Werbung Alphaluxx

Allied - Vertraute Fremde

    • Blu-ray

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Allied - Vertraute Fremde

      Inhalt: 1942 sollen der kanadische Offizier Max (Brad Pitt) und die französische Widerstandskämpferin Marianne (Marion Cotillard) einen Anschlag in Casablanca verüben, zu dem sie sich als Ehepaar ausgeben müssen. Zurück in London heiraten sie wirklich. Aber der britische Geheimdienst hält Marianne für einen deutschen Spion.

      Allied ist wie der englische Patient ein Schauspielerfilm mit großartiger Kulisse und einem spannenden Plot, der leider umfangreiche Logiklöcher aufweist.
      Spoiler anzeigen
      Die Briten würden Marianne wohl eher benutzen, um falsche Informationen zu senden oder würden sie als Doppelagentin umdrehen. Das wäre viel sinnvoller als sie umzubringen. Diese Aufgabe dem liebenden Ehemann, der bekannt ist für Ungehorsam, zu übertragen ist völlig sinnlos. Ihn einzubinden, ebenfalls. Nötig war sein Mitwirken bei der Enttarnung jedenfalls nicht. Max hätte das Aufschreiben lassen können oder hätte etwas falsches aufschreiben können oder Marianne warnen.
      Da passt also einiges nicht zusammen, was das Vergnügen an dem Film doch etwas mindert. Dennoch fiebert man mit beiden mit. Die Szene, in der Max nach Hause kommt und unschlüssig in die Gegend schaut, ist grandios. Die kleinen Bewegungen im Max Gesicht sind klasse gespielt. Marion Cotillard darf mal wieder eine zwielichtige, aber sympathische Figur spielen. Das Ende
      Spoiler anzeigen
      ist ebenso traurig wie unlogisch. Selbst auf einen Befehl hin hätten die anderen Soldaten die Lügengeschichte nicht gedeckt. Jedenfalls hätte ich den beiden ein schönes Ende gewünscht, aber das hatten der englische Patient und Casablanca ja auch nicht.


      Kann man sich insgesamt schon mal anschauen. 7/10
    • Hallo,

      ich hatte den Film auch vor eingen Wochen gesehen und gleichfalls so ein wenig meine Probleme mit dem Realismus diverser Szenen. Ich fand das erste Drittel recht spannend und interessant, danach hat der Film aber ein wenig abgebaut hat. Unterm Strich ist das Werk jedoch durchaus eine Sichtung wert, auch weil M. Cotillard und auch B. Pitt schauspielerisch den Film über Wasser halten.

      Positiv hervorzuheben ist noch die exzellente Bildqualität der Blu-ray.

      Film: 6,5/10
      Bild: 9,5/10

      Gruß
      Finch
    • Finch schrieb:

      Ich hatte den Film auch vor einigen Wochen gesehen und gleichfalls so ein wenig meine Probleme mit dem Realismus diverser Szenen. Ich fand das erste Drittel recht spannend und interessant, danach hat der Film aber ein wenig abgebaut hat. Unterm Strich ist das Werk jedoch durchaus eine Sichtung wert, auch weil M. Cotillard und auch B. Pitt schauspielerisch den Film über Wasser halten.
      Aloha!

      Bei mir ist es noch was länger her, aber diese Eindrücke von Dir, Finch, sind auch in etwa meine.

      Film: 2-
      Gruß MickeyKnox

      Verabscheuer des Denglischs, der Deppenleerzeichen und der falschen Apostrophverwendung
      Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)
    Abonnement verwalten