Welche 4K Ultra-HD war's bei euch gestern Abend

    • Blu-ray

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Finch schrieb:

      Wie alle 4K UHD Importe aus den USA kann auch die Scheibe problemlos auf jedem hier erhältlichen Player abgespielt werden.
      Ich freue mich über den diesen Trend zur "De-Lokalisierung"! :D
      Von 7 intensiv genutzten Regionalcodes auf DVD (plus oft noch anderen erschwerenden "user prohibitions" wie ZwangsUT) über 3 eher selten genutzte auf BD hin zu einer vollkommenen Aufgabe bei UHD-BDs.
      Hat zwar lange gedauert, bis die Hersteller sich darauf einlassen konnten (wie bei allem, von dem sich jemand ein Geldverdienmodell versprochen hat ... unabhängig davon, ob es denn funktionierte oder nicht), aber besser spät als nie. :D
    • Atomic Blonde

      die 4K UHD bietet hier und da eine paar marginale Vorteile hinsichtlich der Auflösung auch macht bei den wenigen etwas helleren Szenen farblich einen stimmigeren Eindruck. Leider wirkt das Bild in einigen Szenen jedoch etwas überhellt, vor allem bei den Verhörszenen. Da leuchten die Haare von Charlize Theron beinahe schon. Bei den Kontrastumfängen wirkt die BD überraschender Weise so an einigen Stellen gefälliger.

      Möglicherweise (oder eher wahrscheinlich aufgrund von US-Reviews) sieht die 4K UHD im ebenfalls vorliegenden Dolby Vision-Format noch besser aus. Wie wohl bei den meisten anderen auch, so war in meiner Kette nur ein Abspielen im HDR10 möglich.

      Film: 6,5/10
      Bild: 8/10
      Ton: 9/10

      Gruß
      Finch
    • Dunkirk

      Film: 8/10
      Bild: 9/10
      Ton: 9,5/10 (Englisch)

      Leichte Auflösungsvorteile gegenüber der Blu-ray. Bei einzelnen Szenen wirkt das 4K Bild detaillierter, zum Beispiel bei den Szenen im Cockpit des Flugzeuges. Die Instrumente sind einen Hauch klarer. Bei der Farbwiedergabe und bei den Kontrasten lassen sich nur gelegentlich Vorteile ausmachen. Insgesamt ein tolles Bild, das aber nur einen geringen Mehrwert gegenüber der Blu-ray bietet.

      Gruß
      Finch
    • Finch schrieb:

      Insgesamt ein tolles Bild, das aber nur einen geringen Mehrwert gegenüber der Blu-ray bietet.
      Danke für die Rezension, Finch. Aufgrund der zahlreichen Jubelpostings bezüglich der 4K-Blu-ray überlegte ich, mir eben genau diese 4K-Blu-ray zusätzlich zu erwerben. Ich lasse das und bleibe bei der Dunkirk-Standard-Blu-ray.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X5500, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • hmx schrieb:

      Naja, mit einem eshift beamer und keinem richtigem HDR bringt das natürlich nicht viel. Da kann man dann tatsächlich eher die BR nehmen, es sei denn man ist auf die bessere Kompression und dem erweiterten Farbraum scharf und kann den gescheit abbilden.
      Ich habe die 4K UHD in der Tat bereits vor 10 Tagen auf meinem 500er JVC gesehen, aber seinerzeit hier nicht bewertet. Für meine gestrige Einschätzung der Bildqualität habe ich den Film jedoch noch einmal komplett auf meinen Sony KD-65XE9305 gesehen. Mit dem Sony TV bekomme ich bei 4K UHDs in der Regel die besseren Ergebnisse, wohl aufgrund des echtem HDRs.

      Zudem habe ich ja auch nicht gesagt, dass die 4K UHD ein schlechtes Bild bietet, ganz im Gegenteil. Es ist nur so, dass die Blu-ray hier einen ebenfalls guten Job macht und deswegen der Abstand vergleichsweise geringer ausfällt. Dann bietet der Film auch aufgrund verschiedener Stilmittel nicht unbedingt eine große Farbenpracht, so dass der hier übliche klare Vorteil weniger zum Tragen kommt. Aber bei solchen farbenprächtigen Szenen wie beim abfackelnde Flugzeug von Tom Hardy wirkt die 4K UHD gefälliger.

