einfach***** "MEIN BÜRO"*****

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • einfach***** "MEIN BÜRO"*****

      Hallo Jungs,
      nach den sehr vielen und schönen Baudokumentationen die ich hier sichten konnte und so einige Inspirationen bekommen habe möchte ich ebenfalls mein Kino präsentieren. Ich finde es auch einfach toll, wenn man gemeinsam Bauabschnitte begeleitet und sich so austauschen kann.
      Alle Bauabschnitte des Kinos habe ich nicht fotografisch dokumentiert, aber von heute aus gesehen wird noch einiges kommen, dass besser dokumentiert wird.

      So wie es scheinbar üblich geworden ist, fangen wir bei der Baugrube (2005) an. Die Bilder zwei und drei zeigen den Raum, der die Abmessung 6m x 4,85m hat.
      Bilder
      • aBaugrube.jpg

        237,42 kB, 640×480, 222 mal angesehen
      • aRohbau1.jpg

        180,93 kB, 640×480, 123 mal angesehen
      • aRohbau3.gif

        166,95 kB, 640×480, 100 mal angesehen
    • Da ich immer sehr gerne Stereo gehört habe mußte meine bestehende Anlage mit im Keller untergebracht werden. Stereo und Heimkino sollten in einem Raum stattfinden. Das wollte ich auch so, andere Räume im Haus schieden dafür aus.

      Im Jahr 2006 sah das Büro schon ein wenig nach Kino aus.

      Der Projektor war ein SanyoZ4 und die Ausbaustufe der Surroundanlage war bis dato 4.1 . Das Bild 4 zeigt den ersten Center den ich dazu gekauft habe. Der war bereit eine echte Bereicherung.
      Bilder
      • aStufe1_1.jpg

        88,68 kB, 640×480, 281 mal angesehen
      • aStufe1_2.jpg

        167,82 kB, 640×480, 377 mal angesehen
      • aStufe1_3.jpg

        132,02 kB, 640×480, 303 mal angesehen
      • aStufe1_4.jpg

        122,28 kB, 640×480, 401 mal angesehen
    • Nabend blacklight,
      supergute Umsetzung, dein Büro :biggrin: , gefällt mir sehr gut. Freue mich schon auf weite Bilder.
      :thumbs: :thumbs: :thumbs: :thumbs: :thumbs: :thumbs: :thumbs: :thumbs: :thumbs:
      HTTP 405 - Ende des Internet erreicht. Öffnen Sie sich ein kaltes Bier und lehnen Sie sich zurück.

      Bitte versuchen Sie folgendes: * Gehen Sie nach draußen an die frische Luft. * Fangen Sie endlich an, die Bücher zu lesen, für die Sie nie die Zeit gefunden haben, sie zu lesen. * Bilden Sie sich weiter. * Essen Sie gesund.
    • Nachdem ich die Billyregale rausgeschmissen habe, begann der Umbau. Die Rearlautsprecher sollten in der Schrankwand stehen, aber dichter zusammen wie zuvor. Der Abstand vorher betrug 2,5m und wurde jetzt auf 1,80m reduziert, was sich auch bemerkbar gemacht hat. Das Abbildungsloch in der hinteren Mitte war so verschwunden. Der Z4 wurde nebenbei durch den BENQ W5000 ersetzt.
      Bilder
      • aStufe2_1 Umbau_Schrank.jpg

        130,03 kB, 640×480, 323 mal angesehen
      • aStufe2_2_BENQ.jpg

        195,22 kB, 640×480, 400 mal angesehen
    • Hallo kindergartenzwergerl und matrix,

      das weis im Raum hat mich gestört und es war so auch noch nicht richtig stimmig, deshalb habe nachdem ich den Wandfries gebaut habe, die untere Hälfte in grau gestrichen. Das hat dem Zimmer einen wärmeren Look gegeben. Vielen Dank für die positive Rückmeldung :bier: Die Bauberichte Eurer Kinos verfolge ich ebenfalls mit Spannung.

      Den Fries habe ich aus 40x40mm² Hölzer gebaut, die ich vor der Montage noch mit Vorstreichfarbe gestrichen habe. Die Blenden habe ich ebefalls komplett gestrichen, so dass bei deren Demontage kein Holz zu sehen ist. Die Blenden werden einfach geklemmt (siehe Bild2). Die LED Beleuchtung habe ich bei ertronic.de gekauft und bin damit sehr zufrieden. Das Licht ist hell und wird durch die Blenden diffus, was die Wand richtig gleichmäßig erleuchten lässt.

