Spyder 4 Elite, Pro, Express, TV HD (läuft mit HCFR ab Version 3.0.1.0)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Benny schrieb:

      Diese Samples sind also eigentlich nur für Kontaktmessungen an Monitoren oder Fernsehern gedacht.
      Möchte man einen Projektor messen, greift man wohl besser zu "Generic non refresh display".


      "Calibrate Meter" hat beim Spyder 4 keine Funktion, die Schaltfläche wird bei jedem Sensor angezeigt.
      Die benötigt man für Sensoren wie dem i1Pro (oder andere Spektralphotometer die einen regelmäßigen Abgleich benötigen).

      Vielen Dank für die Erläuterung...Bisher hab ich immer mit dem i1 Sensor gemessen und dachte, um die hoffentlcih bald verfügbare Autokalibrierfunktion des JVC X75 nutzen zu können, :kratz: besstelle ich mir mal den Spyder 4...Wenn ich jetzt mit HCFR und dem Spyder 4 auf 100 IRE D65 messe, fehlen mir bei der Vergleichsmessung mit dem i1 one fast 17% Blau. Jetzt bin ich unsicher ob einer der Sensoren einfach ein Problem hat und ob es hier eine Möglichkeit gibt zur Referenzierung gibt...

      Gibt´s denn eine Möglichkeit sowas einfach zu testen?
      Grüße
      Chris
      chris the cross
    • Ist es das i1 One Display und demzufolge schon mind. 2-3 Jahre alt, dann sind die Messwerte meist nicht mehr in Ordnung. Ursache ist die Filtertechnik, welche nicht alterungsbeständig ist.
      Einen Spyder 4 besitze ich nicht, zusätzlich zu meinem i1 Display Pro aber u.a. noch die neuere, verbesserte Version vom Spyder 3 und die Messwerte liegen nahezu im Toleranzbereich. Der Spyder 4 sollte qualitativ nicht schlechter sein. Sieh dich hier um, es wurde schon einige darüber geschrieben.
      Grüße
      termi
    • Ich hatte auch mal einen iOne Display. Der lag auch mit den Werten daneben und machte ein farbstichiges Bild bei der Messung.

      Der war bereits ab Werk so daneben und laut Hersteller noch innerhalb der Tolleranz. :ccrazy:

      Schau mal hier: Colorimeter Vergleichsmessung Eye One Display / Spyder 3 Pro / HCFR (Update 30.01. DTP94 dazugekommen)
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Hallo miteinander,
      nach dem ich jetzt HCFR mit dem Spyder 4 benutzte ist mir aufgefallen, das die IRE unter 20% sehr schwer reflektiv zu messen sind.Deshalb habe ich aus Interesse mal den Sensor in den Licht weg gestellt und hab die Messungen verglichen. Die Abweichungen waren unter 2 % Deshalb die Frage: ob man die IRE 5, 10 und 15 nicht direkt im Lichtweg messen sollte?
      LG
      Chris
      chris the cross
    • Hallo

      Das kannst du natürlich machen, allerdings werden dann halt in diesem Bereich nicht mehr die Reflektionen im Raum die auf die Leinwand zurück geworfen werden in die Messung mit einbezogen.

      Wenn du die Leinwand selbst gebaut hast und noch Reste des Stoffs über hast, kannst du dir auch ein kleines Segel bauen das du mit dem Sensor im Lichtweg näher zum Projektor stellst. Damit bekommst du auch in den unteren IRE noch brauchbare Messergebnisse.
      Gruß Benny

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benny ()

    • Gibt es zur Nutzung mit dem Spyder 4 Elite eine Art universelles Protokoll wie man bei der Kalibrierung vorgehen muss?
      Sprich in welcher Reihenfolge Weißabgleich etc. kalibriert werden muss?
      Welche Veränderungen parallel mit einer bestimmten Veränderung stattfinden?

      Oder sind diese Hilfestellungen bereits auf der Software zu finden?
      Projektor: EPSON EH-TW 9200w
      Leinwand: Visivo Pro Rollo-Leinwand 200cm
      A/V-Receiver: Onkyo TX-NR 609
    • Hallo zusammen,

      kann zum Thema Spyker 4 TV HD jemand etwas sagen? Die Bewertungen am Anfang waren ja durch die Bank nicht so dolle. Mittlerweile liest man nach einer anscheinenden Nachbesserung seitens Datacolor immer wieder eigentlich eher positives (zumindest im Bereich Fernseher Kalibrieren) . Ein Spyker 4 pro ist bereits vorhanden da ich es zur Bildbearbeitung schon seit längerem nutze, nun überlege ich mir das TV HD Upgrade für meinen TV zu holen. Mein ihr das lohnt sich?

      Gruß
      Dominik
    • Hallo,

      sorry, mir ist schon bewusst dass das gute Stück Spyder heisst, der schönen Autokorrektur allerdings nicht. Also ruhig Blut :)!!!!

      Ich möchte mir wie oben geschrieben natürlich keinen zweiten Sensor kaufen, sondern das Upgrade-Kit, welches natürlich keinen zweiten Sensor beinhaltet.

      HCFR werde ich mir auch mal anschauen.
    • Hallo zusammen,

      möchte mir auch einen Sensor zulegen und zusammen mit HCFR Beamer und div. Monitore kalibrieren.

      Ich schwanke zwischen dem Spyder4Pro und dem Spyder4Express.

      Der Sensor müsste ja der gleiche sein, nur hat der Express keine Software dabei und gar keine Möglichkeit zur Stativ Befestigung, wenn ich richtig informiert bin.


      Sollte ich zum Pro greifen?

      Oder vielleicht einen gänzlich anderen Sensor kaufen?

