HEROPLEXX - Umstieg auf ATMOS und Trinnov sinnvoll?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ach du lieber Harry!!!

      gut, dass du nicht von Raum sprichst. Dein Kino ist eine Halle, zumindest ein Saal, gute Güte, diese Dimensionen machen mir eine Gänsehaut, nicht vor Schauder - nein, natürlich vor Freude. Deinen Planungsaktivitäten zufolge geht das in Richtung Lebenswerk. Ich wünsche dir Durchhaltevermögen, gutes Gelingen und ein nahtloses Ineinandergreifen der einzelnen Gewerke.
      Mit viel Spannung werde ich hier mitlesen, hoffentlich lese ich irgendwann: BLAU ist die Farbe unserer Wahl für.....

      Nein, aber auch - diese Raumhöhe! Bist du sicher, dass du nur ein Kino in diese Halle bauen willst? :idee:

      Einfach herrlich! :jump: :jump: :jump:
      groetjes
      Anamorphi

      ... wie arm wäre diese Welt ohne die Wahnsinnigen ...
    • Nabend,

      na alle Achtung jetzt kommt ein nä. Kracher ! :bigsmile:

      Und mit Fairland & Co wird das bestimmt wieder ein Hammer.
      Deine LS Wahl ist ja ebenso grandios, denn diese Genelec DSP Geschichte ist wohl im Moment so das absolute Top System für beide Welten (Musik + Kino). :thumbs:

      Aber da bist du bestimmt nicht drauf gekommen oder ? Das ist doch ganz klar der Herr Henne... :lol:

      Und der Raum ist ja ebenso eine exelente Basis für ein komprom. dedenz. Kino.
      Also Kompliment und viel Spaß zum Traumentwicklung. ;)


      Mein Kritikpunk ist jedoch jetzt ganz klar die "Mickey Maus PJ Lösung", das ist doch wohl nur vorübergehend oder ? :biggrin:

      Und so richtig hast du dich damit auch noch nicht beschäftigt, denn dann wäre ebenso eine Lösung auch ausserhalb des eigentlchen Raumes eingeplant worden.
      Defakto würde ich dir dringend jetzt anraten noch eine Kernbohrung von ca. 30 cm Durchmesser zu machen (inkl. Dichtmanschette), damit du wirklich später jeden PJ verwenden kannst.
      Glaube mir dein Anspruch wächst auch im Bild mit der Zeit und dann so einen Brummer im Raum ? Auch im Hinblick ggf. für 3D usw.
      Mach nicht den Fehler und plane nur mit einem PJ im Raum ! Lezteres kannst du ja vorsehen bzw. im Übergang nutzen etc.

      Und 21:9 ist ebenso nicht wirklich mit Feeling gespickt, wenn du nicht auch eine amtlichen Anarmorphotenlösung später integrierst (Königsdisiplin IMO).
      Also eigentlich mit 3 Chip DLP, Scaler und Isco 3 (jetzt Schneider Cine Digistar XL) ist dann das Bild auch passend zur Tonanlage.
      Nur wird das dann nochmal das Budget für die Tonanlage veranschlagen.

      Aber egal Hauptsache du machst die Kernbohrung erstmal.... ;)

      Und noch etwas verlege gleich auch Strom + Steuerleitungen zu den Sitzgelegenheiten, falls der HK Virus noch stärker irgendwann zuschlagen sollte, dann kannst du auch ein D -motion System später updaten usw. :lol:
      Hast du eigentlich schon Abstände zur LW ? Bei 8,3 m Raumlänge sitzt du bestimmt auch um 6,5 m vom Idealsitzplatz entfernt. Dann geht auch noch mehr Bildbreite. :biggrin:

      Naja bin gespannt wie das weitergeht.


      ANDY

      PS
      Noch vergessen, sind 18 cm Bodenaufbau nicht zu wenig ab Betonboden Kellergeschoß ?
      Wir haben bei uns ca. 26 cm Aufbau gehabt inkl. FB Heizung und das ab Unterkante EG, also ohne Keller.
      Heimkino Kurzübersicht zum Schrein
      "Lebenskunst ist die Fähigkeit auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten."
    • Moin,

      erst mal vielen Dank für Eure netten Posts!

