Empfehlenswerte LED - Stripes

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • olli schrieb:

      Dafür raucht da aber wohl auch nichts ab :biggrin:

      Im Ernst, im Billigsegment ist das ein wenig Lotto, da ist es doch fast schon egal was man kauft.
      Das war nach der Beratung auch Grund meiner Entscheidung für EVN. Ich habe im Vergleich zu Installationen des ein oder anderen Freund eine wirklich absolut homogene Ausleuchtung und ein für den Wohnraum angenehmes warmweiß. Natürlich gibt es diese Stripes auch in allen erdenklichen Farben!


      hocky schrieb:

      Moin,
      ich würde bei den Längen auf 24V gehen dann, brachst Du nicht so oft (gar nicht) zwischeneinspeisen.
      Die von mir empfohlenen Stripes sind in 24V. Das Zwischenspeisen alle 5m ist einfach zu realisieren und wenn ich das Licht einschalte oder dimme, erfolgt das zeitlich absolut gleichmäßig.
    • inexplicable schrieb:

      Die von mir empfohlenen Stripes sind in 24V.
      Dann ist Einspeisung alle 5m aber schon reichlich.

      inexplicable schrieb:

      für den Wohnraum angenehmes warmweiß
      Ich habe jetzt gerade hochwertige dual-white Stripes verbaut. Ich finde warmweiß am Abend zum gemütlichen Beisammen-Sein ganz nett, ansonsten bevorzugen wir eher kühleres Licht.
      Wenn man dann beides noch dimmbar macht kann man sich sein bevorzugtes weiß selber zus.mischen. :)
    • Hallo Leute,

      gibt es mittlerweile bereits mehr Erfahrungen zu den 230V LED Leisten.
      Es gibt ja nun nicht nur LED Schläuche, die dimmbar sind, sondern auch normale LED Leisten.

      Klick Mich
      Klick Mich 2

      Wie damals bereits erwähnt, ist es ja interessant, dass man hier auch Längen jenseits der 5m mit einer Einspeisung realisieren kann.
      Fraglich ist es für mich allerdings, ob man diese LEDs bzw. deren Controller dann auch problemlos in ein System wie Mediola oder Light Manager Air einbinden kann.

      Fragen:
      - kennt jemand ein gutes, verlässliches 230V LED RGB System, das er guten Gewissens weiterempfehlen kann?
      - Wer hat die EInbindung in eine Lichtsteuerung bereits erfolgreich getestet?
      Beste Grüsse, usel
    • Pfingstspatz schrieb:


      Hab damals mit einem Freund - Elektriker und Verfechter von 230V - gesprochen und wir haben nix anständiges gefunden, was genug Lumen hat, Dimmbar ist und auch noch bezahlbar => Kompromiss mit 24V
      Habe grad erst diesen Satz gelesen und das Statement ist ja noch nicht so lange her.

      "Dimmbar" steht in den Angeboten für die LED Stripes explizit drin.
      "Lumen" ist von der Anwendung abhängig. Für eine Akzentbeleuchtung im HK, sollte wohl auch 230V ausreichend sein.
      "Bezahlbar" ist ja auch subjektiv. Ich finde z.B. für ein gescheites System 200€ noch ok. Dass ich in der 30-50€ Schiene nix Gescheites finde, ist mir schon klar.

      Somit haben meine Fragen, für mein Einsatzgebiet (RGB als Aktente im HK) hoffentlich noch eine Daseinsberechtigung :yes:
      Beste Grüsse, usel
    • LED RGB Stripes fürs Wohnzimmer

      Hallo zusammen,

      vielleicht kann mir bei dem Thema jemand weiterhelfen. Für unser Wohnzimmer, möchte ich mehrere LED Bänder anbringen. Drei sollen an die Frontwand, wovon zwei die Absorber zieren und einer an eine weitere Stelle angebracht werden. Des Weiteren sollen zwei an der Decke rechts und links entlang des Deckensegels verbaut werden.

