Yamaha CX-A 5100 Vorstufe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe es kommen sehen...
      Wie das aussieht...wenn in einigen Jahren die Elektronik bei den AURO 3D Setups ein Update braucht...und es kein AURO 3D mehr gibt?
      Ich denke aber mal das bis dahin die Prozessoren und Einmessysteme so flexibel sind das es sich kompensieren lässt.

      Just my 2 Cents

      TEX
    • Hallo,

      gibt es bei dem Gerät einen von Hand einstellbaren P-Eq auf jedem Kanal?

      Also ein Eq bei dem Q Wert, ca Frequenz und Pegel eingestellt werden kann.

      Kann man darüber hinaus wohl sehen, welche Änderungen die auto Einmessung vorgenommen hat?
      Bei meiner Nakamichi Vorstufe geht das ja alles, dafür gibt es aber kein Atmos und nur 7.1

      Konnte darüber ggf. jemand etwas finden?

      Ein von Hand einstellbarer P Eq wäre mir sehr wichtig. Den auto Einmessungen vertraue ich schon länger nicht mehr.

      Erst einmal bleit es aber bei meiner Vorsufe die gutes leistet für den Preis.. ist also nur aus Interesse.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deflection ()

    • Deflection schrieb:

      Kann man darüber hinaus wohl sehen, welche Änderungen die auto Einmessung vorgenommen hat?


      Das kann man messen und sollte es auch tun. Hast du es bei deiner Nakamichi mal kontrolliert?

      Deflection schrieb:

      Ein von Hand einstellbarer P Eq wäre mir sehr wichtig. Den auto Einmessungen vertraue ich schon länger nicht mehr.


      Eine moderne auto Einmessung wäre mir sehr wichtig. Den von Hand eingestellten P Eqs vertraue ich schon länger nicht mehr.

      Gruß
      rumpeli
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!

      Exodus 12:9 "Do not eat the meat raw or boiled in water, but roast it over a fire"
    • @rumpeli.

      Du hast recht, rein von Hand kann man keinen Eq einstellen.

      Natürlich würde ich die EQ Parameter von REW berechnen lassen und diese dann von Hand in der Vorstufe eingeben.
      So mache ich es jetzt immer.

      Ich finde REW berechet den EQ besser als die meisten auto Einmessungen der AVRs.
      Bei REW kann man z.B. einstellen wie stark die Glättung je Octave sein soll, das kann man bei den auto Einmessungen meist nicht.

    • MOIN MOIN und guten Morgen aus dem schönen Hamburg.

      Die ersten Infos zu der neuen AV-Vorstufe CX-A 5100 sind jetzt auch auf der deutschen Website von Yamaha zu finden. Da läuft einem glatt das Wasser im Munde zusammen. Schade nur das sie nicht noch Auro 3D mit an Bord hat dann wäre sie für mich ein perfektes Gerät. Habe euch hier mal den Link zu der deutschen Website dran gehängt. viel Spass beim Lesen und vollsabbern der Tastatur fg.

      de.yamaha.com/de/products/audi…es/cx-a5100_g/?mode=model


      cu Michael.
    • So langsam bekommt man ja mehr Infos.

      Die ersten Geräte werden wohl für Oktober erwartet.

      Besonders interessant finde ich das neue YPAO, welches für jeden Lautsprecher den Winkel mit einbezieht und somit ein optimales Mapping der Objekte bei Atmos und DTS:X ermöglicht.

      Ich glaube da muss ich ernsthaft über die Nachfolge für meine CX-A5000 nachdenken.....
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Diese Vorstufe ist wirklich sehr interessant, wenn wir uns nicht in dieser hohen Preisklasse bewegen würden wäre das Teil mir.
      Durch 4k und HDMI2.0/HDCP2.2 bin ich mal wieder gezwungen mich so langsam umzugucken auf dem Markt, leider leider denn rein tontechnisch bin ich mit meiner Onkyo 5507/Rotel 1095 Lösung sehr zufrieden.
      Da ich aber zwei 4K Displays habe (Sony VW300/LG UHD TV), dazu als Quelle den Sony Streamingplayer, 4k Cam, angebunder PC und im nächsten Jahr sicher ein UHD DiscPlayer,
      wird die Kette langsam nicht mehr gemütlich. Umstecken usw. stärkt langsam den Wunsch eine aktuelle Schaltzentrale einzubinden.

