Werbung Alphaluxx

Epson TW9300 oder HW45ES oder JVC

    Das Forum ist auf Spenden angewiesen, um die Betriebskosten aufzufangen, nachdem immer weniger Banner geschaltet werden.
    Wem die Plattform etwas wert ist, spendet bitte hier: KLICK: Spenden
    Dieser Hinweis wird erst ausgeblendet, wenn das Monatsziel der Spenden erreicht ist.

    • Epson TW9300 oder HW45ES oder JVC

      Hey zusammen,

      ich würde gerne meinen Benq w2000 austauschen gegen einen neuen Beamer und auf der Einkaufsliste stehen der HW45 oder der TW9300. Welchen würdet Ihr nehmen?
      Meine bedenken sind einfach im Bereik 4K hochgerechnet durch Bluray auf 1080P
      Wie ich das meine versuche ich zu erklären und ich tue mal so als gäbe es keine echten 4K Beamer.

      Der 9300 bietet mir die beste Bildqualität wenn ich 4K Bluray´s schaue. Da ich aber gerne 3D schaue und es die nicht in 4K gibt würde ich gerne wissen ob meine Augen von der Schärfe, etc. enttäuscht sind wenn ich ich ne 1080p in 3D schaue.
      Wobei der Epson auch diese dann hochrechnet oder? Ist die Bildqualität sehr viel schlechter?
    • Der Epson 9300 ist wesentlich heller als der HW45, was dir bei 3D seeehr zugute kommen sollte!

      Das 4K-Skaling (aka eShift) kannst du auch abschalten, wobei ich keinen Grund dafür wüsste, da das meines Wissens nach sehr gut funktioniert und das unschöne LCD-Wiregrid verschwinden lässt.

      Also für meine Begriffe eine klare Sache, auch wenn der Vergleich vom Preis her nicht ganz auf Augenhöhe ist, da der Epson 9300 wohl näher am VPL-VW320 ist als am HW45.
    • ich mag es ja nicht abschalten. Ich versuche es mal zu erklären.

      Bluray (1080P) als 3D

      der Beamer rechnet es ja dann auch hoch. Bis hier hin richtig oder?

      Werde ich dabei vom Bild her enttäuscht sein wenn sie meine Augen an 4K Blurays gewöhnt haben?

      Ist echt doof zu schreiben. Aber bis auf Filme in 2D schauen die meisten ja damit 1080P bzw. 1080i. Kommt das nah an die 4K Bluray Quali ran? Hm Mann ich weiß es ned anders zu schreiben.
    • Vom Satzbau her machst du es einem nicht gerade leicht deine Sätze zu verstehen ;)


      Natürlich bietet die native UHD-Auflösung (auch aus "4K" bezeichnet) mehr Details, aber selbst viele dieser UHD-Scheiben sind auch nur hochgerechnet, da nativ in geringerer Auflösung gedreht.

      Ob du überhaupt einen Unterschied zwischen 1080p und UHD erkennst, hängt von deinem Abstand zum Bild under der Größe des Bildes ab. (Da müsstest du mal Angaben zu machen)

      Ich bezweifle aber, dass du mit dem 1080p 3D Bild eines Epson 9300 unzufrieden sein wirst (was die Bildschärfe und Detailreichtum angeht).
      Wie gesagt ist die Helligkeit bei 3D ohnehin wesentlich entscheidener und da liegt der Sony (wie auch die meisten anderen Konkurrenten wie auch der teurere JVC X5500) klar hinten.

      Am Besten fährst du mal zu einem Händler in deiner Nähe und schaust es dir live an.
    • Alex286 schrieb:

      Am Besten fährst du mal zu einem Händler in deiner Nähe und schaust es dir live an.
      Dem kann ich nur zustimmen. Aktuell sollten beide PJ's bei den Händlern Verfügbar sein. Am besten die beiden direkt vergleichbar Vorführen lassen.
      Das Thema um die FI des Epson ist dir bekannt?
      Gruß
      kottan



      Mehr Infos zum Equipment in meinem Profil
      HDRGB Homecinema Dreams Regensburg
      In den Schrein kommt nix, werd eh nie fertig
    • Könntest Du Dir bitte etwas mehr Mühe beim Schreiben geben inkl Beachtung von Satzbau, Interpunktion und Absätzen.

      Ist echt sehr anstrengend zu Lesen.

