Das Triple K geht in die 2. Runde [Sub Messung und Probleme]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Triple K geht in die 2. Runde [Sub Messung und Probleme]

      Hier geht's direkt zum Neuaufbau

      Hallo zusammen,
      jetzt war ich so lange weg, aber nachdem ich soviel hier aus dem Forum mitgenommen habe, möchte ich gerne wieder was zurück geben.

      Übersicht

      1. Die Geschichte außenrum

      2. Der erste Aufbau

      3. Das 1. Equipment

      4. Der Raumausbau

      5. Rahmenleinwand

      6. Gerätewechsel....

      7. Bass ist schwierig

      8. Diverse Selbstbauten

      9. Der PC zieht ein

      10. Der aktuelle Stand 2013

      11. Test der Prism Sound Orpheus, eine Highend Firewire Soundkarte


      .... Anpassungen können noch kommen ....

      1. Die Geschichte außenrum

      Angefangen hat alles ja schon 2001 mit einem Wohnzimmerkino. War sehr nett: Beamerlift, Rolloleinwand, Selbstbauboxen, 1.000.017 verschiedene Elektronik, SPS-Steuerung usw. aber halt nicht perfekt.

      2007 hat sich es dann ergeben, daß ich aus beruflichen Gründen in den Regensburger Raum ziehen wollte. Da meine Frau das mit dem Heimkino versteht und immer noch fördert, war die Forderung an die neue Wohnung/Haus ein Raum, wo ein Kino rein kann. Nachdem es mit Mieten nichts geworden ist, haben wir im März 2008 eine Doppelhaushälfte gekauft :biggrin:

      Es war klar, daß das ganze Zeug in den Keller kommt. Im Wohnzimmer war und ist eine Stereokombi mit Fernseher dazwischen aufgebaut.
      Der Keller sollte so ausgelegt werden, daß die eine Hälfte des Raums für Kino = dunkel ;) ist, die andere Hälfte heller mit Schreibtisch und Regalen für diverses Zeug.

      Der Raum
      Hat eine Größe von 6 x 4,40 x 2,20 m, der Boden gefliest, die Wände sind Außenwände aus Ziegel und verputzt. Das einzig Unschöne an dem Raum ist der Kamin, der auf einer Seite in den Raum rein ragt. Wie wir später shen werden, habe ich eine recht elegante Methode des Versteckens gefunden.

      So, das war's erst mal, jetzt muß ich einkaufen

      Schönen Gruß
      Thorsten
      Bilder
      • Kellerraum 1.jpg

        35,4 kB, 1.000×600, 171 mal angesehen
      "Let me see what I can do....sir." Star - Madonnas beste Rolle

      Triple K

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::..

      Dieser Beitrag wurde bereits 15 mal editiert, zuletzt von thorsten ()

    • Ahh, noch jemand aus dem Regensburger Raum, genauer von da wo ich arbeite :thumbs:
      Das Konzept mit dezidiertem Kino und verständnisvoller Frau passt auch, freu mich darauf wie es weiter geht!

      P.S. falls du Interesse hast, ein paar Heimkinoverrückte treffen sich einmal monatlich in Regensburg zum Stammtisch ;)
      Gruß
      kottan



      Mehr Infos zum Equipment in meinem Profil
      HDRGB Homecinema Dreams Regensburg
      In den Schrein kommt nix, werd eh nie fertig
    • 2. Layout und die 1. Stellprobe

      So,
      nachdem sich meine Freunde beim Umzug schon mit diversen Kisten abgeplagt haben, sollte es bald losgehen.
      Ok, es war der Keller. D.h. nach einem Umzug ist der Raum .... VOLL!

      Aber das Zeug an die richtige Stelle stellen kann man ja schon mal.

      Zum Layout: da im Rückraum der Schreibtisch stehen soll, kann die (zukünftige) Couch auf 3/5 der Raumlänge stehen, was m.E. einiges besser als an der Rückwand.
      Ich verstehe nicht, warum das so viele Leute machen: die stecken Tausende von Euros in den Raum und quetschen die Sitze ganz nach hinten :ccrazy: Da klingt es doch gar nicht.....

      Die Boxen dürfen an der vorderen Wand stehen, aber mit reichlich Abstand zur Rückwand (Schallwand ca. 95cm). Als Center kommt auch ein ausgewachsener 3-Wege-LS zum Einsatz.

      Die Lautsprecher sind von Visaton, VOX251 in Originalausführung. Die Farbe ist grauenhaft, dafür waren sie sehr preiswert: das ganze Set für 500€!

      Als Beamer kommt mein Marantz VP12S zum Einsatz. Er ist zwar nicht superhell, macht aber ein tolles Bild. Er wurde überkopf montiert.

      Im letzten Bild sieht man die Sicht von der Leinwand aus nach hinten.

      Und dann ruhte die ganze Sache erst einmal ein Monat.....

