Werbung Alphaluxx

Neue Surround-Audio-For​mate Auro-3D, Dolby Atmos, DTS:X

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Das Forum ist auf Spenden angewiesen, um die Betriebskosten aufzufangen, nachdem immer weniger Banner geschaltet werden.
    Wem die Plattform etwas wert ist, spendet bitte hier: KLICK: Spenden
    Dieser Hinweis wird erst ausgeblendet, wenn das Monatsziel der Spenden erreicht ist.

    • Neue Surround-Audio-For​mate Auro-3D, Dolby Atmos, DTS:X

      Nabend Gemeinde.

      Nachdem sie im Kino derzeit in immer mehr aktuellen Triple A-Produktionen zumeist Erfreuliches - in einem weiten Spektrum vom hintergründig-Subtilen bis hin zum vordergründig-Spektakulären - von sich hören lassen,
      wird es höchste Zeit, ihnen nun auch im beisammen-Forum ein Plätzchen zu verschaffen, an dem man sich im Kreise von Interessierten über sie freuen und austauschen sowie miteinander fachsimpeln kann:
      die neuen Multikanal-Surround-Kinotonformate, aus den konkurrierenden Lagern Kanalbasierte Systeme und Objektbasierte Systeme.

      Ladies and Gentlemen, please welcome the contestants:

      Als Vertreter des klassischen kanalbasierten bzw. technik-agnostischen Ansatzes - Hart, aber herzlich. ):-D

      Auro-3D (und frühere/alternative Varianten/Bezeichnungen)
      Auro-3D Official Site

      Barco Auro 11.1 Introduction (incl. list of movies)

      Barco Auro 11.1 Produkt-Site
      Diverse Videos zu Barco Auro (s.a. Suche bei YT und Vimeo)


      Als Vertreter des objektbasierten Ansatzes - Härter, aber auch herzlicher?! :devil: :whistling:
      Dolby Atmos
      Englisch- und deutschsprachige Wikipedia-Artikel-Abschnitte über Dolby Atmos im Heimkino aktualisiert (EN/DE) und letzteren im ergänzten deutschsprachigen Wikipedia-Artikelabschnitt über Heimkino-Surround-Tonsysteme verlinkt.*

      *Anmerkung: in beiden Wikipedia-Artikeln wurden ganze informative Abschnitte aus der Feder verschiedener Autoren, darunter auch meiner, inzwischen mit formalistischen oder inhaltlich fragwürdigen Begründungen in einen früheren informationsärmeren Zustand zurückversetzt (die - unvollständige - Auflistung von Kinos im deutschsprachigen Raum mit Dolby Atmos-Technik sowie der Abschnitt über Dolby Atmos-Einsatz im Heimkino fielen der persönlichen Einschätzung/Regelauslegung eines Sichters zum Opfer, die Ergänzung/Aktualisierung im Heimkino-Surroundton-Artikel dem individuellen Geschmack eines anderen Sichters). Da ich mich ganz sicher nicht in so sinn- wie aussichtslose Diskussionen oder Edit Wars mit einigen dieser ungekrönten und bisweilen selbstherrlichen Hüter des Heiligen Grals WP hineinziehen lassen werde, welche selbst Tatsachen bzw. Fakten zur PR umzudeuten und zu unterdrücken imstande sind, beuge ich mich diesen Akten der Webzensur. Zur Wiederherstellung des Kontexts in diesem Diskussionsfaden habe ich oben die letzten Versionen der Artikel verlinkt, welche noch die inzwischen zensierten Abschnitte enthielten.

      Dolby Atmos Product Site
      Diverse Videos zu Dolby Atmos (inkl. UCI iSens Kino Düsseldorf, Cinecitta Nürnberg, Traumpalast Backnang)

      Trailer ( im Web leider nicht mit Atmos-Tonspur... ;) )
      Dolby Atmos: "Amaze" Cinema Trailer


