The Pulse - Kleine OP im Kino - Follhank & Co.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Merci!
      Da ist eine mini kleine haarfuge am br Rohr, da konnte ich den Cutter ansetzen.

      Die deckenlautsprecher sieht man später nicht mehr, die sitzen hinter den großen deckenrahmen.

      Ach ja, was du da siehst is das Unkrautvlies, den habe straff über den Lautsprecher gezogen und dann ausgeschnitten.
      Damit das dämmmaterial nicht runter rieselt.

      Beim 2. Bild siehst du links unten den Rahmen an der Wand lehnen.
    • Ich hatte endlich Zeit das Atmos- Upgrade fertig zu machen. Mir kam nich die Renovierung der Wohnräume dazwischen 8|

      Am Freitag / Samstag habe ich die Technik und die Verkabelung aus meinem Rack deinstalliert.
      Somit könnte ich auch mein selbstabau „Rack“ endlich schwarz lackieren. hätte ich das damals nur gleich gemacht 8)

      Dann könnte ich noch eine neue Behringer 4-6000 ergattern, mit etwas Aufwand aus Italien.

      Gestern Nachmittag neu eingemessen und danach ein kleiner Soundcheck.
      Was soll ich sagen, einfach geil mit deckenlautsprechern.
      Die KEF haben sich super in das Klangbild integriert.
      Atmos ist definitiv was feines.

      Ich kann keine Bilder mehr hochladen :(
    • Sehe ich das richtig, dass die Top-Speaker nicht auf den Hörplatz ausgerichtet sind, sondern direkt vor der Leinwand den Fußboden beschallen?
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Hi George,
      die 4 Tops sind je in einer Linie mit den Fronts und Rears.
      Die Anordnung zum Referenzplatz nach Dolby Vorgaben, nach vorne und hinten.
      Angewinkelt sind sie momentan noch nicht, wasich bei bedarf aber ohne großen Aufwand machen könnte.
      Sehe jedoch momentan keinen Bedarf das zu tun.

      Gruß Alex
    • Alex1975 schrieb:

      Angewinkelt sind sie momentan noch nicht, (…)
      Sehe jedoch momentan keinen Bedarf das zu tun.
      Warum nicht? Die Frontlautsprecher sind doch sicherlich auch auf den Hörplatz ausgerichtet.
      Ich finde die Unterschiede in meinem Heimkino beträchtlich, sobald die Speaker exakt auf den Hörplatz ausgerichtet sind. Die gesamte Abbildungsqualität nimmt erheblich zu. Probier das unbedingt mal aus.
      :)
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Hallo Männers,

      Stillstand ist ja bekanntlich ein Rückschritt und wer nicht in Bewegung bleibt, rostet ein :biggrin:
      Aus diesem Grund hatte ich mal wieder Lust ein paar Dinge im The Pulse zu verändern.

      Folgende Punkte stehen bzw. standen auf der Agenda.
      - neue Endstufen
      - Serverrack für die Technik
      - Leinwand etwas höher hängen
      - ggf. neue Lautsprecher für die Front

      Die neuen Endstufen sind gekommen und wurden zum Funktionstest angeschlossen.
      Erstes Fazit -> Leistung im Überfluss.
      Das Serverrack hat wohl noch 1-2 Wochen Lieferzeit, dauert dann noch etwas, bis die Technik sauber verbaut ist.

      IMG_1276.JPG

      Die Leinwand wird ca. 15cm höher montiert, was den hinteren Sitzplätzen zugutekommen wird.

      Mit meinen KEF Q900 in der Front war ich in letzter Zeit nicht mehr zufrieden, bzw. war es im Film / Mehrkanalbetrieb ganz OK,
      jedoch war Musikhören im Stereobetrieb nicht möglich, klanglich eine Katastrophe.
      Mein Verdacht lag bei verblasenen Hochtönern.
      Nach langer Zeit konnte ich mich endlich mal wieder aufraffen und mein Messequipment aufbauen.
      Ein kurzer Check bestätigte, FL + FR haben nur bis knapp 10 Khz gespielt, darüber war alles weg.
      Center & Surrounds spielten astrein.

      Nach etwas überlegen kam ich dann zu dem Entschluss mir die Follhank b300 zu gönnen.
      Ich hatte die LS schon mal in München beim Augustiner gehört und die empfand ich als gut.
      Mit ein paar Mails waren die Follhanks geordert und die Lieferung erfolgte sehr schnell.
      Danke Stefan für Deinen top Service!
      Die Gehäuse habe ich in Eigenregie produziert.

      IMG_1278.JPG
      IMG_1287.JPG
      IMG_1328.JPG

      Mit dem Fertigstellen der Follhank hat die eigentliche Arbeit aber erst begonnen.
      Möbel raus, Leinwand abhängen, KEF- Lautsprecher ausbauen und Umbau der Front.
      Ich hatte glücklicherweise Hilfe vom Forumsfreund Mike :thumbs:

      IMG_7837.JPG

      Der FL und FR kamen als erstes raus.
      Zum Schluss war der Center dran. Beim Abklemmen der Kabel vom Terminal ist mir aufgefallen,
      dass ich dort die unteren Buchsen belegt habe.
      FL und FR hatte ich aber an der oberen Terminals angeklemmt.
      Als ich das entdeckt hatte viel es mir wie Schuppen von den Augen :cursing:
      Ich Vollidiot hatte die LS am falschen Terminal angeschlossen. Ein Blick in die Bedienungsanleitung bestätigte dies.
      Wie dumm kann man sein und die Lautsprecher falsch anschließen - und das nun fast 2 Jahrelang :cursing:

      IMG_1332.JPG

      Naja, wir holten die beiden KEF's wieder ins Kino und legten die Kabel wieder an.
      Siehe da, jetzt klingen die Teile auch wieder gut und die Höhen durften im vollen Umfang wieder aufspielen.

