Sony VPL-VW260/360/760

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wunschgemäß verschoben zum Antworten.

      Der 260 und 360 haben eine kastrierte HDMI Schnittstelle, da sie keine 18Gbps können. Somit können sie kein 4K mit mehr als 4:2:0 bei 50/60Hz annehmen, wodurch es dannbei 50/60Hz zu sichtbarem Colorbanding kommt, wenn man HDR Content von z.B. der PS4 abspielt.

      Nur der 760 kann die 18Gbps.

      Das alleine muss kein Grund gegen die Sony 260/360 sein, aber in Kombination mit fehlender 4K Für, niedrigerer Helligkeit und schlechteren nativem Kontrast sind die Sonys m.M.n. nicht das optimale Gesamtpaket im Vergleich mit den neuen JVCs, obwohl diese kein natives 4K Panel haben. (aus dem JVC Thread stammt ja ursprünglich die Frage)
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Eine belastbare Quelle für was?

      Die eingeschränkte Bandbreite der HDMI Schnittstelle vom 260/360 wurde genauso wie die fehlende 4K FI bereits auf Nachfrage von Sony bestätigt.

      Im Datenblatt schränkt Sony bei den 50/60Hz 4K Auflösungen per Fußnote ein: *4 YCbCr 4:2:0 / 8 Bit

      @hocky: Der 360 hat Lensmemory
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Ravenous schrieb:

      @hocky: Der 360 hat Lensmemory
      Ah, stimmt - der Kollege im JVC-Thread interessierte sich ja für den 360er.

      hardy schrieb:

      Die Fußnoten habe ich natürlich nicht gelesen.
      Die Fußnoten sind ja mittlerweile leider fast das Wichtigste bei Produktbeschreibungen...
    • Erstaunlich finde ich, dass sie im Datenblatt und auf der Webseite schön die FI bewerben, aber leider vergessen zu erwähnen, dass die bei 4K gar nicht läuft.

      Schon ziemliche Verarschung.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • und dass die neuen Modelle 3D unterstützen, wird in den Spezifikationen auch nicht mehr aufgeführt.
      Gruß
      George Lucas

      Mein HEIMKINO
      Lumière, 12 Plätze, Projektor: JVC DLA-N7, Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax 4K, Lautsprecher-: KCS S-1200 (Front), KCS SR-10A (Surrounds/Top), KCS C -218-A THX (SUB), Receiver: Marantz SR7011, 4K-Player: Sony UBP-X800, Panasonic DP-UB824, Endstufen: 4x Crown XLS 402D, 1x Liker BST 930,
    • George Lucas schrieb:

      und dass die neuen Modelle 3D unterstützen, wird in den Spezifikationen auch nicht mehr aufgeführt.
      Doch, aber nur indirekt, da steht im Datenblatt irgendwo was von 3D RF Emitter eingebaut und die 3D Brillen sind unter Zubehör aufgeführt.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Ja, das war mir klar. Ich bezog mich auf mein Posting weiter Oben wo es um die Nachteile des 260/360 ging.

      Der 760 macht alles richtig mit 18Gbps, FI und Helligkeit. Kostet aber leider ein klein wenig mehr. :D
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Ich bleibe gespannt, der 260er steht derzeit ganz oben auf meiner Liste.
      Auf dem Datenblatt fehlt mir in erster Linie die 4K FI und evtl die Autoiris.

      Mal sehen ob ich zuschlage.

      Gruß
      Hardy
      Marantz SR7010; Oppo UDP 203;
      Klipsch Reference MKII 9.4.4 powered bei Crown XLI
      SONY VPL-VW260 ES; EH Tension 21:9 2,8m,
      SONY KD-85XG9505
    • Da stellt sich dann aber schon die Frage ob ein gebrauchter 320er nicht die bessere/gleiche Lösung als ein 260er ist, nur eben deutlich günstiger.
      Wodurch unterscheiden sich die zwei, abgesehen von der neueren Reality Creation?
      Und bezüglich der FI war in einem anderen Thread schon mal die Frage aufgetaucht ob dies ein UHD-Player übernehmen kann. Hier gibt es aber meines Wissens (googlens) nach kein Gerät welche die 4k FI außerhalb des Beamers übernehmen könnte ?( Das wär noch eine Funktion welche einem Oppo gut tun würde, wobei ich nicht weiß ob diese technisch überhaupt umsetzbar ist.