      Dolby Atmos: "Conductor" Cinema Trailer


      Dolby Atmos: "Horizon" Cinema Trailer


      Dolby Atmos: "Leaf" Cinema Trailer


      Dolby Atmos: "Unfold" Cinema Trailer


      Dolby Atmos: "Coming Soon in Dolby Atmos" Cinema Trailer


      Erfahrungsberichte

      Dolby Atmos: Erste Blu-rays zeigen Probleme des Multikanal-Surround-Sound auf


      DTS/MDA Cinema Proponents Group Multi-Dimensional Audio (MDA) aka DTS-UHD aka DTS:X
      Die derzeitige Lage bzgl. MDA ist undurchsichtig. Interessant, dass einige Zeit nach Aufkauf von SRS durch DTS (und Übernahme des Entwicklungsprojektes MDA) die Firmen DTS und Barco im Frühjahr 2013 eine Zusammenarbeit verkündet hatten:
      DCinemaToday News (2013-04-17): Barco, Auro Technologies and DTS Collaborate in Support of Proposed New Open Format for Immersive Object-Based Cinema Sound
      CinemaCon: Issue Brewing Over Proposed Immersive Sound Standards - Barco and DTS announce support for open format MDA; Dolby argues that the option won’t ensure consistent playback

      Barco unterstützt seit Ende 2013 jedoch öffentlich hauptsächlich bzw. ausschließlich Auro. Ob dies nun ein Umschwenken seitens Barco bedeutet, ob Barco künftig mehrgleisig zu fahren gedenkt, ob Auro und MDA gar technisch zu einem offenen Standard(vorschlag) konvergieren werden oder ob die SRS-Entwicklung MDA überhaupt noch zur Produktreife/Markteinführung gelangen wird, bleibt außer für Eingeweihte bis auf weiteres Gegenstand von Spekulationen.

      Auf der Website von Auro 3D findet sich unter 'About us - Who we are' folgendes interessante Statement:
      Apr 13, 2013
      Barco, Auro Technologies and DTS announce that they will join forces to support an open standard for immersive object-based cinema sound, recommending DTS’ object-based MDA (Multi Dimensional Audio) as their preferred format


      Dies liefe, wenn es konsequent umgesetzt würde, letzten Endes auf eine Konvergenz des kanalbasierten Ansatzes von Auro 3D und des objektbasierten Ansatzes von DTS MDA hinaus, ggf. in Gestalt eines Mix aus Kanälen und Objekten ähnlich wie bei Atmos. :kratz:

      Aktualisierung 2014-10:
      Die obenstehenden Informationen sind in Teilen mittlerweile überholt sowie unvollständig.
      Ich werde jedoch davon Abstand nehmen, diesen Startbeitrag wie bisher auch weiterhin der sich rasch verändernden Sachlage anzupassen, da damit die Diskussion der ersten 5-6 Seiten dieses Threads teilweise ad absurdum geführt würde.
      Den aktuellen Stand der teils konkurrierenden, teils konvergierenden Entwicklungen möge der geneigte Leser künftig bitte ab Post #267 in diesem Thread weiterverfolgen. Wegen der Quellenlage sind dabei fortgeschrittene Kenntnisse der englischen Sprache nicht von Nachteil... :thumbs:
      Aktuelle Diskussion (Herbst 2014) von Auro 3D, Dolby Atmos, MDA Cinema Proponents Group Multi-Dimensional Audio und dem künftigen SMPTE Immersive Audio Standard (IAS)

      Aktualisierungen 2014-12 .. 2015-06:
      DTS-UHD/DTS:X
      Bisher beste Quellen sind in englischer Sprache:

      DTS, Inc. Press Release: DTS:X - Raising The Bar In Immersive Sound

      DTS-UHD audio decoder enables soundbar, HTiB and AVR manufacturers to bring the advanced features of object-based audio to the consumer market [...]
      DTS Demonstrates DTS-UHD™ Decoder Using Single-Chip Audio DSP at Consumer Electronics Show

      DTS launching rival to Dolby Atmos and Auro3D

      AVForums.com Thread: DTS Multi Dimensional Audio (next gen object based audio)


      Mögen die Spiele beginnen... :biggrin: :popcorn:

      Updates:
      2014-02: ...da waren es schon drei (konkurrierende Multikanal-Kinotonsysteme) :pst: :music: :popcorn: :biggrin:
      2014-06: Dolby Atmos liegt mit 1/2 Runde Vorsprung in Führung... :wow:
      2014-07: Status von MDA aktualisiert, Wikipedia-Artikel&Links aktualisiert
      2014-08: Dolby Atmos Trailer eingefügt
      2014-10: Aktualisierung Startbeitrag & Aktualisierung/Vereinfachung Threadtitel
      2014-12: Aktualisierungen Startbeitrag (Ergänzungen in den Abschnitten DTS-UHD & Dolby Atmos); Aktualisierung/Vereinfachung Threadtitel
      2015-02: Link-Korrekturen und Hinweise in Zusammenhang mit der Zensur der Wikipedia-Artikel
      2015-04: Aktualisierung/Vereinfachung Threadtitel



      Gruß
      96fps

      Dieser Beitrag wurde bereits 27 mal editiert, zuletzt von 96fps () aus folgendem Grund: Aktualisierungen

    • Mitte 2013:
      Datasat Auro 3D-Surroundprozessor RS20i [SRP: £18600 (GBP)]
      avforums.com/review/datasat-rs…ound-processor-review.565

      Datasat 7-Kanal-Leistungsendstufe RA7300 [SRP: £14400 (GBP)]

      Frühjahr 2014:
      Datasat stellt erste Auro 3D-fähige Vorstufe LS10 (für max. 13.2-Kanal-Lautsprecherkonfiguration) vor [SRP: £10000 (GBP)]
      avforums.com/article/datasat-l…he-ls10-with-auro-3d.9883


      Frühsommer 2014:
      Noch nicht ganz meine Liga, aber die Lautsprecher und Endstufen für 7.4.9-Kanal-Surroundton verbaue ich im 'La Luce' schon mal, denn bereits Ende 2014 gibt es die neuen Multikanal-Formate auch in erschwinglichen Geräten von Denon/Marantz, Pioneer, Onkyo, Yamaha & Co.

      Dann wird die Lautsprecherkonfiguration am Patchfeld von gemischter Gruppen-/Einzellautsprecher- auf im Optimalfall reine Einzellautsprecher-Ansteuerung umgestöpselt, Zuspieler und AV-Receiver gegen HDMI-2.x/4K-fähige ausgetauscht und der Raum neu eingemessen - done & ready to rumble... :-)


      Dezember 2014:
      Auro-3D (und frühere/alternative Varianten/Bezeichnungen Auro 3D 13.2/Auro 3D 11.1 by Barco)
      Auro-3D Official Site

      Gruß
      96fps

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von 96fps () aus folgendem Grund: Aktualisierung

    • Selbstzitat aus einer früheren, inzwischen zensierten Fassung des Wikipedia-Artikels zu Dolby Atmos:

      Dolby Atmos - Einsatz im Heimkino

      Ende Juni 2014 stellten bekannte Hersteller von AV-Unterhaltungselektronik neue Produkte vor, die die Nutzung von Dolby Atmos im Heimkino bereits in Kürze ermöglichen werden. Darunter befinden sich ab Herbst 2014 erhältliche AV-Receiver, AV-Vorstufen und Heimkino-Komplettpakete (Home-theater-in-a-box, HTiB) u.a. der Marken Denon, Marantz, Onkyo, Pioneer und Yamaha; weitere Geräte-Modelle - auch anderer Hersteller bzw. Marken - werden noch im Jahr 2014 sowie im Jahr 2015 folgen.

      Erstes aktuelles Filmmaterial mit Dolby Atmos-Unterstützung wird ab Spätherbst 2014 auf Blu-ray-Disc im Handel verfügbar sein; ab dem Jahr 2015 werden zahlreiche weitere aktuelle und Katalogtitel veröffentlicht.


      Aktualisierungen:
      Dolby Atmos
      Englisch- und deutschsprachige Wikipedia-Artikel-Abschnitte über Dolby Atmos im Heimkino aktualisiert (EN/DE) und letzteren im ergänzten deutschsprachigen Wikipedia-Artikelabschnitt über Heimkino-Surround-Tonsysteme verlinkt.*

