Werbung Alphaluxx

Problemlösung für lange 4K HDMI Kabel mit vollen 18Gb/s

    • Problemlösung für lange 4K HDMI Kabel mit vollen 18Gb/s

      Es ist ja mit 4K nicht einfacher geworden lange HDMI Kabel zu finden, die wirklich alle Auflösungen und Wiederholraten mit voller Farbtiefe übertragen können. Immer mehr Beamer bieten jetzt echte 18Gb/s HDMI Ports.

      Kabel dafür mit 18Gb/s Bandbreite sind selten zu finden und schon gar nicht immer zuverlässig ≥5m wenn es sich um standard Kupferkabel handelt. Auch teure Premium Kabel für mehrere hundert Euro funktionieren nicht wirklich immer zuverlässig.

      Aber jetzt gibt es aktive LWL Hybrid HDMI Kabel die locker auch lange Distanzen bis zu 100m bei voller Bandbreite unterstützen.

      mycablemart.com/store/cart.php?m=product_list&c=145

      amazon.com/RUIPRO-Fiber-Cable-…Subsampling/dp/B01N6HM1RL (Verkäufer direkt auswählen)

      amazon.com/gp/product/B06XS8T2…?smid=ATVPDKIKX0DER&psc=1 (Verkäufer Amazon auswählen)

      monoprice.com/product?p_id=21566

      Man braucht zwar für eine Bestellung in den USA eine Kreditkarte, aber z.B. bei Amazon geht das immer problemlos und schnell.

      So mancher Fachhändler in Deutschland bietet genau solche Kabel mit kräftigem Aufschlag mittlerweile auch an für diejenigen, die nicht im Ausland bestellen wollen.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Ich hab noch von einem Verstärker gehört, der bei fast allen HDMI Kabeln ähnliches können soll.
      pixelgendesign.com/home
      Der Deutschlandvertrieb ist schon aufgebaut. Wenn bei mir der Umstieg auf 4K ansteht, werde ich mich damit noch einmal intensiv beschäftigen.

      Bislang war die Planung für 4K begraben worden, weill ich kein neues Kabel verlegen will. Und wenn ich den Aufwand treibe, sollte es 100% funktionieren. Ich hatte es auch schon mit CAT-Extendern versucht, aber das war ein Griff ins Klo.

      Bin gespannt, was sich in dem Bereich noch tut. Das Problem mit längeren Kabeln werden wohl viele haben.
    • Ich halte es für den falschen Weg ein schlechtes Signal wieder am Ende des Kabels hinbiegen zu wollen.

      15m garantieren die auch nur in Verbindung mit dem eigenen HDMI Kabel. Sonst max 10m wenn es ein 26AWG Kabel ist.

      Außerdem braucht man eine Spannungsversorgung dafür am Display.

      Und für den Preis der Kiste alleine bekommt man 2 Hybridkabel.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Stimmt...das Konzept nach einer langen Wegstrecke ein schlechtes Signal abzugreifen klingt komisch. Das Konzept der verstärkten Kabel gefällt mir auch besser.
      Mein Wunsch ist es nur eine Lösung zu finden, bei der ich kein neues Kabel verlegen muss. Ich hab zwar Leerrohre liegen, aber trotzdem müsste ich jemand kommen lassen, der mir ein Stück Parkett rausnimmt und ohne Spuren wieder einsetzt. Deshalb würde mich auch der erhebliche Mehrpreis nicht schocken. Um das Verlegen eines neuen Kabel vermeiden zu können, würde ich den Preis locker bezahlen.
      Aber wenn es bei mir mit 4K soweit ist und keine wirkliche Alternative auf dem Markt zu finden ist, muss ich wohl in den sauren Apfel beißen und das Kabel austauschen.

      Aber vielleicht tut sich bis dahin noch etwas auf dem Markt...
    • Überhaupt kein Problem.

      Letzte Woche habe ich das Kabel direkt bei Monoprice in den USA bestellt und mit PayPal bezahlt.

      Kam nach 7 Tagen heute per UPS und ich habe direkt beim Zusteller die Einfuhrumsatzsteuer zzgl. Bearbeitungsgebühr bezahlt.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Avinity (Hama) bringt eine neue Serie basierend auf Lichtwellen Technologie - 18 Gb (2160/60p inkl. HDR). Längen bis 100m werden garantiert.

      Ravenous , darf ich den Herstellerlink von diesen Kabel hier posten?
      JVC DLA-X5000+Darbee+LW 120" / Audionet MAP1 / Myryad MA-360 / Denon POA T 10 / Oppo BDP-105 / Technisat HD-S2 / 5.2 Set Opera- Quinta, Prima, Centrale / 2xNubert AW 1000+AM 8033 Cinema / Akustik R-T-F-S & Fairland / Reckhorn 405+4xBS200 / NEU: Intel NUC 5i5RYH / Samsung UBD-M9500
    • Ravenous schrieb:

      Überhaupt kein Problem.