      Pfingstspatz' Nest
      NuVero 14,7,3,5 - SVS PC-13 Ultra - Pioneer SC-LX76 - Sony VPL-HW50
    • Laut Händler ist auch das Objektiv modifiziert worden.
      Der Schwarzwert geht für mich mehr als in Ordnung, die Saklierung von HD auf 4k ist sensationell.
      Der unter Anderem verglichene JVC 7500 war heller und hatte mehr kontrast, ebenso der Epson TW9300.

      Insgesamt hat der Sony für mich trotzdem das feinere, platischere Bild.
      Mit etwas Glück kann ich ihn in dieser Woche noch abholen, es waren leider nur weisse lagernd.

      Ich freu mich, mein TW5000 ist nämlich gerade neun geworden und funzelt nur noch vor sich hin.

      Gruß
      Hardy
      Marantz SR7010; Oppo UDP 203;
      Klipsch Reference MKII 9.4.4 powered bei Crown XLI
      SONY VPL-VW260 ES; EH Tension 21:9 2,8m,
      SONY KD-85XG9505
    • Aries schrieb:

      hardy schrieb:

      Der unter Anderem verglichene JVC 7500 war heller
      Lt. Werksangaben hat der JVC 1900 lm, der Sony 2000 lm.Verliert der Sony so viel mehr Licht durch die Kalibrierung?
      Der 260/360 (um die ging es Hardy) haben 1500 Lumen. Davon bleiben kalibriert irgendwas bei 1300/1400 übrig.

      Die 400-500 Lumen mehr beim JVC sieht man natürlich deutlich. Für HDR (oder 3D) auf heute üblichen 2,8 bis 3m Leinwänden sind die neuen Sonys (260/360) schon echt grenzwertig. Lampenalterung oder größere Leinwände noch gar nicht berücksichtigt.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Die Geräte wurden auf 3,6m begutachtet, und richtig, der es war der 260er mit 1.500ANSI
      Für meine 2,8m sollten die ersten 1.- bis 2.000 Stunden reichen.
      Mein Epson hat nach 9Jahren 871 Betriebsstunden. :verlegen:
      Auf Youtube kursieren Videos laut denen der SONY durch die Kalibrierung sehr wenig Helligkeit verlieren soll.
      Aber wie gesagt: Mein Auge hat sich für den Sony entschieden.

      Gruß
      Hardy
      Marantz SR7010; Oppo UDP 203;
      Klipsch Reference MKII 9.4.4 powered bei Crown XLI
      SONY VPL-VW260 ES; EH Tension 21:9 2,8m,
      SONY KD-85XG9505
    • Die Antwort würde ich gerne etwas zurückstellen, Hardcore Ruckelmatel war leider nicht zur Hand, andere Schwenks verliefen ganz ordentlich.
      Teilweise hatte ich den Eindruck dass der Epson 9300 das mit FI nicht besser macht, die Meinung kann aber sicher noch kippen.
      Und bisher bin ich bekennender FI User.

      Gruß
      Hardy
      Marantz SR7010; Oppo UDP 203;
      Klipsch Reference MKII 9.4.4 powered bei Crown XLI
      SONY VPL-VW260 ES; EH Tension 21:9 2,8m,
      SONY KD-85XG9505
    • Naja der Epson ist da eher nicht zum Vergleich geeignet, bei 2 K stelle ich die Wirkungsweise des Sony nicht in Frage :D ich wollte einfach nur mal Dein Gefühl bewerten wie es Dir bei 4K Darstellung des Sony so gefallen hat.
      Als kleinen Vergleich kann man da schon die 2 K Darstellung mit FI des Epson hinzuziehen, denn schlechter sollte es auch ohne nicht sein, wenn mann daran gewöhnt ist.
    • Ravenous schrieb:

      Ja, USA hat immer andere Nummern für die gleichen Geräte.
      Weiß man eigentlich warum Sony das macht? Da Sony das gleiche Gerät weltweit vertreibt, ist eine andere Bezeichnung doch eigentlich kontraproduktiv. Schließlich informieren sich sicher ein nicht unerheblicher Teil von uns auch in amerikanischen Foren oder auf amerikanischen Seiten, was das ganze aber nicht vereinfacht, wenn ich im ersten Anlauf nach VW260ES google und somit sämtliche Quellen in welchen er als 285er geführt wird nicht finde.

      Pfingstspatz' Nest
      NuVero 14,7,3,5 - SVS PC-13 Ultra - Pioneer SC-LX76 - Sony VPL-HW50
    • Das machen Epson und JVC auch.

      So kann jeder regionale Vertrieb machen was er will. So haben die US Geräte teilweise nur ein 115V Netzteil. Damit werden Grauimporte erschwert.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Surf-doggy schrieb:

      Glückwunsch zur Entscheidung - Ich nehme an Du hast auch eine UHD abgespielt, auf der Ifa wurden leider nur 4K Dateien gezeigt - wie hat Dir die FI gefehlt ?
      So, nach den ersten Test im heimischen Umfeld fehlt mir die FI im Film nicht wirklich.
      Beim Abspann sollte man aber nicht hinschauen, die typische Laufschrift ruckelt nur so durch.
      Mit UHD Inhalt ist das schon ganz schon dunkel, es wird kein Restlicht verziehen.
      Sonst ist das Bild ziemlich geil.
      Insbesondere die Fähigkeit HD Material hochzurechnen empfinde ich als Bereicherung.
      Die motorische Objektivverstellung funktioniert schnell und genau, die Verzerrung für Anamorphoten funktioniert scheinbar auch bei 4k Zuspielung.
      Jetzt muss ich nur noch die HDMI Verkabelung zu einem stabilen Sync überreden ||

      Gruß
      Hardy
      Marantz SR7010; Oppo UDP 203;
      Klipsch Reference MKII 9.4.4 powered bei Crown XLI
      SONY VPL-VW260 ES; EH Tension 21:9 2,8m,
      SONY KD-85XG9505
    • Thanks, und bei schnellen Bewegungen ? bei (UHDs) auf der Ifa ist mir da absolut nichts negatives aufgefallen,
      was mich schon sehr gewundert hat, wahrscheinlich waren es "Spezialdateien" :)
      Ruckeln absolut nicht und selbst in schnellen Schwenks hat mich nicht wirklich was gestört. was ich bei einer Sichtung eines 550 als absolutes NO GO empfunden hatte.
      Wäre nett wenn Du nochmal drauf eingehst, aber guck ruhig noch paar Film wenn Du Dir nicht sicher bist.
      Als Vergleich kann man ja mal die perfekte Fi bei 2K hernehmen.

      Also nochmal vielen Dank und vieel Spaß mit der geilen Kiste :bier:
    • Das Problem sind die mir fehlenden 4k Scheiben, ich besitze derzeit nur acht Filme auf dem Medium.
      Ich habe ein paar "ruckelverdächtige" Szenen zwischen DB und 4k verglichen und wenig Ruckeln feststellen können.
      Wirklich aufgefallen ist mir halt die ruckelnde Laufschrift im Abspann.

      Bei der Qualität, die die Skalierung erreicht, überlege ich echt, ob noch weitere 4k Datenträger angeschafft werden müssen :biggrin:

      Gruß
      Hardy
      Marantz SR7010; Oppo UDP 203;
      Klipsch Reference MKII 9.4.4 powered bei Crown XLI
      SONY VPL-VW260 ES; EH Tension 21:9 2,8m,
      SONY KD-85XG9505
    Abonnement verwalten