Werbung Alphaluxx

Gipsverkleidung der Heizungsrohre mitten im Keller hinderlich.

    Das Forum ist zwingend auf Spenden angewiesen, um die Betriebskosten aufzufangen, nachdem immer weniger Banner geschaltet werden.
    Wem die Plattform etwas wert ist, spendet bitte hier: KLICK: Spenden
    Dieser Hinweis wird erst ausgeblendet, wenn das Monatsziel der Spenden erreicht ist.

    • Gipsverkleidung der Heizungsrohre mitten im Keller hinderlich.

      Mal ne Frage: Müssen Heizungsrohre eigentlich so eine dicke Gipsummantelung haben? Ein solches führt am Rand der Kopfwand entlang und ist eigentlich kein Problem, da dort die LW hin soll, aber ein anderes liegt quasi mitten im Raum und würde damit den Lichtweg des Projektors stören, da die Decke nur 2 m hoch ist! :mitleid: Das Haus ist von 1961, da gibt's doch bestimmt heutzutage etwas "unauffälligeres" bzw. etwas, das nicht so störend einem Heimkinobau im Wege ist, oder? Hat jemand Erfahrung mit so einer Materie??
      Nicht jeder, der aus dem Rahmen fällt war vorher im Bilde! :yes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von skylord ()

    • Hallo,

      hatte ein ähnliches Problem, zum Glück aber nicht mitten im Raum.
      Stell doch mal ein Foto ein, dann hat bestimmt der ein oder andere eine Idee.

      Vielleicht reicht ja schon eine der heute moderneren Kunststoffummantelungen, die sind auch nicht mehr so dick.
      Viele Grüsse
      Jörg

      Baubaericht Papa Joe´s Cinebar hier
      ________________________
      Sony VPL-VW 60 "Black Pearl" mit Farboptimierung, Denon AVR-1911, Front: Elac FS247, Center: Elac Center 101 II, Rear: Elac Cinema 2 ESP II, Panasonic 42PV60E, Technisat Digit ISIO S1, Playstation 3; Leinwand: Gerriets Scene 280x160cm
    • Sorry, das es etwas gedauert hat, but here it comes... Die ovale Verkleidung hat etwa eine Höhe 12 x 15 cm würde ich schätzen. Wegen der niedrigen Decke von knapp 2m aber ein Problem im Lichtweg des Bildwerfers. Wäre schön, wenn jemand von Alternativen weiß. Mal ne Frage: Müssen diese Rohre eigentlich verkleidet sein?
      Bilder
      • Heizungsrohr.jpg

        123,54 kB, 1.248×926, 51 mal angesehen
      Nicht jeder, der aus dem Rahmen fällt war vorher im Bilde! :yes:
    • Hi,

      ich hatte die "etwas" modernere Heizrohrverkleidung die aus einem hauchdünnem Plastik bestand der mit Mineralwolle
      vollgestopft war. Deine Variante besteht wohl aus Mineralwolle-Leintuch/Papier-Gips, habe bei der antiken Heizungskunde
      nicht sooo aufgepasst :spank: ;)

      Ich habe bei mir die Rohre im HK Rohre "gestripped" , das ist kein Problem, allerdings heizt die Rohre dann das HK mit.
      Dort wo die Wärme eigentlich "hin" soll, kommt halt etwas weniger an.
      Ab dem Wohnbereich aufwärts waren die Rohre eh unverkleidet. War wohl früher halt "unsittlich" den Keller zu heizen :verlegen:

      Entsorge bitte nur die Mineralwolle korrekt (mit Atemschutz arbeiten), das Zeug ist mir suspekt!

      Gruß
      Alfredo
      Da schwebt hervor Musik mit Engelschwingen, Verflicht zu Millionen Tön um Töne,
      Des Menschen Wesen durch und durch zu dringen, zu überfüllen ihn in ewger Schöne,
      Das Auge netzt sich, fühlt im höhern Sehnen, Den Götterwert der Töne wie der Träne.
      J. W. v. Goethe
    • Hi,

      und was wäre, wenn du das Rohr einfach von einem Installateur anders verlegen lässt? Z.B der Seitenwand entlang und dann parallel zum anderen Rohr? Das sollte in etwa 2h erledigt sein. Isolieren kannst du selber.

      Alternativ kannst du auch eine modernere Isolierung verwenden, die sicher etwas dünner ausfallen kann - machts aber auch nicht viel schöner.
      -----------------
      - Sanyo-PLV-Z4000
      - Onkyo 875, Emotiva XPA2, XPA5
      - Nubox 681, AW-991, DS-301, CS-411
      - 2,65m Diag. Dibond Selbstbau Leinwand mit Schrittmotormaskierung
    • Guten Morgen,

      ich seh es so wie Silentium, frag bei einem Installateur was es kostet wenn sie verlegt werden.
      Bei mir im Keller hatte ich das gleiche Problem, 2m Deckenhöhe und einmal quer durch den Raum liefen solche Eisenrohre.
      Habe die dann in die Ecken verlegenlassen und einen Koffer um den ganzen Raum gebaut.
      Den Koffer kann man ja dann auch super zum Einbauen von Strahlern und zum Verlegen von Leitungen nutzen

      Gruß
      André
    • Hmm, richtig, ans - eigentlich offensichtliche - Verlegen lassen hatte ich noch gar nicht gedacht! :spank: :silly: Aber das scheint tatsächlich die optimalste Lösung zu sein!! :idee:

      @ Harry76:

      Wenn du mit "Koffer" eine Art Stuckprofil meinst, das sich oberhalb zwischen Decke und Wand befindet, dann hatte ich das für Kabel und Spots ohnehin vorgesehen, und, na klar, ein Rohr ließe sich da sicherlich auch noch unproblematisch unterbringen! :yes: Danke Leutz! Wieder ein Stolperstein weniger bei meiner Planung!! :thumbs:
      Nicht jeder, der aus dem Rahmen fällt war vorher im Bilde! :yes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von skylord ()

    Abonnement verwalten