      Danke vorab!
      Grüße Klaus
    • Tach Landsmann,

      Richtig, die entsprechenden Einschränkungen hast du damit schon aufgezählt. Wenn dir da also nichts fehlt (Hardware ist ansonsten wohl identisch) kannst du tatsächlich zum Express greifen. Alternativen sind dann erst wieder für deutlich mehr Geld zu bekommen wie bspw. den i1 diplay pro. Ein toller Sensor, der ggf. vielleicht etwas zuverlässiger misst, aber sich im Wesentlichen nicht vom Spyder so star unterscheidet...
    • Starke Abweichung ftL / Lux

      Hallo zusammen,

      Der Spyder4 lies sich mit dem HCFR - Argyll Treiber problemlos installieren und war sofort einsatzbereit.
      Die Kalibrierung war ebenfalls problemlos machbar.

      Einzig die Angabe der Footlamberts bei Verwendung des Messsensors kam mir zu gering vor. Habe dann einen Vergleichsmessung mit dem "Ambiente-Sensor"
      also dem Luxmeter auf der Rückseite des Spyder4 durchgeführt und kam auf folgendes Ergebnis:

      Rahmenbedingungen:
      JVC X35
      1580h (80% ECO Betrieb)
      278 x 156.38 cm Gain 1 (max. Weitwinkel)
      4,3 m² LWfl

      Lampe Hoch (D65)
      Laut dem Messkopf erreiche ich hier 13,9ftL entspricht ca. 640 Lumen

      Spyder4 Luxmeter:
      220Lux*4,3m²
      946 Lumen (entspricht demnach 20 ftL)


      Lampe Gering (D65)
      Laut Messkopf ereiche ich hier 10,5ftL (entspricht ca. 490 Lumen)

      Spyder4 Luxmeter:
      150Lux * 4,3m²
      645 Lumen (entspricht demnach 14 ftL)


      Auch bei meinem PC Monitor bei max. Beleuchtung komme ich nicht auf die angegebenen 250 cd/m².

      Was stimmt jetzt?

      :bigsmile:
      Grüße Klaus
    • Am JVC DLA-X500 funktioniert nur der Spyder 4, wenn per Autocal das Bild kalibriert werden soll.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X5500, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Das ist falsch.

      Man kann jeden Spyder 4 Sensor nehmen. Die Pro/Elite/TV Version unterscheiden sich NICHT in der Hardware, sondern nur in der Software, die man eh nicht benötigt.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Der Spyder 4 muss ja irgendwie "aufgebaut" werden. Dafür bedarf es in der Regel eines Stativs.
      Die Elite- und PRO-Medelle besitzen eine Stativhalterung, der Express soweit mir bekannt leider nicht.
      Insofern verstehe ich den Tipp von JVC.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X5500, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Guten Morgen zusammen,

      vorweg: Sorry, falls ich im Kreis frage, ABER:

      Macht es bei der Kalibrierung mit HCFR einen Unterschied, ob ich den Spyder 3, 4 oder 5 verwende. Soweit ich das hier nachvollziehen kann, sind alle von der Hardwareseite aus identisch. :silly:

      Danke für die Hilfe.

      Viele Grüße
      Heimkino Equipment:

      AVR: Rotel
      Lautsprecher : Scan-Speak Eigenkonstruktion (Dipole als RearLS)
      Subwoofer : 2 Subs (Scan-Speak 30W) an ICEpower-DSP Ensdtufen
      Körperschallwandler an ICEpower-DSP Ensdtufen
      Projektor: Optoma HD50
    • Hallo Ravenous,

      danke für deine schnelle Antwort.

      Wenn ich hier nachsehe, ist zwischen dem 3 und 4 der einzige Unterschied die Beschichtung der Sensoren (Longer life double coated filters) - steht ganz unten:

      spyder.datacolor.com/wp-conten…/Spyder3_4_comparison.pdf




      Meinst du, ich kann zum DLP-Kalibrieren bedenkenlos zum Spyder3 greife, oder muss es ein Spyder 4 werden? Gibt's da Vorteile, wenn man HCFR verwendet?

      Viele Grüße
      Heimkino Equipment:

      AVR: Rotel
      Lautsprecher : Scan-Speak Eigenkonstruktion (Dipole als RearLS)
      Subwoofer : 2 Subs (Scan-Speak 30W) an ICEpower-DSP Ensdtufen
      Körperschallwandler an ICEpower-DSP Ensdtufen
      Projektor: Optoma HD50
    • 1. geht es hier im Thread um den Spyder 4 und 2. würde ich mit einem Spyder 3 keinen Projektor kalibrieren. Die Dinger kann man nach ein paar Jahren eigentlich nur wegwerfen so stark wie die driften.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Ravenous schrieb:

      1. geht es hier im Thread um den Spyder 4
      Ist mir klar - ich frage nur, weil im Thread wohl einige Spyder-User sind, die etwas dazu sagen können und die beiden von der Hardware ähnlich sein sollten.

      Danke für dein Feedback - ich werde dann wohl nach einem gebrauchten Spyder 4 Ausschau halten, wenn ein gebrauchter Spyder 3 nach deiner Aussage nicht zukunftssicher ist.

      Ende des Themas "Spyder 3" :saint:
      Heimkino Equipment:

      AVR: Rotel
      Lautsprecher : Scan-Speak Eigenkonstruktion (Dipole als RearLS)
      Subwoofer : 2 Subs (Scan-Speak 30W) an ICEpower-DSP Ensdtufen
      Körperschallwandler an ICEpower-DSP Ensdtufen
      Projektor: Optoma HD50
    Abonnement verwalten