Erfahrungen zur Trinnov Altitude

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Chris Austria schrieb:

      Ravenous schrieb:

      Das "Bed" eines Atmos Tracks ist 5.1 oder 7.1. Es gibt keine x.x.2 oder x.x.4 Beds.
      Dolby Atmos by default, has a 10-channel 7.1.2 bed for ambience stems or center dialogue, leaving 118 tracks for objects.
      Sprichst Du von Atmos fürs Kino? Das was ich gefunden habe war für die Home Variante.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Neu

      Chris Austria schrieb:

      Aries schrieb:

      die Objekte brauchen hingegen nicht upgemixt werden.
      das ist richtig, allerdings hilft dir das alles nix wenn die Studios von der hohen Kanalzahl keinen Gebrauch machen. Gibt ja im AVSForum einen eigenen Wide Channel Faden wo sie rumjammern, dass bei kaum einem Film auf den Wides was los ist.
      DTS:x Pro könnte hier eventuell aus der Patsche helfen, wenn alles so kommt wie beschrieben.
      Genau mit dem Thema Front Wides bin ich im Moment beschäftigt und dabei in meiner Konstellation dabei verschiedene Auf- und Einstellungen zu testen.
      Meine Denon AVP A1 HDA kann Front Wide ansteuern (oder Front High) und dabei ist es möglich die Wide "Bühne in 20 Schritten einzustellen.
      Eine einfache aber praktische Funktion.

      In mittlerer Stellung (-10 bis +10 --> daher Einstellung 0) bewirkt das Betreiben der Front Wide für mich einen deulichen Mehrwert - bei jedem Film und auch bei Musik.
      Wobei der Effekt ein eher "zusätzlich einhüllender ist", man hat also keine zusätzliche Information die dort herauskommen (was sollte das auch sein) aber es bewirkt eine deutliche geschlossenere Surroundkulisse zu den Side Surrounds.
      Vergleichbar mit einem gut eingepegelten Bass den man erst dann merkt wenn er NICHT mehr mitläuft.

      Um auf die Trinnov zurückzukommen - so einen Effekt stelle ich mir vor bei Nutzung zusätzlicher Kanäle auch im 3D Bereich - eine geschlossenere Surroundkulisse die einen noch besser einhüllt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Theoden ()

    • Neu

      Aries schrieb:

      Ich bin aber schon gespannt, wenn ich einmal das fertige Setup von Theoden hören werde und wir dann bei seiner Altitude von 13 auf 7 Lautsprecher zurückschalten.
      Man lernt ja nie aus, nicht dass ich dann doch noch weitere Lautsprecher nachrüsten will.
      :zwinkern:
      Gemach Gemach :zwinkern: .

      Im Moment habe ich nun 2 Surround LS pro Seite aktiv und eben die Front Wides zusätzlich - also 11 gleiche LS.
      Das passt für den Referenzplatz (2 Side Surround als Summensignal) schon sehr gut und ob ich wirklich den 3. Surround dahinter noch für die 2. Reihe umsetzen muss ... hmmm .. bin ich im Moment im Zweifel.

      Dann aber noch ein paar Deckenlautsprecher dazu ... und schwupp kanns nur noch die Trinnnov richten fürchte ich.

      Sehr schade das die Denon Vorstufe diesbezügl. nicht upgradefähig ist was 3D Ton betrifft :( .
      So scheint die Trinnov wirklich fast die einzig sinnvolle Alternative zu sein ............ aber gaaanz bestimmt wird sie bald deutlich günstiger 8o :zwinkern:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Theoden ()

    • Neu

      Theoden schrieb:

      Meine Denon AVP A1 HDA kann Front Wide ansteuern (oder Front High) und dabei ist es möglich die Wide "Bühne in 20 Schritten einzustellen.
      Eine einfache aber praktische Funktion.
      Das kann ich mir gut vorstellen, dass das gut wirkt. Ich habe es selbst noch nicht gehört.
      Mir geht es halt mehr um die native Atmos/DTS:x Nutzung an sich.