      Und bitte keine "ich schreibe mit dem Smartphone" Ausrede.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • ich werde es versuche, und ich schreibe nicht mit dem Handy. Allerdings komme ich aus Amerika und bin erst 4 Jahre in Deutschland! Und glaubt mir die Deutsche Grammatik ist nicht gerade einfach. Aber versprochen das ich es versuche. Ansonsten poste ich in meinem Heimatland, da es hier die Leute ja stört.
    • joszhh_b schrieb:

      ich werde es versuche, und ich schreibe nicht mit dem Handy. Allerdings komme ich aus Amerika und bin erst 4 Jahre in Deutschland! Und glaubt mir die Deutsche Grammatik ist nicht gerade einfach. Aber versprochen das ich es versuche. Ansonsten poste ich in meinem Heimatland, da es hier die Leute ja stört.
      Respekt, dafür machst du das sehr gut und ich freue mich, dass du auch bei uns postest. Nur weiter so und kein Stress! Hättest du das schon vorher in einem Thread zu deiner persönlichen Vorstellung genannt, dann wären hier auch bestimmt nicht diese Querschläger gekommen. Oder zumindest wären sie noch freundlicher formuliert gewesen.

      Gruß
      rumpeli
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!
    • Danke! Nein das ist nicht meine Art. Außerdem sehe ich das dann schon fast als Entschuldigung an! Ich bin beruflich nach Deutschland gekommen und habe hier auch meine Familie begründet. Das ich die Sprache lerne war für mich selbstverständlich.
      Ich wollte also wirklich keinen nerven. Aber manchmal ist es wirklich schwer sich auszudrücken. :P
    • joszhh_b schrieb:

      Ich wollte also wirklich keinen nerven. Aber manchmal ist es wirklich schwer sich auszudrücken. :P
      Dafür hat wohl jeder hier Verständnis, da du ja kein Muttersprachler bist.

      Es gibt jedoch auch einige Muttersprachler, die sich wesentlich schlechter ausdrücken können bzw. sich keine Mühe geben. Das "nervt" dann ;)

      Also mach dir da keine Gedanken und "feel free to ask".
    • Der Epson EH-TW9300W und der Sony VPL-HW45 machen ein etwas brillanteres Bild als der BenQ W2000.
      In der Farbdarstellung wird es kaum einen Unterschied geben.

      Der Epson EH-TW9300 ist sehr viel heller als der Sony HW45. Die optische Schärfe finde ich beim Sony besser.
      3D ist beim Epson besser, weil dieser 3D-Kontent mit 120 Hz wiedergibt. Das flimmert weniger als 3D beim Sony, weil der HW45 3D-Filme "nur" mit 96 Hz projiziert.
      Die Frame Interpolation ist beim Epson nicht gut. Deshalb ist sie auch für 3D kaum zu empfehlen. Sie verursacht zu viele Artefakte im Bild.

      Das Fliegengitter (Screendoor) ist beim Epson ausgeprägter als beim Sony. Erst mit eingeschalteter eShift-Funktion wird es deutlich beim Epson reduziert.

      Inzwischen melden sich erste Nutzer, dass die Sony VPL-HW65/45 ebenfalls vom Farbraum/Gamma-Drift betroffen sind. Ohne deutliche Kontrasteinbußen ließ sich dieser Magel bislang nicht beheben.
      Das gilt es beim Kauf zu berücksichtigen.

      Im Vergleich mit dem BenQ W2000 sind die großen Vorteile der Sony/Epson-Projektoren, dass sie in dunklen Szenen einen besseren Kontrast haben. Dieser wirkt sich dadurch aus, dass in dunklen Szenen das Schwarz dunkler ist. Das Bild wird damit einfach viel plastischer.
      In hellen Szenen sehe ich eher den BenQ vorne, weil dieser den besseren ANSI-Kontrast besitzt. Dafür ist jedoch wenig Streulicht im Raum erforderlich.

      Wenn 4K-Kontent eine Rolle spielt, sehe ich den Epson EH-TW9300 vorne. Dieser stellt 4K-Filme und hochaufgelöste Fotos mit mehr Details dar als die Konkurrenten.

      Ich würde bis zur IFA den BenQ W2000 weiter nutzen, wenn möglich. Vielleicht kommt dann der Nachfolger des Epson EH-TW9300, ohne die Einschränkungen in HDR und der Zwischenbildberechnung (FI).
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X30, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: Klipsch RB-81II (Front), Klipsch RB-51II (Surrounds) und Klipsch R-15M (Highs), Subwoofer: K.C.S. C -218-A THX, Receiver: Marantz SR7011, Player: Sony BDP-S7200, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • wann wäre denn (ich weiß ihr habt keine Glaskugel) mit dem TW9300 Nachfolger zu rechnen. Wenn der auf den Markt kommt wird der aber auch gleich wieder teurer werden oder? Ich meine damit, das
      ich nicht weiß wie das in der Vergangenheit war. Mein Budget liegt bei 3500 Euro.
    • joszhh_b schrieb:

      wann wäre denn (ich weiß ihr habt keine Glaskugel) mit dem TW9300 Nachfolger zu rechnen. Wenn der auf den Markt kommt wird der aber auch gleich wieder teurer werden oder? Ich meine damit, das
      ich nicht weiß wie das in der Vergangenheit war. Mein Budget liegt bei 3500 Euro.
      Dafür bekommst schon den Kleinen JVC x5000 oder Fast den X5500
      Mein Kino Klick Mich Geplant und Eingemessen von The Real Obi @ Daniel, Gebaut von Mir!

      Front : 3xDynacord 112 A, Surround 4xDynacord 112 ,16xDBA JBL CS1214,OnkyoTX NR 5009,2xINuke 6000 DSP,1x NU4 6000,PS3+PS4,JVC X 7000 MINI DSP HD
    • Du solltest unbedingt mit deinem Projektor einen Händler aufsuchen, um die angedachten Modelle mit dem BenQ zu vergleichen.
      Dann hast du Klarheit bezüglich der diversen Geräteunterschiede.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X30, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: Klipsch RB-81II (Front), Klipsch RB-51II (Surrounds) und Klipsch R-15M (Highs), Subwoofer: K.C.S. C -218-A THX, Receiver: Marantz SR7011, Player: Sony BDP-S7200, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Ich habe den Epson 9300 (ohne W) und bin absolut begeistert von dem Teil.
      Gut, er hat erst 10 Stunden auf der Lampe und es ist mein erster Beamer.
      Aber wirklich beeindruckend was der 9300 an Helligkeit auf meine 3,5m breite Leinwand brezelt, im mittleren Lampenmodus.
      Die Zuspielung und ggf. auch das Upscaling auf 4K übernimmt bei mir momentan der Samsung K8500, Klasse Bild.
      Die Fi im Epson ist grauenhaft, aber diese brauche ich nicht.
    • ja ich werde mir wohl den 9300 gönnen nach anschauen. Wie weit sitzt du weg von der Leinwand? Meine Entfernung zu Motor Leinwand sind 2,40 Meter und ich habe 100".
      Allerdings kommt mit dem Epson auch eine Rahmen Leinwand und ich würde es gerne so groß wie möglich haben, aber das es auch Sinn ergibt und nicht zu groß wird.
    • Haben hier sich welche mal den X5500 angeschaut? Denn bei Hollywood Zuhause kommt er ja im Test ganz gut weg. Allerdings wird das widersprochen von Ekki Schmidt !?!

      Mich würde einfach mal der Unterschied zum TW9300 interessieren, da ich diesen nun Zuhause habe und noch stark überlege ob ich ihn aufgrund der schlechten FI und der 30HZ und somit keine HDR beim zocken behalte!

      Zum JVC habe ich mal gesammelt was es an Infos gibt und vll kann das ja jemand hier bestätigen!

      1. 60Hz Signale möglich und somit Top geeignet für die PS4 Pro
      2. FI soll besser sein als beim 9300
      3. Schärfe, Schwarzwert und Kontrast besser also auch mehr Punch
      4. Inputlag Top
      5. Umschalt Zeiten (minimal schneller) aber mir auch egal ob ich nun 10 Sekunden warten muss oder nicht.

      Somit denke ich stark darüber nach nochmal 1000 Euro drauf zulegen und den X5500 zu kaufen.

      3D ist mir nicht so wichtig.
    • Ich suche auch aktuell "den richtigen" Beamer für mein Wohnzimmer.

      Dabei habe ich den Epson 9300 und den JVC X5500 / 7500 live beim Händler gesehen. Mein persönliches Fazit:
      Der Epson kommt überhaupt nicht in Frage...... v.a. wegen der schlechten FI und dem Ghosting bei 3D.

      Der JVC hat ein klasse Bild gemacht und für mich auch eine überzeugende FI !!! Das Schwarz is auch Top! Auch das 3D war klasse (kein Ghosting).... allerdings mit Flimmern (nur 96HZ). Das würde Dich ja nicht interessieren.

      Ich halte mich aber noch hinsichtlich eines Kaufs zurück, da ich den LS 10000 / 10500 unbedingt mal sehen will!
      Epson LS10000; Panasonic 65VTW60; VU+ Solo2 (1TB); Panasonic UB704; Denon AVR 3803; Magnat Quantum 757 (2x), 753 (2x) und Center 73 // Playstation 4 Pro // Philips 42PF9631D (Plasma)
    Abonnement verwalten