      Schönen Gruß
      Thorsten
      Bilder
      • JD600304.jpg

        182,45 kB, 1.229×922, 151 mal angesehen
      • JD600306.jpg

        113,48 kB, 1.229×922, 134 mal angesehen
      • JD600305.jpg

        102,76 kB, 1.229×922, 136 mal angesehen
      • JD600307.jpg

        73,82 kB, 1.229×922, 167 mal angesehen
      • JD600303.jpg

        196,63 kB, 1.229×922, 135 mal angesehen
      • JD600302.jpg

        137,83 kB, 1.229×922, 147 mal angesehen
      • JD600308.jpg

        135,52 kB, 1.229×922, 141 mal angesehen
      • Kellerraum 2.jpg

        53,21 kB, 1.000×600, 151 mal angesehen
      "Let me see what I can do....sir." Star - Madonnas beste Rolle

      Triple K

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::..
    • Side-Surrounds

      So,
      nachdem ich so schön mitten im Raum sitze, ist natürlich ein 7.1 System Pflicht. Die seitlichen Surrounds sind dabei neben der Tür bzw. neben dem Fenster angebracht.

      Angefangen hat es mit kleinen Mivoc-Kaufboxen, die die MHE280-Module hatten.

      Als nächstes kamen ein Paar Boston Acoustics Dipole ran. Die waren echt super für ihre Größe (DIN A5?) Inzwischen sind sie bei meinem Vater und verrichten sehr zufriedenstellend ihren Dienst.

      Die abgefahrenste Konstruktion waren "Les Laveuses", kompakte ***hust*** 3-Wegeriche an der Wand. Icch habe sie im Visaton Forum genauer vorgestellt, anbei deswegen nur 1 Bild.

      Die aktuelle Version gibt es später. :biggrin:

      Schönen Gruß
      Thorsten
      Bilder
      • Surruon.jpg

        15,33 kB, 614×513, 127 mal angesehen
      • CIMG0041.JPG

        100,64 kB, 1.024×577, 178 mal angesehen
      • CIMG0031 (2).jpg

        278,83 kB, 1.728×2.304, 1.559 mal angesehen
      "Let me see what I can do....sir." Star - Madonnas beste Rolle

      Triple K

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::..
    • **TOM** schrieb:

      thorsten schrieb:

      Die Lautsprecher sind von Visaton, VOX251 in Originalausführung. Die Farbe ist grauenhaft, dafür waren sie sehr preiswert: das ganze Set für 500€!

      Bei 500€ bleibt ja noch was für einen neuen Anstrich über ;)

      Hi,
      ach, schwarzer Stoff drüber und gut ist! Wobei ich inzwischen seit knapp 2 Jahren schwarzes MDF in der Garage stehen habe, vielleicht wird es diese Jahr was mit dem Neubau.

      Schönen Gruß
      thorsten
      "Let me see what I can do....sir." Star - Madonnas beste Rolle

      Triple K

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::..
    • Back-Surrounds

      Hallo zusammen,
      die Backsurrounds sollten auf alle Fälle in das Regal (Ikea-Billy) integriert werden.
      Am Anfang waren dort die gleichen Kaufboxen wie für die Side-Surrounds verbaut.

      Der Plan war aber von Anfang an, Selbstbauboxen einzusetzen. Dazu habe ich den Bauvorschlag des Zebulon Micro-Tower von Hobby-Hifi 3/2003 verwendet. Die Schallwand habe ich aber so angepaßt, daß die Boxen klemmend in das Regal reinpassen.
      Die Gehäuse selber sind aus Span, die Frequenzweiche ist hinten drin aufgebaut.

      Vom Klang war und bin ich sehr angetan. Auch in Stereo klingt es nicht schlecht. Die Boxen haben mir 3 Jahre treue Dienste geleistet.

      Aber auch hier hat sich letzte Woche was getan, dazu später mehr.....

      Schönen Gruß
      Thorsten
      Bilder
      • JD600301.jpg

        85,07 kB, 960×720, 137 mal angesehen
      • JD600304.jpg

        71,19 kB, 960×720, 132 mal angesehen
      • JD600302.jpg

        96,5 kB, 960×720, 107 mal angesehen
      • JD600303.jpg

        92,16 kB, 960×720, 117 mal angesehen
      "Let me see what I can do....sir." Star - Madonnas beste Rolle

      Triple K

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::..
    • -=Bender GER=- schrieb:



      der gute alte waschmaschinensubwoofer :thumbs: mit der feinrippunterwäsche :biggrin:


      Hi,
      nicht ganz: mein Subwoofer ist größer :biggrin: Kommt bald.

      Aber "Laveuse" ist das französische Wort für Waschmaschine.

      Schönen Gruß
      thorsten
      "Let me see what I can do....sir." Star - Madonnas beste Rolle

      Triple K

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::..
    • 4.1 der Raumausbau - Boden

      Hallo zusammen,
      nun kommen wir zum interessanten Teil: dem Ausbau :D

      Als erstes muß die Bodenfrage geklärt werden. Hier ist auch der größte Kostenfaktor reingelaufen: ich habe mir nämlich einen dicken, weichen dunkelroten Teppich eingebildet. Dieser ist im vorderen Bereich verlegt, bis unter die Couch. Meine Wahl fiel auf den Joka Selection Secrets, leider mit 30€/qm nicht ganz billig. Habe so ein 4x3 qm-Stück gekauft und ausgerollt. Dadurch ist der Boden trotz Fliesen nicht ganz so kalt, ich halte es zumindest ohne Schuhe aus.