      Da ich sogut wie keine Kenntnisse für Angaben im Elektrobereich mitbringe, fällt es mir schwer die passenden Produkte zu wählen. Deshalb melde ich mich hier :)


      Anforderungen an die LED Bänder wären:

      • 3x 5m und 2x 3m an Länge wird benötigt.
      • Die Elektronik (Trafo was dort sonst noch läuft) dürfen nicht Brummen oder Fiepen!
      • RGB und gute gleichmäßige Ausleuchtung sollten die Streifen mitbringen.
      • Nach Möglichkeit sollte nichts zum Löten sein. Fertig konfigurierte Systeme die nur an die Steckdose oder Verteiler angeschlossen werden müssen wären am sinnvollsten für mich.
      • Wie werden die Bänder um die Ecken gelegt? Flexibel oder gibt es Systeme zum Stecken?
      • Da ich keine Haussteuerung besitze, kann ich die LEDs auch nicht einbinden. Falls möglich, wäre es schön dies ggf. über eine Logitech Fernbedienung zu steuern?!

      Bisher hatte ich etwas bei everen.de geschaut und diese hier gefunden: everen.de/stripes/b-led-techni…5m-rgb-5050-smd-60-leds/m
      Mir ist nicht klar ob die für mein Vorhaben taugen? Kann mir hierzu jemand weiterhelfen?
    • LED Stripes für Deckenfries - Aufbau und Verkabelung

      Hallo beisammen,

      ich habe in meinem Kellerkino (welches sich noch im Ausbau befindet) ein selbst gebautes Deckenfries an dem ich sehr gerne eine LED-Streifenbeleuchtung anbringen möchte. Nun ist sowas wahrscheinlich für die meisten schon Standard und einfach zu lösen, aber ich habe trotz Recherche ( oder gerade deswegen, weil es so viele verschiedene Produkte gibt) noch ein paar Unklarheiten, vielleicht könnt ihr mir ein wenig helfen :)

      Die LED Beleuchtung soll nur indirekt und dimmbar sein bzw. als Unterstützung für die Spotbeleuchtung dienen.
      Es wäre toll, wenn man sowohl weiß als auch „bunt“ nutzen könnte ( → RGBW LEDs).
      Für mich ist es zwingend erforderlich, dass ich das ganze mit EINER Fernbedienung steuern kann, und das am besten über Funk - am liebsten wäre es mir sogar wenn es eine Kompatibilät zu gängigen Universalfernbedienungen ( zB Logitech) gäbe.
      Als Bonus wäre es toll, wenn man das ganz mit einem Controller ansprechen könnte, der ein paar „fancy“ Programme ablaufen lassen kann ( Laufleiste, verschiedene Farben durchwechseln etc...Partymodus eben)

      Die Maße des Deckenfries( und die Platzierung des Beamers und der Stromversorgung ) habe ich in Abbildung 1 skizziert. Es handelt sich um eine Gesamtlänge von 12,9m.

      Nun habe ich schon verstanden, dass man dafür am besten LED Stripes mit WS2812B LEDs nimmt, weil die das ganz Farbspektrum bieten (inkl weiß) und zudem den gängigsten Chip zur Ansteuerung verbaut haben. Ich würde gerne Stripes mit 30 oder 60 LEDs pro Meter nutzen.

      Nun meine Unklarheiten:
      Aufgrund der Länge des Deckenfries muss man die Stromversorgung des Streifens ja mindestens 1 mal zwischendrin „erneuern“, sprich einen zusätzlichen Trafo/Treiber installieren. Heisst das denn, dass der Controller dann zwei getrennte Abschnitte ansprechen muss ( siehe Lösung A) in der Abbildung) oder muss der Controller ganz am Anfang der Kette sein und der Trafo kommt zwischendrin einfach dazu? ( Lösung B) )?
      Kann man eigentlich an jedem Controller konfigurieren, wieviele LEDs man angeschlossen hat oder wird das über die Chips der LEDs automatisch „mitgeteilt“?