      *Anmerkung: in beiden Wikipedia-Artikeln wurden ganze informative Abschnitte aus der Feder verschiedener Autoren, darunter auch meiner, inzwischen mit formalistischen oder inhaltlich fragwürdigen Begründungen in einen früheren informationsärmeren Zustand zurückversetzt (die - unvollständige - Auflistung von Kinos im deutschsprachigen Raum mit Dolby Atmos-Technik sowie der Abschnitt über Dolby Atmos-Einsatz im Heimkino fielen der persönlichen Einschätzung/Regelauslegung eines Sichters zum Opfer, die Ergänzung/Aktualisierung im Heimkino-Surroundton-Artikel dem individuellen Geschmack eines anderen Sichters). Da ich mich ganz sicher nicht in so sinn- wie aussichtslose Diskussionen oder Edit Wars mit einigen dieser ungekrönten und bisweilen selbstherrlichen Hüter des Heiligen Grals WP hineinziehen lassen werde, welche selbst Tatsachen bzw. Fakten zur PR umzudeuten und zu unterdrücken imstande sind, beuge ich mich diesen Akten der Webzensur. Zur Wiederherstellung des Kontexts in diesem Diskussionsfaden habe ich oben die letzten Versionen der Artikel verlinkt, welche noch die inzwischen zensierten Abschnitte enthielten.

      2014-10:
      Laut einem Artikel auf "areadvd.de" vom Oktober 2014 hält auch Auro 3D Einzug in einige ausgewählte Geräte des Modelljahres 2014/2015 mit Unterstützung von Dolby Atmos der Marken Marantz und Denon, in Form eines optionalen kostenpflichtigen Firmwareupgrades über die (W)LAN-Verbindung der Geräte ins Internet (Verfügbarkeit ab Winter 2014/2015).

      2015-02:
      Link-Korrekturen und Hinweise in Zusammenhang mit der Zensur der Wikipedia-Artikel

      <Weitere Links folgen in unregelmäßigen Abständen>

      Weitere Meldungen:
      avforums.com/article/dolby-atm…acks-a-new-objective.9203

      [MWC 2014] Surround-Sound für mobile Geräte - Dolby Atmos: Mobiler Kinoklang als Ziel

      2014-12:

      Erfahrungsberichte

      Dolby Atmos: Erste Blu-rays zeigen Probleme des Multikanal-Surround-Sound auf


      Gruß
      96fps

      Dieser Beitrag wurde bereits 14 mal editiert, zuletzt von 96fps () aus folgendem Grund: Aktualisierung

    • DTS/MDA Cinema Proponents Group Multi-Dimensional Audio (MDA)

      Die derzeitige Lage bzgl. MDA ist undurchsichtig. Interessant, dass einige Zeit nach Aufkauf von SRS durch DTS (und Übernahme des Entwicklungsprojektes MDA) die Firmen DTS und Barco im Frühjahr 2013 eine Zusammenarbeit verkündet hatten:
      DCinemaToday News (2013-04-17): Barco, Auro Technologies and DTS Collaborate in Support of Proposed New Open Format for Immersive Object-Based Cinema Sound
      CinemaCon: Issue Brewing Over Proposed Immersive Sound Standards - Barco and DTS announce support for open format MDA; Dolby argues that the option won’t ensure consistent playback

      Barco unterstützt seit Ende 2013 jedoch öffentlich hauptsächlich bzw. ausschließlich Auro. Ob dies nun ein Umschwenken seitens Barco bedeutet, ob Barco künftig mehrgleisig zu fahren gedenkt, ob Auro und MDA gar technisch zu einem offenen Standard(vorschlag) konvergieren werden oder ob die SRS-Entwicklung MDA überhaupt noch zur Produktreife/Markteinführung gelangen wird, bleibt außer für Eingeweihte bis auf weiteres Gegenstand von Spekulationen.

      Weitere Artikel:
      hometheater.about.com/od/homet…inking-Surround-Sound.htm

      sound.stackexchange.com/questi…n-dts-mda-and-dolby-atmos

      filmjournal.com/filmjournal/co…f5b5956a9b722937747eb1f16

      cinetechgeek.com/2013/06/28/cc…-multi-dimensional-audio/

      Gruß
      96fps

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von 96fps () aus folgendem Grund: Aktualisierung

    • Erste Umsetzungen für das Heimkino - Prozessoren & Receiver

      Bereits bzw. noch im Laufe des Jahres 2014 verfügbar: Dolby Atmos sowie/oder Auro 3D.

