Filtertuning: Marketing-Masche oder werden Kontrast und Lichtausbeute tatsächlich gesteigert?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ravenous schrieb:

    Wenn man noch nicht mal in der Lage ist einen gemessenen ftL Wert korrekt in Lumen umzurechnen und das Ergebnis entsprechend zu interpretieren, sollte man solche Tests evtl. lieber Leuten überlassen, die wissen wie das geht.
    Die von mir beim Händler gemessenen 57,833 fL sind nur der Bezugspunkt, weil ich nicht zweifelsfrei weiß, ob die Leinwand einen Gainfaktor von 0.8 oder 0.9 hat.
    Daraus ergeben sich die von mir aufgeführten Lumen.

    Für eine schnelle (rudimentäre) Überprüfung eignet sich der Footlampert-Kalkulator, der auf/abgerundet auf volle fL ausrechnet.

    Hier die einzugebenen Rahmendaten:
    Panelformat: 16:9
    ANSI-Lumen und Gainfaktor: 3164 Lumen und Gain 0,9
    ANSI-Lumen und Gainfaktor: 3560 Lumen und Gain 0,8
    Bildbreite: 286 cm


    Ergebnis: 57 - 58 fL / Bezugspunkt: 57,833 fL (wird am Ende herauskommen)
    Gruß
    George Lucas

    Mein HEIMKINO
    Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
  • WAS soll die ewige Wiederholung dieser Werte?

    Du hast mehrfach über Monate steif und fest behauptet, dass Du in MEHREREN Messungen 4300 Lumen "ermittelt" hast.

    Dafür wäre im Falle der letzten Messung eine Leinwand mit Gain 0,67 notwendig gewesen.

    NICHT 0,8 oder 0,9!

    Du willst weder verstehen, noch Dir selber eingestehen, dass Du grundsätzlich von Anfang an völlig falsch unterwegs warst.

    Ich kann Dich leider in keiner Weise mehr irgendwie ernst nehmen so verbohrt wie Du versuchst die Realität in Deinem Sinne zu beugen.

    :mitleid:
    Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

    MEIN KELLERKINO (klick)
  • Ravenous schrieb:

    Du hast mehrfach über Monate steif und fest behauptet, dass Du in MEHREREN Messungen 4300 Lumen "ermittelt" hast.
    Das war aber ein anderes Gerät. Bei der Nachmessung am 3.2. hab ich lediglich verstanden, dass er sein Messgerät und seine Messmethode verifiziert hat. Bei der Messung dieses anderen Gerätes kammen übereinstimmend geringere Helligkeitswerte heraus. Ob und wo am 15.12. ein Fehler war weiß er nicht.

    Ich verstehe anhand der Äußerungen von GL nicht, wie sich daraus eine vorsätzliche Verbreitung von Fehlinformation ableiten lässt. Ich kann mir grad auch kein plausibles Motiv für eine unrealistisch deutliche Überbewertung des Epson 9300 vorstellen.

    Gruß
    rumpeli
    Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!

    Exodus 12:9 "Do not eat the meat raw or boiled in water, but roast it over a fire"
  • rumpeli schrieb:

    Das war aber ein anderes Gerät.
    Nein, das war dasselbe Gerät.



    rumpeli schrieb:

    Bei der Nachmessung am 3.2. hab ich lediglich verstanden, dass er sein Messgerät und seine Messmethode verifiziert hat. Bei der Messung dieses anderen Gerätes kammen übereinstimmend geringere Helligkeitswerte heraus.
    Soweit richtig.
    Aber die final ermittelten Werte weichen deutlich von dem ab, was ich im Dezember bei mir ermittelt habe.
    Gruß
    George Lucas

    Mein HEIMKINO
    Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
  • Generelle Bemerkung:
    Es ging hier Eingangs um die Aussage hinsichtlich des Filters.
    Alles, was es nun bedarft hätte, wäre eine Relationsmessung von "Mit Filter" zu "Ohne Filter", um die Werbeaussage des Filters zu überprüfen.

