Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 872.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Cinch Kabel (Intern und Extern)

    celestron - - HT-Zubehör

    Beitrag

    Das Sommerkabel verwende ich sowohl für asymmetrisch (Cinch), als auch symmetrisch (XLR). Wegen der geringen Kapazität/Induktivität auch bestens als Phono-Kabel geeignet. Um den leidigen Brumm zu minimieren lege ich den Schirm NICHT auf die Signalmasse, ich fädele den Schirm aus dem Kabel aus, bündele dann den Schirm von allen anlogen Quellen damit ein Erdungs-Sternpunkt entsteht (quasi wie eine Erdungsschiene) und gehe dann direkt auf den PE von der Steckdosenleise. die Gegenseite des Schirms w…

  • Zitat von Ravenous: „Sehr interessant wie unterschiedlich die Geräte dann doch bei der Analogsektion sind, wo doch HDMI Board und Netzteil sowie Verstärker identisch zu sein scheinen. “ Soooo großartig unterschiedlich sind sie doch nicht. Der Maratz hat einen 7.1 Pre-In (den man nur braucht, wenn man eine externe Kiste zum decodieren verwendet), der Denon nicht. Beide haben 5 analoge Hochpegel-Eingänge plus Phono und können analog Stereo zwei zusätzliche Zonen versorgen. Gruß Klaus

  • Umzug Wohnzimmerkino in Kellerraum?

    celestron - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Zitat von Tomoise1: „In Line Kabel streuen el. Leitungen aber ganz schnell rein. Da hat man sich gleich ein fettes brummen eingeholt. “ Da kann man aber auch gegensteuern, in dem man für Line z. B. professionelles Mikrofonkabel (Sommercable, ca. 2 €/m) verwendet. Da werden zwei Innenleiter von einem Schirmgeflecht umgeben. Das Schirmgeflecht dann nicht auf die Signalmasse legen (Cinch außen), sondern am besten einseitig per Schuko-Stecker auf den PE einer Steckdosenleiste. Gruß Klaus

  • Umzug Wohnzimmerkino in Kellerraum?

    celestron - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Für die Verlegung von Niederspannung (230V) und Kleinspannung (unter 50V) in einem Kabelkanal sind diese mit Trennstegen ausgestattet, was gegen Störeinstreuungen hilft. Elektrotechnisch betrachtet (Isolationsspannung) dürfen sie auch in einem Schacht verlegt werden. Ein geschirmtes Line-Kabel dürfte gegen elktrische (nicht magnetische) Felder auf Grund der Schirmung besser geschützt sein, als die LS-Kabel. Ich habe bei mir einen sog. Aufbodenkanal mit 5 schmalen Kammern verlegt, da laufen 230 V…

  • Ergänzung zu Heco Victa Prime

    celestron - - Kaufberatung Audio

    Beitrag

    Wenn die hinteren LS - bei 5.1 eigentlich seitlichen - einen großen Achsenabstand aufweisen, dann können Dipole tatsächlich helfen, die Lücke akustisch zu füllen. Du schreibst aber daß die eng beinander stehen werden, was bei einem Dipol dann schon mal ungünstig sein kann, da es eventuell zu Auslöschungen und Überhöhungen kommt. Bei 7.1 würde ich Dipole ganz ausschließen. Ein Ton-Ing eines Studios hat mir mal erzählt, daß es bei 5.1 zwei Ebenen gibt, wo die Erzeugung von Phantom-Schallquellen mö…

  • Ergänzung zu Heco Victa Prime

    celestron - - Kaufberatung Audio

    Beitrag

    Ich würde hinten auch keine Dipole einsetzen. Welcher Hörplatz sollte davon denn profitieren? Und bei einer hinten kanalwechselnden Ballerei kann es durchaus sein, daß mit Dipolen die Ortung flöten geht und das Ganze zu diffus wird. Gruß Klaus