      Geräte mit ausschließlicher Unterstützung nur für Auro 3D
      Dank an @kottan für den aktuellen Thread zum Datasat LS10


      Geräte mit ausschließlicher Unterstützung nur für Dolby Atmos
      siehe Beitrag 'Dolby Atmos' weiter oben in diesem Thread -> Wikipedia-Artikelabschnitte über Dolby Atmos-Einsatz im Heimkino/Dolby Atmos for home theaters

      Geräte mit Unterstützung sowohl für Auro 3D als auch für Dolby Atmos
      Laut einem Artikel auf "areadvd.de" vom Oktober 2014 hält Auro 3D Einzug in ausgewählte Geräte des Modelljahres 2014/2015 mit Unterstützung von Dolby Atmos der Marken Marantz und Denon, in Form eines optionalen kostenpflichtigen Firmwareupgrades über die (W)LAN-Verbindung der Geräte ins Internet (Verfügbarkeit ab Winter 2014/2015).

      <Weitere Links folgen in unregelmäßigen Abständen>



      Wie man sieht, geht es nach 10..15 Jahren Beinahe-Stillstand mit 5.1/7.1-Kanal-Ton endlich voran und der Ton schließt wieder zum Bild auf. :)

      Und den nächsten Formatkrieg gilt es auch gleich auszufechten. :-/


      Gruß
      96fps

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von 96fps () aus folgendem Grund: Aktualisierung

    • God of Sound --- Ich war in Walhalla, im Paradies, im Garten Eden, im Geburtshaus des Auro Sounds und hab den Godfather himself getroffen---> Galaxy Studio's in Mol, Belgien

      Liebe Foren-Gemeinde,

      als Heimkino-Verrückter "Soundfetichist" bin ich beim Godfather of Sound, meinem neuen Gebieter, Wilfried van Baelen , Galaxy Studio's Belgien, gewesen.

      Ganz ehrlich: ich bin immer noch so geflasht von den Auro 3D Vorführungen die ich heute erleben durfte, das mir immer noch die Worte fehlen.

      Ich bin seit dem 13. Lebensjahr zuerst dem Hifi-Virus erlegen (Nakamichi, Luxman, etc.) und seit nunmehr 8 Jahren dem Heimkino-Virus zum Opfer gefallen (5.1 etc.), aber was ich heute Soundmäßig und Tonal erleben durfte, werde ich mein ganzes Leben nicht mehr vergessen.

      Wenn ich wieder Luft holen kann, gibt es Einzelheiten. Ich bin noch sowas von geflasht im Soundparadies gewesen zu sein............

      Grüße Huibuh
    • Hallo Foren-Gemeinde und Sound-Liebhaber,

      Hier mein Bericht von meinem Besuch in den Galaxy Studios in Belgien:

      Nachdem in den letzten Monaten das Thema Dolby Atmos im Kino richtig populär wurde, geht jetzt erst richtig die Adaption für das Heimkino los.

      In dem Zusammenhang gibt es einige Videos die das "neue" System Auro 3D, vom Belgier Wilfried van Baelen für das Heimkino vorstellten.

      Als ich die Reportagen gelesen und gesehen hatte, wurde ich auch wieder an meinen Besuch vom letzten Jahr bei einem Niederländischen Elektronikhändler erinnert.

      Dort wurde mir im Rahmen einer Lautsprecher-Auswahl/Hörung auch ein Auro 3D Film vorgeführt. Es handelte sich um den Film Red Tails, der erste in Auro 3D (nur englische Spur) gemasterte Film. Das war schon ein Erlebnis. Die Flugzeuge waren gefühlt wirklich im Raum beim Durch- oder Vorbeiflug.

      Da das System zum damaligen Zeitpunkt nur zu Vorführzwecken/Professionellen Einsatz gedacht war, hatte ich das schon wieder verdrängt. Nach dem einlesen und der Technik von drei Layern im Gegensatz zu unseren normalen Ein-Layer 5.1 System war ich neugierig geworden.

      Wie gesagt, ich komme von der Soundseite zum Kino, das Großbild ist für mich damals nur Beiwerk gewesen (mittlerweile schönes Beiwerk). Daher habe ich versucht einen Termin in den Studios zu bekommen um mal selber zu sehen wie sowas in einem professionellen Rahmen aussieht und sich anhört. Vielleicht ja die nächste Evolutionsstufe meine Heimkinos.

      Da ich ja schon ein 7.2 -System mit Front Heights mit dem Yamaha DSP AV-Receiver im Einstz habe, dachte ich mir, das kann ja nicht viel besser klingen.

