Werbung Alphaluxx

Das FlyingFrame entsteht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Das Forum ist auf Spenden angewiesen, um die Betriebskosten aufzufangen, nachdem immer weniger Banner geschaltet werden.
    Wem die Plattform etwas wert ist, spendet bitte hier: KLICK: Spenden
    Dieser Hinweis wird erst ausgeblendet, wenn das Monatsziel der Spenden erreicht ist.

    • hallo,
      nein da ich eine Halterung aus massivem Stahl gewählt habe und diese den gesetzlichen Mindestabstand von 45 cm vom Ofenrohr einhält.
      Außerdem habe ich alle spannungsführenden Kabel die zum Projektor führen so gestaltet dass diese spannungsfrei geschaltet werden können und im Betrieb des Ofens in der Regel ausgeschaltet sind.
      Natürlich erfolgte außerdem eine Abnahme des Schornsteinfegers da jede Feuerstelle abgenommen werden muss.
    • hellonwheels schrieb:

      nein da ich eine Halterung aus massivem Stahl gewählt habe und diese den gesetzlichen Mindestabstand von 45 cm vom Ofenrohr einhält.
      Ich meinte das nicht in Hinblick auf Brandlast oder sonstige Sicherheitsvorschriften, sondern dass (im Betrieb) ja trotzdem sehr warme Luft nach oben steigt, die der Projektor ansaugt und auf Dauer nicht bewältigen könnte.
      Das GALAXY

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::...
    • Hallo beisammen,

      heute kamen meine Rear Einbau Lautsprecher von MAGNAT mit der Post.
      Zum Testen habe ich diese kurzerhand ohne weiteres Einpegeln an Stelle des rechten Frontlautsprechers angeklemmt.
      In meinem "Test Gehäuse" kamen sie dann zum Einsatz, und ich muss sagen das ich schon jetzt positiv überrascht bin !

      Leider wird MAGNAT, meiner Meinung nach zu Unrecht, noch immer von vielen unterschätzt. Das Preis Leistungs Verhältnis stimmt hier einfach !.
      Dies bestätigt sich auch hier wieder, denn ich muss sagen das der 20 cm Kevlar Treiber definitiv die richtige Wahl war, und der Sound wirklich sehr gut ist !
      Die Kombination aus klaren Stimmen und guter Basswiedergabe lassen diesen LS zu einem vollwertigen Ersatz meiner bisherigen Rears werden :thumbs-up:

      Gruß

      Chris
      Bilder
      • image.jpg

        169,18 kB, 761×1.015, 34 mal angesehen
      • image.jpg

        244,08 kB, 761×1.015, 22 mal angesehen
    • Und weiter geht es...

      Nachdem ein Dummy gebaut war habe ich diesen einmal an der Decke Probesitzen lassen um den zukünftigen Deckenkranz zu simulieren.
      Die Maße 30 × 15 cm(vorne zehn hoch )scheinen zu passen!

      Mal sehen vielleicht fange ich dieses Wochenende noch damit an :)

      Gruß Chris
      Bilder
      • image.jpg

        174,61 kB, 1.015×761, 60 mal angesehen
      • image.jpg

        103,86 kB, 1.015×524, 80 mal angesehen
    • Finale und Spielerei

      Hallo,


      da ich nun schon seit längerem sehr zufrieden Filme in unserem Wohnzimmerkino genieße, möchte ich euch das fertige Resultat natürlich nicht vorenthalten :cola:

      Wie in meinem letzten Beitrag zu sehen habe ich mir damals Gedanken über einen Deckenkranz bzw. eine mit indirekter LED Beleuchtung ausgeleuchteter Deckeunumrandung gemacht;

      Die habe ich dann auch so umgesetzt.

      Der Aufbau ist so realisiert, dass der 15m LED Strips gegen die senkrecht montierte Ebene des Deckenkranzes strahlt, was eine sehr schön diffuse Beleuchtung erzeugt.