      Da ich bloß ein kleines Auto habe, war der Transport nicht ganz soo einfach. Gott sei Dank waren es nur 3 km :ccrazy:

      Schönen Gruß
      thorsten
      Bilder
      • JD700300.jpg

        230,12 kB, 1.229×922, 134 mal angesehen
      • JD700301.jpg

        98,4 kB, 1.229×922, 125 mal angesehen
      "Let me see what I can do....sir." Star - Madonnas beste Rolle

      Triple K

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von thorsten ()

    • 4.2 Die Bedämpfung

      Das größte Problem bei einem Musikraum ist immer der Raum selber.

      Um hier soviel wie möglich vorher tun zu können, wollte ich von Anfang an möglichst große Absorber einsetzen. Meine Wahl viel auch wegen der Kosten auf Basotec-Absorber.
      Ich hatte das Glück, über ebay an 4 Eckabsorber und 4 10cm-Platten für 125€ inkl. Versand neu! zu kommen. Die Eckabsorber sind 110 cm hoch und haben eine Kantenlänge von 45cm. 2 Stück übereinander klemmen genau zwischen Boden und Decke, perfekt!

      Die Platten wurden seitlich in der gestellt, links an die Wand und rechts in ein Regal (von Ikea) eingeklemmt vor die Heizung. Die Position wurde nach der Spiegelmethode gefunden: dort, man in einem Spiegel (anstelle der Absorber) die Boxenfront sehen kann, ist die richtige Position.

      Dadurch sah das ganze dann wie auf den Bildern ersichtlich aus.

      Schönen Gruß
      thorsten
      Bilder
      • JD700302.jpg

        13,62 kB, 737×553, 192 mal angesehen
      • JD700304.jpg

        68,61 kB, 1.037×1.843, 145 mal angesehen
      "Let me see what I can do....sir." Star - Madonnas beste Rolle

      Triple K

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::..
    • 4.3 ... und es werde schwarz

      Kommen wir nun zu der Frage, wie man die "kleinen" Eckabsorber verstecken kann. Und dann ist ja da auch noch die Heizung und der Kaminvorsprung....

      Da die Seite nur zum Filmschauen gedacht ist, durfte ich alles kompromisslos schwarz machen :thumbs:

      Dazu habe ich 2 Vorhangschienen links und rechts symmetrisch angebracht, die von der Leinwandbreite (ca. 3m) aus sich nach hinten öffnen. Dadurch ergibt sich ein tolles Kinogefühl, auch weil nichts vom Bild ablenkt.

      Die linke Schiene gab dabei den Winkel vor: sie mußte knapp am Absorber vorbei bis zur Wand, kurz vor dem Fenster.
      Und nun der Trick: die rechte Schiene wurde ca. 25cm eingerückt. Dadurch endet sie ca. 10cm beim Vorsprung und die Nische rechts fällt gar nicht auf. Super einfach, aber sehr effektiv :jump:
      Meine Zeichnung vom Raum erklärt es besser als der Text.

      Die Vorhangschienen selber wurden schwarz angemalt.
      Die Vorhänge selber sind recht dünner schwarzer Stoff, gab es als 1,4 x 5m-Bahn für 10€. Ich habe 6 Packungen verbraucht... :lol:
      Der Aufbau der Vorhänge ist recht einfach: oben ein Band für die Haken auf ca. 8cm Höhe, unten eine Gewichtschnur. Der obere Überstand verdeckt die Vorhangsschiene gut.

      Und natürlich näht der Mann selbst!

      Schönen Gruß
      thorsten
      Bilder
      • Kellerraum 3.jpg

        67,12 kB, 1.000×600, 172 mal angesehen
      • JD700300.jpg

        70,03 kB, 1.843×1.037, 142 mal angesehen
      • JD700301.jpg

        85,98 kB, 1.843×1.037, 172 mal angesehen
      • JD700301.jpg

        67,29 kB, 922×1.229, 275 mal angesehen
      "Let me see what I can do....sir." Star - Madonnas beste Rolle

      Triple K

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::..
    • 4.4 Probleme und Lösungen

      Wie man auf dem vorletzten Bild erahnen kann, ist die rechte Seite nicht nur wegen des Kamins problematisch.
      Dort sind nämlich ca. 15cm unterhalb der Decke die Gasleitungen verlegt. Sieht auch nicht besonders gut aus.

      Um die Ecke abzudecken und auch eine saubere Montagemöglichkeit für den Vorhang zu bekommen, habe ich einen Kasten gebaut, der an den Rohren eingehängt werden kann. Dieser Kasten wurde auch mit schwarzen Stoff "betackert" und bekam auch gleich 3 Löcher zur Montage von Halogenstrahlern: ein Strahler ist hinter dem Vorhang über der Heizung auf das Regal mit den besonderen DVD/BD-Boxen, der 2. ist davor und der 3. mittig auf Höhe des Kamins. Dort hängt von meiner alten Arbeit eine Filmdose, macht sich nicht schlecht.

