Electrohome Marquee 8000 - Revision

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Electrohome Marquee 8000 - Revision

      Hallo Forgengemeinde.

      Ich besitze seit Jahren einen Marquee 8000. Gibt es in Deutschland - idealerweise im Münchner Raum - jemanden, der in der Lage ist, die Boards zu checken oder refit zu machen? Habe das Gefühl, da könnte mehr Bildqualität rauszuholen sein, die Boards scheinen aber noch original zu sein. Danke und Gruß, Martin
    • Hallo,

      deine Frage klingt sehr allgemein. Das korrekte Setup von Röhrenprojektoren ist kein Kinderspiel. Wenn kein konkreter Verdacht auf einen elektronischen Defekt vorliegt würde ich empfehlen mit Wasserwage, Colorimeter, Multimeter/Oszi und evtl. Fernglas eine komplette mechanische, optische und elektronische Neuausrichtung zu machen.
      Hier sind leider nur noch 2-3 NEC und Barco Koryphäen abundzu aktiv. Bei Tech Fragen muss man wohl an das Curtplame board verweisen, wobei auch dort die Sachkompetenz sich zurückbildet. Ein sehr versierter Marquee und NEC Schrauber ist giaky aus Budapest. Barclay66 ist/war auch sehr Marquee interessiert, weiß aber nicht ob der auch praktische Hilfe anbieten würde. Dafür wohnt er in München und spricht deutsch.
      Besuch mich mal im Schrein oder im Bau Thread oder im Keller!
    • Moin,

      ganz ehrlich, auch wenn du das nicht lesen möchtest.
      Versenke deine 8“ Röhre, und wenn du unbedingt einen Dino möchtest dann schau mal ob du den Marquee in 9“ bekommst oder nen 909 von Barco.
      Das ist eine Verbesserung...


      Das mit den 8 Zöllern hat vor 20 Jahren schon nicht richtig funktioniert.
      Falscher Farbraum und so weiter...

      Sicher kannst du deinen Oldi stundenlang einstellen und verbessern.
      Aber am Ende kommt genau das Bild raus was du jetzt schon siehst + 1% Verbesserung, geschätzt.... , eine stimmende Farbtemperatur, mehr Helligkeit.

      Aber pass auf! Die Zunft der Digitalos wird nicht verstehen das man mit einem einzigen Bildpunkt ein Full HD Bild darstellen kann. Siehe E-Shift..

      Gegenfrage, was willst du denn optimieren?

      Gruß aus Hamburg :bier:
    • Also wenn Du mit dem Setup mech. und elektronisch am oberen Ende der Fahnenstange angekommen bist, dann kann man bestimmte Boards, wie es bei Curt empfohlen wird optimieren, z. B das VIM, hier gibt es versch Rev. das Beste u. seltenste ist glaube ich 02. Auch die Nec Boards und das HDM sind optimierbar, kannst aber alles beim Curt runterladen. Das gute an der Sache beim Marquee in diesem Fall, du kannst den 8000 er locker zum 9500 er Ultra aufrüsten und dabei auch die oben angeführten Board s und Modifikationen einbauen. Das Bild wird Dich dann vom Hocker hauen, gegenüber jetzt. Ob die Schrauberei natürlich wirtschaftlich ist, muss jeder selbst wissen u. entscheiden. Ich habe exakt diesen Umbau vor ca. 4 Jahren bei einem Freund gemacht und der war danach vom Ergebnis begeistert. Da die Marquees eine saubere Modulare Bauweise haben die bei allen Modellen auf der gleichen Basis aufgebaut sind, können Board s auch schön gegeneinander getauscht werden, sie sind wohl auch die zuverlässigsten und Konvergenz - Stabilsten CRTs überhaupt. Meiner läuft nun seit 2006 ohne Probleme. Das einzige was seit dem passiert ist, es musste die Speicher - Batterie (Knopfzelle) auf dem Kontrollboard ausgetauscht werden!
      Siggi
    • Hi, also das ist es ja, ich bin eben nicht an der OBEREN Fahnenstange des mechanischen und elektronischen Setups angekommen, sondern bin gefühlt am UNTEREN Ende dieser Stange. Man kanns schlecht beschreiben, aber ich habe den Marquee jetzt seit ca. 6 Jahren und habe in der Zeit 2 andere identische Geräte gesehen, und das Bild war um Welten besser. Ich habe noch einen HDMI Fury sowie einen Gamma-Fury dazwischen geschaltet und gehe dann RGB rein, Quelle ist PS3 via PS3 Mediaserver oder direkt Bluray. Das Bild ist mir zu unscharf, es gibt am Bildrand Dopplereffekte / Smeerings etc. Mechanisch ist er meiner Meinung nach korrekt eingestellt, was die Röhren angeht (ich seh auch die Körnung von der Röhre auf der Leinwand) aber was Kontrast z.Bps angeht hab ich bei Weißen Bildern sofort ein Ausbrennen und Ausfranzen an den Kontrastkanten. Ich bin der laienhaften Meinung, daß die Bords gealtert sind, Kondensatoren etc. Deswegen die Frage, ob man die Elektronik wieder refit machen kann...
    • Also der Marquee hat einen geführten Setup zur Mech. u. Elektronischen Ausrichtung. Bist Du exakt nach diesem verfahren? Wie sehen die Testpattern auf der Leinwand aus Focus, Scheimpflug, Astig. Wenn es zum Rand hin unscharf wird ist es meistens der Scheimpflug. Vor allen Dingen beim Pattern Test immer nur die Farben einzeln testen. Für die Schärfe ist Rot und Grün hauptverandwortich, da kann man dan auch sehen welche Farbe die Doppelkonturen produziert, dies könnte ein defektes Nec Board verursachen. Sollten die Testpattern aller Farben scharf und ohne Doppelkonturen sein, jedoch bei der zugespielten Quelle die Unschärfe und Doppelkonturen auftreten, dann liegt die Ursache am VIM oder HD Fury, oder Gamma X, vorausgesetzt der Zuspieler ( Blu Ray Player) ist OK. Wie ist der Kontrast und Helligkeit eingestellt? Welche Werte hast Du bei G2/drive bei rot, grün, blau? Welches Signal spielstbDu von der PS 3 zu?
      Siggi
    Abonnement verwalten