      @Anamorphi: freut mich, dass Dir das Projekt gefällt ;) .

      @Andy: Du bringst mich ganz schön ins schwitzen. Habe die letzte halbe Stunde grad mal wieder mit der Kalkulation der Beamer-Lösung verbracht :biggrin:.
      Ich hatte mir das eigentlich schon gut überlegt, dass ich den Beamer im Kino platziert haben möchte, komme aber dank Deines Posts grad wieder ins grübeln :silly: . Mal sehen was der Bauunternehmer zu ner 30er Kernbohrung durch 52 cm Beton und 18er Ziegel sagt. Aber Du hast recht, ich hatte nicht bedacht, dass ein deutlich stärkerer Beamer nicht so leise ist wie bspw. der Epson.

      Der Vorschlag bzgl. des Soundsystems kam von Hr. Henne. Ich wollte eigentlich K&H 0 500 verbauen, da wurde aber wohl die Produktion eingestellt.

      Mir ist klar, dass ich eigentlich für's Bild nochmal den selben Betrag investieren müsste. Dafür bin ich aber ehrlich gesagt (zumindest momentan) nicht bereit. Meine Liebe gehört seit jeher der Musik. Dafür bin ich auch bereit meine letzten Euros für Lautsprecher und Akustik auszugeben, aber die gleiche Summe nochmal für's Bild - bei dem Preisverfall in dem Segment :kratz: ? Ich glaub' meine Frau würde die Scheidung einreichen...

      3D ist für mich z.B. ein Thema das mich aktuell noch überhaupt nicht juckt, aber vielleicht ändert sich das ja noch.

      Strom und Steuerleitungen für die Sitze haben wir bereits eingeplant, die werden dann im Podest eingezogen.

      Ich hatte den Bodenaufbau in einem der vorherigen Posts ja beschrieben. Was fehlt Dir? Du schaffst es einfach mich zu verunsichern :verlegen: .
      EDIT: hier nochmal Bodenaufbau eingefügt:
      1cm Abdichtung
      3cm Mineralwolle
      1cm Abdichtung
      4cm Hartschaumisolierung
      9cm Zement-Fließestrich


      Gruß,

      Harry
      HEROPLEXx - Bauthread und Kurzvorstellung
    • wir haben im gesamten haus und keller 25cm bodenaufbau, aber im kino nur 20cm, um möglichst viel raumhöhe zu nutzen. für den genauen aufbau müsste ich den architekt bzw. estrichleger fragen. aber in D habt ihr ohnehin völlig andere ansichten zu diesem thema (habe den estrich in Ö und D ausgeschrieben, weil ich grenznahe wohne).
    • Mahlzeit,

      @Harry
      Danke für die ehrlichen Worte.
      Sicher die Scheidung wäre wohl der verkehrte Weg. ;)
      Und deswegen macht das mit dem Bild in der entspr. Form jetzt auch keinen Sinn,das Budget zu überfordern.

      Aber mache die Kernbohrung, egal was das kostet. Und das wird funktionieren, lass dich da von den "Baujungs" nichts erzählen.
      Exakte Höhe hängt dann von deiner Konfig. ab.

      Zu den Ls:
      Also diese Wahl ist doch mit Sicherheit noch besser, als die die KH Variante.
      Ich glaube das System wird so richtig Maßstäbe setzen. Einfach Genial ließt sich das !

      Aber warum 8 Surround Ls ?
      Damit es diffuser werden kann, trotz Direktstrahler. Insofern beides (Kino und Musik) dann gehaltvoller töniert ?
      Klingt fantastisch so.
      Ggf schreibst du später ja noch mehr dazu.

      Und warum kein Delay Im Bass ? Oder kann das dann mit DSP sogar besser funktionieren ?
      Haben die Genelec auch FIR Filter an Board ?