    Bei der "Konzentration" einer solchen Messung wären die Absolutwerte des eingesetzten PJ von völlig untergeordneter Bedeutung.
    Im übrigen gibt es diese "Differenzwert" auf der ersten Seite, daher ist der derzeitige "Nebenkriegsschauplatz" im Grunde gar nicht relevant.
    Gruß, Richard
    eisammen.de
  • Admin_Richard schrieb:

    Nun sollte jeder wissen, was von Dir zu halten ist.
    Du wirst persönlich? Ok...

    Da du Gebieter und Herrscher dieser Diktatur-Plattform bist, die du mit deinem Narzissmus über die Jahre an diese Stelle "geführt" bzw. runtergewirtschaftet hast, da du nicht aus Papa´s Schatten raus kommst, zeigt die "nötige" Spenden-Grafik auf der Startseite dieser Plattform sehr genau, was von Dir zu halten ist! :zwinkern:


    ich weiss, ich weiss... wird sowieso gelöscht, wie alles, was dir persönlich nicht in den Kram passt.
    Bitte dann gleich noch meinen Account mit löschen... Admin_Richard! (Sogar im Foren-Namen wird dein Geltungsbedürfnis deutlich. Du scheinst es echt nötig haben! :klopfer: )


    P.s.: Es hat einen Grund, warum diese "Abhandlung" ausschließlich hier unter dem Diktatur-Schutzmantel der von dir "geführten" Plattform gepostet wurde, die ausserdem von Alphaluxx gesponsert wird... Die "Verbindungen" vom Verfasser zum Sponsor kennt man ja. :thumbup:
  • George Lucas schrieb:

    Danke Ravenous, dass Du die Händlermessergebnisse vom 3. Februar 2017 publiziert hat. Dies schafft jetzt ein wenig mehr Klarheit.
    Um es schon einmal vorwegzunehmen...................
    Du bedankst Dich für etwas was eigentlich Deine Aufgabe gewesen wäre!?
    Du aber hast Dich bis zu der Offenlegung der Händlerdaten 'bedeckt' gehalten,
    und das trotz mehrfacher Nachfrage.
    Das soll jemand verstehen...............und glauben.
  • Kai-G. schrieb:

    Außerdem ist meine Glaubwürdigkeit nicht nachweislich beschädigt!
    Dennoch bleibe ich mit ruhigem Gewissen bei den von mir in meinen Beiträgen getätigten Aussagen
    Naja, mein lieber Kai-G,

    Man kann jetzt über den Ausgang der Messungen von GL diskutieren wie man will.
    Wenn ein Nils oder audiohobbit nun dies auch GL richtigerweise ankreiden, so muss ich Dir sagen, deine Aussagen über den Filter sind auch nur geschriebene Worte OHENE Beweise/Messungen.
    Diese auch noch so wage formuliert, da kann man immer seinen Kopf aus der Schlinge ziehen.
    Deine Glaubwürdigkeit mal dahin gestellt... :/

    Ich würde mich hüten hier Messungen wie du in Frage zu stellen, OHNE diese selber durchführen zu können.
    Das Du jetzt natürlich Oberwasser hast, ja klar, das gefällt dir.
    Nur, jeder, der schon so eine Messreihe durchgeführt hat, kennt die Tücken.
    Und schubs, hat man das eine vergessen, und die Messung ist für den Arsch.
    Das ist mir/uns auch schon passiert, nur wurde es nicht in ein Forum eingestellt. :zunge:


    Kai-G. schrieb:

    Also, wenn man das Optimum erreichen möchte, ist kalibrieren Pflicht!
    Dann mach das doch mal, und stell deine Messungen mit Bildern hier vor.
    Es wäre vielleicht dein erster Beitrag hier, der uns eventuell voranbringt.


    SkorpiG70
  • tropen schrieb:

    Da du Gebieter und Herrscher dieser Diktatur-Plattform bist, die du mit deinem Narzissmus über die Jahre an diese Stelle "geführt" bzw. runtergewirtschaftet hast, da du nicht aus Papa´s Schatten raus kommst, zeigt die "nötige" Spenden-Grafik auf der Startseite dieser Plattform sehr genau, was von Dir zu halten ist!
    @Mutti

    ist das ne Ex-Frau von dir?
    Meine klingen manchmal ähnlich.. 8)

    ..sollte vllt mal zum Dilatieren nach Zentralafrika.. :saint:
    Gruss,

    het raetsken
  • @SkorpiG70:
    GL hat doch auch Tabellen und Grafiken gepostet und trotzdem waren sie für'n A....
    Da hier keiner Kai Glauben schenkt verstehe ich schon warum er sich den Aufwand spart mehr zu posten. Auch wenn ich es schade finde, dass er es nicht tut.

