The Dark Force Awakens

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Updates: Neuer HTPC und neue Erkenntnisse zum angedachten Austausch des Projektors

      Seit ein paar Wochen übernimmt ein HTPC die Wiedergabe der Medien für mein Heimkino.
      Hinweise zur Planung und zu den Komponenten finden sich hier.
      Dazu einige Überlegungen zum Projektortausch.

      Kurzzusammenfassung für den Bauthread:
      Ich bin mit der Verbesserung der Bildperformance durch den HTPC mit madVR sehr zufrieden.
      Bei den neuen JVC Projektoren der N-Serie habe ich im Vergleich zum X7n00 hingegen keinen nennenswerten Fortschritt feststellen können, daher werde ich den X7000 weiter verwenden.

      Mit dem Frühling hat die Gartensaison wieder begonnen, so dass wenig Zeit für die übrigen Arbeiten zur Fertigstellung des Kinoraums verbleibt.
      Da die technische Performance hinsichtlich Bild und Ton jedoch weitestgehend final ist sehe ich das entspannt.
      Mittlerweile verbringe ich deutlich mehr Zeit mit Filme schauen als mit Heimkino planen und bauen.
      Auch einige Filmhighlights, die ich mir noch aufgehoben hatte wie z.B. Valerian und Ready Player One werde ich mir nun anschauen.

      Es gibt noch ein paar kleinere Updates zum Heimkinobau, die ich hier noch nicht berichtet habe, das werde ich in loser Folge nachholen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Aries ()

    • Temperaturen im Geräterack

      Ursprünglich hatte ich in Betracht gezogen im oberen Bereich des Geräteracks einen Lüfter einzubauen um die warme Luft aktiv abzuführen (der Lüfter ist bisher noch nicht vorhanden).

      Da ich noch einen Temperatursensor übrig hatte wollte ich ermitteln wie gut der Kamineffekt funktioniert. Im Idealfall würde die leichtere warme Luft über Konvektion sozusagen von selbst aus dem Geräterack „herausfinden“.
      Also habe ich den Sensor im hinteren oberen Bereich des Geräteracks eingebaut, dort, wo ich die höchsten Temperaturen vermute, um zu schauen welche Temperaturen überhaupt auftreten.

      Nach 2 bis 3 Stunden Kinobetrieb zeigt der Sensor Temperaturen knapp über 30 °C an.
      Das kommt mir nicht zu hoch vor, so dass ich die aktive Lüftung für nicht mehr erforderlich halte.
    • Aries schrieb:

      So, die Platte ist bestellt:
      Maße 162 x 32 cm, Materialstärke 3 mm
      Schliff mit Korn 240 in Querrichtung
      Die Lieferung wird voraussichtlich in der zweiten Aprilhälfte erfolgen.
      Leider habe ich heute eine schlechte Nachricht erhalten.
      Es wird mit der Platte nicht so wie bestellt klappen.

      Schade!

      Da das preislich nächstbeste Angebot bei über 500 € liegt und mir die Platte das nicht wert ist werde ich diesen Punkt nun erst einmal zurückstellen.

      Es gibt einige andere Punkte um die ich mich stattdessen kümmern werde.
      Z.B. werden morgen früh die letzten benötigten Rahmen für die Rückwand angeliefert.
      Daneben will ich mich in den nächsten Wochen noch einmal mit einigen Einstellungen in der Altitude befassen, ebenso mit einigen Einstellungen in madVR.
      Die beiden letzten Punkte wären in diesem Heimkino-Bau-Thread aber ganz P Ö S E S off-topic!
      Deshalb höre ich nun auch ganz schnell damit auf bevor ich vom Oberaufseher Moderator wieder mit Deportation der Beiträge bestraft werde.
      :lol:
    • Warum lässt du das Schild nicht in MDF machen und lässt das dann schon in deiner Wunschfarbe Lackieren.
      Kannst ja Silber machen lassen. Ich würde das Schwarz machen lassen und dann mit weißer Schrift. Also die Buchstaben im Weiß der Tür. Schwarz ist dich die Kino Farbe.
    • Aries schrieb:

      Aries schrieb:

      So, die Platte ist bestellt:
      Maße 162 x 32 cm, Materialstärke 3 mm
      Schliff mit Korn 240 in Querrichtung
      Die Lieferung wird voraussichtlich in der zweiten Aprilhälfte erfolgen.
      Leider habe ich heute eine schlechte Nachricht erhalten.Es wird mit der Platte nicht so wie bestellt klappen.

      Schade!

      Da das preislich nächstbeste Angebot bei über 500 € liegt und mir die Platte das nicht wert ist werde ich diesen Punkt nun erst einmal zurückstellen.
      Hallo Aries,

      möglicherweise wird dies als mein erster Beitrag hier nicht gerne gesehen, ich wollte dir die Information dennoch nicht vorenthalten.
      Ich war letztens Beruflich bei einer Firma die Industrieschilder fertigt und habe Ihn auf dein Schild angesprochen, er sagte du sollst dich einfach mal bei Ihm melden, dann könnte man deine Wünsche besprechen.
      Es klang jetzt auch nicht so, dass es so sehr teuer wird, war eher alles recht unproblematisch.
      Der Name der Firma lautet "Gerbracht" und ist in Schwelm, über Google einfach zu finden.
      Einen Versuch ist es vielleicht wert.

      Wenn das hier unerwünscht ist, dann tut es mir leid, ich erhalte keinerlei Vorteile oder Provisionen durch diese Vermittlung.
      Bitte auch mein Registrierungsdatum beachten, ich habe mich nicht extra für diese "Werbung" hier angemeldet.