      Zu der Sohle:
      Nun ist eh schon gegessen ! :lol:
      Was immer wieder falsch läuft ist die richtige ABKLEBUNG der Sohle.
      Diese sollte gerade im Keller auch min. 50 cm die Wände hochlaufen und wirklich mit Argusaugen mehrfach auf perfekte Verschweißung überprüft werden.
      Bei uns kam dann ein spez. Granulat darüber. Dann wieder eine Zwischensperrschicht, danach Dämmung/Isolierung, danach Fußbodenheizung, dann Zusatzbewährung und zum Schluß dann der Estrich.
      Dichtung 1cm
      Granulat 5 cm
      Dichtung ca. 1 cm
      Däm.Isol. 10 cm
      Estrich inkl. FH ca. 8-10 cm

      ANDY
      Heimkino Kurzübersicht zum Schrein
      "Lebenskunst ist die Fähigkeit auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten."
    • Harry, das liest sich alles phantastisch :thumbs:

      Überschlägig hast Du fast den doppelten Rauminhalt wie meine Planung (Frau Haase !!!, Insider)

      Mit dem Beamer würde ich mir keinen Kopf machen und einfach auf Preisverfall setzen.
      Andys Vorschlag mit der Kernbohrung finde ich gut, selbst wenn es noch einige Zeit zum "amtlichen" Beamer dauert.

      Hast Du schon einen Zeitplan bis zur Eröffnung des HeroPlexx ? März 2012 ?

      Ciao, Hardy
    • HighEndHarry schrieb:


      Mir ist klar, dass ich eigentlich für's Bild nochmal den selben Betrag investieren müsste. Dafür bin ich aber ehrlich gesagt (zumindest momentan) nicht bereit. Meine Liebe gehört seit jeher der Musik. Dafür bin ich auch bereit meine letzten Euros für Lautsprecher und Akustik auszugeben, aber die gleiche Summe nochmal für's Bild - bei dem Preisverfall in dem Segment :kratz: ? Ich glaub' meine Frau würde die Scheidung einreichen...


      Mach Dich bei dem Bild nicht verrückt. Selbst ein 2000€ Beamer wäre vor 5Jahren als absolutes High-End durchgegangen. Vermutlich bekommst Du zu heutigen High-End Geräten vergleichbares in 5 Jahren für kleines Geld. Nimm einfach nen halbwegs günstigen Beamer, mach 3-4 Jahre keine A-B Vergleiche und hol Dir bei Bedarf dann ein Update. Das teure ist ja nicht einen guten Beamer zu kaufen sondern zu wissen, dass es für mehr Geld einen besseren geben würde und das mit seinem eigenen Ego nicht aushalten zu können.
    • Schönen Abend zusammen,

      zum Thema Bodenaufbau: Wir haben im Keller 18cm, ansonsten 15cm. Verantwortlich dafür sind Bauzeichnerin und Bauunternehmer. Zu beiden habe ich vollstes Vertrauen. Es kam auch keinem der hiesigen Handwerker etwas komisch vor und auch von unseren Nachbarn (Neubaugebiet), kenne ich ähnliche Größenordnungen.

      Außerdem stehe ich natürlich in ständigem Kontakt mit Hr. Henne und Hr. Veith. Aufgrund der langfristigen Planung haben wir nichts dem Zufall überlassen. Das gilt für das gesamte Konzept, das die beiden entwickelt haben. So haben wir z.B. für den Bodenaufbau jedes Detail besprochen, z.B. Stärkegrad der Mineralwolle, Höhe der Dämmung, Belastbarkeit des Estrichs, Dicke des Randstreifens, Fließ- oder Zementestrich,.... Diese Liste könnte ich quasi endlos fortführen, da Fairland jedes Thema derart akkurat abhandelt, sei es Raumakustik, Lautsprecher, Beamer und Leinwand, Innengestaltung, Verkabelung, Beleuchtung,....full service eben.

