Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 603.

  • Ich muss ehrlich gesagt immer wieder ein wenig staunen, dass sich jemand an eine Software macht, die unterhalb der Benutzerebene eingreift, ohne vorher mal zu schauen (oder sich zu informieren), wie das eigentlich abläuft. Du kannst das Ergebnis gegenprüfen, indem du mit einem anderen Programm mal dagegen misst. Mit einem Notebook ohne Admin-Berechtigung wirds da aber meistens scheitern, da Treiber installiert werden müssten.

  • Wenn mit Autocal eine Kalibrierung gemacht wurde, dann kommst du nur mit den Init-Dateien zurück, die mit der Software selbst bei der ersten Verbindung erstellt wurden.

  • Hab ich was falsch verstanden oder wird das Update eh nur aus Kulanz kostenlos gemacht? Die Modellpflege finde ich bei JVC wirklich nicht gut...eher sehe ich sie als nicht vorhanden. Aber Alternagiven gibts ja eigentlich auch nicht.

  • Zitat von Kolkrabe: „ ...und dann ist keine weitere Einmessung notwendig (sprich man könnte zumindest auf die Verkäufer-Kalibrierung verzichten)? “ Nix gegen die meisten Verkäufer, aber diese Kalibrierung kann man sich zu 95 Prozent eh sparen, egal bei welchem Gerät! Die JVCs haben alle meist eine Einstellung, in der (vom Farbprofil) erstmal nicht wirklich viel zu ändern ist, das trifft nicht nur auf den X7900 zu.

  • Heimkinobau im extra Anbau

    Civer - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Unter Laminat kommt aber in der Regel eine solche Dampfsperre bei Estrich oderr Betonböden um aufsteigende (Rest-) Feuchte ins Laminat zu verhindern. Unterm Podest kann der Estrich ja "atmen", somit kannst du das dort also weglassen.

  • Hilfe es brummt!

    Civer - - Elektronik

    Beitrag

    Hast du mal die Input XLR Stecker abgezogen der Behringer? Was verstehst du unter "Zuleitung"? Netzspannungsversorgung? Die Ferrite bringen da eh nicht wirklich was, wegen der niedrigen Störfrequenz!

  • Wie weit wäre denn der Beamer vom Spiegel entfernt? Ginge ja einfach mit einem einfachen Spiegel zu testen und Diesen dann bis auf die minimal nötige Größe ab zu kleben.

  • Hilfe es brummt!

    Civer - - Elektronik

    Beitrag

    Andere Mäher könnten ggf. das gleiche Problem mit sich bringen! Kannst du mal Testweise die Begrenzungsleitung "umlegen" damit sie nicht parallel zur Wand verläuft? Nur mal Testweise? Mich interessiert das jetzt auch...!

  • Hilfe es brummt!

    Civer - - Elektronik

    Beitrag

    Kannst ja mal eine Rückmeldung geben...ich dünge auch erst, wenn ich den Mäher installiert habe...mit meinem Übergangsmäher ist das eine Qual und dauert Stunden...

  • Hilfe es brummt!

    Civer - - Elektronik

    Beitrag

    Moin...willst du aktuell den Schnee mähen lassen, weil der schon installiert wurde? Ich warte auch schon den ganzen März (vergeblich) auf besseres Wetter, um meinen zu installieren. Zum Problem: ich vermute, es liegt wirklich am Begrenzungskabel. Das Signal auf den Leitungen hat eine Frequenz von ca. 50Hz und regt die Subwoofer evtl. mit an. Was hast du für einen Roboter? Evtl. Gibt es die Möglichkeit die Versorgung der Begrenzungskabel nur zu aktivieren, wenn auch gemäht wird (Eco-Mode). Zieh d…

  • The Dark Force Awakens

    Civer - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Eismann hat recht. Die Einstellung an den Ein- und Auslässen sind nicht dazu da, da ständig dran rum zu drehen. Damit wird die gesamte Anlage strömungstechnisch abgeglichen. Macht man das nicht (zumindest mal grob), kann das dazu führen, dass die Anlage ihren Zweck gar nicht erfüllt und du merkst es gar nicht. Beim Kinozimmer ja noch egal, aber im ganzen Haus? Wenn du das Kino an die gleiche Lüftungsanlage hängst, wie den Rest des Rest des Hauses, dann baust du dir so einen strömungstechnischen …

  • @Qou89: der Querschnitt bei solchen Flachsteckern wird häufig unterschätzt. So ein Falchstecker hat in der Regel 6,3x0,8mm was eine Querschnitt von 5mm^2 entspricht. Die gibt's dann häufig auch aus verzinntem Kupfer. Übergangswiderstand wird einfach durch die enorm große Kontakfläche minimiert. Eigentlich so wie bei jeder anderen Klemm- oder Steckverbindung auch.

  • The Dark Force Awakens

    Civer - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Möglichkeit B wäre noch Folieren. Mit der richtigen Folie und einem Fön sollte das (auch falten- und blasenfrei) gehen und zu einem sauberen Ergebnis führen.

  • Heimkinobau im extra Anbau

    Civer - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Eine 16A "Standard"-Schmelzsicherung (gL/gG) ist grob vergleichbar mit einem 16A Automaten mit C-Charakteristik. Sie sind also eigentlich träger, als die standardmäßig verbauten B-Automaten!

  • Heimkinobau im extra Anbau

    Civer - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Ich glaube das wurde in diesem Bauthread schon angesprochen. Ich meine das Ergebnis war, dass Schmelzsicherungen "klanglisch neutraler" und somit besser zur Absicherung der Audiokomponenten sein sollen.....

  • The Dark Force Awakens

    Civer - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Also ich kann es nicht verstehen, den Rollwagen jetzt zu canceln. Ein High-End Kino, in das so viel Zeit (und Geld) investiert wurde/wird, kann doch nicht wirklich ohne High-End Rollwagen auskommen, den man manuell hin- und herschieben muss. Das habe ich auch damals schon geschrieben....!

  • Das ist wirklich gut. Ich glaube wir wūrden, was diese Spielerein angeht gute Freunde werden. Was hast du denn dafür gelöhnt, wenn ich fragen darf? Regulär kosten die ja so etwa zwei lila Scheine.

  • Jo, bei dir kann ich nicht immer rauslesen was Du nun ernst meinst. Aber LITTL und CO musst du jetzt nicht an den Pranger stellen. Deren Produkte funkionieren schon im Fein(st)schutz-Bereich!

  • Unter der Voraussetzung kommst du mit einem Grob-/Mittelschutz und einem passenden Feinschutz hin. Mit Glück (Buchst) bist du dann (je nach Anzahl der UVs usw.) ab 1000€ dabei für das Material. Ich selbst hab auch nur gegen Überspannungen aus dem Netz abgesichert. @kinodehemm: Bei Überspannung wird ja auch nicht mit einem Kontakt getrennt; das würde auch gar nicht Funktionen (hast du ja schön beschrieben). Der Blitzstrom wird aber bestmöglich umgeleitet (abgeleitet/ kurzgeschlossen). Wo "weniger…

  • Nur um nochmal auf das eigentliche Thema zurück zu kommen: wenn du einen Überspannungsschutz realisieren möchtest, dann muss der von vorne bis hinten sauber realisiert sein. Das fängt beim Blitzschutz an, geht am Grobschutz in der Hauptverteilung/Einspeisung weiter, über den Mittelschutz (UVs) bis zum Feinschutz an den Endstromkreisen. Ansonsten ist es möglich, dass er nicht vollständig greift und somit "unnütz" ist (so wie bei Mir ). Bei sauberer, durchgängiger Installation legst du dafür nochm…