noch aktive CRT Nutzer bitte mal durchzählen edit: mit Auswertung Stand 10.9.12

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      ich zähle mich auch zu den Crt Liebhaber nachdem ich vor 2 Wochen meinen Marquee 9500LC Ultra eingerichtet habe :-).

      Daneben betreibe ich noch einen Sony 1270 bei meinen Eltern Zuhause und habe noch zwei Sony 1272 eingelagert für schlechte Zeiten :-D. Die Beamer machen einfach Spaß!

      Viele Grüße,
      Michael
    • Ich bin seit letztem Jahr übrigens offiziell raus und seit Juni 2017 habe ich auch keine einzige Maschine mehr in Keller oder Garage rumstehen .

      Dieser Thread ist wohl so überkommen wie die Schöpfungstheorie. Allerdings fände ich es schon nett zu wissen, bei wem von uns man noch die letzten CRT-Kinos bewundern kann. Insbesondere, wer der letzte ist der aufgibt. Falls also jemand den selben Thread neu starten möchte, ich werde abonnieren.

      Mit meiner Röhrenära geht es mir so ähnlich wie mit dem Motorradfahren vor 20-30 Jahren: ein Glück, dass ich das überlebt habe!!!

      Danke für alles
      rumpeli
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!

      Exodus 12:9 "Do not eat the meat raw or boiled in water, but roast it over a fire"
    • Aktuell läuft auch bei mir noch der G70 mit 1080p auf 3 m Breite bei 16:9.
      Das Bild ist immer noch ausreichend hell und wirkt auf mich in keiner Weise irgendwie funzelig.

      Auch Besuchern war es auf Nachfrage nie zu dunkel und es fehlte denen auch nie an Durchzeichnung, im Verhältnis zu dem Faktor gesehen, das es ein bald 20 Jahre alter CRT auf 3 Meter breite ist.


      Leinwand 1


      Original Foto1





      Leinwand 2


      Original Foto 2



      Leinwand 3
      Meine Kamer (Huawei Mate8) baut hier einen Blaustich ein den es so in real nicht gibt.


      Ausschnitt aus Leinwand 3




      Original 3

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Deflection ()

    • Bin natürlich auch noch Röhrenfan, sonst müsste ich ja mein Icon ändern. :rofl:

      2 x G70 auf jeweils ca 1,65 m. Bildbreite, also 3,00 m. im Egdeblend und ja es macht noch Spaß die alten Dinger zu nutzen
      Probleme mit Mathe? Ruf an! 0800-[(10x(13i)²)]-[sin(xy)/2.362x]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von didaschi ()

    • Der XG852 war definitiv mein liebster Beamer, auch wenn ich danach noch einen grösseren LC hatte- die Schärfe des 852 war besser..
      (über die höhere Bandbreite etc des 'Grossen' brauchen wir nicht zu reden..- trotzdem fand ich den 852 mein bildtechnisches Highlight!)

      Und egal wie, auch wenn der 5500 natürlich in allen Papierwerten den alten Saurier übertrifft- das 'kinofeeling' des CRT ist nach wie vor digital nicht (so) erhältlich..
      Kann natürlich auch einfach ein sentimentaler Anfall sein :rolleyes:
      Gruss,

      het raetsken
    • Ist "kinoeskes Bild" besser? :) (Aber ich mag ja solche Wie oben Anglizismen durchaus)

      Ich trauere meinem 5. und letztem CRT (NEC XG) ja nicht wirklich nach, aber in Punkto Natürlichkeit und Schwarzwert bleibt er unerreicht. Hauptvorteil ist bei mir aber, dass kein 60kg Beamer mehr an der Decke hängt - wäre mitten im Sternenhimmel - und nun in der Technikwand verschwindet. Und: mehr Helligkeit = größeres Bild.
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
    • moin, mein Nec PG hängt und läuft noch, nutze ihn aber mittlerweile nicht mehr.
      an der Stelle wird ein Sony VW hängen der zum Zocken genutzt wird.
      Sonst gucke ich gern mit einem JVC. Der macht in allen Bereichen ein deutlich besseres Bild (auch schwarzwert ist besser)

      Die Frage ist, behalten und pflegen oder verschenken. Er hat keine 4T Std und ganz leichte Masken und ein Punktkonvergenzboard verbaut. Es ist ein PG 6 Xtra mit XG Röhren. Funktioniert sonst einwandfrei. Das Ding korrekt einzustellen und zu betreiben habe ich vom Nec-Papst selbst gelernt. :D

      Daher würde ich mich als CRT-ler nicht mehr bezeichnen.
      Gruß, Gerhard

      "It´s my way or highway!"
    • Ich musste nach Wechsel des Wohnorts leider auch den CRT (Barco D808s, Röhrenfarbentuning mit Sony Glykol und Scheimpflug der Graphics Serie) abgeben. Er verrichtet aber weiterhin seine Dienste bei einem guten Freund, der den Platz dafür hat. Damit bin ich leider nur noch passiv im Thema CRT :(
      Ich bin nun auf einen Sony VPL-HW15 umgestiegen. Schärfe und Helligkeit überzeugen, die Farben kommen nicht an den 808er ran. Vom Schwarzwert ganz zu schweigen - dennoch würde ich den Sony als würdigen Nachfolger bezeichnen.