      @Andy:
      Mit der Kernbohrung bin ich grade noch am überlegen wegen der Zukunftssicherheit, obwohl es in Abstimmung mit Hr. Henne und Hr. Veith schon eine bewusste Entscheidung war, den Beamer im Kino zu platzieren. Beide hatten auch eine Platzierung in einem Technikraum oder im Vorraum angesprochen. Ehrlich gesagt, glaube ich momentan nicht dran, jemals so viel Geld in einen Projektor zu stecken, nachdem sich hier ja jährlich die Qualität beeindruckend weiterentwickelt. Es gibt hier ja auch ein Forenmitglied das einen Sim2 im Kino betreibt...
      Bzgl. der Lautsprecher hat es nichts mit einem Diffusfeld (sind ja auch Direktstrahler) zu tun, wie mir Hr. Henne vorher telefonisch erklärte, sondern es liegt an der damit erzielten Mebranfläche und Dynamik. Zum Delay oder DSP und auch FIR kann ich Dir nichts sagen, da ich mich damit selbst überhaupt nicht auskenne. Ich hoffe ich denk' dran Hr. Henne zu fragen, wenn wir das nächste Mal telefonieren.

      @HarDi:
      Zeitplan gibt's aktuell noch keinen. Wir wollen auf alle Fälle im Herbst ins Haus einziehen. Aber ich kann's natürlich kaum erwarten, endlich die erste Musik-BR einzuschieben und zu genießen :bigsmile: .
      Ja, die Frau Haase macht's einem leider nicht leicht, diese Erfahrungen haben wir auch gemacht.


      Gruß,

      Harry
      HEROPLEXx - Bauthread und Kurzvorstellung

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von HighEndHarry ()

    • Servus zusammen,

      mittlerweile ist der Elektriker soweit fertig und wir werden wohl in ca. einer Woche mit dem Innenputz starten. Anbei mal ein aktuelles Foto vom Kinovorraum. Mittlerweile ist auch die Stromunterverteilung an ihrem Platz. Die mittigen 2 Dosen sind, wie von Hr. Henne empfohlen, für 2 unabhängige Stromkreise gedacht. Damit werden die Endstufen der Surrounds und das Geräterack versorgt, das ebenfalls im Vorraum platziert wird. Die Dosen rechts außen sind für SAT und Netzwerk vorgesehen.

      Gruß und schönen Sonntag,

      Harry
      Bilder
      • DSC_3038 small.jpg

        217,11 kB, 800×531, 662 mal angesehen
      HEROPLEXx - Bauthread und Kurzvorstellung
    • Hallo zusammen,

      ich habe ein paar Fotos vom aktuellen Stand eingefügt. Da ich in letzter Zeit mit dem restlichen Haus beschäftigt war, hat sich noch nicht viel getan. Mittlerweile ist der Keller trocken und das Kino hat zumindest schon mal den passenden Farbton. Auch der Vorraum ist bereits einmal gestrichen. Morgen Abend folgt dann die 2. Runde :) .

      Im Kino werden auf die schwarze Wand dann graue Akustikmodule aufgesetzt, dazwischen werden wir mit roten vertikalen Leisten einen Kontrast schaffen. Beim Boden ist die Wahl auf einen dunkelbraunen Industrieparkett aus Eiche gefallen. Als nächstes sind Termine vor Ort geplant mit dem Schreiner, der dann auch bald mit dem akustischen Ausbau starten kann und mit der Firma Trenker, die sich um die Lüftung meines Kinos kümmert. Die Leinwand haben wir für ca. Mitte Juli geordert. Ich bin schon sehr gespannt, wie wir mit dem 4m Monster in den Keller kommen ;).

      Mittlerweile sind auch meine Frontlautsprecher bei AudioExport auf der Homepage zu finden und es gibt auch schon 2 erste Testberichte, die mir die Wartezeit nicht unbedingt leichter machen :biggrin:.
      audioexport.de/live/genelec_49496_DEU_AE.html

      Auf der Fairland Homepage bin ich am Wochenende auf ein schönes Promotion-Video aus der Tonstudiozeit gestoßen. Hier der Link: fairland-cinema.com/ueber_uns.html


      Gruß,

      Harry
      Bilder
      • DSC_3671 (small).JPG

        115,55 kB, 800×531, 515 mal angesehen
      • DSC_3672 (small).jpg

        120,3 kB, 800×531, 557 mal angesehen
      • DSC_3674 (small).jpg

        116,36 kB, 800×531, 474 mal angesehen
      • DSC_3684 (small).jpg

        124,97 kB, 800×531, 504 mal angesehen
      • Seitenwand.jpg

        171,1 kB, 1.621×925, 600 mal angesehen
      HEROPLEXx - Bauthread und Kurzvorstellung

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HighEndHarry ()

    • Super das es hier weiter geht die LAutsprecherwahl ist schonmal absolute Traumreferenz :)

      Aber wie hast du dich bei der restlichen Hardware entschieden Epson hat sich leider vollkommen übernommen bei der R200/4000 Serie.
      Für welchen Beamer wirste dich jetzt entscheiden oder wartest du bis zum Herbst und schaust dann was es gibt?