      In diesen Deckenkranz habe ich dann auch die Tension Leinwand integriert und das entsprechende Loch mit Winkelleisten eingefasst.
      Die dimmbaren LED Spots habe ich neben den Einbaulautsprechern zusätzlich in den Deckenkranz montiert.

      Wie Ihr euch wohl schon denken könnt, war das alles eine recht knappe Kiste..

      Aber genug der Worte, guckt es euch einfach an.


      Zusatz: T800 im "used look"

      Ich war schon lange scharf auf den T800 Schädel und habe mir diesen als Belohnung für die Arbeit beim Bau meines neuen dedicated Heimkinos (Nein, nicht das was Ihr hier seht :silly: ) gegönnt.
      Als der Kollege mich dann erreicht hat, war ich doch etwas vom Plastik Look angetörnt und da erinnerte ich mich wieder an einen Beitrag hier im Forum von Ravenous, der seinen T800 damals so toll veredelt hat.

      Also den Malkasten mit den Acrylfarben und eine Dose Haarspray ausgekramt und losgelegt!
      Das Resultat findet Ihr unten.
      Ich finde gerade die Stefan Raab Zähne des T800 gingen echt garnicht gingen :)

      Ich habe vor im neuen Heimkino einige beleuchtete Schaukästen mit ausgewählten Kino/Film Objekten zu verbauen und der Knallkopf hier findet dort definitiv ein Plätzchen!
      (Suche noch einen Alien Quadrology head..)


      So, ich bin gespannt wie euch alles so gefällt :abklatsch:

      Viele Grüße

      Chris

      - Das mit den Bildern hat irgendwie nicht so funktioniert wie es sollte.. könnte hier einer der Mods bitte mal gucken ;(

      IMG_0169.jpg
      IMG_0182-2.jpg
      IMG_0168.jpg
      IMG_0161.jpg
      IMG_0166.jpg
      IMG_0159 2.jpg
      PastedGraphic-1-1.jpg
      PastedGraphic-2-1.jpg


      IMG_0151-1.jpg
      IMG_0155-1.jpg
      Dateien
      • IMG_0151-1.jpg

        (470,22 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hellonwheels ()

    • Ravenous schrieb:

      Darf man fragen, warum die nicht mittig hängt?

      hellonwheels schrieb:

      Jap, weil der Beamer unauffällig in einer Ecke untergebracht ist, und auch Lensshift seine Grenzen hat ;) (Beitrag 32 - Bild 9 :bigsmile: )

      Ist aber in Realität weniger schlimm als es auf den Bildern wirkt! Es ist nahezu mittig zum Sweetspot (linker Platz auf sofa , siehe Bild mit lehne)

      Was denkst Du zu meiner Frage ?
    • Hallo Gentleman,

      Erstmal Danke :)
      Das hast du schon richtig gesehen. Mittiger ging es leider nicht, weil ich den Beamer nicht mitten im Raum hängen haben wollte und die Lensshift leider nicht mehr hergibt..

      Es war für mich hier vor allem wichtig, eine wohnzimmertaugliche Integration zu erreichen, daher waren Kompromisse unvermeidlich.

      Es ist allerdings so, dass über Ausrichtungswinkel, Lautstärke und Laufzeitkorrektur der Lautsprecher der Sweetspot auf dem (von hinten betrachtet) linken Platz auf dem Sofa ist. Dieser (Mein :zwinkern: ) Platz ist exakt mittig zur Leinwand.
      Daher ist es zumindest auf dem "Masterseat" vollkommen ok, sowohl was Bild aber auch Ton angeht.

      Viele Grüße

      Chris

      Edit:

      Oh nicht gesehen das es schon wiederholt wurde !
    • Heimkino Rohbau ; Richtige Breite zu Raumlänge gesucht!

