualität auf Blu-ray zu keinem Zeitpunkt HD-Qualität erreicht.

  • DER LETZTE KAMPF Film: 5/10 Punkte Bild: 6,5/10 Punkte Ton: 6/10 Punkte Der erste Film von Luc Besson kommt praktisch ganz ohne Dialoge aus. Er spielt in unbestimmter Zukunft nach einer globalen Katastrophe. Trotz künstlerischem Schwarz/Weiß-Transfer ist die Mischung aus Kunst- und Action-Film sehr in die Jahre gekommen. Kritikern gefiel das Werk damals sehr gut, mir ist es nach heutigen Maßstäben bewertet zu inhaltsleer und zäh erzählt.