NEXUS One - Ein Traum wird wahr - aktuell: Test Lautsprecher/Dirac

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      heimkinoos schrieb:

      Hallo
      Das sieht wirklich sehr gut aus.
      Ich freue mich schon das mal Probe zu hören!

      Gruß Björn
      und ich mich erst.. :klopfer:
      WE habe ich sturmfrei... Dann ist es endlich wieder so weit.. hoffentlich :rolleyes:

      Ich brauch mehr Urlaub.... Sabatical zum Kinobau... hmmm :idee:
      Aber irgendwo muss ja das Budget her... Immer diese Wiedersprüche. Verdammt!! :plaerr:
      Mein Kellerkino... (wenn es mal fertig ist)
    • Neu

      Am Wochenende habe ich es endlich geschafft: Die Lautsprecher und die Geräte sind verkabelt und ich kann wieder was hören :jump:
      Angeschlossen ist das DBA, die Front und die 2 Surrounds hinten.

      Zunächst war ich neugierig wie sich die Baffle Wall auf den Frequenzgang der Front auswirkt. Man sieht hier deutlich einen Anstieg im unteren/mittleren Bereich. So konnte auch die Senke bei 130 Hz beseitigt werden. Leider sind die Messungen nicht mit gleichem Pegel, aber dennoch gut vergleichbar:


      Dann wurde die Front, die Surrounds und das DBA (nach der Grundneinstellungen für DBA und Lautsprecher) mit Dirac eingemessen. Die Anhebung im unteren Bereich wurde damit erfolgreich an den Hochton angeglichen. Genauso bei den Surrounds, Plus einer Korrektur im oberen Hochtonbereich. Das DBA konnte auch noch etwas verbessert werden.



      Zu guter letzt war noch zu prüfen, wie der Sub an die Front angebunden wird. Hier habe ich 80 Hz gewählt und das ganze noch den AVR machen lassen.
      Hier wäre die Frage, ob das flexible Bass Management mit den DDRC-88A hier noch etwas verbessert. Dafür muss ich aber noch mehr ins Detail. Das werde ich noch probieren.
      Insgesamt sieht es jetzt aber schon sehr gut aus.



      Zuletzt noch einen Blick auf den Waterfall vom DBA. Es hat sich schon etwas verbessert ggü. der letzten Messung. Die lange Nachhallzeit bei 80 Hz kann ich leider nicht nachvollziehen. Es resoniert nichts in diesem Frequenzbereich... Dem werde ich mich aber erst wieder widmen, wenn der Technikraum zu ist. Vorher macht es keinen Sinn.



      Nun aber das Wichtigste:
      Der Eindruck beim Hören (Achtung nur mein eigener Eindruck):
      Wie schon beim letzten mal bin ich sehr zufrieden und die Gänsehaut beim Hören stellt sich direkt wieder ein. Ein gutes Zeichen :thumbs:
      Insgesamt habe ich den Eindruck, dass das gesamte Klangbild noch etwas brillianter geworden ist und mehr Räumlichkeit aufbaut. Der Ton löst sich viel besser von den Lautsprechern und die Deckenfollhanks harmonieren fantastisch mit der Front. Es wird eine richtig gute Surroundkulisse erzeugt. Zudem hat sich auch die Sprachverständlichkeit verbessert. Beim letzten mal hat mich noch die eine oder andere Stimme tonal genervt, das ist nun nicht mehr der Fall.
      Die Änderung mit Dirac und den Deckenfollhanks haben sich daher aus meiner Sicht gelohnt.

      Auch ich Bassbereich bin ich zufrieden. Der Bass harmoniert sehr gut mit den restlichen Lautsprechern. Ich habe auch mal ein paar Bassatacken mit Blade Runner 2049, Flug des Phönix und Hacksaw Ridge drübergejagt. Bei 110 db war bei meinen Ohren, aber noch nicht bei den Subs Schluss. :silly:

      Insgesamt passt es also richtig gut bisher.
      Auf der To Do Liste stehen hier noch:
      - Test des Bass Managements der DDRC-88A
      - Test der Follhanks nur mit Crossover und Rest durch Dirac. Das sollte sich durch den reduzierten EQ Eingriff positiv auf die Dynamik auswirken.
      - Reduzierung der Nachhallzeit. Diese liegt aktuell bei 0,5 ms. Das wird mit den kommenden Absorbern/Diffusoren angegangen.
      Mein Kellerkino... (wenn es mal fertig ist)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lando2081 ()

    • Neu

      Hallo,

      das schaut ja schon mal alles recht gut aus! :thumbsup: :bier:
      Weißt du warum du die Senke beim DBA bei 85Hz hast? Mal mit dem Pegel des hinteren Gitters experimentiert?
      Der Wasserfall hat sicher auch noch potential bei Dir. Sind ja die ersten "Gehversuche" und ich bin gespannt ob Dirac noch was rauszaubert.
      Vom Frequenzgang kann ich noch keine Vorteile gegenüber der Kombi mit der DCX sehen. Mich würde interessieren wie sich das mit Dirac bei Dir anhört denn Messungen sind ja nicht alles.
      Dirac schwirrt ja schon länger in meinem Kopf rum aber jetzt schau ich mal wie sich bei dir das alles entwickelt. Wie kommst du denn mit dem Handling mit den DDRC zurecht?
      Lese gespannt mit !
      lg Alpi
    • Neu

      heimkinoos schrieb:

      Ich freue mich schon wenn wir
      Wieder vorbeikommen!
      Danke dir! Ich mich auch :bier:

      Alpenpoint schrieb:

      Hallo,

      das schaut ja schon mal alles recht gut aus! :thumbsup: :bier:
      Weißt du warum du die Senke beim DBA bei 85Hz hast? Mal mit dem Pegel des hinteren Gitters experimentiert?
      Der Wasserfall hat sicher auch noch potential bei Dir. Sind ja die ersten "Gehversuche" und ich bin gespannt ob Dirac noch was rauszaubert.
      Vom Frequenzgang kann ich noch keine Vorteile gegenüber der Kombi mit der DCX sehen. Mich würde interessieren wie sich das mit Dirac bei Dir anhört denn Messungen sind ja nicht alles.
      Dirac schwirrt ja schon länger in meinem Kopf rum aber jetzt schau ich mal wie sich bei dir das alles entwickelt. Wie kommst du denn mit dem Handling mit den DDRC zurecht?
      Lese gespannt mit !
      Die Senke hatte ich auch schon beim letzten mal. Es wird etwas besser, wenn man den Pegel anpasst, aber dafür wirds dann unten unruhiger. Wie du schon sagst sind es die ersten Versuche und ich habe noch nicht viel Zeit hier investiert. Wie gesagt macht es auch erst richtig Sinn, wenn der Technikraum zu ist.

      Bzgl. Dirac und Deckenfollhanks ist schwer zu sagen, was jetzt hierbei für die verbesserten Punkte zuständig ist. Die Räumlichkeit ist mit Sicherheit auch den Deckenfollhanks zuzurechnen. Insgesamt klingt das alles aus meiner Sicht richtig gut und runder als beim letzten mal, aber das mag auch die Euphorie geschuldet sein.

      Das Handling mit Dirac selbst ist recht einfach. Die Herausforderung mit den DDRC-88A ist zum einen das ganze Processing der aktiven Trennungen richtig abzubilden und mehrere DDRCs aufeinander abzustimmen. Das hat schon etwas Zeit in Anspruch genommen, ging dann aber doch recht gut.
      Mein Kellerkino... (wenn es mal fertig ist)
    • Neu

      Ach kleiner Nachtrag bzgl. Handling:
      Was nervt ist der Wechsel zwischen den DDRCs, da man immer nur eines mit den Laptop verbinden kann und die Speicherlogik total blöd ist.
      Man kann nicht (!) die Einstellung aus der DDRC runterladen. Dies bedeutet man muss erst das jeweilige Presets ins Progamm aus den gespeicherten Daten laden und dann die Verbindung aufbauen. Sonst überschreibt man aus versehen die Einstellungen und das kann u.U. fatale Folgen bei der aktiven Trennung haben...
      Es hat anscheinend niemand damit gerechnet, dass man sich davon mehrere kauft :verlegen:

      Evtl. geht es mit den optionalen Wifi Dongeln besser, da dann jeder eine IP bekommt. Dann brauch man aber pro DDRC einen Dongel... :plaerr:
      Mein Kellerkino... (wenn es mal fertig ist)
    • Neu

      Hey prima dass es weiter geht...

      Die Skalierung ist etwas unglücklich. Auf 10db ist die Skalierung doch etwas "geschönt".
      Auch könnte das Setup sicher noch ein wenig Bass vertragen. Ich z.B. stelle meist so ein, dass 20HZ ca. 6-10db lauter sind, als 20khz.

      Bin in jedem Fall gespannt wie es fertig klingt.

      Gruß
      Nilsens
      Mein beisammen Bau Thread KLICK
    • Neu

      Nilsens schrieb:

      Hey prima dass es weiter geht...

      Die Skalierung ist etwas unglücklich. Auf 10db ist die Skalierung doch etwas "geschönt".
      Auch könnte das Setup sicher noch ein wenig Bass vertragen. Ich z.B. stelle meist so ein, dass 20HZ ca. 6-10db lauter sind, als 20khz.

      Bin in jedem Fall gespannt wie es fertig klingt.

      Gruß
      Nilsens
      Danke dir.
      Ich habe hier nochmal eine feinere Skalierung von FL mit Dirac:


      wie man sieht findet alles innerhalb von 5 dB statt also +- 2,5 dB
      Ich bin ja noch nicht so firm in dem Thema aber wenn wenn man bedenkt, dass ich bis auf die Baffle Wall keine Akustik installiert habe, ist das Ergebnis aus meiner Sicht echt gut.

      Die Anhebung im Bassbereich ist ein guter Hinweis. Ich habe ich auch als 2tes Preset gemacht. die klassischen +3 dB im Bass und -3 dB im Hochton. Das macht insbesondere bei Filmen noch mehr Spaß. Ich würde im Bass evtl. noch ein paar DB mehr investieren. :thumbs:
      Für die Messung wollte ich es erstmal Flat lassen um den Vergleich besser sehen zu können.
      Mein Kellerkino... (wenn es mal fertig ist)
    Abonnement verwalten