Der JVC DLA-X30 Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi,

      ja mit Quellen meinte ich verschieden Geräte. Auf Eurem Tipp hinauf habe ich jetzt einmal mittels Adapter mein MacBook auf dem X30 angeschlossen. Siehe da wenn ich auf den HDMI Eingang wechsle wo das MacBook angeschlossen ist erkennt das MacBook den Projektor und wechselt automatisch die Auflösung auf 1080p. Jedoch wird immer nur ein Blue Screen angezeigt mit der Information kein Eingangssignal. Also anscheinend sind wirklich die HDMI Eingänge geschossen, oder? Analage Quelle habe ich keine mehr zu Hause. Gibt es denn einen Factory Reset oder so den ich noch durchführen kann?

      Grüße
      Thomas
    • An ein geschrotetes HDMI-Board glaube ich weniger, da die Auswirkungen/Indizien meistens ganz andere sind.
      Momentan gehe ich von einem Einstellungsfehler aus.

      Hast du via Fernbedienung die entsprechenden HDMI-Eingänge aktiviert? Du wärst nicht der erste hier im Forum, der unbeabsichtigt auf den Eingang YUV gestellt hat, um dann via HDMI-Zuspielung kein Bild zu sehen.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • "Mute" ist auch nicht eingeschaltet?
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Richtig.

      Ich fasse mal zusammen:
      Egal, welchen Zuspieler du über HDMI 1 oder 2 anschließt, es wird kein zugespieltes Bildsignal erkannt. Richtig?

      Die HDMI-Kabel kannst du als Fehlerquelle ausschließen?
      Mit einem sehr kurzen HDMI-Kabel auch keine Signalübertragung?
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Allerdings wäre es leider nicht der erste X30, dessen HDMI Mainboard den Geist aufgibt.

      Ersatzteil liegt bei über 1000,- und somit über den Wert des Gerätes, falls das Board wirklich defekt ist.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Iceman76 schrieb:

      Denkt Ihr das es im Zusammenhang mit einem defekten Darbee stehen kann
      Nimm den JVC DLA-X30 doch mal komplett vom Netz - also Netzstecker ziehen und alle HDMI-Kabel herausziehen - dann warte mal zwei bis drei Stunden ab.
      Danach schließe ihn wieder an und schau was passiert. Mit etwas Glück funktioniert wieder alles wie vorgesehen.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • George Lucas schrieb:

      Iceman76 schrieb:

      Denkt Ihr das es im Zusammenhang mit einem defekten Darbee stehen kann
      Nimm den JVC DLA-X30 doch mal komplett vom Netz - also Netzstecker ziehen und alle HDMI-Kabel herausziehen - dann warte mal zwei bis drei Stunden ab.Danach schließe ihn wieder an und schau was passiert. Mit etwas Glück funktioniert wieder alles wie vorgesehen.
      Danke für den Tipp, hatte den X30 jetzt einige Tage vom Netz da und siehe da er fkt. wieder wie am ersten Tag :)
    • DLA-X30 von grünem “Schimmel” befallen

      Moin Leute,

      Schön zu lesen, das hier noch immer einige Urgesteine aktiv sind. Ich selber habe, seitdem ich vor Jahren auf den X30 gewechselt bin, dieses Forum nur noch sporadisch besucht. Ich war die ganze Zeit dermaßen zufrieden, das es einfach keinen Anlass gab, hier nach “Problemen zu suchen”

      Bis gestern....da wurde mein “kleiner” von einem grünen Schleimmonster gekapert...nach 3100Std ohne Probleme.
      Das Problem ist nicht permanent vorhanden, sondern kommt und geht sporadisch. Kennt jemand dieses Phänomen, oder hat eine Idee, was es sein könnte ? Würde den kleinen glatt reparieren lassen, wenn es sich rechnet....ansonsten hören wir uns bald bei “Kaufberatung” wieder...
      57FD89D0-CF62-4EC6-9A32-90E39C66A68A.jpeg
      Beamer: JVC DLA X30
      Receiver: Pioneer VSX-LX75
      Blu-ray Player: Pioneer BDP-LX71
      Lautsprecher: Canton Chrono SL 590/530/555 + Canton SUB 2090
      HD-SAT: Pace
    • So etwas hatte ich mal bei einem Pioneer-Projektor. Da war das blaue LCD-Panel defekt. Rot und Grün zeigten noch ein Bild.
      Kann aber in deinem Fall auch etwas anderes sein.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Eingang habe ich gewechselt. Ob HDMI1 oder 2, macht keinen Unterschied. Die Signalquelle ist es auch nicht und Kabel sind OK
      Habe aber neue Erkenntnisse. Es ist definitiv ein thermisches Problem ! Schalte ich den ",Alpin Modus" ein, tritt das Problem nur noch sehr sporadisch und für wenige Sekunden auf. Luftfilter ist sauber....

