Werbung Alphaluxx

[BAUBERICHT] Das Purple Haze 3.0 - 21.02.2017: Kernbohrungen

    • hocky schrieb:

      Dann habe ich die beiden Löcher für Fortluft und Außenluft in die Außenwand gedremelt. Mit 130er Bohrkrone so an der Grenze was man mit einem Bosch Bohrhammer noch so mit Heimwerker-Mitteln hinkriegt. :verlegen:

      Aber die Löcher sind drin und die Lüftungsanlage hängt auch.

      öhm, sind die Löcher nicht ein bisschen dicht beieinander?
      Bei meiner Anlage sind mind. 2,5m zwischen Ein- und Auslass angegeben, damit man sich nicht die verbrauchte Luft wieder als Zuluft reinzieht.
    • hocky schrieb:

      .. Hanglage und schlechter Zugänglichkeit...

      wundert mich jetzt nicht, dass die Firmen drüber liegen. Habe selbst Hanglage gebaut, würde ich nie wieder machen, obwohl die Aussicht schön ist :)

      Ebener Grund auf der Spitze von nem Hügel--- DAS wäre es :biggrin:
      Wenn du immer nur tust, was du schon kannst, bleibst du immer das, was du schon bist.
    • alo schrieb:

      Achso, dann hab ich "Löcher .... in die Außenwand" falsch interpretiert.
      Ne, das siehst Du schon richtig. Ich hab die direkt nebeneinander gesetzt damit ich mit einem einfachen 90°-Winkel von der Anlage nach draußen komme. Ich werd das so erstmal ausprobieren. Wenn´s nicht reicht mach ich an den Ein- oder Auslass noch eine Verlängerung dran.
      Andere Möglichkeit wäre auch noch eine alte Zuluft-Öffnung von der alten Ölheizung zu nehmen die ja abgebaut wurde, die liegt ca. 3m entfernt. Die wollte ich aber eigentlich verschließen weil die Lage draußen nicht so gut ist (sieht scheiße aus).

      FusionGuy schrieb:

      wundert mich jetzt nicht, dass die Firmen drüber liegen. Habe selbst Hanglage gebaut, würde ich nie wieder machen, obwohl die Aussicht schön ist
      Naja, ist ja nicht so dass das nicht schon in der Kostenplanung vom Architekten berücksichtigt wäre - momentan ist aber wohl ganz schlimm. Alles was auch nur ein bisschen knifflig werden könnte wird gleich abgesagt...
      Aber heute morgen war wieder ein Erdbauer da - machte einen ganz vernünftigen Eindruck. Drückt mal die Daumen dass der nun mit einem akzeptablen Angebot rüberkommt.
    • Soo, nachdem es ja nun dieses Jahr wider Erwarten doch noch was werden soll, mache ich mich mal so langsam an die Vorbereitungsarbeiten.
      Nächsten Do. soll ja der Bagger anrücken, da hab ich schon mal ein bisschen aufgeräumt und den Wall gerodet in dem mein Kino halb verschwinden soll.
      Dazu hab ich mir ein kleines Wald-Moped gekauft. :biggrin:


      Nach 5 Minuten sah es dann statt so


      so aus


      Na ja gut - das Aufräumen hat etwas länger gedauert. :lol:
    • So, Ihr Lieben,
      Hier geht´s nun weiter - dies ist ja schließlich der Bau-Thread. :)
      Die Baugrube ist erstmal soweit für´s Wochenende fertig.
      Da wir nächstes Jahr nach den Bauarbeiten noch was am Garten verändern wollen habe ich gesagt die sollen den Aushub nicht abfahren sondern auf dem Grundstück lassen.
      Äh tja, so ein Loch gibt vieeel Aushub.... :verlegen: Der Baggerfahrer hat ganz schön gekotzt. Außerdem hatte ihm vorher keiner gesagt dass das Loch so tief wird, dafür war sein Bagger zu klein und er musste umschichten.
      Aber guter Mann, hat es dann hingekriegt, mir noch eine zweite Auffahrt im hinteren Bereich des Grundstücks gebaut, die uns für den späteren Gartenausbau viel helfen wird. :thumbsup: Dafür gab´s auch ein ordentliches Trinkgeld. :)