      Weil gerade die Rohre verkleidet werden, habe ich die Verblendung gleich weiter nach hinten gezogen, bis ca. 1,5 von der Rückwand entfernt. So kann mit einem weiterer Vorhang (die gebogene Schiene) die weiße Säule des Kamins und die Tür geschwärzt werden. So stört beim Filmschauen die rechte Seite überhaupt nicht mehr.

      Außerdem habe ich oberhalb der Tür 1 Lechstofflampe für die Raumbeleuchtung befestigt. Auf der Türseite ist die Verkleidung mit einem weißen Brett geschlossen, auf der Raumseite (leider ist meine Kamera kaputt, deswegen das schlechte Bild) habe ich ein Panel aus dem Baumarkt verwendet. Die ganze Verkleidung ist nur eingehängt oder geklemmt und kann in 5 Minuten komplett entfernt werden. Das habe ich schon getestet, die Rohre mußten ausgetauscht werden. Der Heizungsbauer hat übrigens gesagt, daß das Anhängen kein Problem ist, sind ja nur geringe Massen (ca. 5kg).

      Zum Schluß noch 2 Bilder mit offenen/geschlossenen Vorhang und vom DVD-Regal, das an der Rückseite des Kamins hinter der Tür passgenau steht.

      Schönen Gruß
      thorsten
      Bilder
      • JD700318.jpg

        36,65 kB, 1.229×922, 149 mal angesehen
      • JD700317.jpg

        74,62 kB, 1.229×922, 137 mal angesehen
      • JD800304.jpg

        124,84 kB, 1.958×1.104, 124 mal angesehen
      • JD800302.jpg

        50,39 kB, 1.958×1.104, 129 mal angesehen
      • JD800303.jpg

        121,12 kB, 1.958×1.104, 124 mal angesehen
      • JD800300.jpg

        79,16 kB, 1.104×1.958, 131 mal angesehen
      • JD800301.jpg

        49,69 kB, 1.104×1.958, 103 mal angesehen
      • JD900300.jpg

        167,78 kB, 1.104×1.958, 110 mal angesehen
      "Let me see what I can do....sir." Star - Madonnas beste Rolle

      Triple K

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::..
    • HopeSolo schrieb:

      Im Elbtunnel hätten die wieder mal diehöhenkontrolle ausgelöst :biggrin:

      Weiterhin ein gutes Gelingen :bier:


      Hi,
      das liegt daran, daß bei euch alles so flach ist, da sticht sowas heraus. Wir hier in Bayern sind höhere Sachen gewöhnt.... ;)

      Nee im Ernst, war nichts hohes im Weg und es ist ja nicht einmal hinten groß rausgestanden.

      Schönen Gruß
      thorsten
      "Let me see what I can do....sir." Star - Madonnas beste Rolle

      Triple K

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::..
    • Die Boxenfarben sind echt der Hammer :)
      Auch typisch Kinofan: das Erste was hängt ist die Beamerhalterung mit Beamer, egal wieviele Kisten noch rumstehen :D

      Mit den Vorhängen finde ich eine gute Idee, habe mir auch schon über legt, welche in meinem zukünftigen Kino einzusetzen.

      Weiter so, immer her mit den Details

      Cheers

      Nils
    • 4.5 richtig schwarz

      Und weiter geht's. Nachdem der Boden und die Seiten schon gut geschwärzt wurden, mußte jetzt noch was mit der Decke geschehen.
      Die Bildfläche beginnt ca. 15cm unterhalb der Decke, d.h. die Einstrahlung nach oben war ganz schön viel.

      Es gab 2 Möglichkeiten: steichen oder verkleiden.
      Da Streichen immer eine Sauerei ist (zumindest bei mir :D) und ich Bedenken hatte, daß es zu glänzend sein würde, habe ich die nächsten 2 Packungen schwarzen Stoffs aufgerissen.

      Das Prinzip ist ganz einfach:
      • zuerst ganz vorne quer eine Holzlatte hin (44x22mm). Diese Latte hat übrigens ca 5cm Abstand zur Rückwand, damit die spätere Maskierung noch dahinter paßt
      • In 135cm Abstand die Löcher für eine 2. Holzlatte vorsehen und die Latte schon mit den passenden Bohrungen versehen
      • An diese vor der Montage auf die Oberseite eine Stoffbahn tackern (hat wie gesagt 140cm Breite) und die Leiste an die Decke schrauben
      • Danach den Stoff auf die vordere Leiste spannen und tackern. Dabei wird die Latte umwickelt und sie ist nicht mehr sichbar (siehe Skizze)
      • Seitlich wurde der Stoff umgeschlagen und direkt auf die Gardinenschiene getackert. Geht zwar etwas schwerer, weil es durch das Plasik durch muß, aber man macht es nur einmal....

      ca. 8 Wochen später hat mich die "Restweiße" beim sitzen auf der Couch so gestört, daß ich nach gleichen Prinzip noch eine Bahn hingemacht.
      Ach ja: um den Kasten über den Rohren abnehmbar zu machen, mußte bei der 2. Bahn etwas einrücken und habe nur den Stoff auf die Decke geklebt.