  • Zitat von Kippschalter: „Naja sind ja auch BRs defekt die da nicht gelistet sind. Was mich wundert das auf der Liste Kong: Skull Island ist. Der Ist ja gerade mal 3 Jahre alt. “ Der machte bei mir schon beim Kauf Probleme. 2x umgetauscht, weil er weder im PC, noch im Player lief. Die, die ich seitdem habe läuft fehlerfrei. Gruß Klaus

  • HTPC noch lohnenswert?

    celestron - - HTPC

    Beitrag

    Zitat von Pega: „Verbaut ist noch ein ABit NF7S “ Ok, alles klar: Socket A, erste Generation von SATA, 2. von DDR . Der hat ja 5 Jahre mehr auf dem Buckel, wie meiner. Den würde ich ins "Museum der eigenen PC-Historie" stellen, so wie ich meinen P4 3,2. Um UHD60 von PC zu spielen, reicht heutzutage eine integrierte 630 oder Iris GPU aus. Man sollte dann allerdings nicht mit RAM sparen (32 oder besser 64GB). Gruß Klaus

  • HTPC noch lohnenswert?

    celestron - - HTPC

    Beitrag

    Zitat von chlz2: „Zitat von celestron: „TV schauen ohne HD+ Gängelungen ist auch nur mit HTPC möglich. “ Na ja, da gibt es aber auch noch andere Möglichkeiten. “ Mit der richtigen Karte und dem richtigen Modul aber nicht so einfach, wie mit PC. Gruß Klaus

  • HTPC noch lohnenswert?

    celestron - - HTPC

    Beitrag

    Kein HD? Dann müssen sie seeeeeeehr alt sein. Oder meinst du 4k. Ich verwende hier ein Asus p5q - deluxe mit Quadcore 6700 von 2008 ......... der hat auch mit 4k keine Probleme, dann allerdings 70% Auslastung. HTPC macht m. E. heutzutage nur Sinn, wenn man viel selber machen will, wie Film-/Musik-Bibliotheken/Datenbanken selber erstellen und konfigurieren und wenn man viele Media-Files sein eigen nennt. Oder wenn man eine umfangreich DVD-Sammlung hat und dem PAL-Speedup den Kampf angesagt hat. U…

  • Subwoofer Empfehlung?

    celestron - - Subwoofer & Shaker

    Beitrag

    Wie Ravenous schon ansprach sind 250 Öcken etwas dünn. Neu kriegst da grad mal die kleinsten Teufel Subs. Der J12 liegt gebraucht eher bei 300, gibt´s aber neu schon für unter 400. Der hat aber auch ein amtliches 12" Chassis drin. Wäre schon mal eine gute Voraussetztung, kann aber auch mehr Show sein (hab´ den Jamo noch nicht gehört). Der kleinste Nubert liegt dann schon bei weit über 400. Gruß Klaus

  • Heimkino Bauen

    celestron - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Zitat von Ravenous: „@celestron Du spekulierst nur und von konstanter Temperatur "in der ganzen Hütte" hat er auch nichts geschrieben. “ Zitat von cslkulisch: „Keller ist relativ neutral von der Wärme “ Wenn jemand die Kellertemperatur als "neutral" (zugegebenermaßen etwas unglücklich gewählt, aber mit etwas Nachdenken weiß man was gemeint ist) bezeichnet heißt das für mich kaum Temperatur-Veränderungen gegenüber dem Rest des Hauses, so wie ich es von Niedrig-Energie-Häusern her kenne. Zitat von…

  • Ja, sehr schade, daß sie nicht mehr ist. M. E. rettete sie durch ihre schauspielerische Leistung so manch schwache Episode. Ob sie allerdings als pure Haushälterin die Richtige gewesen wäre ....... Ist auch interessant zu lesen, in welchen Produktionen sie mitgewirkt hat, ohne wahrscheinlich wahrgenommen zu werden. Sehe "Two and a half man" auch heute noch gerne. R.I.P. Berta.