      Hat jemand einen Tipp, welchen Controller und welche Treiber man hierzu nehmen könnte/sollte?

      Vielen Dank für jegliche Hilfe!
      Bilder
      • Grundmaße_klein.jpg

        729,81 kB, 3.862×2.591, 7 mal angesehen
      • B_klein.jpg

        757,34 kB, 3.804×2.398, 7 mal angesehen
      • A_klein.jpg

        822,02 kB, 3.830×2.368, 7 mal angesehen
    • Zur Verlängerung nutzt man Repeater bzw Amplifier mit einem zusätzlichen Netzteil. Gesteuert wird dann alles von einem Controller.

      Ich selbst nutze die Controller von Loxone, aber ohne die Haussteuerrung dazu macht das wenig sinn. Hier gibt es aber etliche am Markt. Dazu hat vllt jemand anderes einen Tipp.
      Mein Kellerkino... (wenn es mal fertig ist)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lando2081 ()

    • Ich weiß nicht ob ich die Frage richtig verstehe (ist vielleicht noch zu früh):
      Ich nutze für meine 15m LED eine Lösung die mittig eingespeist wird und zu jeder Seite 7,5m hat. Also nur ein Trafo.
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
    • Sindbad schrieb:

      Hallo zusammen,

      vielleicht kann mir bei dem Thema jemand weiterhelfen. Für unser Wohnzimmer, möchte ich mehrere LED Bänder anbringen. Drei sollen an die Frontwand, wovon zwei die Absorber zieren und einer an eine weitere Stelle angebracht werden. Des Weiteren sollen zwei an der Decke rechts und links entlang des Deckensegels verbaut werden.

      Da ich sogut wie keine Kenntnisse für Angaben im Elektrobereich mitbringe, fällt es mir schwer die passenden Produkte zu wählen. Deshalb melde ich mich hier :)


      Anforderungen an die LED Bänder wären:

      • 3x 5m und 2x 3m an Länge wird benötigt.
      • Die Elektronik (Trafo was dort sonst noch läuft) dürfen nicht Brummen oder Fiepen!
      • RGB und gute gleichmäßige Ausleuchtung sollten die Streifen mitbringen.
      • Nach Möglichkeit sollte nichts zum Löten sein. Fertig konfigurierte Systeme die nur an die Steckdose oder Verteiler angeschlossen werden müssen wären am sinnvollsten für mich.
      • Wie werden die Bänder um die Ecken gelegt? Flexibel oder gibt es Systeme zum Stecken?
      • Da ich keine Haussteuerung besitze, kann ich die LEDs auch nicht einbinden. Falls möglich, wäre es schön dies ggf. über eine Logitech Fernbedienung zu steuern?!

      Bisher hatte ich etwas bei everen.de geschaut und diese hier gefunden: everen.de/stripes/b-led-techni…5m-rgb-5050-smd-60-leds/m
      Mir ist nicht klar ob die für mein Vorhaben taugen? Kann mir hierzu jemand weiterhelfen?
      Ohne viel Kenntnis würde ich auf Phillis Hue setzen. Das erfüllt deine Anforderungen. Viel teurer ist das auch nicht.
      Mein Kellerkino... (wenn es mal fertig ist)
    • Neu

      olli schrieb:

      Ich weiß nicht ob ich die Frage richtig verstehe (ist vielleicht noch zu früh):
      Ich nutze für meine 15m LED eine Lösung die mittig eingespeist wird und zu jeder Seite 7,5m hat. Also nur ein Trafo.
      Hallo Olli, ja doch das geht durchaus in die richtige Richtung-welcher Tafo ist das denn und wie wird an zwei LED Stränge der Controller angeschlossen, der muss ja wahrscheinlich auch 2 separate Stränge dann ansprechen können oder?