    Seit Mutti damals ausgekehrt hat war ich nur noch sporadisch hier im Forum unterwegs. Die Zeiten von SalveChris und co waren damals schon vorbei, aber das Diskussionsniveau war noch deutlich besser als was sich hier abspielt. Und ganz ehrlich Richard ich hatte Dich auch objektiver/neutraler in Erinnerung. Mit übermäßiger Sachlichkeit kann sich meines Erachtens keine der beiden Seiten brüsten. Wenige Personen ausgenommen.
    Schon allein diese klare Lagerbildung ist für mich befremdlich.

    so long...
  • hajkoo schrieb:

    @SkorpiG70:
    GL hat doch auch Tabellen und Grafiken gepostet und trotzdem waren sie für'n A....
    Da hier keiner Kai Glauben schenkt verstehe ich schon warum er sich den Aufwand spart mehr zu posten. Auch wenn ich es schade finde, dass er es nicht tut.
    Schau mal.

    Lies mal Kai-G seine ersten Posts zu diesem Thema. :zwinkern:

    Ja, die Messungen von G.L. sind für en Popo.
    Nur, wäre es nicht besser, wenn Kai-G selber Messungen präsentiert hätte? Die man dann diskutiert hätte?

    Aber es kommen nur Häme und Sticheleien.
    Wie gesagt, man kann über die Art und Weise von GL denken, wie man will.
    Ich glaube niemand beißt sich mehr in den Popo wie gerade GL.
    Denn nun, wird nicht nur dieser Test angezweifelt, sondern eventuell alles, was von Ihm kommt oder kam.
    Und das von Leuten, die hier noch nichts grandioses Beigetragen haben.

    Und warum es früher besser war?
    Weil die Truppe wesentlich kleiner war, mehr Fachleute oder Nerds :rolleyes: als "normales" Klientel (gar nicht böse gemeint).


    SkorpiG70
  • Ich buddle mal kurz nochmal die vom Händler gemessene Helligkeit aus.
    3200 Lumen wurden laut dem Händler auf seiner Leinwand gemessen.
    Der eine sagt es sei eine Leinwand mit Gain von 0,9 , der andere 0,8.
    Ich hatte diesem Faktor bisher nicht so viel Interesse beigemessen, aber nach einigen hin und her gerechne finde ich diesen Unterschied zu Gain 1,0 nicht so irrelevant.
    Wieviel würde nach eurer Rechnung theoretisch bei einer Gain 1,0 Leinwand herauskommen?
    Und umgekehrt vom galaktischen 4300 Lumen Wert auf einer 0,8 oder 0,9 umgerechnet?

    Sorry , dass ich hier OT werde, aber hier würde ich doch gerne eine Wissenslücke bzw. Unsicherheit gefüllt wissen.
    Außerdem finde ich es etwas merkwürdig, dass die doch sehr viel höhere Lichtleistung des Epsons so einfach hingenommen würde.
    Das Problem ist hier eher, dass etwas Ernstes mit dem Gerät nicht stimmt.
    Ich als Techniker würde mich darüber weniger freuen, denn da würden die Alarmglocken angehen.
    Ursachen können die Lampe, das Netzteil, Ballast Board oder eine fehlerhafte Lightengine sein.
    Dies würde den doch schlechten Kontrast nahelegen.
    Mich würde nicht wundern, wenn die Lichtleistung des Gerätes rapide in den Keller gehen würde.