      Grüße, Tobi
    • Hab meinen Marquee 8000 auch noch am Laufen. Spare aber auf einen 9500... wenn es dann denn noch welche gibt (Curtpalme ?)

      Frage: hat im Raum MÜnchen noch jemand einen Marquee am Laufen ? Ich möchte mal sehen, wie das Bild bei jemand anderem ausschaut. Mir fehlt die Referenz. Ich habe das Gefühl, meiner ist nicht gut eingestellt...
    • Hallo,

      Hab seit nem Monat einen Sony G70,der meinen 7Zöller Panasonic abgelöst hat.
      War schon immer CRT Fan,werde es auch bleiben,bleibe den CRT Beamer treu.
      Bin also +1CRT Besitzer im Kölner Raum.

      Gruss
      Yener
      Projektor : CRT Panasonic PT M1083
      CRT Sony VPH G70
      Scaler : DVDO Iscan VP30,HD Fury Gamer Edition
      Verstärker : Yamaha DSP Z11
      Sub : Magnat Omega 380
      Player : Denon dvd 1400,Panasonic dvdra61.Xbox 360+HD-DVD ,Sony BDP-S360
      Sonstiges :Netzleiste mit Filter,
      abgeschirmte Netzkabel

      Shure SE 530,Klipsch Igroove
    • Didatschi und Deflection,habt ihr gehört ? Ihr sollt mich anschreiben:-) :bier:
      Projektor : CRT Panasonic PT M1083
      CRT Sony VPH G70
      Scaler : DVDO Iscan VP30,HD Fury Gamer Edition
      Verstärker : Yamaha DSP Z11
      Sub : Magnat Omega 380
      Player : Denon dvd 1400,Panasonic dvdra61.Xbox 360+HD-DVD ,Sony BDP-S360
      Sonstiges :Netzleiste mit Filter,
      abgeschirmte Netzkabel

      Shure SE 530,Klipsch Igroove
    • Hi,

      keeeein Probleeem.
      kaannst miiiich geerne anrufen. Telefonnummer steht unten oder schreib mir.
      higs
      bin immernoch besoffen vom tollen Spiel der Deutschen am Mittwoch gegen Korea ääääh ich meinte vom tollen Spiel der Koreaner gegen Deutschland.

      VG
      didaschi
      Probleme mit Mathe? Ruf an! 0800-[(10x(13i)²)]-[sin(xy)/2.362x]
    • Mein SONY 1292 (mit Lüftermod) ist seit 2009 immer noch in meinem Kellerkino am Laufen. Ich habe noch einen voll funktionsfähigen 1292 als Ersatzteillager da, der musste noch nicht bluten. Eigentlich wollte ich damit ein Stack machen, habe aber den Umbauaufwand gescheut. Ich habe noch einen Marquee 8000 unter dem Dach, der allerdings nur noch selten genutzt wird.

      Cheers!
      prover
    • Ich bin auch noch dabei !
      Bei mir hängt und arbeitet immer noch ein NEC XG75, den ich vor etlichen Jahren von Cinemaster bekommen habe; der XG ist ein richtiges Sahneteil, mit Lüftermod und damals nagelneuen Original-Röhren.
      Ich betreibe den XG auch immer noch am HTPC (mittlerweile Windows 10), von daher habe ich nie irgendwelche teuren Scaler benötigt.
      Beeindruckt bin ich nach wie vor von den fantastischen Farben (ROT !!!) und der Durchzeichnung und dem Schwarzwert.
      Die Lichtausbeute ist sicherlich nicht mit heutigen Geräten vergleichbar, aber ich kann es bei mir im Kino auch richtig dunkel machen, von daher relativiert sich das Ganze etwas.
      Auflösung ist beileibe nicht alles, ich finde, der Gesamteindruck muss passen, von daher wird der XG bei mir noch lange am Werk bleiben, dafür gefällt er mir einfach zu gut.
      Einziger Wermutstropfen: Der XG hat bei mir eine relativ ausgeprägte Temperaturdrift; das hängt aber auch etwas mit meiner etwas extremen Nahmontage zusammen; sprich: Wir mussten das Bild damals sehr weit aufreißen, um meine Leinwand zu füllen. Ich lasse ihn meist etwa eine Stunde warmlaufen, bevor die Show beginnt.
      Gruß, Digicaptain
    Abonnement verwalten