      -Das kleine aber feine Heimkino ist im Bau-

      wie der Eine oder Andere vielleicht schon mitbekommen hat, baue Ich im Zuge einer Erweiterung unseres Hauses einen Raum, welcher in Teilen als reines Heimkino genutzt werden soll. (Bilder folgen)

      Es ist so, dass ich auf Grund der Gegebenheiten auf meinem Grundstück als maximale Länge 3,7 m zur Verfügung habe.
      (Der gesamte neue Raum ist 3,7m x 6,4m.)
      Ich muss diesen Raum jedoch noch unterteilen. (zB halbiert in zwei Räume von ca. 3,7m x 3,1m ..)

      Ich würde den Kino Teil jedoch gerne etwas Breiter machen.
      Unter anbetracht des anderen benötigten Raumes sollte eine maximale Breite von maximal 3,4m möglich sein.
      Die Raumhöhe beträgt später 2,75m.

      Für mich stellt sich nun die Frage welches Breitenmaß hinsichtlich der Akustik ( Bassproblematiken etc..) das sinnvollste wäre !?
      Ich möchte den Estrich beider Räume trennen, damit sich der Schall über den Boden nicht so stark übeträgt weshalb ich hier eine schnelle Entscheidung treffen muss..

      Auch wenn der Spielraum in der Breite nicht üppig ist, so könnte es dennoch einen Unterschied machen denke ich..

      Es wäre wirklich Klasse wenn Ihr mir einen Tipp geben könntet was die akustisch sinnvollste Breite für mein Kino wäre !!

      Viele Grüße
    • Hallo,

      für die den Bass ist die Breite weniger entscheidend, sofern er nicht quadratisch ist. In der Planung ist dann eher die Frage was für ein Subsystem (DBA, SBA, Multi Bass, Single Bass) umgesetzt werden soll.

      Bei SBA, DBA ist es sicherlich sinnvoller mehr Länge als Breite zu haben um die Subs unter zu bringen.

      Ansonsten würd ich mich für die Breite an dem Dolby Vorgaben für die Aufstellung von FCR orientieren. Dies davon abhängig wo der Sitzplatz ist.

      VG
      Christian
    • Danke! Hatte mich schon gewundert :)

      Ich habe noch die Folgenden Werte für die Seitenverhältnise gefunden:

      Höhe Breite Länge
      1 1.14 1.39
      1 1.28 1.54
      1 1.60 2.33

      Ich würde dann Zeile 1 nehmen und die folgenden Werte (ca.) haben:

      2,75 x 3,2 x 3,7

      Das liegt recht nah an den Zeile 1 Werten und kann dann wohl auch nicht ganz verkehrt sein.

      Viele Grüße
    • Hallo,

      die Planung für das Kino schreitet weiter voran.
      Die Lautsprecher werden 7 Stück selbstgebaute Koax Lautsprecher werden. Hier werden TT und HT zu einem Koax "verheiratet und in einem geschlossenen Gehäuse verbaut. (Auf Basis eines Projektes aus einem Nachbarforum, Details folgen..)

      Ich finde ein DBA für den Bass sehr interessant und würde ein solches gerne aus 4 Stück JBL CS 1214 erstellen. Der AVR den ich gekauft habe ist der ONKYO NR 555 7.2 AVR.(noch im Zulauf)

      Ich verstehe es so, dass ich nun einen zusätzlichen Verstärker benötige, der an den Ausgang (Subwoofer) des AVR angeschlossen wird und der die Laufzeit der hinteren beiden Subwoofer verzögert (Delay). Das bedeutet ja dass dieser Verstärker die Subwoofer getrennt ansteuern können muss.

      -Gibt es hier vielleicht einen preiswerten Verstärker der empfehlenswert ist ?

      Bringt die Tatsache das es ein 7.2 AVR ist eigentlich in diesem Zusammenhang einen Vorteil, beziehungsweise kann man das bei einem DBA irgendwie nutzen?

      Viele Grüße!
    Abonnement verwalten