      Mit Schrecken musste ich aber jetzt feststellen das mein alter Plan, einmal teuer ne Endstufe kaufen und alle paar Jahre günstig ne aktuelle Vorstufe nicht mehr aufgeht. Die Vorstufen sind ja sowas von teuer geworden,
      das ist echt nicht mehr feierlich (Preisleistung gegenüber Receivern). Da meine gesamte Kette zu den ZollerBoxen über XLR verkabelt ist (inkl. der Weiche dazwischen) wird es mir
      zu kompliziert das alles auf Cinch umzurüsten, die Rotel kann das ja, aber ich bräuchte eine neue Weiche....
      Somit bleibt wohl doch nur eine neue Vorstufe übrig welche mir aktuell aber wirklich viel zu teuer sind.

      Meine Sorgen werden hier sicherlich einige nachvollziehen können die ähnliche Pläne hatten.
      Meine Frage wäre eigentlich ob ihr dem Vorstufenwechsel aus dem Weg gehen würdet und stattdessen auf einen HDMI Switch setzen würdet?
      Habe mal ein wenig im Web gesucht und z.B. den Ligawo 6518765 Matrix 6x2 gefunden. Hört sich alles erstmal gut an, ich habe aber Zweifel bzgl. HDCP2.2 und dazu ob das ganze dann wirklich mit der alten Vorstufe
      synchron gehalten werden kann. Irgendwie habe ich immer das Gefühl wenn das EINE Komponente in der Kette erledigt läuft es am besten. Die neuen Tonspuren DolbyAtmos usw. sind für mich unteressant, aber Master Audio/TrueHD
      will ich schon haben, somit dürfte der Toslink Ausgang für die Katz sein. Da diese Switche keinen HDMI Ausgang speziell für den Ton haben denke ich mal dass das alles in eine Sackgasse läuft oder?
    • pfuschi77 schrieb:

      Somit bleibt wohl doch nur eine neue Vorstufe übrig welche mir aktuell aber wirklich viel zu teuer sind.
      Im Consumerbreich gibt es meines Wissens nach nur 3 4k fähige AV Vorstufen, die Yamaha und die beiden Marantz 7702 und 8802. Da liegt die Yamaha preislich in der Mitte.
      Wenn es aber auch um den Preis geht, warum aber nicht einen aktuellen AVR kaufen und die PreOut nutzen mittels RCA-Cinch Adaptern?
      So betreibe ich auch mein Setup und bin sehr zufrieden damit und trotzdem löst die neue CX-A 5100 ein "Haben wollen" Gefühl aus :biggrin:
    • XLR/Cinch Adapter wäre wirklich noch eine gute Idee, jedenfalls alles günstiger als die neuen Vorstufen.
      Selbst die Onkyo Vorstufe ist teurer als die meisten AVRs, mit einer dicken Endstufe kann man ja ruhig auf ne kleinere AVR-Version gehen, Yamaha ist hier ja auch sehr gut aufgestellt.
      Wenn man sieht was heutzutage alles in diese Geräte eingebaut wird (Atmos, Wlan...) das brauche ich irgendwie alles nicht und ist bei mir ein totaler Overkill.
      Deshalb auch die Idee an dieser Stelle nix zu ändern und stattdessen nur den Part zu tauschen den ich eigentlich MUSS und das wäre die HDMI Geschichte.