    Danke und bis bald....
  • HDMaster schrieb:


    Ich hatte diesem Faktor bisher nicht so viel Interesse beigemessen, aber nach einigen hin und her gerechne finde ich diesen Unterschied zu Gain 1,0 nicht so irrelevant.
    Wieviel würde nach eurer Rechnung theoretisch bei einer Gain 1,0 Leinwand herauskommen?
    Und umgekehrt vom galaktischen 4300 Lumen Wert auf einer 0,8 oder 0,9 umgerechnet?
    Hi,
    da ich mich hier nicht zu den Fachleuten oder gar Nerds, sondern eher zum "normalen" Klientel zähle, muss ich zugeben, dass ich Deine Frage nicht 100%ig verstanden habe. Trotzdem will ich eine Antwort versuchen und da wir ja mit der Zeit und EOTFs gehen, können da am Ende nur Nits raus kommen. :)
    Also wenn der Projektor (16:9) 4300 Lumen liefert und die Leinwand (wie angegeben) ca. 4,6 m2 Fläche hat und man von dieser reflektiv mit einem Spectrophotometer oder Colorimeter die Leuchtdichte misst, dann müssten die Sensoren ungefähr folgende Nit-Werte (cd/m2) anzeigen - vereinfachte Rechnung mit Lumen = Nit x Fläche x Pi/Gain.
    Bei Gain 1,0 ca. 298 cd/m2
    Bei Gain 0,9 ca. 268 cd/m2
    Bei Gain 0,8 ca. 238 cd/m2
    Das ist ordentlich viel Licht. Da kann ich mit meinem VW1100ES nur neidisch werden oder gleich einen VW5000 ordern.

    Auch hier gilt: "Wer viel misst, misst viel Mist und man kann sich gar nicht so verschätzen wie man sich vermessen oder verrechnen kann".
    Aber so etwas kann durchaus passieren. Z. B. wenn man Messungen mit vollem Zoom oder vollem Weitwinkel macht und anschließend/später die Messwerte falsch bzw. einfach der Leinwandgröße und nicht der tatsächlichen Bildgröße zuordnet. Bei dem Wort Protokollierung bekomme ich immer gleich ein schlechtes Gewissen. :)
    Also ich habe, seit ich mit dem Messwahnsinn so um 2002 angefangen habe, schon so viel Mist gemessen, dass ich inzwischen meine Sensoren immer erst höflich um Erlaubnis bitten muss, damit sie überhaupt noch etwas anzeigen wollen. :biggrin:
    Sorry für OT

    Zum Thema Filter vor Objektiv kann ich nur aus meiner Praxis sagen, dass sich oft Vor- (Erhalt Helligkeit) und Nachteile (Reflexionen, Spiegelungen, Ansi-Kontrastverlust) die Waage gehalten haben. Gerade vor ca. 1 Woche habe ich zufällig beim Suchen eines Teiles, das ich sorgfältig verlegt habe, den alten Filter von Ekki für meinem HD1 von JVC ( ca. 2006/7) gefunden - und weggeworfen. :)
    Gruß
    PF

    PS: Dieser Faden hier ist nach meiner persönlichen Auffassung weniger fachlich getrieben, sondern zielt eher in Richtung einer lieb gepflegten alten Feindschaft und hat m. E. diesem Forum geschadet. Das finde ich bedauerlich.
  • Kai-G. schrieb:

    George Lucas schrieb:

    09.02. 17:45
    Danke Ravenous, dass Du die Händlermessergebnisse vom 3. Februar 2017 publiziert hat. Dies schafft jetzt ein wenig mehr Klarheit.
    Um es schon einmal vorwegzunehmen...................
    Du bedankst Dich für etwas was eigentlich Deine Aufgabe gewesen wäre!?
    Du aber hast Dich bis zu der Offenlegung der Händlerdaten 'bedeckt' gehalten,
    und das trotz mehrfacher Nachfrage.
    Das soll jemand verstehen...............und glauben.

    @George Lucas

    Es wird berichtet, dass Du am 04.02. bei Epson versucht hast die Recherche nach dem
    besagten Projektor zu verhindern - und somit Aufklärung und Klarheit.
    Stimmt das oder ist das ein Gerücht?

    @Omardris
    "..........sorgfältig verlegt habe, den alten Filter von Ekki für meinem HD1 von JVC ( ca. 2006/7) gefunden - und weggeworfen."
    Die Zeit ist nicht stehen geblieben.
    Einfach mal mit einem Filter der aktuellen Generation beschäftigen. Es gibt bestimmt Händler die so einen Filter auch erst
    einmal nur leihweise zur Verfügung stellen.
    Reflexionen, Spiegelungen, Ansi-Kontrastverlust, Licht-Verlust gibt es nicht mehr.
    Ok, Ansi-Kontrastverlust im niedrigen 1stelligen %-Bereich, aber fürs Auge nicht zu bemerken
    und somit auch nicht wirklich relevant.