      Philips Hue habe ich mir natürlich auch angesehen, aber preislich ist das dann doch ein wenig drüber. Da zahlt man ja für eine 2m Verlängerung mal 60€. Zudem sind da glaube ich nur 15LEDs pro Meter verbaut...
    • Neu

      Kann ich aus dem Urlaub nicht sagen, war ein internetshop für LED, der die Sets fertig verkauft. Einfach mal googeln.
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
    • Neu

      Chupachris schrieb:

      ja doch das geht durchaus in die richtige Richtung-welcher Tafo ist das denn und wie wird an zwei LED Stränge der Controller angeschlossen, der muss ja wahrscheinlich auch 2 separate Stränge dann ansprechen können oder?
      Nur wenn Du die beiden Stränge auch separat ansteuern willst.
      Normalerweise gehst Du vom Netzteil in den Controller und von dort in die Stripes (Belastbarkeit des Controllers beachten!).
    • Neu

      hocky schrieb:

      Chupachris schrieb:

      ja doch das geht durchaus in die richtige Richtung-welcher Tafo ist das denn und wie wird an zwei LED Stränge der Controller angeschlossen, der muss ja wahrscheinlich auch 2 separate Stränge dann ansprechen können oder?
      Nur wenn Du die beiden Stränge auch separat ansteuern willst.Normalerweise gehst Du vom Netzteil in den Controller und von dort in die Stripes (Belastbarkeit des Controllers beachten!).

      hocky schrieb:

      Chupachris schrieb:

      ja doch das geht durchaus in die richtige Richtung-welcher Tafo ist das denn und wie wird an zwei LED Stränge der Controller angeschlossen, der muss ja wahrscheinlich auch 2 separate Stränge dann ansprechen können oder?
      Nur wenn Du die beiden Stränge auch separat ansteuern willst.Normalerweise gehst Du vom Netzteil in den Controller und von dort in die Stripes (Belastbarkeit des Controllers beachten!).
      Wie gesagt: in solchen Fällen einfach einen Amplifier nehmen.
      z.B. amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__m…ywords=led+Amplifier+rgbw
      Damit nutzt man einen Controller und speist das Controllingsignal in mehrere Amplifier mit jeweil einem Trafo.
      Mein Kellerkino... (wenn es mal fertig ist)
    • Neu

      Lando2081 schrieb:

      Wie gesagt: in solchen Fällen einfach einen Amplifier nehmen.
      z.B. amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__m…ywords=led+Amplifier+rgbw
      Ah, interessant - auch eine Möglichkeit.

      Lando2081 schrieb:

      Damit nutzt man einen Controller und speist das Controllingsignal in mehrere Amplifier mit jeweil einem Trafo.
      Oder mehrere Amplifier mit einem Netzteil nutzen. Ich setze gerne größere 480 oder 960W Netzteile ein und versorge damit dann mehrere Räume.
    • Neu

      OK, so langsam verstehe ich es glaube ich: Den Verstärker brauche ich aber nur, wenn ich am Ende der eigentlichen LED-Strip-Kette nochmals verlängern will oder ( -> Steuersignal verstärken)?
      Wenn ich also zwei LED-Zweige ( je 7m) habe, dann kann ich über ein Netzteil in einen Controller gehen, und von diesem dann über ein "T-Stück" jeweils in die Stripes. Das Signal aus dem Controller müsste ja hier nicht verstärkt werden, da ja im Prinzip beide Strips gleichwertig am Anfang der Kette stehen... :whistling: ?(
    • Neu

      Du musst schauen wieviel Ampere der Controller verträgt. Dazu nimmst Du die Gesamtleistung der Stripes und dividierst die durch die Voltzahl der Stripes (12 oder 24V, ich würde 24V empfehlen).
      Da kommt dann die Ampere-Zahl raus.
      Wenn die höher ist als das was der Controller verträgt wäre die von Lando beschriebene Lösung passend, da wird (salopp gesagt) der Saft erst nach dem Controller eingespeist.
    Abonnement verwalten