      Die hintere Wand steht übrigens auf einem Sockel der gemauert ist. Die neue Schrankwand schliesst genau mit dem Sockel ab und ergibt so ein schöne Einheit.
      Bilder
      • aStufe2_5 Wandfries1.jpg

        90,59 kB, 426×640, 280 mal angesehen
      • aStufe2_6 Wandfries2.jpg

        94,89 kB, 426×640, 270 mal angesehen
      • aStufe2_7 Sockel vom Schrank.jpg

        123,91 kB, 426×640, 274 mal angesehen
    • Aktueller Stand DEZ 2009

      Hallo,

      heute zeige ich den aktuellen Stand vom "BÜRO".

      Zu den Geräten habe ich bereits was geschrieben. Da wären insbesondere ein Vergleich vom BENQ W5000 und dem JVC HD-350 und den HD Playern von Toshiba HD E1, Panasonic BD 30, Pioneer BDP-51FD und Pioneer LX91.




      • Weitere Projekte:
        1.Maskierung per Schrittmotorsteuerung zu bauen
        2.die Raumakustikmaßnahmen weiter zu treiben (mhayden hat mich hier richtig heiß gemacht- vielen Dank :verlegen:, Mist) Danke auch an Ravenous für die Adressen zur Beschaffung des Material
        3.alles mit der Pronto zu bedienen. Auch hier - der Dank für diesen Spleen geht an Ravenous :verlegen:

      VG blacklight
      Bilder
      • Picture 4a von der Leinwand.jpg

        187,82 kB, 639×425, 433 mal angesehen
      • Picture 1a Blick vom Sub1.jpg

        201,77 kB, 639×425, 438 mal angesehen
      • Picture 2a Geräterack.jpg

        215,19 kB, 639×425, 511 mal angesehen
      • Picture 7a von hinten links.jpg

        132,42 kB, 639×425, 529 mal angesehen
      • Picture 3a von rechts hinten.jpg

        120,84 kB, 639×425, 401 mal angesehen
    • blacklight schrieb:

      Hallo Zergerl,

      Wie funktioniert die Tür? Du gehst drauf zu, betätigst den Drücker und öffnest die Tür nach innen und gehst durch.. :yes: Geht ganz einfach....

      Danke für das Lob.


      Dann ist der schwarze Streifen aufgemalt? Sieht aus wie ein "Ablagefach" oder eine "Theke". :kratz:

      EDIT: Zu spät - sieht toll aus, gute Idee! :bier:
    • Hallo,
      ich habe Dein Kino schon in "Heimkino" bewundert. Als Naim-Fan würde mich interessieren, wie Du HD-Bild und Ton vom Blu-ray in bzw. über Deine Anlage laufen lässt. Der AV-2 ist dafür ja eigentlich nicht ausgelegt. Da diese Frage hier möglicherweise off-topic ist, Antwort gerne per PN.

      Danke und Gruß
      555Nase
    • AV2 Prozessor

      Hallo 555Nase,
      es freut mich, dass hier noch mehr Naim Audio Freaks existieren die ebenfalls was mit Heimkino anfangen können. :bier:

      Der AV2 wirkt aus heutiger Sicht antiquarisch, er hat keine Videowandlung, überhaupt gar keine Videoeingänge, keine HDMI Buchsen, keine schönen Equalizer oder Einmesssysteme, man kann nur die Pegel, Laufzeiten und Bassübernahmefrequenz einstellen. Absolut pur Audio! Womit andere Werbung machen, hat der AV2 Serienmäßig :verlegen:
      Die Audioeingänge sind ebenfalls nicht üppig ausgefallen. Nur zwei Tosklink, zwei SP/DIF, ein analogen Multikanaleingang (7.1) und ein paar Analogeingänge. Das war es.

      Die Quellen Naim Audio DVD05 und den PioneerLX91 werden per SP/DIF (digital coaxial) für AUDIO angeschlossen.

      Die Videoausgänge des DVD05 und des LX91 gehen über den DVDO Edge (braucht man nicht zwingend) direkt zum Beamer.

      Zum Ton:
      Der AV2 ist kompromisslos konstruiert, die Videoverarbeitung wurde bewusst raus gehalten und HDMI gab es noch nicht. Er wurde genauso puristisch, aufwendig und konsequent konstruiert wie die Naim Audio Stereo Vorstufen. Konsequent auf Klang gezüchtet ohne Schaltungen, die in der Qualität des Signals eingreifen könnten.