      Gruß
      Finch
    • Es ist ja auch so, dass das Gesetz des abnehmenden Ertrages zuschlägt. Von der DVD kommend auf BR ist der Vorteil auf halbwegs großen TVs und erst recht auf PJs nahezu immer deutlich sichtbar gewesen. SD will sich da keiner mehr anschauen. Ich finde aber auch, dass sich BRs auf meinem OLED sowie dem Beamer sehr gut aussehen. Das war bei DVDs nicht so.
    • Maze Runner - Die Auserwählten in der Brandwüste

      Film: 6,5/10
      Bild: 8/10
      Ton: 9,5/10

      Während das Bild des ersten Teils nur ganz knapp eine 8,5er Bewertung verfehlt hat, geht es hier beinahe schon in die andere Richtung. Auch hier gibt es sicherlich diverse Szenen bei denen man schnell einen Unterschied erkennen kann. Sei es bei den ausgewogeneren Kontrasten, dem helleren Bild oder dem größeren Detailreichtum bei Distanzaufnahmen. Über weite Strecken sind die Differenzen gegenüber der Blu-ray jedoch nur marginal oder auch überhaupt nicht zu erkennen. Das hängt natürlich auch hier mit der bereits gelungenen BD-Bildpräsentation zusammen, dennoch bieten andere 4K UHD in der Summe mehr aufregende Momente, auch der erste Teil des Franchises.

      Gruß
      Finch
    • Paramount schrieb:

      Jetzt bin ich auch unsicher. Dunkirk wollt ich aufgrund des 4K DI eigentlich auf UHD Bluray kaufen. :kratz:
      Wenn Ihr den Film in der bestmöglichen Qualität wollt, dann solltet Ihr die UHD kaufen. Wer genau hinschaut, der wird die Unterschiede auch erkennen. Das Bild ist hier und da klarer, detaillierter und auch schöner anzuschauen (z.B. beim Abfackeln des Flugzeuges am dunklen Strand). Die 9/10 Bewertung von mir für das Bild haben schon ihren Grund! Der Unterschied zur Blu-ray fällt halt nur nicht so stark aus wie bei einigen anderen UHDs, gerade weil die Blu-ray auch schon eine vorzügliche Bildqualität aufweist.

      Ich bereue nicht, dass ich die UHD gekauft habe. Auch wenn die Unterschiede nicht so groß sind, mag ich solche Filme immer in der bestmöglichen Qualität schauen. Aber anderen wird es vielleicht egal sein, ob z.B. die Ziffern im Cockpit eine Nuance klarer sind oder nicht. Und um die Unterschiede überhaupt auch zu realisieren, muss man solche Szenen schon nebeneinander oder zumindest direkt hintereinander anschauen.

      Gruß
      Finch
    • Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

      Film: 7/10
      Bild: 8/10
      Ton: 9,5/10

      Hier habe ich mal ausnahmsweise keinen Bildvergleich mit der Blu-ray gemacht, weil ich gestern zu faul war und die Blu-ray eigentlich schon vor Monaten gesehen hatte. Die UHD macht aber einen soliden Eindruck, aus dem Bauch heraus würde ich aber sagen, dass da noch Luft nach oben ist.

      Gruß
      Finch
    • Tribute von Panem - The Hunger Games

      Film: 8,5/10
      Bild: 6,5/10
      Ton: 8,5/10 (Englisch)

      Leider einer der bisher bildtechnisch schwächeren UHDs, selbst für Blu-ray-Verhältnisse ist das nicht zwingend überzeugend. Auch die Unterschiede zur BD des Films selbst sind marginal. Es gibt nur ganz wenige Szenen, die halbwegs zu beeindrucken wissen, so sind zum Beispiel die Farben der Kostüme bei den TV-Studio-Szenen intensiver und hier und da ist das Bild eine Nunace klarer. Ansonsten lohnt sich das Upgrade aber nicht wirklich. Aufgrund von Kritiken auf amerikansichen Seiten hatte ich schon damit gerechnet, ich habe mir jedoch günstig die Box mit allen vier Teilen geschossen und die anderen drei Teile sollen beim Bild deutlich besser sein. Ich werde in den kommenden Tagen berichten...

      Gruß
      Finch
    • Tribute von Panem - Catching Fire

      Film: 7,5/10
      Bild: 8/10
      Ton: 9/10

      Wie erwartet sieht die Bildqualität des zweiten Teils deutlich besser aus. Im Vergleich zum 1. Teil fällt sofort das klarere und schärfere Bild auf, gleiches gilt auch gegenüber der Blu-ray. Die UHD ist zudem kontrastreicher und die Farben intensiver (wieder besonders auffällig bei den TV-Studioszenen). Allerdings sind die kräftigeren Rottöne in den Gesichtern teilweise fast schon ein wenig übertrieben.