      Wie hast du dich in Sachen Kernbohrung entschieden also ich würde ja auf jeden fall den Beamer vom Raum trennen (Technikraum) denn selbst ein leiser Beamer ist in stillen Passagen zu hören und das nervt mich gewaltig was würde ich dafür geben den Beamer /Hardware in nem extra Raum zu haben.

      Und grad weil du so auf den Ton achtest würde ich dir das auch bei einem leisen Beamer sehr empfehlen ihn auszulagern.

      Gruß Stefan
    • Locker in deinem Preisbereich wäre z.B. als netter übergangsprojektor der neue SONY VPL-HW30ES wenn die Herstelleraussagen nur halbwegs mit der Realität zusammen passen hast du da ein tolles schnäpchen <4000 für die nächsten jahre und dann kannst dir immernoch in 2 Jahren den über LED Beamer holen ;)

      Gruß Stefan
    • X.Rudd schrieb:

      Super das es hier weiter geht die LAutsprecherwahl ist schonmal absolute Traumreferenz :)

      Aber wie hast du dich bei der restlichen Hardware entschieden Epson hat sich leider vollkommen übernommen bei der R200/4000 Serie.
      Für welchen Beamer wirste dich jetzt entscheiden oder wartest du bis zum Herbst und schaust dann was es gibt?

      Wie hast du dich in Sachen Kernbohrung entschieden also ich würde ja auf jeden fall den Beamer vom Raum trennen (Technikraum) denn selbst ein leiser Beamer ist in stillen Passagen zu hören und das nervt mich gewaltig was würde ich dafür geben den Beamer /Hardware in nem extra Raum zu haben.

      Und grad weil du so auf den Ton achtest würde ich dir das auch bei einem leisen Beamer sehr empfehlen ihn auszulagern.

      Gruß Stefan


      Hallo Stefan,

      der Epson ist nach wie vor erste Wahl. Die Lieferzeit spielt aktuell keine Rolle, da auch sicher noch einige Monate ins Land ziehen bis das Kino fertig ist. Der Beamer ist aber noch nicht bestellt, ich habe also noch etwas Zeit.

      Wie Du vielleicht auf dem Foto des Vorraums schon gesehen hast, habe ich keine Kernbohrung mehr machen lassen. Die Lautstärkepegel die von den heutigen Beamern erzielt werden, stören mich überhaupt nicht. Aber das ist ja ein relativ subjektives Thema. Bei den Pegeln, die ich normalerweise gewohnt bin würde ich einen aktuellen Beamer selbst in leisen Passagen als fast unhörbar bezeichnen. Mir ist auch bewusst, dass ein Beamer in der nötigen Preisklasse für eine helle 4m Leinwand sicher nochmal deutlich lauter ist. Ich werde aber erst mal bei meiner 3m Maskierung bleiben und die Entwicklung beobachten. Fairland hatte mir auch zu der Möglichkeit mit der Kernbohrung geraten, ich habe mich aber mittlerweile dagegen entschieden. Das hat neben der Tatsache, dass mich die Beamerlautstärke nicht stört, auch noch andere Gründe:
      Erstens brauchen wir den Platz an der Rückwand im Kino für ein Geräterack, in dem Zuspieler unterkommen, die ich im Kino platziert haben möchte und für Akustikmodule, so dass die Integration der Bohrung gar nicht so einfach, aber natürlich machbar wäre. Evtl. aber wieder mit Kompromissen in der Raumakustik.
      Zweitens wollte ich mir nicht mehr Gefahrenquellen ins Haus holen als unbedingt notwendig. Da ja die beiden Kellerräume baulich getrennt sind, könnte theoretisch hier Grundwasser eintreten, falls mal eine Doyma-Dichtung kaputt gehen sollte.
      Drittens kann ich die nächsten Jahre eine derartige Investition für einen entsprechenden Beamer eigentlich ausschließen, da mir der Ton deutlich wichtiger ist. Ich schreibe eigentlich, weil das Problem ja alle Infizierte des Heimkino-Virus kennen :biggrin: .


