Werbung Alphaluxx

Weg von der Vorstufe und hin zum AV Receiver

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Weg von der Vorstufe und hin zum AV Receiver

      Weg von der Vorstufe und hin zum AV Receiver
      Eigentlich wollte ich meine Marantz Vorstufe 7005 gegen eine aktuelle austauschen, da ich jetzt von 5.1.4 auf 7.4.4 aufrüste. Aber bei den angesagten Preisen der verschieden Marken :verlegen: finde ich jetzt Technisch gesehen keinen signifikanten Unterschied zu den AV Receivern …die sind genauso gut oder schlecht Ausgestattet kosten aber deutlich weniger.
      Dann werde ich eben die XLR Kabel wieder gegen Cinch austauschen müssen so das meine Endstufe weiterhin die ersten 5 Kanäle speist. Am AV hängen dann nur die 4 Deckenlautsprecher und die 2 Rear.
      Markenverliebt bin ich nicht … Anforderungen: Dolby Atmos oder dts:X, 5.1 Tonformate,
      Blu Rays solle er gut auf 7.4.4. aufpolieren können, die Abteilung Stereo sollte auch nicht zu kurz kommen, wo bei große Unterschiede wird es wohl heute nicht mehr geben die in der echten Praxis eine entscheidenden Rolle spielen…da machen Faktoren wie die Lautsprecheraufstellung und die Akustik min.70 % aus ob es gut oder schlecht klingt.
      Die üblichen Verdächtigen wären Yamaha RX-A2070 , Onkyo TX-RZ1100, Denon AVR-X4400H oder Pioneer SC-LX801 - Preislich sind die Geräte im Net bis auf ein paar € gleichauf.
      Jetzt bin ich gespannt was eure Meinungen sind :bier:
      Grüße Harry :bigsmile:

      Harrys Kino - Im Bau
    • Ich kann zb. den Denon Avr x6200 mein eigen nennen und habe für die Stereolautsprecher eine Parasound A21 und für Center,Surround und Atmos eine Rotel Rmb 1506 und bin sehr zufrieden damit.Die Endstufen des Receivers sind meinen Ohren nach wenig zu gebrauchen. Vielleicht einen 6300er im Abverkauf schiessen wäre jetzt mein Tip.Darunter würde ich kein Gerät mehr kaufen.Bei den Yamahas hat nur das Topmodell die besten Wandler und ein paar andere Sachen mehr.Hier vielleicht den 3060er ins Auge fassen.Aber wenn eh Endstufen da sind warum dann keine Vorstufe wie zb.Marantz Av 7703? Onkyo ist passe bei mir und Pioneer hatte ich noch nicht,da sollen ja angeblich auch die Endstufen ziehmlich schnell abschalten.
      LG Chrisi
    • chrisi k. schrieb:

      Die Endstufen des Receivers sind meinen Ohren nach wenig zu gebrauchen.
      Ha....das ist schon klar das deine Endstufen besser sind ... dafür bekommst du den Avr x6200 3 MAL. :biggrin:

      chrisi k. schrieb:

      Onkyo ist passe bei mir
      Meinst du das Problem mit dem abgerauchten HDMI :saint: .. das sollte eigentlich ab Modell 2016 durch sein. Der Onkyo TX-RZ1100 hat bei mir Positive Punkte .. hat aber die gleichen Endstufen wie Pioneer verbaut...die Home-AV-Produkte Sparte wurde ja aufgekauft.

      chrisi k. schrieb:

      wenn eh Endstufen da sind warum dann keine Vorstufe wie zb.Marantz Av 7703?
      Die guten kosten ja locker 2000€ + und dann brauch ich noch eine Endstufen für die 4 Deckenlautsprecher und die 2 Rear. Eigentlich wollte ich mehr Budget in Akustik stecken.
      Grüße Harry :bigsmile:

      Harrys Kino - Im Bau
    • Meine Favoriten wären der Marantz SR 7011 und der Yamaha 3060.
      Warum?
      Marantz hat i.m.A. das beste Preis-Leistungsverhältnis
      Yamaha das beste Preis-Ausstattungsverhältnis
      Beide können das Crossmixing (Onkyo kann das m.W.n. nicht) und der Yammi hat noch das Feature, zusätzlich zu den Upmixern die vorhandenen DSP's "drüberzulegen"
      Gruß
      kottan



      Mehr Infos zum Equipment in meinem Profil
      HDRGB Homecinema Dreams Regensburg
      In den Schrein kommt nix, werd eh nie fertig
    • Naja,die Rotel Rmb 1506 gibts ab 900.- neu und die reicht schonmal für 4Atmos und 2Surrounds(6Kanal).Meine habe ich sehr günstig gebraucht gekauft.Ich hatte mal den Onkyo 5010,der war für Kino echt gut,aber Musik war nicht sein Ding.Vor dem Denon hatte ich einen Onkyo 3030 und der kam kinomäßig bei weitem nicht an den 5010er ran,darum hab ich dann gewechselt.Natürlich ist es sinnvoller zuerst mal in die Akustik zu investieren,denn das bleibt dann auf lange Sicht.
      LG Chrisi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chrisi k. ()

    • Silent schrieb:

      Also einfach gesagt bestehende 5.1 Spuren in 7.x.4 hochrechnen..oder?
      Ja, aber normalerweise werden ja DTS Spuren mit dem DTS Neural:X hochgerechnet und die Dolby Spuren mit Dolby Surround.
      Beim Crossmixing vertauscht man die Mixer: Den Dolby Mixer für DTS und den DTS Mixer für Dolby Tonspuren.

      Das macht durchaus Sinn, denn die Mixer arbeiten nicht gleich. Neural:X legt noch mehr Signal auf die Höhenkanäle als Dolby Surround.

      Gruss
    Abonnement verwalten