Werbung Alphaluxx

Showroom

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich will mal versuchen, diesem seit einiger Zeit fast toten Unterforum etwas Leben einzuhauchen. Auf die Idee hat mich aber vor einiger Zeit Ravenous gebracht.

      Ravenous schrieb:

      Aber warum machen wir denn dann nicht einfach im Camcorder Bereich des Forums einen Thread mit dem Titel "Mein selbstgemachtes Video des Tages" oder so?

      Da sind die dann auch besser aufgehoben und gehen nicht in diesem Thread hier unter.
      Der Hintergrund waren gelegentliche Videos im "gegönnt" Thread im Zusammenhang z.B. mit neu erworbenen Kameras von mir. Die sich daraus entwickelnde Diskussion war dort nicht so recht angebracht. Vor allem aber, das sehe ich auch so wie Ravenous, gehen Video und eventuelle Diskussion dort unter, d.h. nach einger Zeit weiß keiner mehr so genau, wo das steht.

      Aus aktuellen Anlass setze ich das jetzt in die Tat um. Ausflugstipps gebe ich hier ja sonst nicht. Ich weiß (mit 2 Ausnahmen) auch nicht so genau, wer hier aus Berlin und dem Umland ist. Wer jedoch noch zur IGA möchte, sollte sich beeilen. Dieses Wochenende ist die letzte Chance. Das Wetter soll gut werden und am Sonntag kostet der Eintritt nur die Hälfte (10€).

      Uns hat es im Juli dort gut gefallen. Nur der Eintritt war halt happig. Allerdings war das Fahren der Seilbahn inklusive. Wer von euch war denn noch dort, und wie hat es euch gefallen?

      Ich habe heute den 3. Teil meiner Videos über die IGA beendet. Der Inhalt bezieht sich auf die extra zur IGA erstellten Gärten und Ausstellungen. Da ich nur wenig Informationen darüber hatte, habe ich einen Kommentar unterlassen und dafür ein paar Schrifteinblendungen gewählt.

      Eingesetzt war wie auch beim Unwetter letzen Donnerstag (s. Allgemeines) die Sony RX100 M4. Im Gegensatz zu den Folgen von Xavier hatte ich wenigstens ein Schulterstativ dabei. In einigen Situationen war es hilfreich, bei anderen (vor allem Nahaufnahmen) kaum. Darum habe ich auch zum Schluss zweimal eine kurze Diashow eingefügt, weil mir das sonst zu viel der Wackelei war.

      Ich kann versichern, dass man es von der Bildqualität (4K 30p) ohne Problem auf einer 3 m breiten Leinwand sehen kann. Wichtig ist aber, dass man thematisch sich für so etwas interessiert. Sonst kann es schnell langweilig werden. Wer aber an Gartenausstellungen interessiert ist, kann sich so einen kleinen Einblick verschaffen.

      Wer möchte, kann gern einen Kommentar dazu schreiben. Anregungen in sachlicher Form sind immer willkommen. Das bedeutet absolut nicht, dass ich mich als Anfänger fühlen würde, wie das mal jemand hier grotesk missverstanden hat. Ich stehe aber auf dem Standpunkt, dass man nie auslernt, und es vor allem auch unterschiedliche Sichtweisen gibt.

      Das würde es auch jemand anders erleichtern, im Laufe der nächsten Monate mal hier was zu zeigen. Mich würde das besonders freuen, denn ich habe nicht so die große Lust, auf die Dauer den Alleinunterhalter zu spielen.

    • Wir haben hier im Unterforum 2014 über den Sony AX100 diskutiert, eine der ersten 4K-Kameras überhaupt. Nachdem ich sie nun bereits 3 1/2 Jahre habe, kann ich nur betonen, dass ich noch immer sehr mit ihr zufrieden bin. Einzig UHD 50p hätte ich mir vom Nachfolger gewünscht. Da die neue AX700 das nicht bietet, werde ich mir die wohl auch nicht anschaffen.

      Auf eindrucksvolle Weise konnte ich jetzt wieder sehen, dass die AX100 noch lange nicht zum alten Eisen gehört und relativ mühelos die meisten Videos distanziert, die sich so auf YouTube tummeln. Interessant wird es dann, wenn alle das Gleiche in etwa vom gleichen Standpunkt filmen. Dann kann man gut die Leistung der Kamera aber auch der Person dahinter beurteilen.

      Dass so gut wie alle Smartphones abends schwächeln, wenn es keine gute Ausleuchtung gibt, ist ja nichts Neues.
      Aber dass auch sonst die Ergebnisse in der Quantität reichlich (tausende Videos) aber in der Qualität äußerst mager - von ein paar Profiaufnahmen abgesehen - sind, das hat mich dann doch etwas überrascht.

