Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 38.

  • Kodi und 21:9 ?

    Stewen - - HTPC

    Beitrag

    Dafür hätte ich auch gern eine Lösung. Ich behelfe mich mit der Zoomfunktion meines Panasonic Beamers, in dem ich drei Formate gespeichert habe: 21:9; 16:9; x-box (höher als 16:9). Eine 21:9 Kodi-Version wäre da top!

  • Seit ein paar Tagen: (American) Odissey Sehr spannend!

  • Meine Spitzenreiter bisher: 1. Goliath (Amazon Prime, Super Billy b. Thornton) 2. Bosch (Amazon) 3 Stranger Things (2. Staffel ist raus?) 4. Narcos ( wobei die Zweite Staffel ganz schön langatmig ist) 5. The Getdown

  • Kopfhörer gesucht

    Stewen - - Kaufberatung Audio

    Beitrag

    Die Beyerdynamic DT770, 880 und 990 sind komplett unterschiedlich. Der 770 ist geschlossen, 880 halboffen und 990 offen. D.h. der 770 kapselt dich ab, du hörst fast nichts mehr von der Umwelt. Das führt bei mir auch zu einer Art Druckgefühl. Ich habe mich für den 990 entschieden. Die leichte Bassanhebung ist nach meiner Ansicht auch notwendig, da bei Kopfhörern ja nur direkt an das Ohr gepielt wird und Körperbass fehlt. Subjektiv emfinde ich den Bass als kräftig, aber neutral. Riesenvorteil bei …

  • Gobi's Wohnzimmerkino (Planung und Fragen)

    Stewen - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Hallo Gobi, schnelle Antwort: Vorn würde ich vieleicht mal zuerst ohne Center probieren. Wenn Du hauptsächlich mittig sitzt, wirst Du den kaum vermissen. Hinten könnten bei Deiner Raumsituation wirklich Dipole helfen. Persönlich stehe ich aber auf gleiche Lautsprecher (Direktstrahler) rundum. Da hilft nur testen. Für Deinen Raum und Abhörsituation schlage ich mal die KEF LS 50 vor. Die Klipsch könnten bei dem wahrscheinlich etwas "halligerem" Raum etwas zu scharf im Hochton sein. Kannst Du noch …

  • Kannst den hinteren Surround auch auf die Tür montieren. Die wirst Du ja wohl eh schalltechnisch etwas 'stabiler' bauen, oder? Ich finde eine große Tür auch angenehmer. Im Heimkinoclub München hat das jemand als elektr. Schiebetür gelöst...

  • Hallo aus Minden

    Stewen - - User-Vorstellung

    Beitrag

    Na ja, in einer PArtnerschaft zählt die eigene Meinung halt nur 50%. Und so ein Kino ist halt keine kleine Ausgabe. Das kann ich schon nachvollziehen. Ich bin auch immer wieder froh, dass ich mein Kino im Wohnzimmer habe. So habe ich jeden Tag etwas davon. Ich würde ein Kino im Keller selbst wahrscheinlich auch nur so 2, 3 im monat nutzen. Wohnzimmer ist natürlich schwieriger, weil stärker kompromissbehaftet. Man bekommt halt nichts geschenkt. Zeig doch Deiner Holden mal Bilder von Wohnkinos (me…

  • handwerkliches Können wie aneignen?

    Stewen - - HK-Bau: Werkzeuge

    Beitrag

    Ich habe als Kind angefangen zu basteln. Meine Ausstattung waren Hammer, Kneifzange (stumpf) und Konbizange. Später habe ich mir einen Fuchsschwanz dazugekauft. Damit habe ich die ersten Jahre 'gebastelt' mit Lust und Frust. Ich habe jede Gelegenheit genutzt, wenn ich Handwerkern zuschauen konnte und mir dabei viel abgeguckt. Nach und nach Maschinen gekauft, und heute baue ich den Großteil meiner Möbel selbst. Selbermachen versuche ich immer mehr, auch in anderen Bereichen. Kochen, Grillen (Auße…

  • Es wird Zeit für ein Heimkino

    Stewen - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Also, wenn er selbst den Raum ausbaut, wo soll er denn da 10 K ausgeben? Das halte ich doch für etwas hoch gegriffen. Sitzmöbel mal außen vor, sollten doch 3 bis 4K allemal reichen, oder? Bei der Technik kann man natürlich reichlich ausgeben, je nach Anspruch sind da 10 K schon schnell weg. Mit Lautsprecherselbstbau und gebrauchtem Projektor geht das aber auch gut so mit rund 6 K. Lieber am Anfang an der Technik sparen, die ist später schnell nachgerüstet. Dafür den Raum nach einem guten Konzept…

  • Diffusoren

    Stewen - - Raumakustik & Messen

    Beitrag

    Nun, bei 2D gibt es diese Dimension doch gar nicht (in Bezug auf die wirksamen Frequenzen. Deswegen heißen sie ja 2D Erst bei 3D. Und da ist ja zumindest bei Skylines die Länge gleich der Breite. Bei 2D ergibt sich aus der Länge letztendlich die bedeckte und wirksame Fläche. Und viel hilft viel...