      Etwas weiß sieht man noch aus den Augenwinkeln, wenn man nach oben schaut, aber eine 3. Bahn ist bei meiner Frau durchgefallen bzw. war da schon die Beamerhalterung im Weg.

      Damit war es jetzt dunkel :cool:

      Schönen Gruß
      thorsten
      Bilder
      • Stoffbefestigung.jpg

        13,35 kB, 450×300, 106 mal angesehen
      • JD700311.jpg

        43,78 kB, 1.843×1.037, 112 mal angesehen
      • JD700310.jpg

        47,16 kB, 1.843×1.037, 104 mal angesehen
      • JD500301.jpg

        218,45 kB, 1.690×1.267, 115 mal angesehen
      • JD500300.jpg

        37,32 kB, 1.690×1.267, 117 mal angesehen
      • JD800305.jpg

        14,39 kB, 960×720, 107 mal angesehen
      "Let me see what I can do....sir." Star - Madonnas beste Rolle

      Triple K

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::..
    • NormalZeit schrieb:

      Hi Thorsten,

      wie kommt der "Schneider" zu so einer Filmdose?


      Hallo NormalZeit,
      Die Dose ist ein Überbleibsel meiner 1. Arbeitsstelle, ich habe als Fertigungsingenieur den Arrilaser zusammengebaut, justiert, getestet, optimiert und abgenommen. :thumbs-up:


      Bin schon gespannt wie Du die grell-blauen Boxen optisch versteckst ;)


      War recht einfach: der Center ist rausgeflogen :lol: und die Mains wurden mit scharzen Stoff oben und auf der Innenseite bespannt. Der Tacker war mein bester Freund :yes: Eigentlich sollten die Boxen ja schon seit Jahren weg, aber ich habe sie immer weiter umgebaut, aktuell ist die 3. Bestückung drin. Vielleicht kommt diesen Sommer die Muse, die 400€ Material, die ich schon da habe (!), in 2 schöne schwarze MDF-Gehäuse zu wandeln. Aktuell warte ich noch auf die 20mm Alu-Fronten.

      Schönen Gruß
      thorsten
      Bilder
      • JD500303.jpg

        93,13 kB, 1.267×1.690, 113 mal angesehen
      "Let me see what I can do....sir." Star - Madonnas beste Rolle

      Triple K

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::..
    • 4.5 Letzte Schritte und Zusammenfassung

      So, das war's im großen und ganzen mit dem Raum. Als letztes ist noch eine schwarze 3-Sitzer-Ledercouch von Ikea eingezogen. Wieder mit dem kleinen Auto, diesmal aber eher längs als hoch :bier:

      Auch kam auf der linken Seite, über das Kellerfenster und die Anlage, noch ein einfaches Verdunkelungsrollo, daß aber mit neuem Stoff bewickelt wurde. Denn: es war noch was übrig.... ;)

      Und da ich einige Jahrgänge an Abos habe (Stereoplay, Audiovision, HobbyHifi), habe ich links und rechts vom Center noch 2 einfache Holzgestelle gebaut (Decke und Wand links und rechts), mit Stoff oben betackert und nach vorne runterhängen lassen. In die hängende Kante habe ich 2 Stäbe (Versteifungskreuz für Ikearegal) eingenäht, so hängt der Stoff straff runter. Auf dem Bild sieht man auch die Maskierung, ist ist aber erst mit der Leinwand eingezogen. Auch ist der neue Center zu sehen.

      Vielleicht noch ein kurzer Blick auf die Kosten
      • Teppich 450€
      • Stoff 80€
      • Gardinenschienen und Zubehör, Farbe 40€
      • Rohrverkleidung: Holz, Lampe, Plexiglas 100€
      • Couch 250€
      • Lichtspots waren schon da
      • Arbeitszeit: 3 Wochen


      Summe: 920€ + 3 Wochen Zeit

      Zieht man Couch und Teppich ab, waren die Materialkosten knapp über 220€ :jump: Die Maskierung (kommt später) hat um die 80€ gekostet, also auch nicht die Welt.

      Vielleicht macht meine Vorstellung es für einige leichter und schwerer: leichter, um es bei der Familie zu argumentieren; schwerer, es nicht zu tun :lol:


      Schönen Gruß
      thorsten
      Bilder
      • JD700312.jpg

        125,09 kB, 1.229×922, 118 mal angesehen
      • JD700313.jpg

        97,42 kB, 1.229×922, 101 mal angesehen
      • JD700314.jpg

        38,73 kB, 1.229×922, 135 mal angesehen
      • absorber front.jpg

        63,88 kB, 768×1.024, 101 mal angesehen
      • JD500300.jpg

        58,22 kB, 1.229×922, 109 mal angesehen
      • JD500332.jpg

        63,75 kB, 1.382×1.037, 109 mal angesehen
      • JD500331.jpg

        82,71 kB, 1.382×1.037, 88 mal angesehen
      "Let me see what I can do....sir." Star - Madonnas beste Rolle

      Triple K

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von thorsten ()

