Epson EH-TW9300

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hab v1.12 grad draufgezogen. Ich sehe bisher keine Unterschiede. Laut einem aktuellen Beitrag im Hifi-Forum hat sich angeblich die FI verbessert. Ich kann keine Unterschiede feststellen, die FI ist genauso schlecht wie vorher. Allerdigs habe ich bisher die FI nur testweise eingeschaltet, ich hab die eh immer aus.
    • Wenn man sich all diese Meldungen zum 9300er so durchliest, bleiben doch erhebliche Zweifel, was das Gerät angeht.

      Ich bin auch noch am hin- und herüberlegen, ob sich eine Anschaffung lohnt.
      Was ist wirklich negativ zu bewerten?

      - Keine 18GB/sek HDMI- Anschlüsse. Okay, aber wofür braucht man sie tatsächlich? UHD- Scheiben laufen mit 24p. Ob sich das auf absehbare Zeit ändert? Keine Ahnung.
      Netflix und Fire-TV verwenden 60Hz - dafür müsste man dann, um BT2020 samt HDR abzuspielen, die 18GB haben.
      Aber: wenn man den FireTV manuell auf 24p- Wiedergabe setzt - sollte es dann nicht funktionieren?

      - Mangelhafte FI. Das liegt wohl auch im Auge des Betrachters, die einen sagen, das Problem wurde im 2D- Betrieb mit dem letzten FW- Update gefixt, die anderen sagen, es hätte sich nichts geändert.
      Ist das wirklich so schlecht, wie allenthalben zu lesen ist? Wie sieht zB 4k ohne FI aus?
      Ja, man sollte es sich selbst ansehen, um sich sein eigenes Urteil darüber zu bilden. Blöderweise müsste ich dafür rund 200km fahren, da in unserer lausigen Gegend im Nordwesten der Republik kein gescheiter Laden mit diesem Beamer existiert. Der nächste ist in Bremen...

      - Und schliesslich: Der 9300er ist seit ca. 2 Jahren auf dem Markt - die Preise fallen derzeit, allein der 7300er war gestern beim großen A zeitweilig für etwas mehr als 1600 Euro zu bekommen, der 9300 liegt allenthalben bei 2800 Euro.
      Nachfolgegeräte sind m.W. von Epson noch nicht angekündigt, die Wahrscheinlichkeit, dass sich dieses Jahr noch etwas tut, sinkt von Tag zu Tag.
      Ich möchte einfach, wenn ich so viel Geld ausgebe, für ein paar Jahre "Ruhe" haben. Bei meinem Glück kaufe ich mir einen 9300er und 1 Monat später werden neue Maschinen angekündigt. Natürlich "neu und jetzt NOCH besser".
      Und dann heisst es wieder "hätte ich man doch besser noch gewartet"...

      Alles nich so einfach... :biggrin:
    • Das Warten auf Neues macht bei Elektronikartikeln nicht wirklich Sinn, denn dann wartest du bis zum Sankt-Nimmerleinstag.
      Wenn dir das Gerät jetzt zusagt, dann kaufen. Dies hängt auch von deinem Nutzungsverhalten, deinen Wünschen etc. ab.
      Zur FI: Hast du vor diese zu nutzen?
      Trotzdem bleibt zur Entscheidung zu sagen: bist du dir unsicher und ist es für dich (schmerzlich) viel Geld, dann investiere die Zeit und schau Probe. Das wird dir hier aber niemand beantworten können! ;)
    • Wie Civer richtig sagt, auf das perfekte Gerät wartet man ewig. Mit dem Apple TV 4k kann man Netflix und Amazon Prime in HDR und mit BT2020 abspielen. Mit dem fire tv hatte ich da immer Probleme. UNd auch Himedia und der NVIDIA Shield haben mir das nich gebracht.
      Ich habe den TW9300 seit Veröffentlichung und bin so zufrieden, dass ich erstmals nicht nach anderen Geräten linse. Warum nicht? Zum eine ist zweifelhaft, ob die Einschränkungen, die der Epson unbestreitbar hat, gerade was die Datenrate angeht, in naher Zukunft irgendwie FÜR MICH relevant werden.
      FI habe ich bisher BEI JEDEM Beamer, den ich hatte abgeschaltet. Mir gefällt schlicht das Bild nicht, das die FI erzeugt. Nenne es Soup-Effekt, nenne es zu realistisch, nenne es zu glatt.
      Der 9300 ist preislich gerade mal um 400 € gefallen. Für 1,5 Jahre nicht wirklich ein Verfall. Der 7300 kämpft mit der DLP-Konkurrenz und ist ja von Anfang an für die günstigeren Preissegmente gemacht worden.
      Ein paar Jahre Ruhe im Entertainmentsektor hast du nur, wenn du die Füße still hälst. Denn die Entwicklung geht ja weiter. Die DLP-4k-Projektoren nehmen gerade richtig Fahrt auf. Für mich bietet der TW9300 nach wie vor das beste Gesamtpaket aus 4k, motorisierter Linse für Multiformat, Lensmemory, ausreichend Helligkeit und sehr moderaten Lampenpreise, außerdem kann er 3D, etwas das zunehmend von den Herstellern weggesperrt wird. Finde das mal für 3000 €. Im DLP-Bereich schon gleich nicht. Die DLP mögen noch schärfer daher kommen, ich finde aber auch, irgendwann wirds zu scharf. Für meine Augen spielt der TW9300 gerade so auf der Grenze, ich fürchte mir noch schärfer kriege ich ein Bild, das ähnlich dem FI-Bild mir nicht mehr taugt.
    • Ihr habt beide grundsätzlich recht. DAS perfekte Gerät wird es nie geben - und schon gar nicht zu einem, für Normalsterbliche, bezahlbaren Preis.