      Gruß,

      Harry

      EDIT: Danke für den Tipp bzgl. Sony. Werde ich mir mal anschauen.
      HEROPLEXx - Bauthread und Kurzvorstellung
    • Das Problem ist nur das anscheinend die R Serie ganz gestrichen wurde und Epson auch keine Aussage zu anderen Beamer im Heimkinobereich von sich gibt oder wann sie endlich was rausbringen.
      Wobei ich(mein BAnkkonto) fast ein wenig froh bin denn nach meiner Sichtung des R2000 wär ich wohl auch schwach geworden :D
    • Nabend,

      ....alles Ausreden und keine wirklichen Hinderungsgründe !!! :biggrin: Akustisch so ein Quatsch, nur wegen einem Loch ? :rofl:
      Irgend wann kommt der Zeitpunkt mal eine richtige PJ Maschine für so einen angehenden Traumsound mit der LW zu kombinieren....und dann kommt der Trupp wieder mit dem Bohrer.... :lol:

      Aber egal....sehr schönes Projekt, ich freue mich für dich. ;)



      ANDY
      Heimkino Kurzübersicht zum Schrein
      "Lebenskunst ist die Fähigkeit auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten."
    • ANDY schrieb:

      Nabend,

      ....alles Ausreden und keine wirklichen Hinderungsgründe !!! :biggrin: Akustisch so ein Quatsch, nur wegen einem Loch ? :rofl:
      Irgend wann kommt der Zeitpunkt mal eine richtige PJ Maschine für so einen angehenden Traumsound mit der LW zu kombinieren....und dann kommt der Trupp wieder mit dem Bohrer.... :lol:

      Aber egal....sehr schönes Projekt, ich freue mich für dich. ;)



      ANDY


      Servus Andy,

      da gebe ich Dir natürlich recht, echte Hinderungsgründe gibt's keine. Bei der Akustik ging es eher um ein paar Dinge, die an dieser Stelle an der Kinorückwand platziert sind und nicht um das Loch an sich. Aber wie Du schon beschrieben hast, muss die Bohrung im Zweifelsfall eben später mal erfolgen. Ist zwar dann ne ganz schöne Sauerei aber trotzdem machbar. Ich weigere mich aber noch hartnäckig zu glauben, dass ich das Loch irgendwann brauchen werde :lol: . Aber ich seh schon, Du willst mich zu so einem Beamer-Monster überreden. Wir werden sehen, wann die kleine Consumer-Variante nicht mehr reicht. Jetzt freue ich mich erst mal auf die richtige Bauphase und den kommenden Traumsound. Ich denke bei 3m dürfte auch ein 4-5 TEUR Beamer ein anständiges Bild zaubern, das für mich über jeden Zweifel erhaben ist. Nach meinem mehrjährigen Leinwand-Entzug wird das für mich sowieso das Non-Plus Ultra :thumbs: . Als ich meinen letzten Beamer hatte, wurde HDTV noch über YUV zugespielt und es kam grad der erste HDMI Beamer auf den Markt.

      Gruß,

      Harry
      HEROPLEXx - Bauthread und Kurzvorstellung
    • HighEndHarry schrieb:



      Als ich meinen letzten Beamer hatte, wurde HDTV noch über YUV zugespielt und es kam grad der erste HDMI Beamer auf den Markt.

      Gruß,

      Harry
      Nabend,

      da wird dir ohnehin dann die Kinnlade runterfallen ....insofern bist du da dann ertmal fein raus. :thumbs:


      ANDY
      Heimkino Kurzübersicht zum Schrein
      "Lebenskunst ist die Fähigkeit auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten."
    • @HighEndHarry
      gibts denn schon neues zu berichten ? :)

      in Sachen Beamer kannst du dich sehr glücklich schätzen keinen zugzwang zu haben denn jetzt kommt die 2. Generation der 3D Beamer. Selbst wenn es für dich nicht Prioität hat.
      Die IFA könnt diesmal interessant werden.