      Gruß
      Finch

      Robert-Ba@ Danke
    • Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1

      Film: 7/10
      Bild: 8/10
      Ton: 9/10

      Auch der dritten Film der Panem-Reihe weist eine insgesamt gute Bildqualität auf mit einigen Verbesserungen gegenüber der Blu-ray. Der Vergleichseindruck zur Blu-ray ist jedoch teilweise etwas wechselhaft. Manchmal lässt sich so gut wie kein Unterschied ausmachen, an anderen Stellen fällt der Unterschied sofort ins Auge. Vor allem die Außenaufnahmen profitieren von einem leicht verbesserten Schärfe und Detaillierung. Hier gefällt die 4K UHD mit den besseren Kontrasten, Lichtern und Farben. Wie bei "Catching Fire" gibt es aber auch hier eine leichte Tendenz zu stärkeren Rottönen, die in den Gesichtern etwas kräftiger wirken.

      Gruß
      Finch
    • Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2

      Film: 7/10*
      Bild: 8,5/10
      Ton: 9/10

      Die Bildqualität hinterlässt einen ähnlichen Eindruck wie bei "Mocking Jay Teil 1. So gibt es auch hier diverse Szenen, wo man kaum einen oder sogar keinen Unterschied zur Blu-ray sieht, dafür ist die Anzahl der Szenen, wo einem die Unterschiede sofort ins Auge fallen hier sogar noch etwas größer. Vor allem die HDR-Effekte kommen hier oftmals klasse zur Geltung. Schwierigen Lichtsituationen werden im Vergleich zur Blu-ray deutlich besser gemeistert. Zwar haben nicht alle dunklen Szenen das gleiche hohe Niveau, aber gerade solche Szenen wie im Kanalsystem hinterlassen einen ansprechenden Eindruck. Darüber hinaus wirken Bild und Farben hier homogener.

      *Der letzte Teil bleibt auch nach einigem Abstand der schwächste Teil der Panem-Reihe. Wenn man aber alle vier Teile ohne die damls enorm große Erwartungshaltung direkt hintereinander schaut, dann wirkt das Ganze schon deutlich runder, so dass ich das diesmal deutlich weniger kritisch empfunden habe.

      Gruß
      Finch
    • Inception

      Film: 9/10
      Bild: 7/10
      Ton: 10/10

      Hier war ich doch einige Male von der etwas wechselhaften Bildqualität enttäuscht. Über weite Strecken habe ich gegenüber der BD kaum einen Mehrwert erkannt. Insbesondere die Bildschärfe zeichnet sich nicht gerade durch eine konstant hohe Qualität aus. Es gibt zwar auch Szenen die mit einer exzellenten Bildschärfe die marginal von der höheren Auflösung profitieren, diverse Szenen wirken für eine 4K UHD jedoch einfach zu soft. Manche Szenen wirken auch etwas zu hell. Immerhin profitieren gelegentlich die Farben vom neuen Medium, was das Bild stellenweise lebendiger aussehen lässt.

      Unterm Strich bietet die 4K UHD zwar ein paar leichte Vorteile gegenüber der Blu-ray, die machen das Upgrade aber nicht zwingend notwendig. Gerade bei dem Film hatte ich mir noch ein bissl mehr erhofft.

      Gruß
      Finch
    • Batman Begins

      Film: 8/10
      Bild: 7/10
      Ton: 9/10

      Die 4K UHD bietet einen Hauch mehr Klarheit, ein paar mehr Details in den Hintergründen, leicht wärme Farben und wirkt aufgrund eines manchmal helleren Bildes hier und da etwas dynamischer. Nichts davon fällt einem beim Anschauen direkt auf, dafür bedarf es schon eines direkten Vergleichs. Abgesehen davon bewegen sich die Unterschiede zur Blu-ray wenn überhaupt nur im marginalen Bereich. Leider sind auch die Auflösungsvorteile eher bescheiden. Speziell im Vergelich zu anderen 4K UHDs wirkt das Bild oftmals softer. Unterm Strich sieht die 4K UHD gegenüber der Blu-ray einen Hauch besser aus, der minimale Abstand rechtfertigt aber nicht unbedingt das Upgrade.

      Gruß
      Finch
    • suke schrieb:

      Oh schade. Ich hatte mir gerade die Nolan-Box gekauft und auf größere Qualitätssprünge gehofft, zumal auch kein 3D-Ton auf den Scheiben ist.

      Weiterhin vielen Dank für Deine Vergleiche! :thumbs-up:
      Hi Suke,

      ich arbeite mich auch gerade durch die Nolan-Box durch. Die anderen beiden Batman, Prestige und Interstellar sollen lt. amerikanischer Seiten besser sein - wir dürfen also hoffen. Ist ja nicht so das die Bildqualität von "Inception" und "Batman Begins" schlecht war, kleinere Unterschiede waren schon zu sehen. Nur eben nicht die großen Sprünge und Wow-Momente im Vergleich zu anderen 4K UHDs.