      Ich würde gerne eine Trinnov in einem Vollausbau mit nativem Atmos hören und erleben, was sie "wirklich" an Objekten auf die jeweiligen Lautsprecher rendert.
      Wenn du immer nur tust, was du schon kannst, bleibst du immer das, was du schon bist.
    • Neu

      So, zwischendurch mal was ganz profanes.

      Eigentlich wollte ich eben eine Serie im Kinoraum schauen.
      Da hat mir meine Altitude, bzw. meine Unfähigkeit sie zu bedienen, einen Strich durch die Rechnung gemacht.

      Egal was ich zuspiele, die Altitude zeigt mir bei Home/Meters nur zwei Eingangskanäle an.
      Nachdem ich bei der letzten Session einiges mit den Upmixern ausprobiert hatte dachte ich, dass ich vielleicht etwas verstellt hätte.
      Aber unabhängig ob ich nativ oder einen der Upmixer wähle, es bleibt immer bei den 2 Eingangskanälen, dabei wird im Display DTS als Signal angezeigt.
      Auch ein Restart hat nicht geholfen.
      Vermutlich ist es irgendeine Einstellung die nicht passt … aber auch nach intensivem Suchen habe ich den Fehler bisher nicht gefunden.
      Tja, das ist die Kehrseite dieses Wunderwerks.
      Das wollte ich der Vollständigkeit halber auch einmal erwähnen.
      :rolleyes:
    • Neu

      Zum Thema Ausbau der Trinnov.
      Das wäre der Richtige Spielpartner für mich.

      Es dient ja nicht immer mehr Kanäle zu integrieren. Der Raum ist ja irgendwann voll. (wir haben keine Kinosäle wo wir 24.2.10 montieren können)

      Vielmehr würde mich die Integration von Aktiven LS sehr reizen. Da geht einem das Herz auf was man damit machen kann gerade in Verbindung mit dem Einnesssysstem.
      Gruß, Gerhard

      "It´s my way or highway!"
    • Neu

      Aries schrieb:

      @stefan / beckersounds
      Derzeit kann man Dolby Tracks auch mit dem DTS Upmixer kombinieren.
      Es wäre ärgerlich, wenn das aufgrund der Restriktionen seitens Dolby mit einem zukünftigen Firmware Update nicht mehr gehen würde.
      Sofern es nicht aus anderen Gründen notwendig wäre würde ich ein solches Update nicht installieren wollen.
      Leider finde ich auf der Trinnov Seite keine Änderungshistorie für Firmwareupdates.
      Woher weiß ich vorher, welche Änderungen bei Firmwareupdates eingepflegt werden?

      Mir ist derzeit Nichts dergleichen bekannt. Auch in den Gesprächen mit Trinnov in den letzten Tagen wurde Nichts dahingehend erwähnt.

      Man kann das automatische Update aus stellen und man kann, über Trinnov, sogar eine Einstellung vornehmen, dass man es nichtmal manuell kann. Man bekäme dann über das Gerät die Info, dass es ein Update gibt. Dann kann man konkret nachfragen.


      Gruß

      Stefan
    • Neu

      beckersounds schrieb:

      Man kann das automatische Update aus stellen und man kann, über Trinnov, sogar eine Einstellung vornehmen, dass man es nichtmal manuell kann. Man bekäme dann über das Gerät die Info, dass es ein Update gibt. Dann kann man konkret nachfragen.
      Unter "Info/Updates" habe ich einen Button mit dem ich manuell nach Updates suchen kann.
      Eine Option automatische Updates ein/ausschalten sehe ich da allerdings nicht …?

    • Neu

      braz schrieb:

      @Aries du hast die Möglichkeit das Format des Eingangssignal fest zu legen.
      Auto, DTS oder PCM. Grundsätzlich auf Auto stehen lassen.
      Meinst Du "Home/Sources Config/Digital Input Date"?
      Das steht auf Auto Detect.
      Daran lag/liegt es also nicht.



