Kino nach Umzug Stand 2015

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kino nach Umzug Stand 2015

      Moin beisammen,

      nach meinem Umzug im letzten Sommer, will ich nunmehr das wiedererstandene Kino in meinem Wohnzimmer mal vorstellen:

      Der Umzug erfolgte von einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in ein Einfamilienhaus - und - ich habe mich trotzdem wieder für eine Installation im Wohnzimmer entschieden.

      Zuerst mal der ganze technische Krempel:

      Receiver: Denon AVR-X7200WA
      BD-Player: Panasonic DMP-UB900
      HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1
      LS front: 3 x SVS Ultra Bookshelf
      Surround: 2 x SVS Ultra Surround
      Subwoofer: 2 x SVS PB16 Ultra
      Sub-EQ: SVS AS-EQ1
      Projektor: Sony VPL-VW 500
      Leinwand: WS Saplluto 2Format-LW 3,05 m breit (21:9), 2,31 m breit (16:9), Deckeneinbau-LW
      Fernseher: Samsung UE40HU6090 (LCD-LED-TV)
      Sat-Receiver: Humax iCord Evolution
      Fernbedienung: Logitech Ultimate (Uni-FB)
      Sonstiges: Mac Mini, Apple TV und 'ne ganze Menge anderen Apple-Kram...
      Kabel: nix Besonderes - funktionieren
      Akustik: ’ne ganze Menge Absorber aus Basotect

      Für die Optimierung des Bildes kam auch eine neue „Trauerflor“-Verhängung zum Einsatz

      Als letztes auch ein paar Diagramme nach der Einmessung.

      .P1010413.jpgP1010415.jpgP1010416.jpgP1010417.jpgP1010418.jpgP1010419.jpgP1010421.jpgP1010384.jpgP1010386.jpgP1010387.jpgP1010388.jpgP1010389.jpgP1010390.jpgP1010392.jpgP1010393.jpgP1010395.jpgP1010397.jpgP1010399.jpgP1010402.jpgP1010404.jpgP1010405.jpgP1010406.jpgP1010408.jpgP1010409.jpgP1010410.jpgP1010411.jpgKanlasummierung SVS.jpgRT60 SVS.jpgWasserfall Center SVS.jpg

      Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Der Wiederaufbau dauerte ca. 3 Wochen (inkl. aller anderen Räume und Kino meines Sohnes!). Lediglich die Verdunkelung mußte auf Grund meines Fahrradunfalls (beide Handgelenke zertrümmert :plaerr: ) noch auf sich warten, ist jedoch jetzt auch fertig.

      Tschüss gut

      Rammstein
      Mein Wohnzimmerkino
      Und das Neue...

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Rammstein ()

    • Moin HiFi-HCU,

      die lichte Deckenhöhe ohne Fries beträgt 2,40 m. Wie im Eingangspost erwähnt, handelt es sich um Basotect-Teile. An der Decke mit 7 cm Stärke, an den Wänden 10 cm Stärke und zusätzlich zwei Bassabsorber mit 40 cm Kantenlänge. Die Absorber wurden auf meinen Wunsch hin in den von mir angegebenen Farben lackiert.

      Die Deckenhöhe war ein weiterer Grund, aber nicht der Einzige, warum ich keinen Moment an einer Dolby Atmos, Auro 3D oder DTS:X-Installation verschwendet habe, trotz der Fähigkeit des Receivers.

      Tschüss gut

      Rammstein
      Mein Wohnzimmerkino
      Und das Neue...
    • Hey absolut klasse umgesetzte Installation!
      So in etwa habe ich das auch bei mir vor, es muss nur noch eine Wand dran glauben.

      Wie hast du die hinteren LS angafahren, über den Deckenfries und wie lange dauert bei dir die "Verdunkelung"?

      Was waren die anderen Gründe gegen Dolby Atmos? Zugegebe, so viele Atmos Installationen habe ich noch nicht
      gehört, aber der technische und finanzielle Mehraufwand hat das Ergebnis in meinen Augen nicht gerechtfertigt.
      Gruß

      cruizer

      Da gibt`s was auf die Ohrn Horn Kino wird gerade umgebaut, jetzt mit Samsung SP-A800B und Exclusiv Home 2,6m Dual-Mask Tension 10-Frame Multiformat s
    • Moin cruizer66,

      hinter dem Rack ist eine um etwa 40 cm verlängerte Trockenwand mit ca. 15 cm Hohlraum. Darin sind sämtliche Kabel verlegt und werden im Deckenfries weitergeführt, so auch die von den Lautsprechern. Die Trockenbauwand ist eine Verlängerung eines Kamins. Zum Einen um eben alle Kabel sauber vom Rack wegführen zu können, zum Andern um die rechte Surroundbox in korrekter Tiefe anzubringen. Es ist die Wand rechts neben der mit gelben Stoff bespannten Fläche neben der Terrassentür. Hinter der Stoffbespannung ist noch ein Bassabsorber.