      Und ja, genau das ist es, das gesamte Ausstattungspaket des Epson inkl. der günstigen Lampenpreise machen den 9300 so "verführerisch".
      Dem Gerät wird auch allgemein eine sehr gute Bildschärfe nachgesagt, nicht zuletzt dank Glasobjektiv - aber muss ich dann bei FHD durch ein Fliegengitter gucken, das erst beim Upscaling halbwegs verschwindet?
      Zur FI: Ja, ich nutze die FI - aktuell an meinem Vivitek auf mittlerer Einstellung. Genau richtig für weiche Kameraschwenks aber eben noch weit genug weg vom Soap- Effekt.
      Wenn so ein großes Bild bei jeder Bewegung mit abgeschalteter FI am Zuppeln und Zappeln ist, guck ich da laufend gegen an.

      Es hilft alles nix, ich werde tatsächlich beizeiten nach Bremen fahren müssen, bewaffnet mit 2-3 "well known" BluRays, um mir selber ein Bild vom Bild machen zu können. Nur so kann ich herausfinden, ob ich mit dem gezeigten Ergebnis letztlich zufrieden sein werde.
    • HAL3000 schrieb:



      Es hilft alles nix, ich werde tatsächlich beizeiten nach Bremen fahren müssen, bewaffnet mit 2-3 "well known" BluRays, um mir selber ein Bild vom Bild machen zu können. Nur so kann ich herausfinden, ob ich mit dem gezeigten Ergebnis letztlich zufrieden sein werde.
      Das ist die einzig vernünftige Vorgehensweise.
      Gruß
      kottan



      Mehr Infos zum Equipment in meinem Profil
      HDRGB Homecinema Dreams Regensburg
      In den Schrein kommt nix, werd eh nie fertig
    • HAL3000 schrieb:


      Nachfolgegeräte sind m.W. von Epson noch nicht angekündigt, die Wahrscheinlichkeit, dass sich dieses Jahr noch etwas tut, sinkt von Tag zu Tag.
      Ich möchte einfach, wenn ich so viel Geld ausgebe, für ein paar Jahre "Ruhe" haben. Bei meinem Glück kaufe ich mir einen 9300er und 1 Monat später werden neue Maschinen angekündigt. Natürlich "neu und jetzt NOCH besser".
      Und dann heisst es wieder "hätte ich man doch besser noch gewartet"...

      Alles nich so einfach... :biggrin:
      Vielleicht sollte man noch die IFA abwarten
    • HAL3000 schrieb:

      Es hilft alles nix, ich werde tatsächlich beizeiten nach Bremen fahren müssen, bewaffnet mit 2-3 "well known" BluRays, um mir selber ein Bild vom Bild machen zu können.
      Gerät bei einem Online-Händler bestellen, ausprobieren. Wenn´s gefällt: behalten, wenn nicht: zurückschicken.
    • Vorlone schrieb:

      Vielleicht sollte man noch die IFA abwarten
      Nur irgendwann muss der Heimkinobesitzer ja mal kaufen, wenn er zu Lebzeiten einen neuen Projektor haben möchte.

