Epson EH-TW5200/7200/9200 Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • WiHD im 9200w

      Ich muss sagen, dass Ansprechverhalten des WiHD-Transmitters finde ich ansprechend. Die Verbindung kommt mit ca. 10-15 Sekunden Verzögerung zustande.
      Ob in 2D oder 3D habe ich noch keine Bildaussetzer oder Bildfehler wahrgenommen.
      Jetzt darf bitte noch der benötigte Strom wireless übertragen werden.

      Weiter halte ich ihn im 2D-Betrieb in "Kino", "Natürlich" und "Wohnzimmer" für einen echten Flüsterer. Im 3D-Betrieb oder in "Dynamisch" orgelt er allerdings gut und penetrant hörbar los.

      @ACCEPT

      Den 7200er kann ich zumindest einen tollen Schwarzwert entnehmen.
      Projektor: EPSON EH-TW 9200w
      Leinwand: Visivo Pro Rollo-Leinwand 200cm
      A/V-Receiver: Onkyo TX-NR 609
    • Moin,

      bin jetzt, nachdem mir gute 4 Jahre ein TW 3500 das Bild an die Leinwand geworfen hat auch stolzer Besitzer eines 9200... :freu:

      Gleichzeitig ist diese Anschaffung mein Einstieg in 3D. Als 3D-Muffel, der diese Technik für überflüssig gehalten und als Modeerscheinung abgetan hat, wurde ich durch "Gravity" eines Besseren belehrt.
      Zunächst hatte ich den 7200er im Auge, aber wenn man regelmäßig 3D sehen will, führt wegen der Zwischenbildberechnung am 9200er kein Weg vorbei. Und die Grundhelligkeit des 9200 ist boah... spätestens jetzt muss ich die Wände schwärzen, denn in der 3D-Brille spiegeln sich herunterhängende Lautsprecher- und Datenkabel, die sich an der Rückwand befinden.

      Was mir nicht so gefällt ist FI. Sieht total kacke nach Consumer-Camcorder aus... dann lieber das bischen ruckeln bei Schwenks... ich betrachte es einfach als Stilmittel :cola:
    • Hallo,

      ich hole diesen etwas angestaubten Thread mit einer kurzen Ergänzung mal wieder nach oben.

      Ich habe inzwischen auch Erfahrungen mit dem EH-TW5200 gemacht. Insgesamt kann ich Georges Beurteilung unterstreichen - bis auf eine Ausnahme. Diese bezieht sich auf die bereits weiter oben diskutierte optische Ausrichtung des Gerätes:

      Sowohl laut der Bedienungsanleitung, des Epson Projektionsrechners und nach meiner eigenen Erfahrung erzeugt das Gerät ein verzerrungsfreies Bild, wenn es einige Zentimeter oberhalb der Bildwand-Unterkante (bei Deckenprojektion analog einige Zentimeter unterhalb der Oberkante) positioniert wird. Die von George empfohlene Aufstellung auf der Mitte der Leinwand kann ich daher nicht bestätigen.

      Gruß,

      Hansi
    • Firmware Update

      Hallo, wer es noch nicht mitgekriegt hat: Epson hat eine neue Firmware Version 1.10 für den TW7200, TW9200(w)Veröffentlicht. Kann man auf deren Web Seite runter laden und selber Aufspielen. Das lohnt sich richtig. Epson hat die Super Resolution bearbeitet und nun auf das Niveau von Sony's Reality Creation gebracht. Die detailschärfe hat mich umgehauen. Einige Erfahrungsberichte gibt es bereits im Nachbar Forum . :thumbs:
      Bild :Sony VPL-HW55,Sony KDL-60W855,Philips 47PFL4307K Leinwand: WS-Spalluto Grand Cinema 240X137 Zuspieler: Sony BDP-S4500,Technisat Digit isio S2,WD My Cloud NAS
      Media Player : Fire TV,Google Chromecast,Technisat Digit isio S2 Front Lautsprecher: Sonos Playbar,Sonos Sub,Sourround : Sonos Play1
      Wireless-systeme: ZyXEL WHD6215 ,Sonos 5.1 System
    • Hallo zusammen,

      mein Eindruck zum Update:

      - das Update ging schnell und ohne Probleme

      - die Unterschiede sind m.M deutlich zu sehen.

      Ob der TW9200 jetzt wie in anderen Berichten geschrieben ebenbürtig z.B. mit dem Sony HW55 ist, will ich ohne direkten Vergleich nicht behaupten.

      Aber bei meinen Vergleichen der Projektoren vor dem Kauf war mir der Vorsprung des Sony in diesem Bereich den Mehrpreis nicht wert, weil mir zu gering.

      Falls jetzt noch ein Unterschied da ist, ist er jedenfalls verschwindend gering.

      Fazit: Wer den 7200 oder den 9200 hat, unbedingt dieses Update draufspielen.



      Gruß
      Kellerkino L4,1mx 3,5m,; LW Aeon Edge Free 16:9 AcousticPro-UHD, 266cm breit, Epson TW9200; BluRay Panasonic DMP BDT465;
      Onkyo TX-RZ730;
      Front 2x Klipsch R-112SW; Back Jamo SUB1008; Front/Center Jamo E8; Surr/Back/High je 2x E8 Dipol
    • ich hab den 7200 bereits mit dieser version bekommen und hab somit keinen vergleich.
      ich kann nur sagen, dass ich abgesehen vom schwarzwert, sehr zufrieden bin.
      gruß,

      mike

      --------------------------------------------------------------------
      | SANYO PLV-Z2000 via DVI/HDMI an HTPC (AMD X2 3800+
      | MSI 2600 Pro AGP, SkyStar HD), ONKYO TX-SR 674E
    • Hallo zusammen,

      Epson hat ein neues Update (1.11) für den 7200/9200 zum Download bereitgestellt.

