Lautsprecher für Dolby Atmos oder Auro 3D - Empfehlungen für Lautsprecherauswahl, -setup und Positionierung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das ist bei den von mir verwendeten Wand/Deckenhalter nicht nötig.
      Die Lautsprecher können sogar präzise ausgerichtet werden.
      Lautsprecherhalter bis 10 kg
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X5500, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Hallo zusammen, ich haba mir die Monitor Audio Radius 90 als Atmos Lautsprecher (Im Surroundbereich habe ich die MA Bronze FX) besorgt. Wollte sie eigentlich mit der Masm Mount von Monitor Audio speziell für die Lautsprecher montieren. Frage mich grad, ob die Universalhalterungen vom Vorgängerpost eine gescheite Alternative wären.
    • Hallo zusammen,
      ich habe nun die bestmögliche Auro3D Aufstellung für meinen Raum gefunden:
      Die Front hights sind nun auf 20 grad im Elevationswinkel. Das ist zwar 2 grad unter der min. Vorgabe aber nach Auro3D zulässig. Hier ein Auszug:

      „1. Place the Lower speakers at ear
      2. Position the Height speakers above the Lower speakers, as high as possible to the ceiling and check the angle
      3. If more than 22 degree, use this position.
      4. If less than 22 degree, shift the Height speakers closer to the listening position, until an angle of 22 degree is achieved OR until the distance between the listening position and Height speakers (DH) is not less than 10% the distance from the Lower speakers (DL).“
      Leider musste ich die Front Lautsprecher nach Vorne aus der Dämmebene verschieben, um die unterschiedliche Distanzen zw. front low und front high auf 10% zu reduzieren.

      Vorteil der Anordnung ist nun, dass die Auro 3D spec zum grössten Teil erfüllt ist und die 3 Front Lautsprecher alle die gleiche Distanz zum Hörplatz aufweisen. Nachteil ist aber nun, dass die beiden Front Lautsprecher sichtbar neben der Leinwand stehen.

      ich habe weiter auch ein Atmos Layout versucht umzusetzen: Hier ist das Ergebnis
      Vorteil hier: LS sind nich sichtbar in der Front.
      Unsicher bin ich hier noch ein wenig bei der Platzierung der top LS.

      Vorschläge, Anregungen sind willkommen.
      Bilder
      • E24194B4-36CA-458E-9756-FB7239EFD85C.png

        288,04 kB, 1.280×958, 7 mal angesehen
      • 5C8DBB3B-E1BD-49A3-89BC-4E1ED038371F.png

        289,99 kB, 1.280×958, 12 mal angesehen
      Heimkino in Planung: Kellerraum 4.82m* 8.3m* 2.38m. Akustisch transparente Leinwand: 2.4:1 , 3.5m breit. Ein bedämftes SBA mit 4 aktiven Subwoofer. Geplanter Projektor JVC dla 5900.
    • Zu Atmos: Bei vier Top-LS passt die Anordnung schon so (in etwa) ohne jetzt ddie Deckenhöhe und Winkel der LS vor und hinter der Hörposition zu kennen (sehen). Eigentlich sollten die Atmos Speaker ja auf einer Linie zwischen Front und jeweiligen (imginären) Rears sein. Daspasst bei dir dann aber gar nicht. Ich habe eine ähnliche Anordung wie deine (nur angeordnet in einem Quadrat) und die LS an leicht auf die Hörposition angewinkelt. Andere haben das in etwa so und die Lautsprecher auch nicht angewinkelt.
    • Civer schrieb:

      Zu Atmos: Bei vier Top-LS passt die Anordnung schon so (in etwa) ohne jetzt ddie Deckenhöhe und Winkel der LS vor und hinter der Hörposition zu kennen (sehen). Eigentlich sollten die Atmos Speaker ja auf einer Linie zwischen Front und jeweiligen (imginären) Rears sein. Daspasst bei dir dann aber gar nicht. Ich habe eine ähnliche Anordung wie deine (nur angeordnet in einem Quadrat) und die LS an leicht auf die Hörposition angewinkelt. Andere haben das in etwa so und die Lautsprecher auch nicht angewinkelt.
      Danke Civer für deinen Beitrag. Ich habe die Atmos Anordnung nun ein wenig korrigiert. Damit sollte es nun besser passen. Die Front LS sind jetzt auf 22 Grad. Somit sind die top LS nun in der Flucht mit den Front LS.
      Bilder
      • 9B8C1382-B675-4369-AC44-B0324309E16B.png

        97,41 kB, 674×957, 29 mal angesehen
      Heimkino in Planung: Kellerraum 4.82m* 8.3m* 2.38m. Akustisch transparente Leinwand: 2.4:1 , 3.5m breit. Ein bedämftes SBA mit 4 aktiven Subwoofer. Geplanter Projektor JVC dla 5900.
    • Mir gefällt die letzte Auslegung im Nachhinein auch nicht mehr. Ihr habt recht, man sollte beim low layer keine Kompromisse eingehen. Ok, verstanden, wird verworfen.
      Heimkino in Planung: Kellerraum 4.82m* 8.3m* 2.38m. Akustisch transparente Leinwand: 2.4:1 , 3.5m breit. Ein bedämftes SBA mit 4 aktiven Subwoofer. Geplanter Projektor JVC dla 5900.
    Abonnement verwalten