      Die Diskussion ist doch immer die gleiche: Warte auf die IFA. Nach der IFA stellt sich dann die Frage: Das neue (teure!) Modell oder das (preiswertere) Auslaufmodell kaufen. Und ein paar Monate später, ist es ja schon wieder "vor der IFA".
      ;)

      Ich habe mir angewöhnt, wenn ich etwas haben möchte: Jetzt zu kaufen. Und zwar das Gerät, welches mir aktuell meine Wünschen bestmöglich erfüllt.

      Deshalb macht es der TE meiner Meinung nach richtig, er will sich den Epson TW9300 anschauen. Vielleicht entdeckt er dann ja sogar einen Projektor, den er zur Zeit noch nicht im Visier hat für sich.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X5500, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • George Lucas schrieb:

      Vielleicht entdeckt er dann ja sogar einen Projektor, den er zur Zeit noch nicht im Visier hat für sich.
      Das wäre dann in der Tat ein guter Grund für einen Besuch vor Ort. Und soo weit ist Bremen von Wilhelmshaven ja nun auch nicht entfernt.
      Da bin ich schon für kleinere Anschaffungen weiter gefahren. :)
    • Alles richtig.
      Mein Zögern in dieser Sache beruht einfach nur darauf, dass die knapp 3k Euro eine nicht unerhebliche Menge Geld darstellt.

      Normalerweise bin ich in solchen Sachen auch sehr viel entscheidungsfreudiger. Und gäbe es das FI- Problem nicht, sähe das auch vermutlich schon anders aus.
      Aber darum sagte ich ja: Ich werd mir das Gerät ansehen, um zu gucken, ob ich mit den o.g. Nachteilen leben kann.

      Und ja, auch andere Hersteller haben schöne Beamer, zB Optoma UHD51 - der kostet auch rund 1100 Euro weniger - aber der hat dann zB. keinen BT2020- Farbraum.

      Aber irgendwas is ja immer :P
    • Der 9300 ist mein erster Beamer, vorher hatte ich nur TV.
      Ich hatte damals bei ( einem Laden in der Nähe von Düsseldorf der an die Sesamstraße erinnert )
      den 9300 gegen den JVC 5000 im Shootout gesehen und konnte Heimkino-jungfräulich (damals) keinen Unterschied feststellen.
      Hauptverkaufsargument war das Lens Memory und der relativ günstige Preis, v.a. der günstige Lampenpreis.

      Nach knapp 2 Jahren fällt mir folgendes negativ auf, allerdings weiß ich nicht ob das bei anderen besser/schlechter ist,
      darauf werde ich beim nächsten Beamerkauf besonders achten:

      Negativ:
      • 4K Surren bei 24herz
      • Extrem laut bei 60Herz
      • Fliegengitter ( bauartbedingt)
      • Lens Memory ist sehr ungenau, man muss immer nachkorrigieren
      • Rel. schlechtes Bewegtbild (ohne FI)
      • Komplett unbrauchbares Bild (mit FI)
      • Staubproblematik
      • Blanking lässt sich nicht als Preset abspeichern


      Bezüglich FI muss man berücksichtigen dass diese eh' nicht bei 4K-Zuspielung aktivierbar ist!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ozonHans ()

    • Hallo Zusammen,

      ich möchte etwas absolut Positives vom Epson-Support berichten:
      Ich hatte mit meinem Epson die bekannte Staubproblematik. Beschreibung siehe hier: Reinigung Staub Epson TW9200
      Den Beamer habe ich Montags in der Garantiezeit eingeschickt und am darauffolgenden Mittwoch (???!!!) zurückbekommen.
      Der Beamer muss Dienstags eingegangen sein um dann direkt gesäubert worden zu sein.

      Alle Farbflecke waren verschwunden. Das nenne ich mal: "TOP gelaufen"
    • Montag abgeschickt und Mittwoch schon wieder zurück. Wow! Schneller Paketfahrer und schneller Service. Schön, so etwas Positives hier im Forum mal zu lesen.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X5500, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    Abonnement verwalten