      Gruß Jan
    • Aries schrieb:

      Deshalb höre ich nun auch ganz schnell damit auf bevor ich vom Oberaufseher Moderator wieder mit Deportation der Beiträge bestraft werde.
      Ich beobachte schon länger Deine Fehde mit Ravenous.
      Ich erinnere an dieser Stelle an die Rules, insb. was die Abtlng "Netiquette" angeht und auch "Admin/Mod Anweisungen".

      Ich nehme diesmal noch von einer Verwarnung Abstand, einen weiteren Freischuss wird es aber nicht geben.
      Gruß, Richard
      eisammen.de
    • Ein Punkt, mit dem ich bisher in meinem Geräterack nicht zufrieden gewesen war:
      Das Fach mit den Abspielgeräten Blu-Ray Player Panasonic, Medienplayer Zappiti und Medienplayer HiMedia hat einen unordentlichen Eindruck gemacht.

      Mit dem HTPC benötige ich die anderen Abspielgeräte nicht mehr - und da es im Rack keinen freien Platz mehr gab mussten die 3 Geräte so oder so weichen.

      Mit dem HTPC sieht das Fach endlich aufgeräumt aus und es gliedert sich auch besser in die Gesamtoptik des Geräteracks ein.





      Somit sind es nun 2 Geräte (und die angeschlossenen externen Festplatten) weniger ich habe auch ein paar Strom- und Signalkabel eingespart.
      Auch das finde ich erfreulich, der überbordenden Technik in meinem Geräterack Herr zu werden ist und bleibt immer noch eine Herausforderung.
    • Das Rack befindet sich im Wohnzimmer.
      Ich habe so geplant, dass der Kinoraum direkt neben dem Wohnzimmer liegt.

      Die Endstufen haben zwar Lüfter, die jedoch sehr leise laufen.
      D.h., deren Geräusch ist kein Problem.

      Der Projektor befindet sich bei meiner Installation ebenfalls im Wohnraum.
      Man sieht ihn aufgrund der Einbausituation nicht, man hört ihn allerdings.
      Ist aber auch ok.
    • Naja, kommt auf den Anspruch an - will man den Wohnraum auch bei Nutzung des Kinos „unter Vollast“ ungestört nutzen können oder ist es einem egal, da die Kinonutzung Priorität hat.

      (Bei liegt das Kino ebenfalls direkt neben dem Wohnraum und ich hatte erst genannten Anspruch. (Die höhere Geräusch-Entwicklung entsteht natürlich durch den Bass.))
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
    • Bolle schrieb:

      Die Lüfter von diesen Endstufen sind sogar in der Regel gar nicht an. Die sind temperaturgesteuert und springen erst bei ca. 85°C an - intern gemessen natürlich. Ich habe die gleichen Endstufen und war noch nie in der Situation, dass die Lüfter liefen.
      Ich bin mir auch gar nicht sicher, dass die Lüfter von den StageLines bei mir schon liefen.
      Wenn überhaupt, dann sehr selten.
      Die Lüfter der Yamaha P7000S, die die Subwoofer versorgen, liefen schon ein paar Mal, aber auch nur vielleicht 1 von 20 Mal.

      hocky schrieb:

      Jau, das sieht jetzt wirklich sehr gut aufgeräumt aus (zumindest von vorne )
      Beim Aufräumen der Kabel baue ich auf Dich!
      :)

      olli schrieb:

      Die höhere Geräusch-Entwicklung entsteht natürlich durch den Bass.
      So ist.
      :lol:
    • Sindbad schrieb:

      Da mein schwerstes Gerät (Endstufe ca 35kg) wiegt plane ich mit 10mm.
      Es hat mich einfach interessiert ob du den 8mm vertraust oder stärker einsetzt.
      Wäre hierbei nicht die Glasbefestigung an den Seitenteilen des Schrankes eher das Engpass?
      Zuspieler: PS3, Denon 2800 MKII
      Receiver: Denon AVR3806
      Endstufen: Rotel RMB1075, Rotel RB1080
      Bild: JVC DLA X30
      Ton: Front B&W 703, Center B&W HTM7, Surround: B&W DS7, Sub: B&W ASW700
      Extra: Reckhorn A405 + 2xBS100, Lichtsteuerung Futronix P800
    • Sindbad schrieb:

      Da mein schwerstes Gerät (Endstufe ca 35kg) wiegt plane ich mit 10mm.
      Ich denke, dass Du damit auf der sicheren Seite bist.

      alexander schrieb:

      Wäre hierbei nicht die Glasbefestigung an den Seitenteilen des Schrankes eher das Engpass?
      Wenn man es ganz genau nimmt müsste man sogar alle geometrischen Größen (Länge, Breite, Orte derKrafteinleitung, etc.) berücksichtigen.
      Wie gesagt, ich denke, dass 10 mm passen sollten.
    • Neu

      Das silberne Schloss fand ich optisch zu "hervorstechend".
      Tatsächlich hatte ich ähnlich wie Bernd überlegt, ob ich stattdessen das GD08 nehmen sollte.

      bernhard.s schrieb:

      Das Silverstone Grandia GD08 habe ich mir ausgesucht, da mir beim GD07 die Klappe mit dem Schloss nicht gefällt.

      Jetzt im lackierten Zustand ist das Schloss deutlich unauffälliger und so gefällt mir die Front nun besser.

      PS
      Die silbernen Füsse der Altitude stören mich übrigens nicht.
    Abonnement verwalten