Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Bolle: „Hab ich doch schon erklärt - weil Kalotten HTs bündeln. Vertikal wie horizontal. D.h. wenn nicht auf HT-Höhe gemessen, erklärt das den Abfall, genauso wenn nicht voll eingewinkelt. “ Ah, verstanden - es ging darum den Abfall bei 10Khz zu erklären und keine generelle Empfehlung auf HT-Höhe zu messen.

  • Moin, Zitat von Bolle: „Hast Du am Referenzplatz auf HT-Höhe gemessen? “ darf ich da mal nachfragen warum das wichtig ist? Interessiert für den Höreindruck nicht viel mehr der Frequenzgang auf Ohrhöhe? Was nützt es mir wenn der Frequenzgang einen Kopf über meinem linear ist?

  • Zitat von Aries: „Mehr ... Klang, Pegel, Auflösung, Räumlichkeit, ... ? “ Ja. Zitat von Aries: „Lag das am höheren Pegel - das lässt sich auf den Außenpositionen wohl schwerlich vermeiden - oder an etwas anderem? “ Wie gesagt, ich verspreche mir da von der versetzten Beschallung mit mehreren Sides eine Verbesserung. Es liegt schlicht am geringen Abstand (insofern natürlich schon am Pegel).

  • Da bin ich mal sehr gespannt auf Deinen Bericht - gerade im Vergleich zu dem ja nicht eben minderwertigen Vorgänger.

  • Zitat von Aries: „Vom ästhetischen Aspekt gefällt es mir übrigens am besten, wenn sich die Leinwand vertikal in der Mitte der Wand befindet. Mit Deiner Raumhöhe von 3 m wäre das bei Dir allerdings die vorherige zu hohe Position. Man kann halt nicht alles haben. “ Naja, ich könnte die erste Reihe auf ein kleines 20cm hohes Podest stellen, dann könnte ich die LW wieder 20cm höher hängen. Aber so ausgeprägt ist mein Symmetriebedürfnis in dem Punkt nicht dass ich das tun würde. Hab jetzt mal viel ge…

  • Kleiner Größenvergleich der Surrounds beisammen.de/index.php?attachm…09e324b3a39e605d2679cfe6c

  • Meine Frau hat sich "Die Fremde in Dir" ausgesucht - jetzt nicht unbedingt ein Film um die Anlage an die Grenzen zu bringen... Dafür wurde viel gesprochen und es gab doch einige kräftige Dynamiksprünge. Sprache gefiel mir sehr gut (wir schauen in der Regel O-Ton, das ist kritischer als eine drübergelegte Synchronstimme) . Auch wenn es mal laut wurde wurden die FollHanks nie nervig - obwohl wie gesagt die Raumakustik ja noch nicht fertig ist. Leinwand-Position / Sitzabstand Das Thema können wir a…

  • Jaja - was schert mich mein Geschwätz von gestern... Also das Problem ist für mich aktuell die Höhe der Oberkante. Bisher war die LW auf 50cm, d.h. die Oberkante auf 2,5m. Das wird mir zu hoch - ist also ein Problem der Bildhöhe an sich. Was aber natürlich auch noch zu berücksichtigen ist dass ich ja aktuell die Pöangs bei mir stehen habe - da sitzt man glaube ich tiefer drin als in Euren Sesseln. Eventuell muss ich da wieder anpassen wenn die endgültigen Sitzmöbel feststehen...

  • So, wie nicht anders zu erwarten konnte ich mich natürlich nicht zu so schnöden Tätigkeiten wie "Rack-Einhausung bauen" aufraffen wenn nebenan im Kino sieben FollHanks nebst zugehöriger Elektronik stehen und nach mir rufen. Also habe ich angefangen die Front umzubauen von Klipsch zu FollHank. Da mir die LW ja auch noch einen Tucken zu hoch hing, habe ich das gleich mit angepasst. Die LW hängt nun 20cm tiefer, ist nur noch so 30cm vom Boden entfernt. Vorher war mir die Bildoberkante zu hoch, nun …

  • Aus dem Boden gestampft - Ground Zero

    hocky - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Sehr schön. Ich hab gerade im Keller mein Basis-Setup mit den ersten sieben b300p aufgebaut und kann Deinen Eindruck nun sehr gut nachvollziehen.