      Über die Änderungen schweigt sich Epson allerdings aus... :confused:

      Im AVS-Forum war, wenn mich mein Englisch nicht täuscht, etwas von einem verbesserten Einschaltverhalten die Rede. Gibt aber noch nicht wirklich Erfahrungsberichte.

      Traut sich jemand? :biggrin:
      Kellerkino L4,1mx 3,5m,; LW Aeon Edge Free 16:9 AcousticPro-UHD, 266cm breit, Epson TW9200; BluRay Panasonic DMP BDT465;
      Onkyo TX-RZ730;
      Front 2x Klipsch R-112SW; Back Jamo SUB1008; Front/Center Jamo E8; Surr/Back/High je 2x E8 Dipol
    • was meinst du mit HDMI level an Zuspieler und Beamer richtig eingestellt ?

      der 9200 kam kalibiriert vom Händler.

      Bei recht hellen Filmen ist alles 1a. Bei dunkelen Filmen wie. z.b. Harry Potter siehst du in den Grautönen keinen unterschied.

      aber sag mal was das mit dem HDMI auf sich hat. würd mich interessieren ?

      Meistens schaue ich alles über XBMC.
      Aus dem Herzen Europas .....

      Mein bescheidenes Kino : Ground Zero Cinema
    • Hi,
      ich habe mal eine Frage zum Betreibsgeräusch.
      Wird der Lüfter lauter, wenn der Projektor über Kopf hängend an der Decken montiert wird?
      Ich habe das Gerät leider noch nicht live gesehen und gehört. Aber in einem youtube Video schaltet der Lüfter einen Gang rauf (zumindest im 3D Betrieb), wenn man als Aufstellung Front/Decke im Menü wählt.
      Gruß
    • Rapante schrieb:

      .... Aber in einem youtube Video schaltet der Lüfter einen Gang rauf (zumindest im 3D Betrieb), wenn man als Aufstellung Front/Decke im Menü wählt....

      Das ist völlig normal, da der Beamer vom "Eco-Modus" (geringere Wärmeentwicklung) in den "Normal-Modus" (höhere Wärmeentwicklung) schaltet.
      Der Beamer benötigt für den 3D-Betrieb den "Normal-Modus", sodass ausreichend Helligkeit zur Verfügung steht.
    • safrihappy schrieb:

      Rapante schrieb:

      .... Aber in einem youtube Video schaltet der Lüfter einen Gang rauf (zumindest im 3D Betrieb), wenn man als Aufstellung Front/Decke im Menü wählt....

      Das ist völlig normal, da der Beamer vom "Eco-Modus" (geringere Wärmeentwicklung) in den "Normal-Modus" (höhere Wärmeentwicklung) schaltet.
      Der Beamer benötigt für den 3D-Betrieb den "Normal-Modus", sodass ausreichend Helligkeit zur Verfügung steht.


      Dass er im 3D Modus lauter als im 2D wird, ist mir schon klar.
      Es geht einzig und allein um die Änderung der Einstellung von Front auf Front/Decke (Überkopfmontage). Die Zuspielung und alle weiteren Einstellungen im Projektor bleiben unverändert. Im Video läuft halt ein 3D Film, das wollte ich damit nur sagen.
    • Das lautere Betriebsgeräusch bei Deckenmontage ist weniger von der Marke/dem Hersteller eines Projektors abhängig, sondern wird überwiegend durch bauartabhängige (ab)wärme- bzw. kühllufttechnische Anforderungen des jeweiligen Modells notwendig. Je nach konstruktiver und Lebensdauer-Auslegung der wärmeempfindlichen technischen Funktionsblöcke entlang des Lichtweges (Lichtquelle, Panel/Ansteuerelektronik, Filter, Optik, etc.) wird bei hängender Überkopfmontage mit einer durch die Firmware vorgegebenen höheren und somit geräuschintensiveren Lüfterdrehzahl einer anderenfalls eintretenden übermäßigen Erwärmung des Innenlebens entgegengewirkt. Eine solche käme dadurch zustande, dass teilweise blockierte bzw. ungünstig gerichtete thermische Konvektionsvorgänge bei einer Überkopfmontage ohne entsprechende Gegenmaßnahmen eine schlechtere Wärmeabfuhr durch die aufsteigende erwärmte Kühlluft ermöglichen als dies bei stehender Aufstellung der Fall ist. Dies kann u.a. bei regulärem Abluftaustritt durch Lüftungsschlitze an der Oberseite (am Deckel) und Kühlluftzufuhr an der Unterseite (am Boden) des Projektors noch dadurch verstärkt werden, dass die aufsteigende erwärmte Abluft sich insbesondere bei deckennaher Befestigung außerhalb des Projektors unter der Decke stauen und vom Gerät erneut angesaugt werden kann und folglich die Effektivität des somit wärmeren Kühlluftstromes durch eine verminderte Wärmeabtransportfähigkeit je Luftvolumeneinheit zusätzlich herabsetzt.

      Gruß
      96fps
    • Hallo!


      Habe einen gebrauchten 9200er erstanden. Er hat noch die 1.00 Firmware. Jetzt würde ich gerne eine neuere aufspielen, bzw.
      hab ich das versucht und bin gescheitert.


      Die .bin Datei habe ich mir herunterladen können, der Epson wurde als Laufwerk erkannt. Dann habe ich diese .bin auf das Epson Laufwerk kopiert. Danach USB-Kabel
      entfernt. Der Epson geht dabei immer sofort aus, Firmware bleibt stoisch bei 1.00 ?(

      Kann mir bitte jemand helfen? ;(
      Mache ich etwas falsch?


      Mein Laptop hat Windows 10...

      Danke,
      LG
    Abonnement verwalten