      Dann sind da wie immer die Stimmen im Kopf die einem immer wieder einreden das der Sound seit der Onkyo 5507 Generation bestimmt so viel besser geworden ist, also das diese neue Yamaha Vorstufe (oder deren AVRs)
      oder auch die neue Onyko Vorstufe meine alte Kiste wegfegen könnten :spank: (Marantz ist mir leider viel zu teuer)
      Letzten Endes wird es sich wohl bei allen primär um Feature/Schnittstellenupdates handeln, ob an der eigentlichen Klangquali wirklich noch so viel mehr drin ist für einen Nichtexperten der auch
      keine zusätzlichen Lautsprecher verbauen will...? Im Blindtest würde ich ggf. nicht mal einen Unterschied hören
    • das ist es halt immer wieder, man macht sich da immer wieder total verrückt, investiert Unmengen an Kohle für etwas was nur minimal besser ist. Jaja wir Heimkinofreaks sind schon speziell, man muss es der Branche aber echt lassen,
      die sind schon verdammt gut darin uns dieses habenwill Gefühl einzureden.
      Aber haltet ihr es für sinnvoll mit einem externen HDMI Switch über die Runden zu kommen? Klar, jedes Abspielgerät braucht dann mindestens 2 HDMI Ausgänge was aber nicht das Problem sein sollte.
      Probleme befürchte ich wiegesagt eher das die Kette nicht synchron bleibt und darin eigentlich der Hauptnutzen bei den Vorstufen/AVR´s liegt
    • Könnten wir ggf. bitte beim Thema Yamaha bleiben. Die Frage neuer AVR/Vorstufe oder externer Switch ist grundsätzlich immer schon existent, seit es HDMI in den Geräten gibt und hat nichts mit der neuen Yamaha Vorstufe zu tun.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Moin pfuschi77,

      das ist das alte Leid von uns Chaoten. Vor 1,5 Jahren machte mein schöner Ruby so langsam die Krätsche. Um einen qualitativen Schub zu bekommen, kam ich am VW 500 nicht vorbei. Damit kam bei mir auch das Thema HDMI 2.0 und HDCP 2.2 auf den Plan. Ich habe auf den Denon AVR-X 7.200 WA gewartet und gekauft, obwohl mich die ganze Dolby Atmo-, Auro 3D- und DTS-X-Grütze keinen Millimeter interessiert.

      Glaub mir, mit einem Switch wirst Du nicht glücklich, das ist nur Gemurkse.

      Tschüs gut

      Rammstein
      Mein Wohnzimmerkino
      Und das Neue...
    • Aries schrieb:

      Der Vorgänger CX-A 5000 hatte nach meiner Kenntnis keinen vollwertigen parametrischen EQ, die Frequenzen waren vorgegeben - hat sich da etwas mit dem neuen CX-A5100 geändert?
      Ein vollwertiger PEQ (mit frei einstellbaren Frequenzen, Güten und Pegeln) wäre aus meiner Sicht ein relevantes Kriterium ...
      Ich glaube kaum, das Yamaha die PEQ-Sektion erweitert hat.
      Willst du hier mehr Möglichkeiten, dann musst du dich im höherpreisigen Segment umsehen oder DIRAC nutzen (mein Vorschlag). ;)
      Beste Grüße
      Andy

      CINE LOUNGE 4K // Bauthread //

      ...::: HD RGB Homecinema Dreams Regensburg :::...
    • Hallo Kottan,

      ich bin doch nicht umgeschwenkt. Ich will immer noch 11.2 und anhand deiner Informationen gibt es ja aktuell nur den Yamaha, welcher meinen Anforderungen genügt. Als Endstufe kommt dann natürlich der passende Yamaha dazu. Im Dezember kann ich die Vorstufe bei einem Kollegen probehören. Er hat aber dann Rotel Endstufen im Einsatz.

      Gruss
      Zervix
    • Naja, hier hast du einen AV Receiver mit 11.2. Verstärkten Ausgängen gesucht, jetzt sind wir bei einer Vorstufe ;)
      Aber egal, die Yamaha ist schon ein feines Gerät.
      Alternativen wäre i.m.A. höchstens die Marantz 7702 MKII oder 8802 A Modelle, das wäre dann aber in deinem Kaufberatungsthread wieder besser aufgehoben.
    Abonnement verwalten