      Der AV2 macht alles hörbar. Neulich habe ich Digitalkabel getestet hier war ein preiswertes vertrieben von AL Kabelshop, von Silent Wire Digital 8, Phonosophie Digital AG und Wireworld Silver Starlight 5. dabei. Getestet habe ich das ausschließlich über den DVD05.
      Die Qualitäten der Kabel konnte man mühelos raushören. Zwar sind die Unterschiede nicht weltbewegend, aber immer nachvollziehbar. Tipp ist das Wireworld und Phonosophie.

      Die runtergerechneten neuen Tonformate zugespielt vom Lx91 hören sich unglaublich an was Raum, Auflösung und Präzision betrifft. DTS High Resolution /Master Audio werden dann mit ca.1500kbit/s in den AV2 gejagt und der macht was draus, was die Mehrzahl der AV Receiver etc. auf dem Weltmarkt nie und nimmer mit dem vollen Tonformat machen können.

      Ich bin der Meinung, dass die Tonausgabe über SP/DIF vollkommen ausreichend ist, dass hier solch eine Atmosphäre und Dynamik und Feinauflösung generiert wird, die absolut nichts vermissen lässt. Gerade wenn man lange Jahre aus dem Stereobereich kommt und in das Heimkinolager wechselt, würde man das sonst vermissen.

      Den Mulitchanneleingang des AV2 benutze ich zurzeit nicht, weil mir die Qualität des digital zugespielten Materials über SP/DIF vollkommen reicht.

      Es ist mir vollkommen bewusst das mein Geschreibe ein wenig martialisch wirkt, ist aber so.

      Wenn man sich von dem Featurewahn freimachen kann und einfach nur eine gut klingende AV Vorstufe braucht (die nebenbei bemerkt, klanglich zur Weltspitze gehört) dann macht man mit dem AV2 überhaupt nichts verkehrt. Wenn man diese kauft, dann solle der neue Systemprozessor integriert sein (über den Händler). Auf der Naim Audio Seite stehen auch immer gebrauchte Vorstufen zum Angebot.

      Der AV2 macht jede Schwäche und Stärke einer Quelle gnadenlos hörbar. Der Naim DVD05 ist der beste DVD Spieler den ich je gehört habe, für DVDs ein absoluter Tipp (hat keinen Scaler!).
      Der PioLX91 hat mich bei meinem Test gegen den Pioneer BDP-51FD restlos überzeugt. Für BluRay ein fantastischer Player. Die anderen Player wie der Panasonic BD30 oder Toshiba E1 kamen an den BDP-51FD klanglich nicht ran. Das sind Welten.

      Ich hoffe, das ich den Punkt Deiner Frage getroffen habe. Ansonsten tausche ich mich hier sehr gerne weiter aus.

      VG
    • So, nachdem mir nicht mehr die Ohren bluten, wieder mal vielen Dank für einen lustigen und beeindruckenden Abend.

      Irgendwann müssen wir auch mal einen ganzen Film anschauen :biggrin:

      Die Dynamic und schiere Leistung der Kombination aus jeder Menge Endstufen und 7 Vollbereichslautsprechern ist schon brutal. Mir wären die Pegel auf Dauer zu viel.

      Und die Messung mit mhaydn würde mich brennend interessieren, denn m.M.n. müssen wir mal endlich wissen, ob das alles so richtig ist, wenn der Basssweep bei ca. 20Hz anfängt zu wobbeln und der Raum anfängt zu flattern. Aber beeindruckend ist es trotzdem :biggrin:

      Zumindest weiß ich jetzt, was Du meinst, wenn Du sagst, da fehlt Dir bei mir was, aber der Subsonic Filter setzt halt da bei 25Hz die von mir gewollte Grenze nach unten in meinem Setup.

      George scharrt ja auch schon mit den Hufen nach einer Meßsession der Projektoren. Ich fürchte die Weihnachtswochen werden bald verplant sein. ;)
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Ravenous schrieb:

      George scharrt ja auch schon mit den Hufen nach einer Meßsession der Projektoren. Ich fürchte die Weihnachtswochen werden bald verplant sein.

      Ja, genau und Bier für Sacha habe ich dann auch da. :lol: .

      Das war gestern ein schöner Abend. Mit der Lautstärke war doch ok. :thumbs-up:

      Ich denke auch, dass wir nächstes mal wirklich einen Film gucken sollten.

