Kurzdistanz-/Weitwinkel Projektor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • George Lucas schrieb:




      Allerdings muss am Ende eine "Bastler"-Lösung her, damit das Filter vor dem Projektor-Objektiv befestigt werden kann.
      Könntest Du vielleicht mal zeigen und erläutern, wie Du das bei Deinem X7900 installiert (eingeklebt) hast?
      Vielleicht auch mit einem Bild vom jetzigen Zustand?

      Auf die Messungen zu Lichtverlust und Farbpräzision bin ich auch mal gespannt.
    • Jan.2000 schrieb:

      Könntest Du vielleicht mal zeigen und erläutern, wie Du das bei Deinem X7900 installiert (eingeklebt) hast?
      Vielleicht auch mit einem Bild vom jetzigen Zustand?
      Das ist wenig hilfreich für dich, Jan. Ich nutze ein Provisorium, um die Linse zu testen. Für den Dauerbetrieb ist das nicht geeignet.
      Darüber hinaus teste ich noch einen Weitwinkelkonverter für digitale Kinoprojektoren von Isco.

      Danach entscheiden sich die weiteren Schritte in meinem Kino - also Vorziehen der Leinwand um ca. 50 cm, damit die Lautsprecher dahinter Platz finden.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Hi George,

      ich hab die Linse jetzt bekommen, zunächst mal funktioniert eine Vergrösserung von ca 240 Breite komme ich auf etwa 265. Mehr ist da nicht drin, aber immerhin.

      Allerdings wundert mich, weil du meinstest die verzerrt nicht. Ich hab da heftige Kissenverzerrung, alle Ränder sind massiv zur Mitte gebogen.
      Liegt es evtl noch der Position. Habe auf die Schnelle die Linse lediglich vorgehalten und versucht durch leichtes neigen etc die Verzerrungen weg zu bekommen. Das war mir nicht möglich.
      Wie hattest du das gelöst bei Dir? Wie nah bist du mit der Linse ans Objektiv ran? Ich hatte die relativ vorn am Gehäuse wegen der Motorklappe.
      Leider komm ich im HD750 nicht ins Servicemenü mit der Tastenkombi von oben und kann die Klappe nicht ausschalten.

      gruss heidax
    • heidax schrieb:

      ich hab die Linse jetzt bekommen, zunächst mal funktioniert eine Vergrösserung von ca 240 Breite komme ich auf etwa 265. Mehr ist da nicht drin, aber immerhin.
      Hast du die Linse mit 72 mm Durchmesser?


      Squeezeman schrieb:

      Er kommt von 3m Breite auf nicht ganz 3,4m.
      Das deckt sich weitgehend mit meinem Maßen:

      Ohne Linse und mittlerem Zoom: 2,20 Meter Bildbreite
      Mit Linse und mittlerem Zoom: ca. 3,00 Meter Bildbreite (Cinemascope-Bildformat)

      Ohne Linse und max. Zoom: 3,00 Meter Bildbreite
      Mit Linse und max. Zoom: 3,50 Meter Bildbreite (Cinemascope-Format)

      Die in meinem vorangegangenen Posting genannten Angaben sind teilweise falsch. Auch ist mir jetzt ein leichter Kissenverzug aufgefallen. Ich habe sie entsprechend editiert, damit diese nicht zu noch mehr Verwirrung führen. Sorry dafür. Manchmal sehen vier Augen wohl doch nicht mehr.

      Darüber hinaus ist der Vergrößerungsfaktor mit 16:9-Inhalt geringer, weil die Außenbereiche des sichtbaren Inhaltes den Linsenrand "früher" erreichen.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • ich hab auch die 72mm....getestet hab ich mit dem eingebauten Gittermuster in 16:9

      Ich hab nicht mit dem Massband gemessen, aber die oben genannten 265 waren schon eher grosszügig. Ich bin normal bei etwa 240 Breite und das Bild ist gut 10cm in die Maskierung pro Seite aufgezoomt worden durch die Linse. Das bedeutet aber auch, daß der Beamer zoommässig am Anschlag (ww) ist bei mir.

      Leicht würd ich den Kissenverzug nicht unbedingt bezeichnen, mit Linse und 245 Breite (16:9) kam der untere Rand in der Mitte bestimmt 5cm hoch. Oben entsprechend runter.
    • Ich habe heute auch die Walimex 0,45 x 72 bekommen. Das Bild wird deutlich vergrößert. Mehr als ich bräuchte. Bin mit dem Zoom zurück gefahren.
      Das grosse Problem an meinem Beamer (Mitsu HC7800): Der Drehbereich des Objektives reicht nicht aus, um ein scharfes Bild zu bekommen. Erst wenn ich die Linse sehr weit entfernt (> 15 cm) vom Beamerobjektiv montiere, lässt sich das Bild scharf stellen. Dann passt aber das Bild nicht durch.
      Darüber hinaus gibt es deutliche Kissenverzerrungen. Die Spiegelmethode ist wohl zielführender.
      Gruss Norbert

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Norbert ()

    • Hm, hätte mich (wie @Nilsens) auch stark gewundert wenn das jetzt plötzlich die €30,- Wunderwaffe sein sollte. Meine Experimente mit solchen Billiglinsen im Videobereich vor Jahren gingen in die ähnliche Richtung.

      Nichtsdestotrotz werde ich die vlt. auch mal testen. Hab ja im Keller aktuell noch einen Full-HD-Beamer und bei der Bildbreite fehlen mir bei vollem Zoom ca. 40cm (20cm links und rechts) um meine 4,65m-LW voll auszufüllen.
      Also weniger als 10% benötigt. Da könnte ich mit dem Zoom wieder deutlich runter und vlt. noch Lichtleistung dazu gewinnen.
      Kissenverzerrung kann ich im Beamer korrigieren.
    • hocky schrieb:

      Hm, hätte mich (wie @Nilsens) auch stark gewundert wenn das jetzt plötzlich die €30,- Wunderwaffe sein sollte.
      Darum geht es ja gar nicht. Es geht drum, das George Lucas erst was behauptet und als es getestet wurde plötzlich zurückrudert. Nebenbei fällt ihm auch just im Moment noch auf das die Linse dann doch noch Kissenverzerrungen hervorbringt.

      Als Händler und Profifotograf vertraut man ihm da ja auch ein Stück weit.
    • Du hast völlig recht, Squeezeman, es ist blöd gelaufen.
      Üblicherweise berichte ich von Produkten erst, wenn ich alle Stufen eines Tests abgeschlossen habe. "Wasserstandsmeldungen" finde ich da wenig hilfreich. Wie zu sehen ist, können sich Fehler einschleichen - oder es werden schlichtweg Dinge übersehen.

      Bei einem 29-Euro-Artikel fand ich das nicht weiter schlimm, zumal ich vom Filter sehr angetan bin, weil er genau das tut was ich brauche.
      In Zukunft werde ich das aber wieder anders handhaben.
      :bier:


      Übrigens, ich bin kein Händler!
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    Abonnement verwalten