Angepinnt Welche Serie war's bei Euch gestern Abend (auf iTunes, Netflix, Maxdome usw.)?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es gibt auf Prime Video übrigens neue Folgen von LUCIFER!

      Diesmal erscheint Gott persönlich.

      Großartig!
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • HOW TO GET AWAY WITH MURDER - Season 6 (Netflix)

      Die sechste Staffel führt viele Handlungsstränge der vorherigen fünf zusammen und sorgt letztlich für einen befriedigenden und fairen Abschluss der HTGAWM-Reihe (eine Season 7 wird es nach heutiger Info wohl nicht geben)

      Staffel 9/10
      A life without regrets is not funny.
    • TAXI BROOKLYN


      Serie: 7/10 Punkte
      Kurzweilige und seichte Serie in Anlehnung an den französischen Spielfilm. Der Polizistin Cat wird der Streifenwagen entzogen, so dass sie alle Aufgaben mit einem Taxi erledigen muss. Hierbei lernt sie den ehemaligen Fluchtfahrer Lei Rumba aus Frankreich kennen, der sie quer durch Brooklyn kutschiert.
      In sich abgeschlossene Folgen, Wortwitz und etwas Situationskomik machen den Großteil der Folgen durchaus sehenswert. Für zwischendurch wirklich gut.
      Leider endet die Serie (die nur aus 12 Folgen besteht) abrupt, mitten in einer Geschichte. Das ist wirklich ärgerlich, weil ein paar wichtige Handlungsstränge nicht zu Ende erzählt werden.

      Bild und Ton ohne Bewertung, da auf dem TV geschaut.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • The Wheel of Time (Amazon Prime)

      Ich kann sagen, dass ich es sechs Episoden lang versucht habe, mir diese Buchverfilmung anzuschauen. Aber gestern habe habe ich es dann doch aufgegeben. Es war einfach zu öde. Die Bücher habe ich nie gelesen, weshalb ich da auch keinen Vergleich ziehen kann. Was auch immer schwierig ist. Aber wenn die Bücher so langweilig sind, wie diese Verfilmung (die immerhin mit Herr der Ringe verglichen wurde), dann brauche ich die Bücher auch nicht.

      Unaussprechliche Namen (die man sich kaum merken kann), absolut mittelmäßige Special FX, ohne Ende Side Plots (die man kaum versteht), Texte dass es einen graust (ob der Altersfreigabe und einiger Gore-Effekte sollte da kein Kindergartenniveau vorherrschen), Sets, die zwar optisch interessant sind, aber einen totalen Plastik-Look verströmen, die Klamotten alle klinisch rein (obwohl man im Krieg ist), Orks (hier heißen sie Trollocs … das konnte ich mir merken) und schwarze Reiter sollen Herr der Ringe Atmosphäre verströmen (tja, sollen).

      Für mich eine echte Enttäuschung und eine Verfilmung, die niemand braucht … Serie 4/10

      Bildmäßig war UHD-Stream auf recht hohem Niveau, insbesondere sehr farbenprächtig. Aber Leinwand-Feeling konnte er zu keiner Zeit versprühen, dafür war er einfach zu klinisch … Bild 8.5/10
      A life without regrets is not funny.
    • The Blacklist.

      Man muss sich ja mal was vornehmen, daher schaue ich aktuell The Blacklist auf Netflix. Staffel 1 und 50% von Staffel 2 sind durch. Gefällt mir sehr gut. Warum auch immer war mir die Serie entgangen.

      Serie 8/10
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • THE BILLION DOLLAR (C)ode (Netflix)

      David gegen Goliath im Kampf um TerraVision und Google Earth … teilweise fiktiv, aber dennoch ein echtes Meisterwerk (in vier Episoden).

      Film 9/10

      Bild 9/10 (einer dieser Transfers, die einen vergessen lassen, dass er „nur“ ge-streamt ist)

      Ganz dicke Empfehlung :thumbs: :thumbs: :thumbs:
      A life without regrets is not funny.
    • DOPESICK (Disney+)

      Eine Serie (acht Episoden) über die Schmerzmittelsucht in den USA, ausgelöst durch ein Opioid eines über Leichen gehenden Pharmakonzern und seiner Machenschaften, die denen von Drogenbaronen in nichts nachstehen. Stoff, der unter die Haut geht …

      Wertung 9/10

      Ganz dicke Empfehlung!!!
      A life without regrets is not funny.
    • HAUS DES GELDES


      1. + 2. Staffel: 10/10 Punkte
      Süchtig machende Geschichte um Tokio, Moskau, Helsinki, Rio und dem Professor, die einen Überfall auf die staatliche Gelddruckerei durchführen. Ihr Ziel - Zeit zu gewinnen, um Geld zu drucken. Doch der perfekte Plan gerät ins Wanken, weil sich allesamt nicht an die Absprachen halten.

      Bild und Ton: Ohne Bewertung, da auf dem TV geschaut.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • HOUSE OF CARDS

      Netflix

      Serie: 10/10 Punkte
      Grandiose Serie über einen Politiker im weißen Haus, der es sich zum Ziel macht, Präsident zu werden. Um dieses Ziel zu erreichen, schreckt er selbst vor Mord nicht zurück, wenn ihm jemand im Weg steht.
      Ungeachtet der Anschuldigungen (sexuelle Belästigungen) gegen Hauptdarsteller Kevin Spacey, spielt er seine Rolle als "Frank Underwood" voller Zynismus und bleibt dabei überaus glaubwürdig.

