JVC DLA- X5900/7900/9900

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Uwe,
      drück mal die Taste
      "Lens.ap" auf der FB. Das wählt zw. Iris Auto1/Auto2/off

      Gruß

      Scorpion66
      Heimkino in Bau: Kellerraum 4.83m* 8.37m* 2.32m. Akustisch transparente Leinwand: Hollywoodscreens cadre2Light & BS65K Tuch. 2.40:1 , 3.75m breit (aufgebaut). Ein DBA mit 8 JBL cs1214 Subwoofer in Betrieb. Projektor: JVC dla 5900. AVR Yamaha rx a3070. UHD Player: Panasonic ub424.
    • Der Panasonic DP-UB824 kann keine HDR-Filme mit 350 Nits ausgeben.
      Darauf bin ich ob einiger anders lautender Aussagen (leider!) auch reingefallen.
      Allein der Panasonic DP-UB9004 kann ein Tone Mapping auf 350 Nits machen.
      Die 424/824-Modelle sind auf 500 Nits beschränkt.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Aha, also bleibt weiterhin das Ausgleichen der unterschiedlichen Master von UHD´s mittels Helligkeitsregler im HDR Gammamenü des X 5900.
      Oder macht man das besser mit dem Kontrastregler?
      Gestern, bei Alita: Battle Angel, welcher als Metadaten im Schnitt 400 Nits anzeigte, ist dieser doch etwas dunkel geraten, sodass der Wert mgl. nicht stimmt.
    • Den Kontrastregler wirst du bei einem 500 Nits-Clipping so auf +25 stellen müssen.
      Weitere Anpassungen sind dann individuell. Für eine Szene oder einen Film passt es dann. Für eine andere Szene oder einen anderen Film eher nicht.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Ich hatte mich auch an den von Michael ermittelten Einstellungen entlang gehangelt. Allerdings betreibe ich den X 5900 mit dem Papa 824 in einem nicht komplett abgedunkelten Raum. Lediglich die Wand, an der die Leinwand hängt ist mit schwarzen Stoff behangen.
      Ich betreibe den X5900 auch im niedrigen Lampenmodus, da ich auf Grund des Projetionsabstandes von 3,50 nur ein ca. 2,10 Meter breites Bild erhalte. Ich denke, dass das für den niedrigen Lampenmodus passt. Das Bild ist eigentlich hell genug.
      Nur im HDR Modus geraten, je nach Film, dunklere Bereiche eben dunkel und dem Bild fehlt es an " Punch".
      Den hohen Lampenmodus habe ich daher mit den Einstellungen noch nicht probiert.

      Gestern hatte ich Alita nochmal eingelegt und folgende Einstellungen probiert:

      HDR Bildmodus:
      Kontrast: 30
      Blende: 0 (manuel)

      HDR Gamma:
      Helligkeitskorrektur: 3
      black Level: 2
      bright Level: 0

      Das Bild machte im Vergleich zu vorgestern deutlich mehr Spaß und "ging" subjektiv in die richtige Richtung.

      Gruß,
      René
    • Opa Uwe schrieb:

      Hallo Freunde,

      jetzt bin ich dem Problem mit der vermutlich nicht funktionierenden automatischen Erkennung von HDR und SDR nochmals auf den Grund gegangen.

      Wenn ich BD und UHD abwechselnd in den Player lege, stellt sich der Projektor automatisch auf HDR bzw. die letzte SDR -Einstellung ( z.Bsp. THX) ein.

      Lege ich dazwischen (!) eine normale Musik CD ein ( was bei mir häufig vorkommt ) erkennt der Projektor danach nicht mehr das korrekte Format der folgenden Disc.

      Er bringt dann grundsätzlich die HDR -Einstellung.

      Warum das so ist, keine Ahnung.

      Aber ich denke, damit kann ich leben. Dreimal aufs Knöpfchen der FB drücken und fertig.



      LG
      Hallo Uwe,
      welches Knöpfchen muss/kann man denn dreimal drücken um die Auflösung zwischen HDR, 4k und BR zu wechseln?
      Habe keine original-fb im Blick.