    • 4.6 Impressionen vom Stand 2009

      So, hier noch einiger Bilder von 2009. Die habt ihr euch verdient :bier:

      Schönen Gruß
      thorsten
      Bilder
      • JD500306.jpg

        62,61 kB, 1.037×1.382, 86 mal angesehen
      • JD500307.jpg

        88,42 kB, 1.037×1.382, 81 mal angesehen
      • JD500343.jpg

        45,41 kB, 1.382×1.037, 96 mal angesehen
      • JD500344.jpg

        44,39 kB, 1.382×1.037, 76 mal angesehen
      • JD500308.jpg

        100,06 kB, 1.037×1.382, 77 mal angesehen
      • JD500336.jpg

        42,04 kB, 1.382×1.037, 83 mal angesehen
      • JD500337.jpg

        42,64 kB, 1.382×1.037, 82 mal angesehen
      • JD500320.jpg

        30,38 kB, 1.382×1.037, 79 mal angesehen
      • JD500324.jpg

        57,37 kB, 1.382×1.037, 80 mal angesehen
      • JD500325.jpg

        63,28 kB, 1.037×1.382, 71 mal angesehen
      • JD500326.jpg

        53,86 kB, 1.037×1.382, 66 mal angesehen
      • JD500330.jpg

        77,85 kB, 1.037×1.382, 60 mal angesehen
      • JD500328.jpg

        57,75 kB, 1.382×1.037, 61 mal angesehen
      • JD500321.jpg

        71,21 kB, 1.382×1.037, 60 mal angesehen
      • JD500349.jpg

        91,39 kB, 1.229×922, 64 mal angesehen
      • JD500319.jpg

        51,93 kB, 1.382×1.037, 65 mal angesehen
      • JD500317.jpg

        104,01 kB, 1.382×1.037, 64 mal angesehen
      • JD500314.jpg

        57,16 kB, 1.382×1.037, 62 mal angesehen
      "Let me see what I can do....sir." Star - Madonnas beste Rolle

      Triple K

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::..
    • 5. Das Equipment über die Jahre - Elektrik

      So, jetzt kommen wir zur größten Baustelle: das Zeug, das Musik macht.

      Dies hier wird bestimmt die Lieblingsrubrik von gewissen gefiederten Forenmitgliedern (Hallo Beo :bier: und der Rest ).
      Denn immer, wenn ein Treffen ansteht, leite ich es mit den Worten ein: "Ich habe nichts geändert außer...."

      .... mit dem Ergebnis, daß es alle 6 Monate komplett anders aussieht :silly:

      So versuche ich mal, einen kurzen Überblick über das Zeug zusammen zu tragen, jeweils pro System chronologisch

      Bild
      Leinwandgröße ist 2,60 x 1,55 m
      • 2007-2012 der gute alte Marantz VP12S2
      • seit 2012 Samsung SP-A800: hell, tolle Farben, leise, scharf, einfach super!

      Zuspieler
      • 2009-20012 Toshiba HD-DVD XE1 - 5.1out
      • 2009-2010 Panasonic BD10 (für DVD-Audio) - 5.1out
      • 2010 zusätzlich Samsung BD3600
      • 2010-2011 Oppo BD83
      • 2011-2012 Oppo BD83SE - 7.1out
      • 2009-2010 Onkyo CD 7333 mit Hör-wege Modifikation
      • 2010-2012 lüfterloser CeleronPC mit 15" Touch, Asus XonarDS und Albumplayer 5.3 für CDs als FLAC über NAS
      • seit Herbst 2012: BD über Billig PC von Pollin mit HD5450-Graka und PowerDVD10 (nicht der gleiche wie CDs :silly: )

      Alles grundsätzlich digital out zur Vorstufe, teilweise mit Analog-out.

      Vorstufe
      • 2007-2009 TAG Mclaren AV32 bp192 7.1
      • 2009 Lexicon MC8 7.1
      • 2009-2010 TAG Mclaren AV32 DP 7.1
      • 2010-2011 TAG Mclaren AV32 bp192 7.1 (aber eine andere.... :silly: )
      • 2010 Rotel RSP 1570 (aber nur 4 Wochen, war einfach schlecht!)
      • 2011-2012 Classe SSP30 MK2 7.1
      • 2012-2013 TAG Mclaren AV32 DP 7.1 (auch eine andere als vorher)
      • seit 2 Monaten: keine :kratz:

      Endstufen Mains
      • 2007-2010 TAGMclaren 100R/3
      • 2010-2011 Linn AV5105
      • seit 2011 Cambridge Audio 840W, 2012 Hör-wege modifiziert

      Endstufen Center
      • 2007-2010 TAGMclaren 100R/3
      • 2010-2013 T+A SD1200R umgebaut auf 3-Kanal-Endstufe im Bi-Wiring/Bi-Amping, ab Herbst 2012 teilaktiv mit Thel Aktivweiche
      • seit 2 Wochen: Selbstbau 2-Kanal-Endstufe Teilaktiv