      Ich werde die Kiste morgen Mal öffnen und mit die Luftwege anschauen...
      Beamer: JVC DLA X30
      Receiver: Pioneer VSX-LX75
      Blu-ray Player: Pioneer BDP-LX71
      Lautsprecher: Canton Chrono SL 590/530/555 + Canton SUB 2090
      HD-SAT: Pace
    • Auf dem Produktfoto ist nicht einwandfrei erkennbar, ob es sich um eine Original-JVC-Lampe handelt.
      Ich würde für den X30 keine Lampe im Ausland bestellen, sondern ausschließlich bei EKM (JVC Service in Deutschland).

      Meine Erfahrungen mit "alternativen" Lampen im X30 waren katastrophal.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Ach du Heiland. Über zwei Jahre ist es schon her, dass ich das letzte Mal hier etwas ins Forum geschrieben habe. Gott sei dank existiert es noch. :thumbs:
      Zur Begrüßgung erstmal :gruss:

      Mir ist die Tage etwas aufgefallen. Nachdem ich bei mir zuhause letztes Jahr alles umgestellt und neu aufgebaut habe, habe ich meinen X30 seitdem permanent am Strom.
      Generell brennt mir erstmal die Frage "Ist das denn schädlich für das Gerät??" unter den Fingernägeln? Hatte das bisher noch nie gemacht und auch nicht über etwaige Konsequenzen nachgedacht. :/

      Jetzt ist mir wie gesagt vorgestern aufgefallen, dass der Beamer im Standby eine Art Spulen-fiepen von sich gibt. Hat das schonmal jemand bei seinem Gerät gemerkt?
      Kündigt sich dadurch vielleicht ein baldiger Tod eines Bauteils oder des ganzen Gerätes an?

      Bin um jede Antwort und um jeden Rat dankbar.

      Gruß, Hohmer.
      Hohmers Equipment

      Ton: Marantz SR7008 & Teufel Theater 2 (5.1 Set)

      Bild: HTPC, PS3, PS4 -> JVC DLA-X30 -> Caizy Motorleinwand 2m x 1,5m (1,2 Gain)

      In Rente: NEC GP-3000, Sanyo Z2000, Sanyo Z3000 ; Sony STR-DA50ES, Onkyo TX-SR508, Marantz SR6006 (leider verstorben)

      -> PSN-ID: Hohmer
    • Wohin mit dem Beamer?

      Hallo

      Unser umgestaltetes HK nimmt Form an. Auf anraten eines beisammen-Mitglieds haben wir die Leinwand deutlich vergrössert und uns dazu eine 360*215 Holzkonstruktion verbaut um die Lautsprecher dahinter zu stellen. 5.5m weiter hinten kommt der Beamer, ja, wohin? An die Decke oder auf einen Regalboden?

      Die Bildunterkante ist bei 14cm, die Deckenhöhe beträgt 240cm. Wenn ich den JVC X30 mit einer ca 13cm Halterung an die Decke schraube, könnte es evtl mit dem vertikalen Lensshift nicht bis an die Bildunterkante reichen. Kann das sein? Ich steh' da im Moment auf dem Schlauch. Laut Handbuch kann der X30 80% vertikalen Lensshift. Wie hoch darf dann der Beamer hängen, um noch die Bildunterkante zu erreichen? Hab schon nach einem Rechner im Netz gesucht, doch berechnen die mir alle nur den Abstand und nicht die Aufhängehöhe. Kennt sich da evtl jemand aus? Wenn die Kurzhalterung nicht reicht, würde ich ihn lieber auf einen Regalboden stellen. Wär aber nicht so ideal, da man beim aufstehen aufpassen muss nicht mit dem Kopf anzustossen.
    Abonnement verwalten