JVC DLA- X5900/7900/9900

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MichaelH schrieb:

      Die Helligkeitskorrektur macht scheinbar das gleiche wie die Kontrasteinstellungen, aber 4x so steil. Kontrast auf +30 hat die gleichen Auswirkungen wie Helligkeitskorrektur auf +7, beides clippt bei ~350nits. Jetzt kenne ich mich wieder aus.
      Die Helligkeitskorrektur ändert im Schwerpunkt die Werte zwischen 20 und 80 IRE. Darüber und darunter zunehmend abnehmend.
      Der Kontrastregler ändert im Schwerpunkt die Werte wie bei SDR.

      Der Nachteil der Helligkeitskorrektur liegt in einer "allgemeinen Aufhellung", die deutlich sichtbar Plastizität im Bild kostet. Das ist bei der Einstellung via Kontrastregler nicht der Fall.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von George Lucas ()

    • :dankoe:

      Dankeschön, jetzt habe ich auch langsam den Durchblick..
      AVR: Denon 6500 - Projektor: JVC X7900 - Leinwand: Cheap Trick 16:9 2,67m - Lautsprecher: JBL Studio L Serie in 7.2.4 - Lichtsteuerung: Futronix P400 - Bedienung: Logitech Harmoy Elite - Mediaplayer: Nvidia Shield - Shaker: 4xReckhorn BS200i an A-409
    • MichaelH schrieb:

      Ich habe beim Händler nachgefragt, er hat Settings auf User1 und User2 eingespielt, aber er hat scheinbar auch im Gamma-Menü was umgestellt. War sicher gut gemeint, hat aber auf meiner Seite nur Verwirrung geschaffen. Im Gammamenü für "HDR(ST.2084)" war Helligkeitskorrektur auf +5 und DarkLevel auf -3. Ich nehme mal an defaultmäßig steht dort alles auf 0.
      Hallo,
      ich habe meinen 7900er vom gleichen Händler.
      Auf dem HDR-Tuning Setting ist eine eigene Gammakurve importiert.
      Du hast ja noch 2 user Speicher frei, ich würde die eingestellten mal unverändert lassen.

      Mit dem HDR-Tuning Setting kann ich jeden HDR-Film problemlos kucken.
      Das experimentieren mit einem Eigenem Setting hat mir bisher keine Verbesserung gebracht, aber ich habe auch noch nicht soviel Zeit aufgewendet.
    • Peifie schrieb:

      Auf dem HDR-Tuning Setting ist eine eigene Gammakurve importiert.
      Mit dem HDR-Tuning Setting kann ich jeden HDR-Film problemlos kucken.

      Das experimentieren mit einem Eigenem Setting hat mir bisher keine Verbesserung gebracht, aber ich habe auch noch nicht soviel Zeit aufgewendet.
      Ich habe den "HDR Tuning" Bildmodus mit HDR-Content mal ausprobiert, bei mir war dann der Helligkeitseindruck wie bei SDR und die Farben eher blass. Hatte nichts mehr mit dem HDR-Wow-Effekt zu tun, den der normale HDR-Bildmodus erzeugt.

      Ich nehme als Test gerne von Amazon die Miss Maisel 4K/HDR Staffel 2/Episode 5. Das sieht so genial, plastisch und natürlich aus, wenn der im knallroten Cabrio in der Sonne herumfährt, und viel mehr noch danach in dem Kellerlokal im dunkeln mit den kleinen Lampen an den Tischen, dem Komiker im Scheinwerferlicht, sowas von lebensecht. :thumbs:
      AVR: Denon 6500 - Projektor: JVC X7900 - Leinwand: Cheap Trick 16:9 2,67m - Lautsprecher: JBL Studio L Serie in 7.2.4 - Lichtsteuerung: Futronix P400 - Bedienung: Logitech Harmoy Elite - Mediaplayer: Nvidia Shield - Shaker: 4xReckhorn BS200i an A-409

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MichaelH ()

    • Ravenous schrieb:

      Das ist die Autoiris die man hört.
      Nicht eher der Farbfilter? (hier gehts ja um einen 7900 wenn ich das richtig sehe)

      MichaelH schrieb:

      war dann der Helligkeitseindruck wie bei SDR
      Tja eigentlich soll das auch so sein. HDR = SDR + Highlights. Hier mal Lektüre dazu: lightillusion.com/uhdtv.html
      Die durchschnittliche Helligkeit eines Frames (Average Picture Level) soll bei SDR und HDR-Version annähernd gleich sein.

      Die ab Werk implementierten Kurven, wie die 2084 genannte Kurve bei JVC (die messtechnisch nichts mit der original PQ Curve zu tun hat, ich habs nachgemessen) ist im APL zu dunkel, es sei denn man hat eine sehr kleine Leinwand.
      Ich habe bei mir basierend auf der JVC 2084 und den 3 Reglern des Gammamenüs die EOTF messtechnisch so eingestellt, dass sie bei 500 nits clippt (das dann in Verbindung mit dem HDR Optimizer des Pana 424 auf entsprechender Einstellung), das 100 nits Flächenweiß bei etwa 10-12 fL liegt (habs jetzt grad nicht genau im Kopf) und unterhalb des 100 nits Level die Kurve mit diesem Faktor (100 nits / 10-12 fL) multipliziert der original PQ Curve folgt. Spitzenweiß ist bei mir etwa 30 fL.

      Gestern sah ich zum ersten Mal im Dolby Cinema einen 2D Dolby Vision Film (zeigen sonst fast ausschließlich 3D), der Bildeindruck war ähnlich dem was ich von mir daheim kenne. Die haben auch ca. 30 fL im peak. Das reicht gerade so dass die Highlights einigermaßen hell erscheinen, zum richtigen Blenden reichts nicht, und wers nicht weiß (und ohne Direktvergleich) fällt das halt kaum auf dass es HDR ist.
      Ziehe ich aber das Flächenweiß weiter runter um mehr Raum für die Highlights zu haben wird das Bild insgesamt zu dunkel.

      Der Kontrastregler ist bei mir unangetastet. Mit dem kam ich überhaupt nicht ans Ziel.
      Viele Grüße

      Christian
    Abonnement verwalten