      Endstufen Surrounds
      • 2008-2009 2x T&A SD800 umgebaut zur je 3-Kanal-Endstufe
      • 2010 NAD L75 als 4-Kanal-Amp
      • 2010-2011 Harman/Kardon AVR80 als 4-Kanal-Amp
      • 2011-2013 Linn AV5105 und Selbstbau 2-Kanal-Endstufe
      • seint 2 Wochen: 2x T&A SD1200 umgebaut zu je 3-Kanal-Endstufe

      Endstufen Subwoofer
      • 2008-2009 Maestro Audio A1 Monoblock mit Reckhorn B1
      • 2010-2011 Parasound 2003
      • 2011-2013 1 Kanal der Center-T&A SD1200, mit Thel-Modul entzerrt
      • seit 2 Wochen: Maestro Audio A1 Monoblock

      Kabel
      • NF: AVM-Bicoax, teilweise Transparent Musiclink plus für Mains, aktuell Vovox Sonorus protect; Surrounds Aircell7
      • LS: Fronts: Mogami Blue Rocket ( auch in den Boxen), Center: Transparent Musikwave, Rears: Straightwire Pro12
      • HDMI: 8m Hama
      • Strom: teilweise Standard, teilweise Audioplan Cleancord, wird noch komplett umgestellt; Knürr-Laborsteckdosenleiste mit eigener Versorgung aus Sicherungskasten

      Sonstiges
      • 2008-2012 Clarketech HD5000 Sat-Receiver
      • 2009-2011 Iscan Ultra
      • 2009-2011 PS2
      • seit 2011 Phillips Pronto 890
      • 2011-2012 Creaktiv-Rack
      • Der Rest auf den Bildern war nie angeschlossen (Plattenspieler usw.)


      Ups, habe ganz schön durchgewechselt. :freu: böser BÖSER thorsten :spank:

      Das jetzige Setup wird erst diese Woche komplettiert, werde es aber vielleicht in einem anderen Thread vorstellen, da es PC-basiert ist.

      Anbei noch ein paar Fotos der diversen Setups.

      Ein Wort noch zu den Racks: das Glasrack war für 9€ vom Ikea. Und nur so als Tipp: wer auch so ein Rack hat und ein bißchen Interesse an guten Klang hat, sollte es wegwerfen! Der Wechsel auf das Creaktiv-Rack war so beeindruckend, 2 Freunde wollten es nicht glauben, daß das das einzige war, was ich umgebaut habe. Es geht auch billiger: aktuell habe ich ein Ikeatisch "Lack" bei wenigen Geräten auch sehr gut.

      Schönen Gruß
      thorsten
      Bilder
      • JD700302.jpg

        131,32 kB, 1.843×1.037, 111 mal angesehen
      • sub.jpg

        80,31 kB, 1.024×768, 107 mal angesehen
      • JD500341.jpg

        78,11 kB, 1.382×1.037, 112 mal angesehen
      • JD500312.jpg

        91,68 kB, 1.037×1.382, 132 mal angesehen
      • JD500300.jpg

        81,44 kB, 1.037×1.382, 114 mal angesehen
      • JD500339.jpg

        130,59 kB, 1.382×1.037, 105 mal angesehen
      • JD500349.jpg

        91,39 kB, 1.229×922, 90 mal angesehen
      • JD500300.jpg

        128,38 kB, 1.229×922, 135 mal angesehen
      • JD500303.jpg

        118,75 kB, 1.382×1.037, 101 mal angesehen
      • JD500309.jpg

        68,63 kB, 1.382×1.037, 106 mal angesehen
      "Let me see what I can do....sir." Star - Madonnas beste Rolle

      Triple K

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::..
    • Hi,

      feines Equipment hast Du da für den Audiobereich am Start :thumbs:

      thorsten schrieb:

      Es geht auch billiger: aktuell habe ich ein Ikeatisch "Lack" bei wenigen Geräten auch sehr gut.
      LACK ist prima! Hat genau die passende Breite um 19" Einbaugeräte auch festzuschrauben.




      Bildquelle maxbee.wordpress.com/2011/07/11/ikea-lack-audio-rack/

      Gruss aus Franken,

      NormalZeit
    • thorsten schrieb:

      Vorstufe
      • 2007-2009 TAG Mclaren AV32 bp192 7.1
      • 2009 Lexicon MC8 7.1
      • 2009-2010 TAG Mclaren AV32 DP 7.1
      • 2010-2011 TAG Mclaren AV32 bp192 7.1 (aber eine andere.... :silly: )
      • 2010 Rotel RSP 1570 (aber nur 4 Wochen, war einfach schlecht!)
      • 2011-2012 Classe SSP30 MK2 7.1
      • 2012-2013 TAG Mclaren AV32 DP 7.1 (auch eine andere als vorher)
      • seit 2 Monaten: keine :kratz:
      Servus Thorsten,
      das bedarf jetzt schon einer Erklärung. Wieso tauscht Du immer die TAG Mclaren aus und kehrst dann doch wieder zu einer zurück? Oder gehen die ständig kaputt und Du hast zur Überbrückung was anderes bis Du wieder eine auftreibst?
      Bin gespannt, was als nächstes kommt. :thumbs:

      Gruß
      Reinhard

      PS: Dir ist hoffentlich klar, dass es Dir mit geöffneter Heckklappe während der Fahrt die Auspuffgase ins Wageninnere ziehen kann :shaun: . Gut, dass vom IKEA nach Neutraubling nicht so weit ist.
      Das GALAXY

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::...
    • RE: 5. Das Equipment über die Jahre - Elektrik

      thorsten schrieb:

      Ein Wort noch zu den Racks: das Glasrack war für 9€ vom Ikea. Und nur so als Tipp: wer auch so ein Rack hat und ein bißchen Interesse an guten Klang hat, sollte es wegwerfen!