    @Deflection
    Ja das habe ich. Ich bin allerdings kein Experte/Händler oder so, sondern nur interessierter Laie.
  • Kai-G. schrieb:

    Es wird berichtet, dass Du am 04.02. bei Epson versucht hast die Recherche nach dem
    besagten Projektor zu verhindern - und somit Aufklärung und Klarheit.
    Stimmt das oder ist das ein Gerücht?
    Das ist Unsinn.

    Ich habe wohl kaum die Macht, einen Hersteller wie Epson unter Druck zu setzen. Zumal Epson sicherlich ganz genau weiß, an welchen Händler sie das Gerät verkauft haben.

    Wo kommen solche haltlosen Behauptungen eigentlich immer her?
    Gruß
    George Lucas

    Mein HEIMKINO
    Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
  • Kai-G. schrieb:



    @Omardris
    "..........sorgfältig verlegt habe, den alten Filter von Ekki für meinem HD1 von JVC ( ca. 2006/7) gefunden - und weggeworfen."
    Die Zeit ist nicht stehen geblieben.
    Einfach mal mit einem Filter der aktuellen Generation beschäftigen. Es gibt bestimmt Händler die so einen Filter auch erst
    einmal nur leihweise zur Verfügung stellen.
    Reflexionen, Spiegelungen, Ansi-Kontrastverlust, Licht-Verlust gibt es nicht mehr.
    Die Gesetze der Physik bleiben nichtsdestotrotz bestehen.

    Solange du deine "Behauptungen" nicht mit aussagekräftigen und nachvollziehbaren Messungen unterlegst, wird dir hier eh niemand Glauben schenken.

    Aber eins machst du richtig: Lieber gar keine Messungen veröffentlichen, als welche die komplett an der Realität vorbei sind.


    Glaube keiner Statistik Messung, die du nicht selbst gefälscht hast.
  • Ich dachte eigentlich das man hier jetzt nicht nach treten muss...
    Nun muss ich aber doch nochmal, da ich heute fast aus allen Wolken gefallen bin...

    Während es hier recht ruhig ist und ich dachte, George hätte den Fehler nun eingesehen muss ich heute lesen, dass er im Hifi Forum weiterhin steif und fest an den +4000 Lumen festhält...

    hifi-forum.de/index.php?action…read=14811&postID=133#133


    hat sich mein Messequipment als nicht fehlerhaft herausgestellt. Es kamen bei der Vergleichsmessung beim Händler durchweg vergleichbare Messergebnisse zustande.

    Aus diesem Grund gehe ich davon aus, dass sowohl meine Messmethode als auch die ursprüngliche Messung im Dezember fehlerfrei sind.

    Frage eines Users....
    heist das jetzt, das deine messungen richtig sind und du dich nur verrechnet hast
    oder heist das, es gibt die +4000lm...[/td]
    [/tr]
    [/table]
    Antwort GL:
    Das heißt, es gibt die +4000 Lumen.
    Da fällt mir echt nichts mehr zu ein... :mitleid:
  • Michl P. schrieb:

    ich werde es nie verstehen warum diesen Spinner überhaupt irgendwo noch eine Plattform geboten wird.
    Sorry aber musste raus
    :gelbekarte: für den"Spinner"

    Bitte keine persönlichen Beleidigungen.
    Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

    MEIN KELLERKINO (klick)
  • wäre interessant, ob Michl 'diesem Spinner' oder 'diesen Spinnern' meinte, als er seinen post verfasste..
    Hätte ja, je nachdem, ne differente Bedeutung.


    Aber im Gesamten sehe ich auch immer wieder das hier ja über die Jahre regelmässig aufpoppende Problem - nah an der Quelle, bzw. Insider ist immer eine ambivalente Geschichte..
    Und dann noch zwischen Vorsatz und Betriebsblindheit unterscheiden zu müssen..
    Gruss,

    het raetsken
Abonnement verwalten