      Aber seht selbst:



      Die Stufe, die Ihr links an der Kellerunterkante seht ist die alte Bodenplatte - die ist wohl seinerzeit beim Bau des Hauses etwas zu groß geraten. ;)
      Die Stufe muss natürlich noch weg.
      Die Hauptwasserleitung haben wir bei der Gelegenheit gleich noch mit ausgegraben, die wird nächste Woche noch verlegt.
    • Hallo,
      na das sieht ja nach einer konsequenten Lösung aus !
      Ich habe übrigens gerade selbst den Rohbau eines angebauten Raumes ca 30m2 mit 2,7m Deckenhöhe fertiggestellt, der zu 50-60% als Kino genutzt werden wird (Abtrennung von Vorrats und Heimkino Bereich muss noch ausdiskutiert werden )

      In jedem Fall bleibe ich hier am Ball und wünsche viel Erfolg.

      Da ich wie erwähnt ein ähnliches Projekt habe, und mich daher in dieser Richtung informiert hatte ; ich hoffe du hast das Fundament deines bestehenden Gebäudes nicht untergraben ? Stichwort "Grundbruch" !

      Gerade bei dem jetzt kommenden feuchten Wetter wäre das unter Umständen kritisch.


      Viele Grüße

      Chris
    • hellonwheels schrieb:

      ich hoffe du hast das Fundament deines bestehenden Gebäudes nicht untergraben ?
      Bestandsfundamente ist Thema für nächste Woche.
      Die müssen verlängert ("unterfangen") werden, da ja der neue Keller wesentlich tiefer geht als der Bestandskeller.
      Das geschieht abschnittsweise: 1m wird ausgegraben (per Hand) und verlängert (gemauert), dann der nächste Meter usw.
    • Moin,
      draußen auf der Baustelle geht´s langsam voran, der kurzfristig über uns hereingebrochene Winter hat sich ja dankenswerterweise schnell wieder verabschiedet. 8|
      In der Zwischenzeit brauchte ich mal was zum Rumspielen und habe mir ein 7" Touchpanel von Crestron besorgt.
      Nachdem ich ja letzte Woche auf Schulung war, konnte ich es natürlich nicht lassen meine neu erworbenen Fähigkeiten auszuprobieren und habe mal mein aktuelles Interims-Kino im Wohnzimmer darauf programmiert.
      Die Familie fand es so gut dass ich es gleich fest verbauen musste, somit musste dann wieder ein neuer Testkandidat her, diesmal in der 10" Ausführung. :biggrin:
      Fotos anbei (OK, OK, ich hätte vorher mal kurz mit dem Lappen drübergehen können....). Bitte keine abschätzigen Kommentare über UI und Design, ist alles mal schnell aus Standard-Grafiken und Templates zus.geklickert. ;)
      Dafür finde ich es aber eigentlich schon ganz brauchbar.
      Ich bin mir noch nicht so ganz sicher ob ich dieses Panel später fest an meinem Chef-Sessel montiere oder ob ich im Kino eher auf ein mobiles Panel setze.
      Wird sich zeigen.
    • So, die zu groß geratene alte Bodenplatte des Bestandshauses hat uns doch länger aufgehalten als gedacht.
      Die konnte nicht komplett abgeschnitten werden, 10cm stehen immer noch über.
      In dem Bereich musste erstmal etwas umgeplant werden. Mit dem Segen meines Akustikers können wir die Dämmung zwischen Neu- und Bestandsbau in dem Bereich auf 6cm reduzieren, sodass wir in Summe wieder ungefähr bei dem alten Mass sind.