      Ich rede vom Festival of Lights in Berln, das im Oktober zum 13. Mal ausgetragen wurde. Da wird eben nicht nur beleuchtet wie in den ersten Jahren, sondern die Videoinstallationen werden immer eindrucksvoller. Am Ende meines Videos sieht das schon fast 3D-mäßig aus, was da oben am Brandenburger Tor zu sehen war.

      So eindrucksvoll teilweise auch die Videos waren: einfach die Kamera auf ein Stativ zu stellen und dies nur abzufilmen (häufig mit einer Einstellung), wie das die meisten bei YT gemacht haben, erschien mir etwas einfaltslos. Daher habe ich die Umgebung teilweise integriert. Gerade bei der Erkennbarkeit der Zuschauer sieht man recht deutlich die Leistung der Kameras. Aufgenommen und gerendert wurde in UHD 24p.

    • Aller guten Dinge sind 3 sagt man manchmal. Also will ich noch ein besuchenswertes Ziel aus der Hauptstadt vorstellen. Dann war es das aber auch erst einmal mit Berlin - versprochen.

      Wer sich für Tiere interessiert und wenn dann vielleicht noch KInder dabei sind, dann ist der Besuch des Zoos ein Muß - zumindest im Sommer. An die 20.000 Tiere gibt es dort. Es soll der artenreichste der Welt sein.

      Der Besuchermagnet sind seit dem Sommer die Pandabären. Darüber und über andere Tiere hatte ich in einem anderen Thread schon mal ein Video gezeigt. Einem Forenmitglied hatten da 2 etwas drastische Szenen nicht gefallen. Daher will ich mal vorab erwähnen, dass in dem heutigen Video eine Szene ist, die im TV wohl als nicht jugendfrei entfernt werden würde. Ich kann mir zwar nicht so recht vorstellen, dass eingeschworene HK-Besitzer da empfindlich sind, aber man weiß ja nie.

      Es geht um die Primaten. Die Pandas sind zwar ganz putzig, aber eigentlich nicht so unterhaltsam wie die verschiedenen Affen. Vielleicht kann der ein oder andere nachvollziehen, warum ich mich beim Schneiden des Videos gelegentlich an Mr. Weinstein erinnert fühlte.

    • Alles Gute zum Nikolaustag und eine frohe Weihnachtszeit wünsche ich! Vor 3 Jahren sind wir dem ganzen Trubel mal weitgehend aus dem Weg gegangen und haben über Weihnachten eine Kreuzfahrt gemacht.

      Ich weiß, dass die Meinungen darüber geteilt sind. Manche befürchten seekrank zu werden oder haben Bedenken wegen zu vieler Menschen an Bord. Uns gefällt es aber. Gerade im Alter weiß man die damit verbundene Bequemlichkeit doch zu schätzen. In den Häfen machen wir meist unser eigenes Ding.

      Auf dem Schiff kommt auch an Seetagen keine Langeweile auf, da neben schwimmen , Wellness usw. auch jede Menge anderer Aktivitäten möglich sind. Abends ist ohnehin immer eine Show. Um dem Trubel aber auch aus dem Weg gehen zu können, buchen wir als Erfahrung aus der 1. Fahrt jetzt immer eine Balkonkabine. Zum Filmen ist das auch günstiger.

      Aufmerksame Beobachter werden sich vielleicht darüber wundern, dass bei dem Weihnachtssingen am Heiligen Abend die Bildqualität sehr deutlich abfällt. Die Aufnahmen entstanden spontan, und ich hatte nur die Sony RX 100 M1 dabei, die "nur" FHD abliefert und das zudem auch nicht wesentlich überzeugender als gute Smartphones. Dieser Teil ist also nur hochskaliert im Vergleich zu der nativen Auflösung der AX100. Zwischenzeitlich bin ich ja auf die RX100 M4 umgestiegen, die in der Videoqualität dramatisch zugelegt hat (siehe Nr. 1 hier). Bei den Fotos war die M1 schon gut, da sie u.a. einen Sensor von 1" hat.

    • Da wir über Weihnachten verreist sind, möchte ich heute schon allen ein frohes Weihnachtsfest wünschen. Bei der in Nr. 4 erwähnten Kreuzfahrt haben wir am 24. Dezember 2014 zunächst einen sonnigen Tag in Malta verbracht, der wenig an den Heiligen Abend erinnerte. Entschädigt wurden wir aber durch großartige Panoramaansichten von Valletta. Jedoch war das Auslaufen am Abend recht stimmungsvoll. Daher habe ich auch das Ganze mit Weihnachtsmusik untermalt.

    Abonnement verwalten