Werbung Alphaluxx

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 239.

  • Gruß aus dem Norden (Lk Stade)

    Der Fels - - User-Vorstellung

    Beitrag

    Hallo neo1983, na dann warten wir mal mit Spannung auf deinen Baubericht. Gruß Peter

  • Hallo hocky, Habe bei mir KVH in 80x100 genommen, bei 27cm Podesthöhe. Das Ganze verschraubt und mit Holzleim geklebt. Oben auf eine 25mm Verlegeplatte P3, ebenfalls geschraubt und in der Nut geklebt. Da wackelt nichts, aber auch gar nichts. Von daher solltest Du mit 80x160 klarkommen. Achso, Abstand hatte ich 60mm Mitte Balken. Um die Aufbauhöhe zu erreichen wäre eine Kreuzlage mit 100x200 und 80x160 optimal, plus 50mm für die OSB. Plus Parkett ~ ca. 42cm. Gruß Peter

  • Kellerkino Von Boeserody

    Der Fels - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Hallo, Zugang zum Kellerfenster kann ich verstehen, als Lösung bietet sich eine hochklappbare Rahmenleinwand bestehend aus einem Keilrahmen und AT-Tuch (z.B. Barium Reflax) an. Wie schon @kottan sagte sind 320cm eine erstrebenswerte Grösse, in 21:9, die dann auch manuell maskierbar auf 16:9 wäre. Vom Sitzabstand ist das jederzeit machbar. Als erste Sitzreihe drei gemütlich Einzelsitze, dahinter eventuell eine Viererreihe Kinosessel (die nehmen nicht soviel Platz weg). Podest mindestens 20cm hoch…

  • Das Filmriss entsteht

    Der Fels - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Hallo Hamshire, warum eine Vorsatzwand? Willst du dann eine AT-Leinwand einsetzen und die LS dahinter "verstecken"? Naja, und die kleinen Subs kriegst damit auch nicht wirklich aus dem Blick. Gruß Peter

  • Bei Telekom/Entertain ist sogar das kostenlos. Hab mit den Mietgeräten bei den Receivern sogar ein "Plus" gemacht, bei den vielen Defekten. Gruß Peter

  • Hallo aus OWL

    Der Fels - - User-Vorstellung

    Beitrag

    Habe gerade nochmals nachgelesen, an dem 7. Beitrag. Gruß Peter

  • Hallo aus OWL

    Der Fels - - User-Vorstellung

    Beitrag

    Hallo Oliver, ein herzliches "Hallo". Hier im Forum wird dir sicherlich bei der Planung geholfen. Immer nur schön Fragen bzw. Skizzen deiner Planung einstellen. In Hannover gibt's demnächst ein Treffen. Ist ja vielleicht was für Dich. Gruß Peter

  • Hallo MaNau, Die Website ist nicht die Beste. Rufe mal direkt Herrn Marschner an, der beantwortet Dir alle Fragen. Habe damit gute Erfahrungen gemacht. Gruß Peter

  • The Dark Force Awakens

    Der Fels - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Eine Alternative sind die Kabelrinnen die im Profibereich eingesetzt werden. Kabel rein und Ruhe ist. z. B.: elektro-gaertner.de/Leitungsve…belkanaele-35/Kabelrinne/ Gruß Peter

  • Was für Werkzeug nutzt ihr so ?