      Also Termin bekommen, hin gefahren und dann hat sich folgendes abgespielt:

      Komm kurz vor Mittag da an, und sitz mit Kaffee im eigenen Studio-Restaurant. Es kommen immer mehr Mitarbeiter und nehmen Ihr Mittagessen zusammen ein. Eine absolute coole, relaxte und junge Truppe. Anders als bei uns in der Firma.

      Dann kommt echt der Chef persönlich , Herr van Baelen, begrüßt mich, als wenn es das selbstverständlichste von der Welt wäre mich zu treffen (absolut cooler, netter, Typ) und wir kommen ins Gespräch. Woher ich komme, Was ich mit Belgien zu tun habe, Grund meines Besuchs, etc. Danach mußte er leider wieder ins Board-Meeting und übergab mich an einen Sound Engineer der mir dann die kompletten Studios zeigte und Vorführungen in diversen Räumen gab.

      Zuerst ein kleineres Studio wo mir eine dort gemasterte SACD vorgespielt wurde. Das war schon enorm vom Sound. Ich dachte immer ich hätte eine einigermassen gute Soundkulisse, aber nichts im Vergleich zu der Musikvorführung. Anders wäre ja auch komisch.

      Dann bin ich in das große Kino gekommen. Das Walhalla ! Mitten im Raum die Mischpulte. Dort Platz genommen und dann die Auro 3D Vorführung bekommen. Erst die Erläuterung der 3 Layer (visuell an den Wänden) bekommen im Gegensatz zum normalen 5.1 System und dann kommt die eigentlich Testsequenz Vorführung die man nicht in Worte fassen kann.

      Da ist eine Szene mit einem Traktor der Tonal von hinten links ankommt, wo ich dachte der überrollt mich jetzt.

      Weitere Szenen aus Red Tails, Turbo, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Hüter des Lichts, Klassik-Konzert, Kirchenorgel etc.

      Das war so räumlich , so frei , so emotional, so anders--> einfach Phänomenal.

      Da wollte ich nie mehr weg und hätte ich Handschellen mitgehabt, hätte ich mich angekettet. Das beste was ich tonal und soundmäßig bis jetzt im Leben gehört habe!!!!!!

      Dieses Sounderlebnis werde ich nie mehr vergessen.

      Danach noch in ein "Wohnraumkino" gegangen um zu zeigen das es nicht nur im großen Kino funktioniert sondern auch bei uns zu Hause. Und glaubt mir, das geht.

      Aus einem Stereosignal wurde Auro 3D gemacht, dann aus einem Mono-Signal. Immer wenn die Auro 3D Einstellung nicht aktiv zugeschaltet war, fehlte was. Das Gefühl war nicht mehr da.

      Das war ein ganz, ganz tolles Erlebnis eines Endusers, der immer noch nicht glauben kann, das die mich da zwei Stunden Einzelbetreut haben und ich Herr van Baelen getroffen und gesprochen habe.

      Ich spare jetzt für den Auro 3D-Auriga und hoffe das es in den nächsten Schritten ein wenig günstiger wird. Im Moment liegt der Preis wohl bei 10T€. Ich kann nur sagen, das dies unsere Soundlandschaft verändern wird, vorausgesetzt Hr. van Baelen schafft es, in Hollywood Content in Auro 3D zu bekommen.

      Das ist ein völlig neues Hörerlebnis auch von Klassikmusik. Alte Mono-Aufnahmen könnten eine Renaissance bekommen, so gut war das gemacht.

      Viele Grüße und ich hoffe mein kleiner Bericht gefällt und macht Lust auf Auro.