      Bild und Ton: Ohne Bewertung, da auf dem TV geschaut
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • SkyRocket schrieb:

      REACHER (Amazon Prime)

      Sehr erfrischende Serie mit neuen Schauspielern, einer Prise Humor und toller Action. Ich hoffe Amazon legt da auf gleichem Niveau nach.

      Serie 8/10
      Ja, das fand ich.
      Obwohl ich "Alan Ritchson" als Reacher etwas holprig fand.
      Habe vielleicht ist es so, wenn man so viele Muskeln hat das die Bewegungen etwas unrund aussehen.

      Aber, vor allem war die Serie sehr nah am Buch.
      Gruß Horst
    • Bin ich gerade auch dabei, mir fehlen noch zwei Folgen.

      Vorab: Er sieht ein wenig aus wie eine Mischung aus Robert Habeck und Patrick Swayze, aber ansonsten finde ich ihn okay. Die Bewegungen sind für mich erstaunlich rund bei der Ausstattung. Ich mag im Grunde alle Hauptpersonen, sie ergänzen sich gut, aber die Serie lässt nach ein paar Folgen doch etwas nach.
      Gruß Mickey

      Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MickeyKnox ()

    • Reacher S01 – Serie

      Quelle: HD-Stream

      Aloha!

      Reacher bzw. der Darsteller sieht ein wenig aus wie eine Mischung aus Robert Habeck und Patrick Swayze, aber ansonsten finde ich ihn okay. Die Bewegungen sind für mich erstaunlich rund bei der Ausstattung. Ich mag im Grunde alle Hauptpersonen, sie ergänzen sich gut, aber die Serie lässt nach ein paar Folgen doch etwas nach, wird konventioneller. Einzig die kleine Militärfreundin von Reacher sagte mir nicht zu, traute ich die Handlungen nicht zu. Aber das ist nur am Rande eine Erwähnung wert. Umso mehr mag ich Roscoe. An die Filme habe ich dabei nie gedacht, wieso auch, die haben inhaltlich rein gar nichts hiermit zu tun.

      Serie: 2 [ganz knapp an der 2+ vorbei]
      Ton: 2
      Bild: 2-
      Gruß Mickey

      Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)
    • VIKINGS: Valhalla (Netflix)

      Es geht weiter mit den Wikingern in Kattegat … 100 Jahre nachdem letzten Skøl von Ragnar Lothbrok. Dieses Mal geht es primär um einen Rachefeldzug gegen England, nur um festzustellen, dass man sich selbst nicht ganz grün ist. Vieles erinnert an Vikings … Ausstattung, Locations, relativ unbekannte Schauspieler … alles in allem recht ansehnlich.

      So richtig wollte der Funke bei mir aber noch nicht überspringen, dafür war mir etwas zu viel Kopie. Es versteht sich von selbst, dass das kein Spielfilm in acht Teilen ist, sondern hier noch noch mehr Staffeln kommen werden. Raum für Verbesserung und etwas mehr Eigenständigkeit sind damit vorhanden.

      Serie 7/10
      A life without regrets is not funny.
    • HdR: Ringe der Macht (Amazon Prime Video)

      Wir haben uns vorgestern die erste Folge von, "die Ringe der Macht" angeschaut. Mussten wir erstmal sacken lassen. Sind aber zu dem Entschluss gekommen, wir schauen sie nicht weiter. Null Feeling und Ambition! Die Trailer waren nichts sagend und nicht wirklich interessant. ABER man macht sich lieber gerne selbst ein Bild von der Serie.


      Warum gehts bei uns nicht mehr weiter mit schauen? Haltet mich für einen ewiggestrigen oder was auch immer, egal. ABER wenn eine Serie mit einem Meisterwerk, wie von Peter Jackson, so verhunzt wird, wie Amazon es getan hat, dann bedarf es klarer Haltung zur berechtigten, negativer Kritik. Das Casting, Frisuren, Dialoge und Dramaturgie sind so schlecht, dass einem die Worte fehlen. Und in "Mode" gekommen ist die woke Diversität, die hier absolut unpassend ist, und so nicht in den Werken von Tolkien steht.

      Man hätte die Serie anders nennen sollen, dann wäre das was anderes. Die Serie soll richtig viel Geld gekostet haben. Meiner Meinung nach, ist das verbranntes Geld. Nach Recherche im Netz, stehe ich mit meiner Meinung nicht ganz alleine da.


      Jedoch wem die Serie gefällt, dem möchte ich sie nicht absprechen. Wir hatten uns gefreut auf HdR Feeling, Atmosphäre, dichte und Story die einen fesselt..... bitter enttäuschend.


      1.Folge 2/10



      beste Grüße
      Thomas
    • Schön, dass es jemand offen schreibt. Das Problem habe ich mittlerweile bei vielen Serien und Filmen von vor allem Amazon und Netflix. Ganz fürchterlich, gibt es nur noch mit "Bildungsauftrag". Brauche ich aber nicht.
      Gruß Mickey

      Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)
    Abonnement verwalten