      Mal im Ernst jetzt, das Rack soll den Ton beeinflussen?!?
      Davon ausgehend, dass die Glasböden jetzt nicht gerade das Schnarren anfangen, weil sie nicht fest sind, halte ich das nun mal echt für noch mehr Vodoo als die üblichen Kabeldiskussionen....
    • Last Action Hero schrieb:

      thorsten schrieb:

      Vorstufe
      • 2007-2009 TAG Mclaren AV32 bp192 7.1
      • 2009 Lexicon MC8 7.1
      • 2009-2010 TAG Mclaren AV32 DP 7.1
      • 2010-2011 TAG Mclaren AV32 bp192 7.1 (aber eine andere.... :silly: )
      • 2010 Rotel RSP 1570 (aber nur 4 Wochen, war einfach schlecht!)
      • 2011-2012 Classe SSP30 MK2 7.1
      • 2012-2013 TAG Mclaren AV32 DP 7.1 (auch eine andere als vorher)
      • seit 2 Monaten: keine :kratz:
      Servus Thorsten,
      das bedarf jetzt schon einer Erklärung. Wieso tauscht Du immer die TAG Mclaren aus und kehrst dann doch wieder zu einer zurück? Oder gehen die ständig kaputt und Du hast zur Überbrückung was anderes bis Du wieder eine auftreibst?.

      Servus Reinhard,
      ja, ist etwas komisch :ccrazy:

      Also: die erste war eine SingleProzessor und hat gepaßt. Dann habe ich zufällig eine Lexicon MC8 günstig bei ebay bekommen und angeschlossen. Grundsätzlich war sie sehr gut, ich glaube ich habe sogar irgendwo im Forum meinen Vergleich festgehalten. Die Lex war super bei Logic7, aber mir bei Stereo, v.a. Rock zu harmlos. Außerdem hat das Schaltnetzteil leise Zirp-Geräusche gemacht. Und nach 2 Monaten hat's mich einfach total gestört. Da war die 1. TAG aber schon weg, aber es gab (hier im Flohmarkt) eine TAG mit DP=Equalizer in 7.1, da habe ich die genommen.
      Dann habe ich bei ebay wegen falscher Beschreibung sehr günstig eine neue TAG Single 7.1 bekommen und sie im Wohnzimmer eingesetzt (einfacher für die Frau/Kinder: 2 gleiche Geräte).
      Nach ein paar Monaten habe ich die 2 TAGs mal verglichen und festgestellt, daß in meinem Kinoraum die Unterschiede gegen Null gingen. Und da habe ich beschlossen, die DP zu verkaufen, wenn ich was anderes finde.
      Der 1. Versuch war die Rotel RSP1570. Gott klang die schei*e bei mir! Auch hat das Durchschleifen von HD-Ton und Bild wegen meinem Marantz nicht funktioniert, der hatte nur DVI und da gab es Probleme. Wurde nach 3 Wochen mit 50€ VErlust verkauft.
      Das andere war die Classe: 7.1 analog-Eingang, perfekt für den ebenfalls neu angeschafften Oppo83SE. Beides ist innerhalb von 2 Wochen in den Keller eingezogen. Die TAG DP wurde verkauft.

      Die Classe klingt super, aber hat GAR keine Features. Auch habe ich inzwischen mehr mit der Raumakustik beschäftigt und für Center und Sub mit Thel-Modulen einige Fehler korrigiert. Die Mains und (damals) großen Surround haben aber weiterhin Ärger bei 59Hz gemacht. So schaut man halt immer mal wieder bei ebay und stolpert über eine TAG DP mit wieder falscher Beschreibung, die dann für 460€ 8o herging. Somit wurde wieder umgebaut, mit REW eingemessen und gut wars.

      Tja, und DANN hat ein Kumpel mich auf Studio-Soundkarten gebracht. Und da ich sowieso schon Musik in Stereo über PC hörte, wagte ich den Schritt auf eine reine PC-Lösung und habe es nicht bereut.

      Dann ist die TAG DP wieder verkauft worden, der Käufer hat die TAG SP aus dem Wohnzimmer auch gleich mit genommen. Somit bin ich wieder mal TAG-los. Mal schauen, ob aber im Wohnzimmer wieder mal eine einzieht, der jetzige NAD C350 ist nicht schlecht, aber fällt doch ab.

      Schönen Gruß
      Thorsten
      "Let me see what I can do....sir." Star - Madonnas beste Rolle

      Triple K

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::..
    Abonnement verwalten