      An diesem Punkt hatte ich eigentlich schon gar keine Lust mehr meine Front um zu bauen.
      Ich war irgendwie ziemlich frustriert.

      Nachdem sich meine schlechte Laune wieder gelegt hatte, holte ich 2 Follhanks ins Kino um einen Probelauf,
      bzw. Höhrvergleich mit den KEF's zu machen.

      Die Follhanks hingen am CX-A5100 -> DCX2496 -> IMG Stageline STA-2000D -> Straight ohne PEQ vom 5100er
      Die KEF's an meinem Onkyo Receiver, ebenfalls Straight ohne PEQ.

      Ich spielte ein paar Titel von Michael Jackson über Tidal (HiFi) ab, zuerst über die KEF, dann über die Follhank.
      Was soll ich sagen, ich habe mich sofort in die Follhank verliebt.
      Was für ein geiler Klang, was für geniale Höhen!
      Details und Auflösung lassen für mich kaum Wünsche übrig.

      IMG_1334.JPG

      Frisch motiviert konnte ich mich nun doch überwinden und mit dem Umbau starten.
      Die Bilder sind Stand von gestern Abend.

      IMG_1335.JPG
      IMG_1336.JPG

      IMG_1343.JPG

      13.JPG

      18.JPG


      Heute Abend werde ich nochmals ran gehen und die UK für die Follhanks nochmals ab ändern.

      Ich denke, ich werde die UK um 10-15cm nach unten versetzen, da mir die Stimmen doch einen ticken zu hoch sind.
    • Ja, und das witzige ist, dass von den 50 leuten die bisher da waren es nur zwei bemerkt haben, das was mit den Front LS nicht stimmt.
      Das war ein Kinokollege (Macelman du weisst wen ich meine :P ) und ich.
      Alle anderen haben nichts gemerkt :biggrin:

      Ich meine, irgendwo in meinem Baubericht habe ich mal geschrieben, das sich der Klang so komisch verändert hatt.
      Gehe mal auf die Suche.
    • Hallo Alex,

      sehr schön, was Du gerade in Angriff genommen hast.

      Ich mag es auch nicht, wenn die Stimmen zu hoch im Bild sitzen, kann also gut nachvollziehen,
      dass Du die Lautsprecher etwas tiefer setzen möchtest.

      Viel Erfolg beim Umbau, ich bin gespannt, wie es bei Dir weiter geht.

      Schöne Grüße
      Frank

      P.S. ab einem gewissen Alter hört man nicht mehr, was sich über 10 KHz abspielt....
      Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger, Autovertreter verkaufen Autos,....
      .....................was verkaufen denn eigentlich Volksvertreter???
    • Alex1975 schrieb:

      Ich hatte mit 2 Freunden am 22.12. einen netten Abend mit Soundcheck und als ich am 23.12. nochmals Musik gehört hatte war es ganz eigenartig.
      (baulich habe ich in dieser Zeit nichts verändert)
      Vielleicht hat es mir auch einen Hochtöner zerballert.
      Die Surrounds hören sich super an, nur die Front kommt etwas "stumpf" daher.
      Könnte aber auch an meinem alten Onkyo TX-NR616 liegen der momentan noch im Kino werkelt.
      Gefunden, das war am 10.01.2017 - irgendwas hatte ich da verändert, die beiden Fronts nochmals raus geholt und dann falsch angeschlossen.
      (Das waren bestimmt die 2 Jungs die da waren, haben sich wohl einen Scherz erlaubt.... :spank: )

      @caddyman ich muss die Messung raus kramen, villeicht war auch schon bei 5 Schluss, bin mir nicht sicher.
    • Alex1975 schrieb:

      Hi Christian,

      die sind leicht eingedreht, ich sag jetzt mal so ca 5cm.
      Test heute Abend mit mehr eindrehen.
      Ich hatte mich hier an die Vorgabe des Pflichtenhefts gehalten, dass Sie ziemlich genau auf den Referenzplatz strahlen.
      Positiver Nebeneffekt: Es gibt dadurch schon wesentlich weniger Reflexionen von den seitlichen Wänden.

      VG
      Christian
    • ich hatte ja gestern Abend getestet, Musik in Stereo, auf dem vorderen Referenzplatz und hintere Reihe in der Mitte.
      Die Bühne empfand ich als großartig. Die äußeren "billigen" Plätze sind mir nicht so wichtig.
      Aber ich teste das, versuch macht kluch.
    • Habe gestern noch die UK geändert und die LS um 15cm tiefer gesetzt, so gefällt mir das besser.

      IMG_1350.JPG

      So sieht nun das fertige Ergebniss aus.

      IMG_1351.JPG

      Zum Thema LS eindrehen, da habe ich gestern experimentiert.
      Egal wie weit ich eindrehe, die äußeren Plätze sind eher suboptimal.
      Der Referenzplatz und hinten in der Mitte ist es super bzw. bilden die LS eine tolle Bühne ab.
    Abonnement verwalten