  • Diffusoren

    Stewen - - Raumakustik & Messen

    Beitrag

    @Kappa: ich wollte damit eigentlich nur provozieren. Wenn das eine Material schallhart ist und das andere nicht, frage ich mich doch wo fängt schallhart an? Bei den Diffusoren wird meiner Meinung nach einfach zu viel nachgeplappert. Anders als bei Absorbern, kann man hier nicht einfach mal schnell nachmessen. Die klanglichen Beschreibungen sind auch immer sehr vage, Blindtests sind nicht möglich, weil nicht schnell an- und abgebaut werden kann, um den Unterschied herauszuhören. Natürlich sollte …

  • Diffusoren

    Stewen - - Raumakustik & Messen

    Beitrag

    Auf der Seite kann viel lesen - auch viel Blödsinn. Mann betrachte nur die Skizze für ein Musikzimmer. Das ist ein Webshop für einfache Akustik-Module. Und das Material der Absorber z.B. wird noch nicht einmal erläutert. Wie wird Schallhärte eigentlich gemessen? Styropor ist also nicht schallhart, Styrodur aber wohl? Manche sagen, wenn man Styropor anstreicht, wird das auch schallhart? Manchmal ist das schon lustig... Wirklich überzeugt haben mich bis jetzt nur die Videos mit Jochen Veith. Der i…

  • Es wird Zeit für ein Heimkino

    Stewen - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Hallo Alex, da hast Du ja einen schönen Raum zur Verfügung, da werd ich neidisch. Ich kann TEX nur zustimmen. Mach mal ein paar genaue Aussagen, was Du willst. Ich empfehle immer, sich mal auf einem Blatt zu notieren was einem wichtig ist - also ein Lastenheft. Am besten gewichtet. Ansonsten kann es Dir passieren, das Du erschlagen wirst von all den Tipps hier, Dich in Details verlierst und Du Dich so im Kreis drehst. Nimm Dir Zeit für die Planung - auch wenn es in den Fingern juckt. Eine voraus…

  • Hallo Roland, du hast eine Mode bei 35 hz und bei 70 hz ein Auslöschung. Das lässt darauf schließen, dass hier die selbe Mode oder Ihre 1/2 Lambda oder 1/4 Lambda 'Version' für die Senke verantwortlich ist. Alle resultieren aus der Länge des Raums. Außerdem sitzt Du mit 1/4 Wandabstand genau in der 1/4 Lambda der Längsmode. Ich würde: 1. Messpunkte vor und hinter Deinem Referenzplatz machen und ggfls. den Sitzplatz (wahrscheinlich nach vorne) schieben. (Ich glaube 38% Raumlänge ist theoretisch i…

  • Empfehlung für 5.1

    Stewen - - Kaufberatung Audio

    Beitrag

    Hallo Dos, da hast du mal eine recht besch...eidene Ausgangssituation. Perfekt wirst du das nicht lösen können, dafür sind die Lautsprecherpositionen zu unterschiedlich. Der linke steht in einer Raumecke und hat somit min. 6 db mehr Bass, der rechte steht quasi frei im Raum. Das bekommt kein Avr der Welt gescheit eingemessen. Zweites Problem ist das Sofa direkt an der Rückwand, da würde ich NIE Dipole einsetzen. Die brauchen frei Abstrahlung in zwei Richtungen, min. 1m Platz. Außerdem sind Dipol…

  • Ich habe ja die CInetor-Alternative (noch) als Surrounds laufen. Wo wohnste denn, kannst gern bei mir hören kommen.

  • Hardy hat Recht, bei deinem Raum bekommst du eine unerträgliche Stehwelle bei 30 Hz, und wenn da der Sub noch volle Leistung bringt... Lieber geschlossen, bei 30 Hz darf der Sub ruhig schon -6db haben. Die Mode packt dann wieder drauf. Unter deiner ersten Raummode (30hz) kommt der Druckerkammereffekt, das schenkt dir noch Bass bis ca. 20 hz, mehr brauchst nicht. Also ca. 50 bis 60 Liter für die Jbl. Das ist doch nicht groß, die kann man doch verstecken. Ich hab 8 solcher Kisten bei der gleichen …

  • @tschäikäi: toter Link...

  • @hardy Welche (geschl.) Subs würdest Du denn in der Preisklasse wie die Mivocs empfehlen? Zum minidsp o.ä. sollte zumindest erwähnt sein, dass dann auch die Bereitschaft zum Messen da sein sollte sowie das Equipment. Bei der Raumgröße wird es noch Spaß bei ca. 30, 60 und 90 hz geben (ich hab fast identische Maße). Solltest du, DomCa, auf messen etc. keine Lust haben, gibt es auch noch andere Herangehensweisen. Google mal nach Subaufstellung nach Geddes. Dazu benötigst Du zwei, besser drei Subs. …

  • 5.1 mit hoher Sofa-Rückwand

    Stewen - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Tipp für die Wanhalterung: Eine MPX-Platte schneiden (lassen), so 40x40 oder größer, an der Kante vielleicht noch eine Fase dran fräsen oder eine Leiste drum setzen und dann mit 4 oder mehr Hohlwanddübeln flach an die Wand befestigen. Darauf dann die Lautsprecherhalter befestigen. Die Platte kann bei Bedarf auch noch größer werden, damit bekommst Du auch 50 Kg locker an die Wand. Die Platte kannst Du streichen oder übertapezieren, die Leisten in Kontrastfarbe, etc. Dipole kämen bei mir auch nich…