      HC9000
      Pana 5000
      Sony HW30
      Epson ???
      Sony ???
    • Hallo X.Rudd,

      bald gibt es wieder diverse Neuigkeiten. Aktuell stehe ich grade in Bochum am Sontener Berg bei Fairland Studio. Ich hab um 15 Uhr einen Termin mit Hr. Henne um die Genelec mal Probe zu hören, aber bei 700 km Anfahrt lässt sich das zeitlich ja nicht so ganz exakt kalkulieren. Immerhin gibt's hier gutes UMTS Netz :biggrin: .

      Evtl. werde ich heute Abend schon was zu den Lautsprechern schreiben. Auf alle Fälle wollte ich nächste Woche weiter berichten, da mittlerweile die Leinwand im Keller ist (noch verpackt). Außerdem werden wir am Montag das Podest für die hintere Sitzreihe zimmern und die Schallschutztüre einhängen, die Zarge ist mittlerweile gesetzt und einbetoniert.

      Gruß,

      Harry
      HEROPLEXx - Bauthread und Kurzvorstellung
    • Meine Erwartungen an die heutige Hörsession waren relativ hoch und wurden bei weitem übertroffen. Ich weiß eigentlich gar nicht wo ich anfangen soll. Vielleicht erst mal mit dem Equipment. Die Genelec 1238CF wurden im Bassbereich unterstützt von 4 12" Velodyne Subs aus der D-Serie. Zugespielt wurde per Oppo und Arcam Blu-Ray Player, als Vorstufe wurde ebenfalls das aktuelle Arcam Modell verwendet. Als Beamer kam der JVC D-ILA X7 zum Einsatz. Die 4m Leinwand von Screen Research war auf ca. 3,20 m Breite maskiert und ist natürlich akustisch transparent (Gain 0,9). Die für mein Kino geplanten Sessel HCM Roma II konnte ich auch vor Ort Probe sitzen.

      Getestet haben wir mit der TRON Blu-Ray in 3D, Animationsstreifen und etwas Musikmaterial. Das Erlebte hier in Worte zu fassen ist wirklich schwer. Der Beamer kam für meinen Geschmack sehr sehr gut mit der Leinwandgröße zu recht, das Bild ist selbst im 3D Modus für mich ausreichend hell und der 3D-Effekt begeistert absolut. Nach den Erfahrungen der diesjährigen High-End in München, wo 3D nur auf ein paar LCDs präsentiert wurde, dachte ich eigentlich, dass es für mein Kino kurzfristig noch kein Thema werden wird. Aber es hat mich schlichtweg vom Hocker gehauen, so super war das Erlebnis :jump:. Jetzt muss nur noch der JVC oder ein gleichwertiger Beamer ins Budget passen. Das Beamergeräusch habe ich übrigens während der ganzen Testsession (wir haben auch leise gehört) nicht wahrgenommen.

      Das Wesentliche für mich war aber heute der Sound der Genelec und der ist der Hammer. Pegelfest, präzise und mit einer Feinzeichnung, die begeistert. Ich habe selten 110 dB so entspannt wahrnehmen dürfen wie heute. In Kombination mit dem 3D Effekt ist das wirklich ganz großes Kino. Man kann den Klang nicht an Lautsprechern festmachen, er scheint förmlich im Raum zu schweben. Verblüfft war ich auch von der Leistung der 4 "kleinen" Velodyne. Was diese Woofer an präziser und trockener Bassgewalt in den Raum schleudern ist eigentlich kaum vorstellbar bei diesen Gehäusemaßen, dafür aber körperlich fühlbar :thumbs:. Ich denke mal die 3 Genelec 12" Doppelwoofer, die wir bei mir verbauen, werden dem nicht nachstehen. Phänomenal war auch, dass egal bei welcher Lautstärke, der Klang immer in sich vollständig war. Ich meine damit, dass auch in leisen Passagen z.B. der Bassbereich gut präsent und wahrnehmbar war (und das natürlich ohne Loudness-Funktion). So etwas kannte ich bislang von keinem Lautsprecher.