      Dafür hat sich das Thema Schallentkopplung positiver entwickelt als gedacht - bisher sollte die neue Bodenplatte durch ca. 50 Bohranker ("Dollen") fest an das verlängerte Fundament des Bestandsbau angebunden werden.
      Das hat natürlich meinen Akustiker nicht so wirklich begeistert, ging aber laut Statiker nicht anders. Dem ist aber nun doch noch was eingefallen: an die Fundamentverlängerung wurde ganz unten noch eine zusätzliche Stufe als Auflage für die Bodenplatte angesetzt.
      Darauf soll die neue Bodenplatte dann ohne feste Verbindung zum Bestandsbau lagern. Das ist natürlich Entkopplungstechnisch optimal. :thumbsup:

      Ende der Woche soll die Bodenplatte endlich gegossen sein, dann stell ich auch mal wieder Fotos ein.
    • Danke Opa :biggrin:

      Nun bräuchte ich mal Euren Input.
      Da die Maurer nächste Woche anfangen wollen ihrer Berufsbezeichnung nachzugehen, wollen sie nun von mir wissen wo denn nun der Durchgang vom Vorraum (Bestand) zum Kino (Neubau) genau hin soll.
      Überrascht mich jetzt etwas, da der Durchbruch eigentlich erst für Ende Januar auf dem Plan stand... :sad:
      Aber nunja.
      Ich habe mal den Grundriss in Bild 1 aufgemalt: der große Raum ist das Kino, Innenmaß 5x8m. Links Front. Abstand erste Reihe zur LW ca. 4m, Abstand 2. zur 1. Reihe 1,5m. Abstand von 2. Reihe zur Rückwand 1,5m. Dahinter noch 50cm Platz für Einbauten und Akustikelemente, Lautsprecher.
      Der Zugang erfolgt über den Raum rechts unten aus dem Bestandskeller. In der rot markierten Wand kann ich die Tür frei plazieren.
      Die Schwierigkeit ist halt der Surroundspeaker für die 2. Reihe. Deshalb habe ich mMn nur zwei Möglichkeiten für eine Plazierung der Tür => Option 1 oder 2.
      Option 1 gefällt mit besser, insbesondere wegen des schöneren Entrées - man tritt von ganz hinten ein und hat dann den ganzen Raum im Blick (und es steht nix im Weg).

      Was meint Ihr?

    • Ich bin für Option 1. In diesem Bereich wirst du vermutlich kinoseitig nichts positionieren wollen.

      Weißt du eigentlich schon, welches LS/Tonsetup du fahren möchtest?

      Und du wirst 4 Sitze pro Reihe haben, also keinen MLP?
      Wenn du immer nur tust, was du schon kannst, bleibst du immer das, was du schon bist.
    • Chris Austria schrieb:

      Weißt du eigentlich schon, welches LS/Tonsetup du fahren möchtest?
      Noch nicht im Detail - das ist eines der Dinge die ich eigentlich erst im Laufe des Dezembers/Januars festlegen wollte....
      AKtuell habe ich ein 7.1-Setup dass durch ein weiteres Surround-Päarchen ergänzt wird.
      Atmos/DTS-X ist aber auf jeden Fall eingeplant, zumindest als Vorrüstung. Wie genau, da muss ich mich noch einlesen.

      Chris Austria schrieb:

      Und du wirst 4 Sitze pro Reihe haben, also keinen MLP?
      Auch die Möblierung ist noch relativ offen. Wahrscheinlich wird es in der Mitte einen Doppelsitz geben oder ich gehe in Richtung Sofa.
    • Bei so großzügigen Platzverhältnissen solltest du für zukünftige AVRs planen, vernünftigerweise in etwa 7.1.6 (9.1.6) - dein Raum lässt es zu.

      Sitzplätze würde ich mit 3er in der ersten Reihe und 4er in der zweiten liebäugeln.