      Letzte Woche habe ich das Kabel direkt bei Monoprice in den USA bestellt und mit PayPal bezahlt.

      Kam nach 7 Tagen heute per UPS und ich habe direkt beim Zusteller die Einfuhrumsatzsteuer zzgl. Bearbeitungsgebühr bezahlt.
      Danke. Bei ebay gibt es auch Händler, die das ruipro anbieten und wo man Einfuhrumsatzsteuer und Gebühren vorab zahlt. Wäre auch eine Alternative. Vermutlich kaufe ich zum Ende des Jahres einen neuen Proki. Hoffentlich sind die Preise bis dahin gefallen. Um 200 Euro für ein 15m-HDMI-Kabel, das ist schon eine ganze Menge. Soviel hat mein allererstes HDMI-Kabel aber auch gekostet.


      postmanmc schrieb:

      Avinity (Hama) bringt eine neue Serie basierend auf Lichtwellen Technologie - 18 Gb (2160/60p inkl. HDR). Längen bis 100m werden garantiert.

      Ravenous , darf ich den Herstellerlink von diesen Kabel hier posten?
      Warum denn nicht? Mach mal.
    • avinity-cable.com/00107600/avi…duenn-st-st-vergoldet-10m

      In der Audiovision wurde es bis 30m mit sehr gut getestet.
      JVC DLA-X5000+Darbee+LW 120" / Audionet MAP1 / Myryad MA-360 / Denon POA T 10 / Oppo BDP-105 / Technisat HD-S2 / 5.2 Set Opera- Quinta, Prima, Centrale / 2xNubert AW 1000+AM 8033 Cinema / Akustik R-T-F-S & Fairland / Reckhorn 405+4xBS200 / NEU: Intel NUC 5i5RYH / Samsung UBD-M9500
    • Bei allen hier gezeigten Kabeln ist der Stecker fest am Kabel dran. Es gibt auch Kabel mit abnehmbaren Stecker, aber viele davon schaffen nicht die vollen 18Gbps. Und die Kabel sind auch deutlich teurer.

      Das Avinity wird bestimmt die gleiche Technik haben wie alle hier aufgeführten Kabel. Hama lässt ja sicherlich wie alle anderen auch in China fertigen.

      Aber mit 335,- für 15m ist es immerhin etwas günstiger als das von den Händlern für 379,- in Deutschland angebotenem zum Monoprice baugleich aussehende Kabel.

      Voelkner/Conrad haben noch ein 30 und 50m Kabel im Angebot für 153/168,-

      voelkner.de/products/480680/HD…2uYQnvEAQYAiABEgJn8PD_BwE

      Da finde ich es nur störend, das auf einer Seite ein USB Stromanschluss vorhanden sein muss.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Lindy bietet in seinem deutschen eBay Shop ein 20m Kabel für <200,-

      m.ebay.de/itm/Lindy-HDMI-4K-Hy…4aaffffcf60%257Ciid%253A3

      Richtig lustig wird es, wenn man ein In-akustik Kabel nimmt, das kostet dann schnell mal in 20m 759,-.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • AVINITY

      Die Audiovision hat in ihrer aktuellen Ausgabe 09/17 ein 30-Meter-HDMI-Kabel getestet, das fehlerfrei sogar HDR-Signale mit 60 Hz und 10 Bit überträgt.
      Hierbei handelt es sich um ein Kabel von Avinity, der Kabelmarke von HAMA.

      Während im letzten Test mit insgesamt 42 HDMI-Kabel alle Modelle versagten, die bei einer Länge von 15 - 20 Meter ein 18-Giga-Bit-Signal übertragen sollten, bestand das aktuell getestete AVINITY den 18-Gbit-Test sogar auf einer Länge von 30 Metern.

      Das AVINTY ist laut AV ein aktiv optisches Glasfaserkabel, mit dem HDR-Filme mit 60 Hz Bildrate problemlos laufen.

      Preise laut Hersteller:
      10 Meter - 300,- Euro
      15 Meter = 335,- Euro
      20 Meter = 350,- Euro
      30 Meter = 400,- Euro
      100 Meter (!) = 700,- Euro

      avinity-cable.de

      Da ich mich jetzt selbst mit HDR verstärkt beschäftige, habe ich das 15-Meter-Kabel in die engere Auswahl genommen, falls meine jetzige Bildsignalübertragung fehlerhaft sein sollte.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X30, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: Klipsch RB-81II (Front), Klipsch RB-51II (Surrounds) und Klipsch R-15M (Highs), Subwoofer: K.C.S. C -218-A THX, Receiver: Marantz SR7011, Player: Sony BDP-S7200, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • Warum nochmals diese Profilierung? Liest du nicht mit, George?
      JVC DLA-X5000+Darbee+LW 120" / Audionet MAP1 / Myryad MA-360 / Denon POA T 10 / Oppo BDP-105 / Technisat HD-S2 / 5.2 Set Opera- Quinta, Prima, Centrale / 2xNubert AW 1000+AM 8033 Cinema / Akustik R-T-F-S & Fairland / Reckhorn 405+4xBS200 / NEU: Intel NUC 5i5RYH / Samsung UBD-M9500
    • ALLE hier im Thread bisher genannten Kabel sind aktive optische Kabel.