      Auf alle Fälle scheint die Zeit jetzt noch langsamer zu vergehen, bis ich diesen Traumsound endlich selbst in meinen 4 Wänden erleben darf, aber nächste Woche geht's zumindest ein bißchen weiter. Ich werde dann mal wieder ein paar Fotos machen und ein bißchen was zum Status Quo schreiben.

      Gruß und schönes Wochenende,

      Harry
      HEROPLEXx - Bauthread und Kurzvorstellung
    • Hallo zusammen,

      wie erwähnt ist mittlerweile ist die Leinwand eingetroffen, so dass ich nun endlich auch mein Fenster im Treppenhaus setzen konnte. Dies hatte ich noch offen gelassen, da ich ansonsten mit der riesigen Leinwand nicht in den Keller gekommen wäre.
      Aktuell ist das Ganze noch verpackt, da ich die Leinwand möglichst wenig den Einflüssen der Baustelle aussetzen will.

      Am Montag waren die Schreiner vor Ort, mit denen Hr. Veith öfter zusammenarbeitet und haben das Podest incl. Stufen gezimmert, so dass ich zusammen mit einem Bekannten endlich auch die schwere Schallschutztüre (50dB) setzen konnte. Das Podest selbst ist sehr massiv und innen mit Mineralwolle gedämmt. Unter dem Podest haben wir auch gleich die Leerrohre eingezogen um in die Kabelkanäle nach vorne Richtung Leinwand zu kommen und ein paar Stromkabel und Leerrohre für die 2 Sitzreihen vorgesehen.

      Nächsten Mittwoch werden wir dann den Industrieparkett verlegen, für Ende August ist der Einbau der Lüftungsanlage geplant.

      Gruß,

      HighEndHarry

      PS: Hier noch ein paar aktuelle Fotos
      Bilder
      • DSC_3888 small.jpg

        147,09 kB, 800×531, 589 mal angesehen
      • DSC_3899 small.jpg

        149,74 kB, 800×531, 572 mal angesehen
      • DSC_3906 small.jpg

        142,36 kB, 800×531, 533 mal angesehen
      • DSC_3938 small.jpg

        122,24 kB, 800×531, 572 mal angesehen
      • DSC_3939 small.jpg

        119,61 kB, 800×531, 472 mal angesehen
      HEROPLEXx - Bauthread und Kurzvorstellung
    • Hallo,

      ich habe mich auch grad durch den (Großteil des) Thread gelesen und werde ihn gleich abonnieren. ;)

      Es gibt ja schon viel gute Threads über HKs, aber die Kombination aus dem großen Raum, der tollen Tonanlage und der großen Leinwand (auch wenn sie noch eine Zeit auf kleiner maskiert bleibt) ist schon sehr interessant und ich bin gespannt wie es am Ende aussieht und wie diverse Teillösungen umgesetzt werden.

      Gerald
      Virtus in actione consistit!
    • komp schrieb:

      hallo harry,

      ist die schallschutztür aus metall oder (noch) aus holz? welches fabrikat?

      hast du unter dem podest eine fußbodenheizung? kommen noch lüftungsschlitze?


      mfg
      komp


      Hi Komp,

      die 50 dB Schallschutztür ist von der Firma Schörghuber und aus Holz. Das Teil ist so schwer, dass wir zu dritt die Tür nicht bewegen konnten. Erst mit 5 Mann hat es dann einigermaßen geklappt, es war aber trotzdem alles andere als lustig das Monster in den Keller zu schleppen und einzuhängen. Die Zarge dafür muss einbetoniert werden.

      Im ganzen Kino haben wir Fußbodenheizung, wobei ich die 2 hinteren Kreise (unter dem Podest) diese Woche abgeschaltet habe. Lüftungsschlitze sind keine geplant, ich denke mal dass aufgrund der Dämmung da nicht mehr viel rauskommen würde. Die Heizung unter dem Podest gibt es eigentlich nur für den Fall, dass der Raum irgendwann mal anders genutzt werden könnte. Die vorderen Kreise sind locker ausreichend um den Raum aufzuheizen.

      Gruß,

      Harry
      HEROPLEXx - Bauthread und Kurzvorstellung
    Abonnement verwalten