      LG!
      information is power, jim
    • Ich hatte Glück und konnte für kleines Geld einen jungen gebrauchten X7900 bei einem Händler erwerben. Ich komme von einem X500 und bin von dem Schwarzwert des 7900 etwas enttäuscht. Mir ist klar, dass kein Projektor ein Oled Schwarz projizieren kann, aber ich hatte durch die Berichte hier im Forum eine größere Steigerung (evtl. zu unrecht) erwartet. Der Raum ist optisch optimiert, so dass die Leinwand nicht zu erkennen ist, wenn der Projektor aus ist. Was mich nun etwas verwundert ist die Tatsache, dass bei Benutzung der Hide Funktion (Bild aus) die Leinwand "merklich" aufgehellt wird, so dass sie schon "deutlich" sichtbar wird. Ich würde es als sehr dunkles Grau beschreiben. Ist dies der Normalfall für diesen Projektor? Vielen Dank für eure Erfahrungswerte!

      Einstellungen sind:

      Lampe hoch
      mittlerer Zoom
      Blende offen
      Tuch Gain 1.0
    • Ich hatte auch einen X500 und danach einen X5900. Hier ist das hellere Schwarz deutlich zu erkennen. Umgetauscht zum X7900 ist es aber fast wie beim X500. Wenn es bei Dir so deutlich aufhellt, solltest Du mal die Einstellungen prüfen. Gefühlt würde ich vermuten das da was nicht stimmt. Ich habe ebenfalls einen dunklen Raum, kann Deine Erfahrungen nicht feststellen. Ich fahre nur Ecomodus.
    • Danke für die Kommentare! Die Leinwand ist 2,50m in 21:9. Für die maximale Lichtausbeute bei HDR habe ich diese Settings gewählt. Ich werde ihn mal durchmessen und dann meine Messwerte vergleichen. Evtl. finde ich einen Kompromiss über die manuelle Blende. Die Autoblende macht für helle Spitzlichter bei HDR so wie ich es verstanden habe wenig Sinn, da sie eben genau diese vermindert, richtig?
    • Ich hatte den Effekt mal, als ich den Farbraum beim Player und Beamer auf "Auto" gestellt hatte. Seid ich beides fest auf 16-235 eingestellt habe ist das Schwarz schon ziemlich tief.

      Du kannst aber ganz einfach sehen, ob das Bild (unnötig) aufgehellt wird: Einfach mal die "Blank" Taste drücken. Wenn es dann das gleiche Grau bleibt, dann geht mehr nur, wenn du die Auto-Iris aktivierst - Die arbeitet aber eigentlich auch ganz ordentlich und ist bei mir auf Stufe 2 ebenfalls aktiviert.
      Natürliche Dummheit ist weiter verbreitet als künstliche Intelligenz.
    • willo_the_wisp schrieb:

      Ich hatte den Effekt mal, als ich den Farbraum beim Player und Beamer auf "Auto" gestellt hatte. Seid ich beides fest auf 16-235 eingestellt habe ist das Schwarz schon ziemlich tief.

      Du kannst aber ganz einfach sehen, ob das Bild (unnötig) aufgehellt wird: Einfach mal die "Blank" Taste drücken. Wenn es dann das gleiche Grau bleibt, dann geht mehr nur, wenn du die Auto-Iris aktivierst - Die arbeitet aber eigentlich auch ganz ordentlich und ist bei mir auf Stufe 2 ebenfalls aktiviert.
      Du meinst bestimmt die HDMI Einstellungen. Diese habe ich auf VOLL und dementsprechend mit Kontrast und Helligkeitsregler angepasst, da sonst die HDR Darstellung nicht gelingt. Ich werde dies aber mal testen!
    • Bei 3m Bildbreite fahre ich nur bei 3D im hellen Lampenmodus, sonst langt der niedrige. Nutzt Du für 4K einen Panasonic Zuspieler mit HDR-Optimizer?
      Gruß

      olli


      The DARK-ROOM - homecinema
      Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.2 Multichannel,
      24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
      EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.
    • Kuerbis03 schrieb:

      da sonst die HDR Darstellung nicht gelingt.
      Wenn beides auf Limited (16-235) steht, sollte auch HDR kein Problem sein. Bei mir klappt das jedenfalls einwandfrei.