      Grüsse
    • Hallo Blacklight,
      vielen Dank für Deine ausführlichen Erklärungen. Ich arbeite mich gerade in das Thema Heimkino ein. Um wie Du den AV2 nutzen zu können, braucht man also eine BD-Player, der den HD-Ton entsprechend umwandelt. Im englischen Naim-Forum wurde übrigens genau der Pioneer empfohlen, allerdings wurde dort vorgeschlagen, die analogen Multichannel-Eingänge des AV2 anzusteuern. Eine Frage habe ich noch: was bedeutet "SP/DIF"?
      Beste Grüße in meine Heimatstadt
      555Nase
    • Hallo 555Nase,

      alle Player geben über den digital coaxialen Ausgang (SP/DIF , das ist die Chinch Buchse) und über den optischen Ausgang TOSLINK den HD Ton aus, allerdings in einer reduzierten Datenrate.

      Für DolbyDigital, wären das bis zu 648 und DTS ca. 1538kbit/s. Interessant sind die DTS HD Tonspuren, die dann über die maximale Datenrate verfügen (und mehr , deshalb HD) die der Player dann über die SP/DIF Buchse auf die besagten 1538kbit/s reduziert und an den AV2 weitergibt, die dieser verarbeiten kann.

      Die deutsche BluRay Disk verfügen meistens über DD+ mit ca. 648kbit/s oder über einen DTS mit 768kbit/s, DTS- HD MASTER AUDIO oder HIGH RESOLUTION Ton wobei hier nur der Core Bereich der Tonspur (1538Kbit/s) ausgegeben wird.

      Das klingt dann immer noch verdammt gut :freu:

      Ansonsten kann man den Mehrkanaleingang nutzen und der Player muß alle Tonspuren wandeln und analog ausgeben. Habe hier noch ein Problem, aber ich glaube zu wissen wo dran das liegt. Ob der analoge Engang besser ist oder der digitale mit der reduzierten Datenrate kann ich Dir noch nicht sagen. Ich denke aber, dass sich hier nicht mehr viel tun wird. Hierzu gibt es auch viel Diskussionen, ob die neuen Tonformate nicht nur aufgeblasene normale Tonformate sind. Es gibt bestimmt teilweise Verbesserungen in den neuen Formaten, diese könnte man aber mit einer normalen DTS Tonspur ebenfalls hinbekommen. Das ist meine persönliche Meinung- bis heute.

      Hier noch die Erklärung zu SP/DIF


      Sony/Philips Digital Interface (S/PDIF) ist eine Schnittstellen-Spezifikation für die Übertragung digitaler Stereo-Audiosignale zwischen verschiedenen Geräten für die Anwendung im Unterhaltungselektronikbereich.S/PDIF wird z. B. beim CD-Spieler, DAT-Recorder, bei MiniDisc, zwischen DVD-Player und Heimkinoreceiver und bei digitalen Audiokarten im PC verwendet. Weiter sind redundant als Begriff vorhanden: Sony/Philips Digiconnect Format, S/PDIF und auch TOSLINK.

      VG

      PS:habe gerade gesehen Ravenous hat zeitgleich geantwortet
    • Hi blacklight,

      kompliment, das ist eine wirklich schöne Beschreibung deines Kinos und der Soundanlage.
      In noch keinem Heimkino hab ich bislang so einen tollen Stereoton hören können. Die Bühne baut sich nicht nur zwischen den Frontlautsprechern auf, sondern auch links und rechts davon. Dazu die "Tiefenstaffelung" und die beiden Subwoofer, die sogar tiefste Bassfrequenzen total kontrolliert in den Raum drücken. Überwältigend. Ich lad mich in den nächsten Tagen wohl mal wieder selbst ein, bring ein paar Bier und den Sascha mit (gehört ja zusammen) und freu mich bereits auf dieses einmalige Sounderlebnis.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X5500, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • @calvin71
      vielen Dank für Deine netten Worte über mein "Büro". Es ist in der Ausstattung und im Anspruch wie man an den Bildern sehen kann, immer stetig gewachsen. Ist erst eine Stufe erreicht, dann wird die nächste gestürmt. Mal schauen was in ein paar Jahren ist. Lieben Dank. :bier:

      @Michel82
      Deine Farben sind doch ebenfalls sehr stimmig, die Du in Deinem Kino gewählt hast. Ansonsten mit der CD hören wäre kein Problem, wenn Du in der Ecke bist, lass einfach von Dir hören. :bier:
    Abonnement verwalten