Indiana Jones - The Complete Adventures

    • Blu-ray

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      ich find die Box toll, die neuen Making Ofs mit den geschnittenen Szenen sind toll. Ich fand es wahnsinnig faszinierend zu sehen, wie eine Szene entstand und dann die fertige Version, super gemacht.

      Ansonsten bin ich recht zufrieden mit der Qualität.

      Jäger des verlorenen Schatzes
      Film 10/10 Ohne Worte
      Bild 9,5/10 Grandios, vielleicht nicht die gleich am Anfang, obwohl ich das nicht störend empfand.
      Ton 8/10 Die engl. Tonspur ist in Anbetracht des Alters einfach klasse.

      Indiana Jones und der Tempel des Todes

      Film 7/10 Gute Fortsetzung mit einigen Szenen, die es meines Erachtens nach nicht gebraucht hätten. Trotzdem tolle Unterhaltung mit ein paar Momenten, die in die Filmgeschichte eingegangen sind.
      Bild 7/10 Irgendwie fehlte mir was. Das Bild war nicht schlecht, aber irgendwie störte mich zum ersten Mal der Filmkorn.
      Ton 9/10 Ton, einfach super!

      Die letzten beiden folgen demnächst http://www.beisammen.de/wcf/images/smilies/jump.gif

      Grüße
      Blu(e) Jay
    • INDIANA JONES
      JÄGER DES VERLORENEN SCHATZES



      4K-Blu-ray

      Film: 10/10 Punkte
      Steven Spielberg schuf einen Klassiker des Abenteuerfilm-Genres, der bis heute eine riesige Fangemeinde besitzt. Zu recht. Auch heute noch macht der Film aus 1981 riesengroßen Spaß.

      4K-Bild: 7/10 Punkte
      Der CinemaScope-Transfer von der 4K-Version ist in jeder Szene der Full-HD-Fassung überlegen. Dabei fallen die Unterschiede mal mehr mal weniger groß aus. Während die Full-HD-Version von einem leichten Grauschleier überzogen ist, einen etwas flacheren Kontrast besitzt, sind es vor allem die Gesichter, die im Vergleich einen leichten Wachs-Look besitzen. All das macht der 4K-Version sichtbar besser. Der steilere Kontrast sorgt für mehr Plastizität im Bild, ohne dass in dunklen Bereichen Inhalte ins Schwarz absaufen. Helle Elemente sind viel besser durchgezeichnet. So weist der Himmel immer wieder Konturen in den Wolken auf, welche die Full-HD-Fassung unterschlägt. Der größere Farbraum des Rec.2020/P3-Spektrums lässt die Vegetation im Dschungel viel satter und grüner erscheinen. Das zieht sich im Grunde durch alle Szenen. Es gibt aber auch Kritik: Die 4K-Version besitzt ein etwas stärkeres Rauschen/Filmkorn.

      Ton: 8/10 Punkte
      Der deutsche "Dolby Digital True HD 5.1"-Mix auf der 4K-Blu-ray ist dem bereits guten "Dolby Digital 5.1"-Mix etwas überlegen. Hörbar. Schüsse tönen druckvoller. Indys Stimme klingt eine Spur sonorer. In Summe scheint der Dynamikumfang etwas größer zu sein.
      Der ebenfalls vorhandene deutsche Kinoton (2.0) tönt dagegen saft- und kraftlos.

      Fazit:
      Bei so einem alten Klassiker stellt sich natürlich die Frage: Lohnt sich das Upgrade von der Full-HD- auf die 4K-Version? Meiner Ansicht nach: Ja. Die 4K-Version macht im Grunde alles sichtbar besser. Die Unterschiede halte ich für so groß von Full HD auf 4K/HDR, wie seinerzeit von DVD auf Blu-ray!
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von George Lucas ()

    • INDIANA JONES
      UND DAS KÖNIGREICH DES KRISTALLSCHÄDELS



      4K-Blu-ray

      Film: 9/10 Punkte
      Steven Spielberg führt Indiana Jones in die 1950er Jahre. Area 51 und ein Kristallschädel, der zu einer außerirdischen Spezies führen soll, brachte viele Kritiker auf den Plan. Trotz der berechtigten Kritik gefällt mir dieser Film sehr gut. Fulminante Actionszenen machen diesen modernen Abenteuerfilm extrem kurzweilig und haben das Feuer aus "Jäger" in mir wieder entzünden können.

      4K-Bild: 9/10 Punkte
      Was für ein tolles 4K-Bild! In jeder (!) Szene ist die UHD-Version von der 4K-Blu-ray der Full-HD-Fassung von der Blu-ray sichtbar überlegen. Schon das satte Grün des "Lucasfilm"-Logos mit klar abgegrenzten Rändern strahlt viel satter. Als die Russen mit Indy die Halle der Area 51 betreten, weist das 4K-Bild viel mehr Details auf, die auf der schon fast unscharf wirkenden Full-HD-Fassung vermatschen. Als Dr. Jones in den Zug einsteigt, ist der Boden auf der Full-HD-Fassung leicht überstrahlt und der Dampf der Lokomotive sieht sehr flach aus. Hier läuft der 4K-Transfer zur Hochform auf. Der Boden ist perfekt durchgezeichnet. Der Dampf überaus plastisch und die Lampen (die mir vorher noch nie bewusst aufgefallen sind) besitzen Details und Leuchtkraft, wie ich es vorher nicht für möglich gehalten habe. Die ganze Szene besitzt im Vergleich zur flachen und matschigen Full-HD-Fassung eine sensationelle Plastizität auf der 4K-Version. Der Dschungel weist feinste grüne Abstufungen in den Blättern auf, die viel stärker gesättigt sind. Im Vergleich erscheint auch hier die Full-HD-Fassung unscharf, detailarm und weichgezeichnet. In der Höhle der Außerirdischen leuchtet das Gold exzellent auf der 4K-Version, die auch hier alle Details in den Applikationen aufdeckt. Indys Gesicht wirkt überaus plastisch und nicht so "wachsig" wie auf der Full-HD-Fassung. Als sich die Türen der Kirche öffnen, überstrahlen auf der Full-HD-Fassung die Motorhauben der Autos und die Personen auf der anderen Straßenseite sind kaum zu erkennen. Die 4K-Version zeigt alles. Durchgezeichnete blaue Motorhauben, Blätter im Sonnenlicht auf dem Boden und feinste Nuancen der Kleidungen von den Personen, die sich auf der anderen Straßenseite befinden. Ein echter Wow-Moment. Was für ein tolles 4K-Bild! Allenfalls ein leichtes Rauschen verhindert ganz knapp die Höchstwertung.

      Ton: 10/10 Punkte
      Der deutsche "Dolby Digital True HD 5.1"-Mix auf der 4K-Blu-ray ist auch hier dem deutschen Dolby-Digital-5.1-Mix überlegen. Stimmen sind klarer, Indy tönt sonorer und Actionszenen erscheinen etwas druckvoller. Leider ist das überaus spektakuläre THX-Logo am Anfang der Full-HD-Fassung nicht auf der 4K-Version enthalten, da der 4K-Transfer nicht von THX abgenommen worden ist. Macht nix: Er tönt ohnehin besser.

      Fazit:
      Auch für diesen Film kann die Antwort auf die Frage, ob sich das Upgrade von der Full-HD- auf die 4K-Version lohnt, nur lauten: Ja. Die 4K-Version macht alles sichtbar und hörbar besser. Die Unterschiede vor allem im Bild sind so groß, dass ich jedem ein Update nahelegen möchte, der diesen Film mal wieder ganz neu erleben will.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    Abonnement verwalten