      Ich habe bei 360 cm Bildbreite auch nur für 3D und HDR den hohen Lampenmodus. Ansonsten reicht mir der "normale" Modus auch völlig aus.
      Natürliche Dummheit ist weiter verbreitet als künstliche Intelligenz.
    • HDR-Spielfilme nutzen allesamt nur "Begrenzt".
      Von daher sehe ich keinen großen Sinn darin, die Videorange auf "Erweitert" zu stellen und mittels Kontrast/Helligkeit-Regler dann anzupassen. Zu schnell handelt man sich damit Wiedergabefehler ein, wie aufgehelltes Schwarz und eine nicht ausgeschöpfte Maximalhelligkeit.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Ich hab den X7900 gestern kalibriert, oder besser gesagt, versucht zu kalibrieren.
      Calman, i1 Display pro, dvdo tpg als Quelle.
      Schon Rec 709 passt nicht. Out of the box alle Regler auf default.
      Picture Mode Custom 1
      Gamma Mode Custom 1 mit Korrektur Normal

      Schon die 2 Punkte Messung ist Mist. Viel zu wenig blau (96%) bei 20 und bei 100 ire.
      Grautreppe / Gamma ebenfalls unschön. Viel zu wenig blau und Gamma weicht nach oben ab.

      Ich hab dann grün und rot auf 100% gebracht bei 100ire, bei 20ire hab ich es annähernd - die Regler beeinflussen sich ja gegenseitig.

      Gamma und Grautreppe mit dem JVC Programm angepasst, Gamma 2,2 und zwischen 5 und 95 ire Delta E von unter 2.
      100 ire weicht dann aber ab, dafür hat man ja keinen Punkt im Programm.

      Das Dreieck ist schlecht. Keine Farbe sitzt wirklich im Feld. Immer ist Delta C stark negativ. Der Regler im CMS hat im positiven Bereich keine Wirkung.
      Hue und Brightness bekomm ich problemlos eingestellt.

      Ich will jetzt nicht sagen, mein Beamer ist defekt. Bestimmt liegts an irgendeiner Einstellung.
      Ich weiss aber nicht, an welcher.
    • Hast Du vor der Kalibrierung Gammadrift mit JVC autocal und spyder5 überprüft? Wenn der PJ in Gamma gedriftet war, macht Kalibrierung keinen Sinn.

      Gruß

      Scorpion66
      Heimkino in Bau: Kellerraum 4.83m* 8.37m* 2.32m. Akustisch transparente Leinwand: Hollywoodscreens cadre2Light & BS65K Tuch. 2.40:1 , 3.75m breit (aufgebaut). Ein DBA mit 8 JBL cs1214 Subwoofer in Betrieb. Projektor: JVC dla 5900. AVR Yamaha rx a3070. UHD Player: Panasonic ub424.
    • Neu

      LuckyOne schrieb:

      Der JVC ist neu. 7h auf dem Zähler.
      der Zähler der Lampe ist hier nicht wichtig, wichtig ist alleine das Produktionsdatum. Ich habe mir sagen lassen, die Teile driften auch originalverpackt im Karton. Daher vor der Kalibrierung immer auf Drift prüfen.

      Gruß

      Scorpion66
      Heimkino in Bau: Kellerraum 4.83m* 8.37m* 2.32m. Akustisch transparente Leinwand: Hollywoodscreens cadre2Light & BS65K Tuch. 2.40:1 , 3.75m breit (aufgebaut). Ein DBA mit 8 JBL cs1214 Subwoofer in Betrieb. Projektor: JVC dla 5900. AVR Yamaha rx a3070. UHD Player: Panasonic ub424.
    Abonnement verwalten