      I- Tüpfelchen wäre ein eigener Technikraum :)
      Wenn du immer nur tust, was du schon kannst, bleibst du immer das, was du schon bist.
    • Chris Austria schrieb:

      I- Tüpfelchen wäre ein eigener Technikraum
      Technik kommt in den Vorraum.

      Fritzibaby schrieb:

      Oder den anderen Raum links als Zugang nutzten.
      Der andere Raum ist die Waschküche, der ist tabu. Da hängt auch die Lüftungsanlage.

      Ravenous schrieb:

      Wäre auch für Option 2, da Du da die Möglichkeit offen läßt mit der 2. Sitzreihe nach Hinten zu gehen, wenn die Möbel größer ausfallen
      Mh, hatte jetzt fast eher in die Richtung gedacht insgesamt noch etwas dichter ran zu gehen und evtl. sogar hauptsächlich aus der hinteren Reihe zu schauen...
      Die Sitze sind im Bild mit 3,3m Breite und 1m Tiefe gezeichnet, ich denke noch wuchtiger wird es nicht werden.
    • rumpeli schrieb:

      Wenn du die Kinoeinrichtung um 180° drehst hättest du die Tür im vorderen Teil. Falls hinten ein durchgehendes Podest hin soll könnte das von Vorteil sein.
      Nee, das wäre ungünstig weil das Kino 80cm tiefer liegt als der Vorraum, d.h. 4 Stufen á 20cm.
      So geht es im Vorraum 2 Stufen runter und dann tritt man auf das Podest im Kino. Dann vom Podest 2 Stufen runter in die erste Reihe.
      Andersrum müsste es im Vorraum 4 Stufen runter gehen, dann wäre vom Vorraum nicht mehr viel übrig. ;)
      Außerdem finde ich es nicht schön wenn man vorn in das Kino eintritt.
    • Chris Austria schrieb:

      Mit Technik meine ich auch den Projektor.

      Nichts geht über einen maximal niedrigen Noisefloor (soweit möglich)
      Projektor kommt in einen extra "Unterzug" der sich an der Decke über die gesamte Breite des Kinos erstreckt. Wird komplett geschlossen und aktiv belüftet.

      EDIT: Kann man vlt. hier im ersten Bild erahnen. Projektor steht noch nicht fest, entsprechend der Wahl kommt dann der Aufbau an der passenden Stelle unter die Decke.
    • Kannst den hinteren Surround auch auf die Tür montieren.
      Die wirst Du ja wohl eh schalltechnisch etwas 'stabiler' bauen, oder?
      Ich finde eine große Tür auch angenehmer.
      Im Heimkinoclub München hat das jemand als elektr. Schiebetür gelöst...
      Manchmal muss man vom Weg abkommen, um an das Ziel zu gelangen.
    • Stewen schrieb:

      Kannst den hinteren Surround auch auf die Tür montieren.
      Na, das wäre aus meiner Sicht eher eine Notlösung wenn man mit einer vorgegeben Position leben müsste. Da ich die Position ja (im Rahmen) noch frei wählen kann würde ich das so nicht unbedingt haben wollen.

      Stewen schrieb:

      Die wirst Du ja wohl eh schalltechnisch etwas 'stabiler' bauen, oder?
      Ja, wird eine Schallschutztür.
    • hocky schrieb:

      Projektor kommt in einen extra "Unterzug" der sich an der Decke über die gesamte Breite des Kinos erstreckt. Wird komplett geschlossen und aktiv belüftet.
      EDIT: Kann man vlt. hier im ersten Bild erahnen. Projektor steht noch nicht fest, entsprechend der Wahl kommt dann der Aufbau an der passenden Stelle unter die Decke.
      Hushbox deluxe sozusagen :thumbsup:
      Wenn du immer nur tust, was du schon kannst, bleibst du immer das, was du schon bist.
    Abonnement verwalten