      Und ALLE sind in der Lage 18Gbps zu übertragen.

      Wenn man den Links in den Beiträgen folgt, dann kann man solche Kabel für <200,- bekommen
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • cerberus schrieb:

      Ravenous schrieb:

      Da finde ich es nur störend, das auf einer Seite ein USB Stromanschluss vorhanden sein muss.
      Hallo Ravenous,
      ist laut Kabel Spezifikation aber nötig, da die Versorgungsspannung bei HDMI 5V 55mA max 0,275Watt liefert. Das Kabel benötigt aber 0,5 bis 0,6Watt.
      Aber ja stört.
      Schon klar. Aber viele andere Kabel schaffen es ohne extra USB Stromversorgung auch, daher wäre das für mich schon ein Auswahlkriterium. Die neueren Chipsätze sind wohl stromsparender.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • postmanmc schrieb:

      Warum nochmals diese Profilierung? Liest du nicht mit, George?
      Natürlich lese ich hier mit. Und ich finde die Info schon interessant ist, dass die AV die guten Eigenschaften eines aktiven optischen Kabels auch via Messungen bestätigt.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-X30, Leinwand: Alphaluxx Barium 8K, Lautsprecher-: Klipsch RB-81II (Front), Klipsch RB-51II (Surrounds) und Klipsch R-15M (Highs), Subwoofer: K.C.S. C -218-A THX, Receiver: Marantz SR7011, Player: Sony BDP-S7200, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • George Lucas schrieb:


      Während im letzten Test mit insgesamt 42 HDMI-Kabel alle Modelle versagten, die bei einer Länge von 15 - 20 Meter ein 18-Giga-Bit-Signal übertragen sollten, bestand das aktuell getestete AVINITY den 18-Gbit-Test sogar auf einer Länge von 30 Metern.
      Und noch viel wichtiger ist der Hinweis auf die 42 anderen Kabel.
      Von daher: Gut profiliert, George! :thumbsup:

      postmanmc schrieb:

      Warum nochmals diese Profilierung? Liest du nicht mit, George?
      Da empfinde ich diesen Beitrag als sinnloser, zweckloser, profilierungsgeiler.

      Gruß
      Hardy
      Marantz SR7010; SONY UBP-X800; Klipsch Reference MKII powered bei Crown XLI
      SONY VPL-VW260 ES; EH Tension 21:9 2,8m, Sony KDL-75W855C
    • Wobei die Frage wäre, was das für Kabel gewesen sind. Wenn es allesamt standard Kupferkabel waren, dann wundert mich nicht, wenn die bei 18Gbps und 15-20m Länge versagt haben.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Neu

      George Lucas schrieb:

      postmanmc schrieb:

      Warum nochmals diese Profilierung? Liest du nicht mit, George?
      Natürlich lese ich hier mit. Und ich finde die Info schon interessant ist, dass die AV die guten Eigenschaften eines aktiven optischen Kabels auch via Messungen bestätigt.
      Alles klar George, war nicht böse gemeint :)
      JVC DLA-X5000+Darbee+LW 120" / Audionet MAP1 / Myryad MA-360 / Denon POA T 10 / Oppo BDP-105 / Technisat HD-S2 / 5.2 Set Opera- Quinta, Prima, Centrale / 2xNubert AW 1000+AM 8033 Cinema / Akustik R-T-F-S & Fairland / Reckhorn 405+4xBS200 / NEU: Intel NUC 5i5RYH / Samsung UBD-M9500
    • Neu

      Empfehlen kann ich auch dieses Kabel:

      amazon.de/Oehlbach-Matrix-Evol…oehlbach+matrix+evolution

      Ich nutze das Oehlbach selber. Es ist zwar kein aktives Kabel, läuft aber bei mir mit 10m Länge und 4K@60HZ+12Bit ohne Probleme.
      JVC DLA-X5000+Darbee+LW 120" / Audionet MAP1 / Myryad MA-360 / Denon POA T 10 / Oppo BDP-105 / Technisat HD-S2 / 5.2 Set Opera- Quinta, Prima, Centrale / 2xNubert AW 1000+AM 8033 Cinema / Akustik R-T-F-S & Fairland / Reckhorn 405+4xBS200 / NEU: Intel NUC 5i5RYH / Samsung UBD-M9500
    Abonnement verwalten