    Der Fels - - HK-Bau: Werkzeuge

    Beitrag

    Relativ einfache Lösung die ich umgesetzt habe, Spanplatte die damals übrig war an die Wand gedübelt, hell gestrichen und Nägel eingeschlagen an denen das Werkzeug ein-oder aufgehangen wird. Magnetleisten für Schraubenschlüssel etc. schaffen ebenfalls Übersicht. Gruß Peter

  • Los Lochos

    Der Fels - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Hallo Steffen, jeder Ausschnitt bzw. Unterbrechung der Wand bedeutet eine "Schallbrücke". Ergo muss diese entsprechend wieder geschlossen werden. Nur etwas hineinstellen nützt nichts, die Öffnung muss quasi mit einem "Kasten" wieder verschlossen werden. Diesen mit Bitumen zu bekleben ist sicherlich eine Möglichkeit. Gruß Peter

  • Du solltest auf jeden Fall darauf achten, das die Atmos LS zum Hörplatz angewinkelt werden können zwecks besserer Ortbarkeit. Optimal wäre auf jeden Fall wenn Front und Surround die gleichen Chassis haben. Gruß Peter

  • Da stimme ich Civer aber zu, das 21:9 Format für die Leinwand halte ich für optimal. Filme schaut man halt in maximaler Breite und Höhe und Fernseh/Fussball etc. in 16:9 in max. Höhe. Die seitliche Markierung kann man sehr einfach lösen. @GuidoLe, Du solltest mal unter dem Memorymenu für Memory 1 und 2 die Formate 21:9 und 16:9 anlegen und feinjustieren. Somit kannst Du je nach Quelle das Format umschalten (beimX5900 dürfte das nicht anders sein wie bei meinem X5000). Gruß Peter

  • *Underdog-Cinema* ensteht

    Der Fels - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Die Winkel auf jeden Fall noch oben montieren. Die vordere Abhängung habe ich mit Gewindestangen gemacht, kann man hervorragend justieren. Betondübel in die Decke, Gewindestange rein und schwarz lackiertes Alurohr über die Gewindestange geschoben. Optisch Tip Top und in gewissen Grenzen verstellbar. Gruß Peter

  • Kino aufs Flachdach...oder,oder,oder?

    Der Fels - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Ich denke du solltest dich auf die freistehende Gartenvariante konzentrieren. Ist halt die Frage was das Baurecht hergibt. Aber eine Fertiggarage z. B. wäre eine Möglichkeit, das Tor zugemauert und einen kleinen Vorraum davor gebaut. Gab es doch glaube ich hier mal im Forum?? Gruß Peter Ps. Im Haus gibts halt nur die Raum in Raum Möglichkeit. Ist halt extrem aufwendig.

  • Hallo hocky, wie AL1969 schrieb hat die elektrische Fb. eine sehr kurze Reaktionszeit. Die Alternative wurde auch schon erwähnt, Infrarot. Der Rest scheidet weitestgehend aus, Wassergeführte Fb. zu träge, der Rest Staubschleudern. Favorit die elek. Fb., für deine Zwecke vermutlich die beste Variante, schnelle Reaktionszeit, Kosten im Jahr überschaubar, relativ geringer techn. Aufwand. Gruß Peter

  • Neues Kinoprojekt

    Der Fels - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Sauber! Gute Arbeit. Ach ja, und irgendwann muss man halt mal Prioritäten setzen. Dies gibt die Regierung einem halt vor. Gruß Peter

  • Hallo Aries, Bei 1m Breite hat man keine Probleme damit. Kann mir aber vorstellen das bei 1,5 - 2,0 m das Ganze dann durchhängt. Man muss diese Kästen ja auch "händeln" können. Von daher brauch der Stoff dann nicht so breit zu sein. Gruß Peter

  • Hallo Theoden, Bei den Stoffbreiten muss man bedenken, das der Stoff ja über einen Rahmen gespannt wird. Folglich darf der Stoff nicht zu breit sein, ansonsten "hängt" er bei Deckenelementen etwas durch. Da muss schon ordentlich Spannung drauf kommen, alleine ist das nicht so einfach. Je mehr der Stoff gedehnt/gespannt wird, desto durchsichtiger wird er. Gruß Peter

  • Hallo Theoden, Als Bodenbelag bietet sich auch Nussbaum an. Ist halt dunkler als Eiche. Versiegelt mit matter Oberfläche hat man kaum/keine Reflektionen, bei mir verlegt als PVC Laminat. Gruß Peter