      Gruß
      Finch
    • The Dark Knight

      Film: 8/10
      Bild: 8,5/10
      Ton: 10/10

      Die Bildqualität macht hier im Vergleich zu "Batman Begins" einen insgesamt deutlich gefälligeren Eindruck. Insbesondere die klaren und besser detaillierten IMAX-Szenen sehen exzellent aus und heben sich deutlich hervor. Bei gleichbleibender Qualität hätte ich auch durchaus eine 9/10 oder sogar mehr fürs Bild gegeben. Von den IMAX-Szenen einmal abgesehen ist das Bild jedoch über weite Strecken dann doch eher eine 8/10 und manchmal auch darunter.

      Gruß
      Finch
    • Der Dunkle Turm (2017)

      ich habe ihn in "Portionen" gesehen und deshalb keine ehrliche Chance gegeben. Andererseits hat er mich eben auch nicht so fesseln können, dass ich auf mein Schlaf verzichtet hätte, um weiter zu schauen (was bei
      anderen Filmen durchaus öfter so ist).
      Ich fand ihn einfach "nichtssagend"; eher heruntergespult; mit ein paar (wenig interessanten) Standardklischees zusammengestöpselt; ....
      So gesehen "John Carter mit weniger Humor & Schauwerten & 'Epic-Feeling'".
      ;)

      Film: 4/10
      Bild: 10/10 - Holy Moly!!! :neu_gier:
      Ton (OTon): 7/10 War OK.


      Insgesamt schien er mir zu sehr ein "Jugendfilm" zu sein - ohne das aber so klar zu machen wie andere.
      Trotzdem wird er bestimmt noch öfter in de Player wandern - wegen des Bilds.

      Gruß

      Simon2

      P.S.: Da ich die BD weitergegeben habe, kann ich nicht vergleichen...
    • Barry Seal: Only in America / American Made (2017)

      (Wann gewöhnen sich die Verleiher das mit den Sondertiteln für DE endlich ab? :thumbdown: Oder wenigstens vernünftig: WENN schon, dann "Barry Seal" oder "Barry Seal: American Made")

      Film: 8/10
      Unterhaltsame und sehr abwechslungsreiche Story, die sich (soweit ich weiß) an der historischen Vorlage orientiert.
      Interessante Charaktere, gut gespielt, intereressant gefilmt, ...

      Bild: 5-9/10
      In dem Film nutzt der Regisseur in schneller Folge sehr unterschiedliche Stile. Von "Handvideokamera der frühen 80er" und alten TV-Aufnahmen über knallbunten (aber absichtlich unscharfen) 70er/80er-Look bis hin zu immer wieder aufblitzenden unglaublich scharfen und kontrastreichen Szenen ist alles dabei.
      "Funktioniert" sehr gut und zwischendurch immer wieder für einen "Wow-Flash" gut.

      Ton: 7/10
      Dynamik ist gut, Musik & Sprache kommen gut rüber, aber in der Summe doch ziemlich frontlastig.

      Gruß

      Simon2
    • Pacific Rim (2013)

      Film: 8/10
      Absoluter Fun-Film. Steht in meinem "mentalen Regal" neben Battleship, Transformers, ...
      Ich freu mich schon auf den Nachfolger (besonders, da ich Scott Eastwood & John Boyega deutlich charismatischer finde als Charlie Hunnam).

      Bild: 10/10
      Dafür habe ich 4k gekauft. :D
      Echt klasse!
      Es war fast schon ein wenig Over The Top, dass man manchmal den Faden verlor, was bei den schnelleren Szenen eigentlich passierte.

      Ton: 9/10
      Ebenso. ;)

      Gruß

      Simon2
    • The Dark Knight Rises

      Film: 10/10: einer meiner absoluten Lieblingsfilme
      Bild: 8/10: einige Szenen sind recht scharf, manche wirken verwaschen, dazu ein unruhiger Filmstand beim Vor-und Abspann
      Ton: 10/10: auch ohne Atmos immer noch einer meiner Referenzfilme für den Sound

      Gesehen mit meinem JVC X7900, also kein echtes 4k. Den Film kenne ich in-und auswendig, daher war ich ziemlich enttäuscht von 4k/HDR. Klar waren manchmal Unterschiede auszumachen, aber um es belegen zu können, müsste ich einen A/B-Vergleich durchführen. Der Sprung von DVD zu FHD war deutlich sichtbar, aber bei 4k frage ich mich, zumindest bei diesem Film, ob ich es denn brauche und mir den Aufpreis wert ist. Der wow-Effekt fehlt.
    Abonnement verwalten