      Für die Verdunkelung benötige ich ca. 10 bis 15 Minuten, nach ein wenig Übung wird es wohl etwas schneller gehen. Ach ja, wenn meine beiden Krallen wieder beweglicher sind wird sich die Verdunkelung auch noch etwas beschleunigen.

      Die 3D-Tonformate..., was sprach aus meine Sicht dagegen?

      1. es sind mittlerweile 3 dieser Formate
      2. für mindestens zwei benötigt man unterschiedliche LS-Installationen (ich weiß nicht, ob DTS:X gar eine dritte Installation benötigt?)
      3. man benötigt somit entsprechend viele Lautsprecher und Einmessungen, welche sich nicht im Receiver auf Abruf speichern lassen und die externe Speicherung auf einem Rechner dauert locker 15 Minuten, genauso das laden :ccrazy:
      4. bin ich der Auffassung, für mehrkanalige Installationen Lautsprecher mit gleichem Klangcharakter des selben Herstellers zu verwenden und da gibt es z. Z. von SVS nix passendes.
      5. was wird denn an Software geboten?
      6. gibt es Regierungsmittglieder die was dagegen haben...
      7. ich davon nicht die große klangliche Erleuchtung erwarte und es somit preislich unverhältnismäßig wird
      8. wollte ich schlußendlich mit meiner Installation nicht Wochen oder gar Monate zubringen um fertig zu werden
      9. ist meine Deckenhöhe imo nicht ausreichend

      Tschüss gut

      Rammstein
      Mein Wohnzimmerkino
      Und das Neue...
    • 2,4m Deckenhöhe sind nicht viel, bei mir sind es mit 2,45m aber auch nicht viel mehr. Wobei ich schon 5cm abgehangen habe um die Verkabelung zum Projektor zu verstecken.
      Habe die Bedenken wenn ich mit Absorbern noch weiter runter komme, daß es durch die geringe Deckenhöhe zu drückend wirkt. 2,4m minus 7cm Basotect, da bleiben nur 2,33m. Aber auf deinen Bildern sieht es sehr gut aus.
      Dachte immer man darf Basotect nicht streichen? Oder hast Du eine spezielle Farbe vewendet?

      Grüße
    • Hallo Rammstein,

      mir gefällt die Installation sehr gut. :thumbs:

      Eine Frage zum Beamer und der Hushbox habe ich: Ist diese aktiv belüftet? Wenn ich richtig sehe ist es ein Sony, leider weiß ich da nicht wie der Kühlluft ansaugt und ausstößt.

      Gruß und viel Spaß mit dem WoZiKi. :) (und gute Besserung)
      Kristian
    • Moin Mädels :verlegen: ,

      besten Dank für die Blumen.

      @Kristian: das ist ein ganz gewöhnlicher Deckenfries dem lediglich die entsprechende Aussparung eingearbeitet wurde. Der Projektor selbst zieht die Luft von der Front und leitet sie auch wieder frontal aus. Somit habe ich keinerlei thermische Probleme.

      Soweit sind meine beiden Krallen wieder in Ordnung. Natürlich ist kaputt nicht ganz, sonder repariert... Der Verlust an Lebensqualität hält sich jedoch schwer in Grenzen.

      Z. Zt. bin ich im Oman auf einer ganz privaten Offroadtour mit einem Toyota Landcruiser unterwegs und das funktioniert verdammt gut.

      Tschüss gut

      Rammstein
      Mein Wohnzimmerkino
      Und das Neue...
    • Rammstein schrieb:

      Soweit sind meine beiden Krallen wieder in Ordnung. Natürlich ist kaputt nicht ganz, sonder repariert... Der Verlust an Lebensqualität hält sich jedoch schwer in Grenzen.
      Ist ja auch erst ein Jahr her. :sad:

      Das tut mir schon beim Lesen weh
      Hardy
      Marantz SR7010; Oppo UDP 203;
      Klipsch Reference MKII 9.4.4 powered bei Crown XLI

      SONY VPL-VW260 ES; EH Tension 21:9 2,8m, Sony KDL-75W855C
    • Moin beisammen,

      Auch hier eine kleine Akutalisierung: Das Equipment habe ich im ersten Post entsprechend geändert. Die beiden PB13-Ultra von SVS wurden gegen zwei PB16-Ultra getauscht. Dazu auch die entsprechenden Bilder:

      IMG_3214.JPG
      IMG_3215.JPG
      IMG_2110.JPG
      IMG_2112.JPG

      Tschüss gut

      Rammstein
      Mein Wohnzimmerkino
      Und das Neue...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rammstein ()

    Abonnement verwalten