      Huibuh
    • Ich hab mich ebenfalls schon etwas näher mit diese Thematik beschäftigt.
      An Auro3D gefällt mir vor allem die Möglichkeit der besser Adaptierung fürs Heimkino.
      Nicht jeder Heimkino Enthusiast hat die Möglichkeit eine Vielzahl neuer Lautsprecher zu integrieren.
      Selbst wenn Auro3D nicht vollumfänglich die Klangeigenschaften von Dolby Atmos erreichen sollte, sehe ich aufgrund der vorgenannten Prämisse Auro3D für den Heimanwender im Vorteil.
      Wie auch immer, die Verfügbarkeit des Techn. Equipments muss mit der Masse des angebotenen Content korrelieren um ein HabenWollen Gefühl bei mir auszulösen.
      Allerdings verspreche ich mir von Auro3D zu Hause einen bessern Mehrwert als die aktuelle 4K Hysterie.
      Zumindest das was ich bislang in 4K zu sehen bekam, fand ich zwar nicht schlecht aber wirklich signifikant im Sinne von Wow wars nicht.
      Da ist eine Steigerung des akustischen Kino Erlebnisses schon wesentlich beeindruckender*.


      *Red Tails hatte ich schon mit Atmos genießen dürfen ...
      „ELUMA-Scope“
      Apparet id etiam caeco.(Livius)
    • mpinky schrieb:

      Selbst wenn Auro3D nicht vollumfänglich die Klangeigenschaften von Dolby Atmos erreichen sollte, sehe ich aufgrund der vorgenannten Prämisse Auro3D für den Heimanwender im Vorteil.


      Das sehe ich anders. Da Dolby Atmos Vektor-basiert ist, sind Anzahl und Platzierung der Lautsprecher völlig beliebig. Das korrekte Signal wird ja zur Laufzeit generiert (gerendert). Daher ist gerade ATMOS zu hause klar im Vorteil.
    • Hi.
      Im Forum gibt es neben diesem Thread noch weitere Beiträge und Threads, die als Einstieg in die Thematik nützlich sein könnten. :thumbs:

      Die weiterführenden Links weiter oben bieten auch Informationen zu den unterschiedlichen technischen Ansätzen der konkurrierenden Formate, der Lautsprecheranordnung etc. - wenn auch zum guten Teil in englischer Sprache.

      Gruß
      96fps

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 96fps () aus folgendem Grund: Nach Threadzusammenführung überarbeitet.

    • Deflection schrieb:

      Keine Ahnung ob dieser Link hier schon verlinkt ist.
      avsforum.com/t/1499548/auro-3…0#post_24424779

      Ebenfalls keine Ahnung, aber danke für den Link!
      Wenn man den interessanten Thread noch zwei Seiten weiterverfolgt, lernt man nicht nur etwas über die Lautsprecheranordnungen, sondern sieht auch den Aufmarsch zum nächsten Formatkrieg aufziehen... Gesundes Konkurrenzstreben, oder lernen sie es einfach nicht? :(

      Spoiler anzeigen
      Ich für meinen Teil werde meine Lautsprecher im La Luce soweit möglich so anordnen, wie Auro es aktuell fürs Homecinema vorsieht :sly: - denn Atmos ist hier zum einen flexibler (kann also die Auro-Anordnung übernehmen und über seinen Surround-Decoder-Prozessor entsprechend aufbereitet ansteuern) und zum anderen wird Atmos, obwohl es in den US-Kinos derzeit weiter verbreitet ist, erst später als Auro zu bezahlbaren Preisen im Heimkino eingesetzt werden können, wenn der derzeitige Trend sich nicht ändert. :kratz:


      Interessantes und aufschlussreiches englischsprachiges Video zu Auro 11.1 und der Umsetzung in den Prozessoren Datasat RS20i und LS10 (von 2014/02).
      Neben der Kosten- und Kompatibilitäts- wird auch die Akzeptanzfrage bezüglich der benötigten Lautsprecherkonfiguration und ihrer Implikationen für die Gestaltung des (Wohn-/Heimkino-)Raumes offen angesprochen (es fällt das Stichwort 'WAF' :lol: :(


      Gruß
      96fps

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von 96fps () aus folgendem Grund: Video eingebunden

    • Huibuh15 schrieb:

      Viele Grüße und ich hoffe mein kleiner Bericht gefällt und macht Lust auf Auro.

      Hi Huibuh,
      Lust auf Auro (und, oder Dolby Atmos) hatte ich schon vorher, jetzt hast du mich aber zusätzlich noch völlig versaut :biggrin:


      Huibuh15 schrieb:

      Das simulierte kleine Heimkino war nicht besonders anders als normal. Auf meine Frage ob bei meiner Deckenhöhe von 2,20 Auro möglich ist, wurde das bejaht.