  • Heimkino Bauen

    celestron - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Zitat von Ravenous: „Fenster zum Lüften... viel Spaß im Sommer. “ Wo ist da das Problem? Keiner in meinem Bekanntenkreis hat in seinem Hörraum, wo auch mal mehr Leute sind, eine aktive Lüftung. Und nein, ich habe die nicht beraten . Kenne auch kein Wohnzimmerkino mit aktiver Lüftung. Er will ja auch kein "Pro"-Heimkino, sondern einen Raum außerhalb des WZ, wo man mit Freunden ab und zu mal einen Film gucken kann Zitat von Ravenous: „Und woher kommst Du zu Deinen Schlußfolgerungen? Er hat weder w…

  • Heimkino Bauen

    celestron - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Zitat von Ravenous: „Was nutzt ihm denn ein Hinweis zur Aufstellung, wenn er in einem Raum sitzt, in dem ihm die Klamotten wegschimmeln und das Thema Heizen und Lüftung nicht geklärt ist? “ Woher willst du wissen, daß das nicht bereits geklärt ist? Fenster zum lüften sind ja vorhanden und er schrieb auch daß der Raum temperaturmäßig den anderen Räumen angepaßt ist, also keine Heizung nötig ist. Gruß Klaus

  • Heimkino Bauen

    celestron - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Zitat von Ravenous: „Ok, wenn Du die Fragen nicht beantwortest, kann man Dir schlecht helfen..... “ Naja, die Fragen die du gestellt hast, spielen für sein prinzipielles Problem erstmal keine Rolle. Er hat auch klar gefragt, wie er einen vorhandenen Raum am besten nutzen soll. Da sind Leinwandgröße, LS und Anzahl Sitzplätze wichtig. Und das hat er genannt. Zur Frage: im HiFi wird auch immer gern mal die Aufstellung der LS auf der langen Raumseite favorisiert, um Erstreflexionen von den Seitenwän…

  • Eddie Van Halen ist tot

    celestron - - Elysion

    Beitrag

    Möchte auch mein Beileid ausdrücken, daß wieder ein großartiger Musiker zu früh gegangen ist, obwohl ich mit vH außerhalb von "Jump" und "Why can´t this be love" nix anfangen konnte. Dieses Jahr verstarb schon der Bassist Mark Stone der Gründungsband, ohne wahrgenommen zu werden. Presse-Plattitüden wie "der letzte Gitarrenboss" gehen mir aber auf den Keks, da sie noch lebende Größen wie Jeff Beck, Carlos Santana, Jimmy Page, David Gilmour, Brian May, Ritchie Blackmore und wer noch alles, komplet…

  • Zitat von Megamichi1972: „100,-€ für jedes Paar “ Für eine High End Firma wie T&A ist das ok, auch wenn man auf Optik der Kabel wert legt. Aber Veranstaltungskabel auf Basis von Sommercable und Neutrik kosten 1/5tel und sind genauso gut. Gruß Klaus

  • Ich würde XLR immer bevorzugen, nicht wegen Klang , sondern einfach wegen der besseren elektrischen Verbindung und dadurch besserer Schutz gegen elektrischen Störungen von außen, wie z. B. versehentlich parallel verlegte Stromkabel (Brumm). Voraussetzung ist allerdings, daß die Ein -Ausgänge TATSÄCHLICH symmetrisch sind. Im HiFi Bereich schmückt man sich gern mit den professionellen Steckverbindungen, aber oft ist nix dahinter (parallel zum Cinch durchgeschleift. Die Beschaltung der Buchsen ist …

  • Smyth Research Realiser

    celestron - - Audio-Zubehör

    Beitrag

    Soooooo, holen wir den Fred mal nach oben . Meiner ist mittlerweile auch angekommen. Konnte sogar noch vom Headstand auf das "normale" Gehäuse wechseln. Bin mal gespannt, wann ich die nur englische BDA durch hab . Hat schon jemand Erfahrung mit den vorhandenen Presets? Gruß Klaus