  • Joa, nu sind die Stecker und Kabel ja da, jetzt werden sie auch verbaut. Und nachdem ich meine komische Lötstation wieder in den Schrank gestellt und meinen Ersa aus meiner Jugend wieder rausgeholt habe, geht das Löten jetzt doch einigermaßen passabel von der Hand. Zitat von SkorpiG70: „Wird ja nix mehr umgestellt.... pah, Monate später.....Neuer Spleen .... Shit Kabel zu kurz.... Neue Kabel braucht das Land!!! “ Naja, das mache ich jetzt ja halt während der Bauphase. Da habe ich ja schon so ein…

  • Zitat von Sindbad: „Im Einsatz habe ich unten verlinkte Controller und Fernbedienung. Kennst du diese ggf. Oder gibt es eine Universallösung um das zu erreichen? “ Ich mach sowas ausschließlich über kabelbasierte Lösungen - entweder DMX oder mit meinem Haus-Bussystem. Darüber liegt eine Crestron-Steuerung, die die entsprechenden Befehle an die Komponenten gibt. Damit hast Du dann die volle Kontrolle. Ob und wie das bei den von Dir genutzten Komponenten geht kann ich nicht sagen. So wie es aussie…

  • Zitat von All-Ex: „(wobei beim HDR-Farbprofil "HDR" auch bei SDR-Inhalten zu wenig Grün und Cyan angezeigt würde, oder)? “ Das beste wäre madVR mit einem 3Dlut-File zu füttern. Dann hast Du auch gleich das grün/cyan-Problem gelöst. Dazu lässt Du einfach z.B, DisplayCal mit einem Sensor auf Deinen Projektor los, das erzeugte 3Dlut-File liest Du in madVR ein, fertig.

  • Zitat von George Lucas: „Gegebenenfalls solltest du die Farben deiner Bildwerke (wunschgemäß) anpassen, weil das Farbspektrum von sRGB deutlich kleiner ist als Adobe RGB. Besonders nach der Konvertierung von Adobe RGB in sRGB können große Unterschiede erkennbar sein, beispielsweise bei Landschaftsaufnahmen und Portraits "Farbmetrisch" oder "Perzeptiv" gewandelt werden. “ D.h. Du wandelst Deine Bilder extra um wenn Du sie auf der LW zeigen willst? Das wäre aber ein ganz schöner Aufwand (ich weiß,…

  • 4K fähige Media Player

    hocky - - HD/DVD Player

    Beitrag

    Zitat von George Lucas: „Und richtig eingestellt, steht das Bild eines Pansonic UB424/824 einem Media PC nicht wirklich nach. Sollte das Bild eines PC extrem "besser" sein, dürften dafür IMO eher ein paar "Verschlimmbesserer" verantwortlich sein. “ Ist das so eine dunkle Ahnung von Dir oder steckt da praktische Erfahrung dahinter? Zitat von George Lucas: „Darüber hinaus würde ich eher zum Panasonic UB424 und JVC DLA-X7900 greifen, bevor ich ein Media Center mit madVR und 600-Euro-Beamer auf eine…

  • Zitat von kottan: „Es gibt immer noch 2 Möglichkeiten: Anamorphot, aber nur wenn der das auch kann, ist halt die teure Lösung. Oder die Spiegelmethode (seitlich), das wäre die günstige Lösung. “ Würde ich auf jeden Fall beides in Erwägung ziehen - 2.5m LW-Breite ist doch Kacke ähh suboptimal.

  • Wurmloch

    hocky - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Zitat von Robert-Ba: „Ich glaube nicht, dass er die mühsam verlegten Fliesen jetzt wieder herausreisst “ War nur ein Tipp für die Zukunft, ich hatte das so verstanden dass der Technikraum erst der Anfang wäre.

  • Wurmloch

    hocky - - Heimkino-Bau

    Beitrag

    Sieht aus als wenn die Fliesen einen ziemlichen Bauch haben, kann das sein? Wenn dem so ist, dann ist das Verlegen im Halbverband ungünstig weil dann die Unterschiede maximal auffallen => die höchsten Bereich (Ecken) der einen Fliese liegen dann genau am tiefsten Punkt (Mitte) der Nachbar-Fliese in der Vorgänger-Reihe. Besser wäre da Drittel/Viertel-Verband oder ohne Versatz. Oder andere Fliesen nehmen

  • Zitat von Lando2081: „Warum denn dann nicht fertige dmx Kabel für 3 Eur?? “ Ich will die exakt so von der Länge haben wie ich sie brauche. Z.B. kommt immer eine Xilica über je eine Endstufe - da brauche ich tlw. nur 20cm lange Kabel. Zudem lötet Stefan mir da Richtung Endstufe noch Anpassungs-Widerstände ein.

  • Zitat von Aries: „Hast Du schon eine Idee für die Gestaltung der Fronten der Endstufen? “ Nee, noch so gar nicht - das hat definitiv noch viiieeeel Zeit. Zitat von HighEndHarry: „Dann weiß ich ja bei wem ich melden kann, wenn ich mal wieder mit den Standard-Sortimenten nicht zurechtkomme . “ Denk nich mal dran - die geschraubten SpeakOns gehen ja noch, aber die XLRs werden gelötet - ich hasse löten...