Sinn eines Surround-Arrays

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bevor du irgendwelchen Kram zusammemwürfelst, damit es besser klingt, hole dir besser fünf oder sieben identische Lautsprecher. Ich habe sogar sechs Surroundspeaker und das funktioniert bestens.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Nabend,
      ja kannst du. Das praktizieren bereits einige User hier, inklusive mir.
      Such mal nach "Surround Array" und "Reihen"- oder "Parallelschaltung". Bei unterschiedlichen Lautsprechern allerdings nicht empfehlenswert.

      Alternativ jeweils eine Stereo Endstufe oder eine 4 Kanal Endstufe an die Pre Outs per Y-Kabel.

      EDIT: George war schneller.

      VG
      Chris
      Wer dies liest, ist des Lesens mächtig.

      Ausstattung: JVC X35, Open 1001 Fronts, 4 Selbstbau Subs mit Teufel S8000SW Chassis ,Pioneer SC LX701, Surround Arrays, Atmos, Elitescreens Acousticpro UHD Leinwand , HTPC Zuspielung,
    • Danke. Ok, hab ich verstanden. Wenn ich keine Surrounds aus meinem System, das wären die Metas 300, mehr bekomme, soll ich dann lieber warten und nach was ganz neuem schauen, oder meint ihr, da gehen dann auch 301 aus der Celan Serie.
      Eigentlich wollte ich ja hier nicht noch ein Fass auf machen (finanziell), oder ist es dann doch sinnvoller komplett neu anzufangen (aber bis Max. 1000.-€, als 5.1).
      Ursprünglich hatte ich meine Teufelfront rausgeschmissen, um auch etwas Stereomusik im Kino hören zu können. Hab ich aber eh nicht gemacht. Jaja, Theorie und Praxis.

      Euch eine schöne Woche

      Mobby

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mobby () aus folgendem Grund: PS: Danke fürs Verschieben, mir hat der Fachbegriff Surround-Array gefehlt PPS: Meine Boxen verkaufen und Teufel THX 4 für 800.-?

    • Ok, nachdem ich jetzt nochmal nachgedacht hab.

      @George Lucas: So wie ich das auf den Bildern deines coolen Kinos gesehen hab, hast du vorne identische Lautsprecher und Surrounds sind andere (sehen für mich aus, wie aus der selben Serie, aber kleiner).

      Ich hab ja zumindest an der Front (fast) identischen Lautsprecher (Heco Metas 500). Falls ich jetzt wirklich das THX 4 von Teufel hole, hab ich an der Front die gleichen Lautsprecher, aber trotzdem hab ich andere Surrounds.

      Hier noch eine Infos:
      Mein Heimkino ist übrigens 2,7m breit, die Leinwand hat 2,5m. Die Länge beträgt ca 4,5 m und wird dann nur durch einen Moltonvorhang vom „Vorführraum“ abgetrennt. Die Decke ist dunkelblau gestrichen, auf dem Boden normaler Teppich, an den Wänden Nadelfilz.
      Im Moment habe ich einen BenQ W2000 hängen, der im Frühjahr Übergangsweise installiert wurde, da mir die 4K Beamer noch zu teuer waren. Jetzt bin ich am überlegen (und lese auch kräftig mit), ob es ein JVC x7900 oder Sony VW270 werden soll. Falls jemand einen W2000 mit knapp 150h sucht: HIER

      Als Verstärker hab ich grad wie oben erwähnt eine Denon x3400h.

      So, ich hoffe das reicht, falls einer einen Vorschlag machen will :) oder mir dringen von den THX 4 abraten will

      Grüßle Mobby
    • Mobby schrieb:

      @George Lucas: So wie ich das auf den Bildern deines coolen Kinos gesehen hab, hast du vorne identische Lautsprecher und Surrounds sind andere (sehen für mich aus, wie aus der selben Serie, aber kleiner).
      Wie du richtig erkannt hast, sind das unterschiedliche Lautsprecher.
      Die Fronts 3 x KCS S-1200 und die Surrounds 14 x KCS SR-10.

      Ich würde immer Lautsprecher aus einer Serie nehmen.



      Mobby schrieb:

      So, ich hoffe das reicht, falls einer einen Vorschlag machen will oder mir dringen von den THX 4 abraten will

      Das Teufel THX-Set musst du selber probehören. Ich würde aber keine Dipole mehr verwenden, sondern immer Direktstrahler, denn aktuelle Tonformate erzeugen ja direktionale Surround-Effekte, die klar ortbar sein sollen.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • OK - ich überlege und überlege :)

      Für meine Metas bekomme ich leider keine Erweiterung (oder relativ teuer). Und die Endstufen repariert (zumindest) Heco nicht.

      Der Einwurf mit den Dipolen leuchtet mir ein. Dann hätte ich noch die Option (auch von Teufel) die Ultima 40 5.1 zu bekommen. Haben angeblich einen guten Subwoofer (T10) und Direktstrahler. Hier könnte ich auch einfach für meine eventuelle Erweiterung dann irgendwann die Ultima 20 nachkaufen. Entweder für 7.1 oder ein Surround-Array.

      Bilder von meinem Raum hab ich nur eines :) und zwar hier: keller-kino.de/index.php/kinosaal (Seite wird mehr schlecht als recht gepflegt)

      Vielleicht hat noch jemand eine Bemerkung.

      Grüßle
      Mobby
    • Ok, jetzt hab ich wirklich das Ultima 40 MKII Set, aber mit 4 Satelliten (Ultima 20). Die sind ja ganz schön groß :)

      Das ganze will ich als Surround-Array anschließen.

      Und jetzt geht es ans Anschließen an meinen Denon x3400h. Ich habe, soweit ich das gecheckt hab folgende Optionen:
      - parallel schalten
      - in Reihe schalten
      - 4-Kanal Endstufe aus dem PA Bereich (siehe Vorschlägen Seite 2)
      - vorhandenen Yamaha RX-V750 benutzen (Surround auf Front A+B)

      Das ganze mit parallel oder in Reihe erscheint mir etwas dubios, wegen der nicht Fix angegebenen Wert des Receivers (6-8 Ohm) und der Boxen (4-8Ohm). Oder kann mir jemand eine Schaltung empfehlen.
      Endstufe müsste angeschafft werden, und ein Musikerkumpel hat irgendwas gefaselt, dass es da Probleme geben kann, weil die ganz anders bemessen werden, als HiFi Geräte.
      Yamaha, wäre für mich die einfachste/ günstigste Lösung.

      Bin auf Eure Meinung gespannt.

      Mobby
    • Ich habe mich letztendlich für eine Reihenschaltung entschieden, weil die Leistung der Endstufen dafür ausreicht. Ich musste nur de Pegel ein wenig erhöhen.

      Probiere es doch erstmal am AV-Receiver aus. Wenn du mitbekommst, dass der AVR einknickt ob der Leistung, kannst du immer noch eine externe Stereo-Endstufe kaufen. Das Ergebnis hängt ja stark vom Abspielpegel ab.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    Abonnement verwalten