      Wenn es dann auch noch mit normalen Deckenhöhen funktioniert, umso besser.
      Haben die auch was gesagt, wann Sie mit einer etwas größeren Verbreitung Ihres Sytems rechnen?
      Gruß
      kottan



      Mehr Infos zum Equipment in meinem Profil
      HDRGB Homecinema Dreams Regensburg
      In den Schrein kommt nix, werd eh nie fertig
    • Hallo,

      Man kann ja jetzt schon den Auriga für 10 T€ bekommen. Es geht jetzt wohl darum in Holly - und Bollywood die Filmindustrie zu überzeugen in Auro 3D zu mastern um das auch zu Hause in Gänze nutzen zu können.

      Dann purzeln auch die Preise, wie immer.

      Konkret habe ich aber nicht danach gefragt. Die sind in Verhandlungen und Herr van Baelen wohl die nächsten Wochen auf Tour.

      Grüsse Huibuh
    • Zum Thema Raumhöhe:

      Der Maestro höchstselbst hat sich kürzlich bereits öffentlich dahingehend geäußert, dass auf die Bestückung des Layer 3 (Überkopfkanal, Voice of God VOG) in normalgroßen und eher niedrigen Heimkinos ohne weiteres verzichtet werden kann, sofern der Layer 2 (Höhenebene) adäquat bestückt und ausgerichtet ist. :sly:

      Gruß
      96fps
    • Ich schätze das es noch eine ganze Weile dauern wird, bis sich das Thema in einer preislichen Region bewegt, in der es für das Heimkino interessant wird. Wenn es dann überhaupt einen Sinn macht? Ich denke da an die räumlichen Begebenheiten (Raumhöhe).
      Apophis Cinema Leserheimkino des Monats vorgestellt in der Heimkino Januar/Februar 2015
      heimkino ist nicht alles, aber ohne heimkino ist alles nichts...
    • mr.cinema schrieb:

      Ich schätze das es noch eine ganze Weile dauern wird, bis sich das Thema in einer preislichen Region bewegt, in der es für das Heimkino interessant wird. Wenn es dann überhaupt einen Sinn macht? Ich denke da an die räumlichen Begebenheiten (Raumhöhe).


      Das sehe ich beides anders. Die Aufteilung von Schallinformation auf einzelne Kanäle resultiert noch aus analog Zeiten, wo eine virtuelle Raumposition des Audiosignals technisch nicht realisierbar war. Heute hat schon ein Handy die Rechenkapazität komplexe DSP durchzuführen. Das Festhalten an Signalkanälen wird von der Industrie aus Marketinggründen so lande gemolken bis irgendein Konsortium von Consumerprodukten den Technologiewechsel einläutet. Zum Sinn frage ich mal anders rum: Welchen Sinn macht es ein 3D Signal auf verschiedene Audiokanäle aufzuspitten?

      Welcher Standard sich am Ende durchsetzt wird wieder mal eine spannende Story ala Beta vs VHS, HD-DVD vs BluRay....

      Gruß
      rumpeli
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!
    • Ich bin gespannt wie sich Auro 3D entwickeln wird. Wird der Siegeszug im Heimkino gelingen....?! Nicht ganz unbedenklich, die Tatsache, dass die selbige Anzahl von Lautsptechern in der jeweiligen Konfiguration ... 5.1, 7.1 etc. sich auf Ebene 2 wiederfinden müssen. Für Besitzer hochwertiger Anlagen ein nicht zu unterschätzender Investitionsaufwand alleine an Lautsprechern. Inwiefern bei älteren Surround Sets, die gleichen LS zur Erweiterung noch käuflich verfügbar sind ist auch ein Punkt. Müsste man ansonsten auf andere Chassis oder ein neues Komplettsystem bestehend aus z.b 13 Lautsprechern zurückgreifen.
      Sony VPL VW260+Darbee+LW 120" / Audionet MAP1 / Myryad MA-360 / Denon POA T 10 / Oppo BDP-105 / Technisat HD-S2 / 5.2 Set Opera- Quinta, Prima, Centrale / 2xNubert AW 1000+AM 8033 Cinema / Akustik R-T-F-S & Fairland / Reckhorn 405+4xBS200 / NEU: Intel NUC 5i5RYH / Samsung UBD-M9500 /

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von postmanmc ()

    Abonnement verwalten