      PS
      Übrigens ein Beispiel für die umfangreichen Konfigurationsmöglichkeiten der Altitude.
      Da sich der Upmixer als Default für die verschiedenen Sources definieren lässt werde ich dies nutzen um für meinen Musik Input "native" als Default zu definieren
    • Neu

      Aries schrieb:

      Vermutlich ist es irgendeine Einstellung die nicht passt … aber auch nach intensivem Suchen habe ich den Fehler bisher nicht gefunden.
      Tja, das ist die Kehrseite dieses Wunderwerks.
      Das wollte ich der Vollständigkeit halber auch einmal erwähnen.
      Das ist übrigens der Grund weshalb ich ein glühender Verfechter des "definierten Einschaltzustands" bin (gerade bei so einem komplexen Gerät wie der Altitude und wenn man dazu noch in der Testphase bzgl. Einstellungen ist). :) Man will ja nicht jedes Mal vor dem Film wie im Flugzeug nochmal eine Checkliste durchgehen ob alle Einstellungen passen. ;)
      Ich glaube aktuell haben wir in Deinen Szenen nur eine Initial-Lautstärke drin, da macht es vlt. Sinn noch weitere Einstellungen vorzunehmen wie das Laden bestimmter Presets/Profile und/oder Upmixer an/aus, etc.
      Gerade weil Du ja für Kino und Musik verschiedenen Settings nutzt würde es sich da anbieten diese beim Startup zu laden sofern sich das nicht alles durch eine "auto"-Einstellung erschlagen lässt.
    • Neu

      hocky schrieb:

      Das ist übrigens der Grund weshalb ich ein glühender Verfechter des "definierten Einschaltzustands" bin (gerade bei so einem komplexen Gerät wie der Altitude und wenn man dazu noch in der Testphase bzgl. Einstellungen ist). Man will ja nicht jedes Mal vor dem Film wie im Flugzeug nochmal eine Checkliste durchgehen ob alle Einstellungen passen.
      Ich glaube aktuell haben wir in Deinen Szenen nur eine Initial-Lautstärke drin, da macht es vlt. Sinn noch weitere Einstellungen vorzunehmen wie das Laden bestimmter Presets/Profile und/oder Upmixer an/aus, etc.
      Gerade weil Du ja für Kino und Musik verschiedenen Settings nutzt würde es sich da anbieten diese beim Startup zu laden sofern sich das nicht alles durch eine "auto"-Einstellung erschlagen lässt.
      Ja, das sehe ich auch so.
      Dazu muss ich mich jedoch zunächst noch in einige Punkte genauer einarbeiten.
      Übrigens bin ich dem Fehler von gestern Abend mittlerweile auf der Spur … dazu später mehr.
    • Neu

      Ravenous schrieb:

      Wolf352 schrieb:

      ach meinem derzeitigen Stand (korrigiert mich) gibt es durchaus ein 100% Objekbasiertes Atmos Format zb derzeit beim ATV4k (Apple TV 4k).
      Hier liegt keinerlei "Bed" vor, daher ist es bereits heute unmöglich einen Upmixer zu verwenden.
      Das glaube ich nicht.
      ATV4K nutzt DD+ als Tonformat um Atmos zu übertragen. DD+ hat wie auch TrueHD einen Kanalbasierten abwärtskompatiblen Mix zzgl. der Objektinformationen
      Hi,

      da musst Du mal googeln, ich meine das seinerzeit mit dem Beta Update des ATV4k im deutschsprachigen Raum es auf appgefahren.de, heise.de usw die Infos dazu gab.



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ravenous () aus folgendem Grund: Hinweis auf Händler entfernt

    • Neu

      Den "Spaß" den Aries mitmacht, den habe ich hier auch ab und zu, da ich gern mit dem Teil spiele!
      Daher habe ich auf 2 "gelockten" Speicherbänken 2 Notfall Presets für Stereo und Mehrkanal.

      Hier mal meine gesammelten Werke:

      Das "Highlight" war dass ich plötzlich HDMI Probleme hatte, Handshake kam nich mehr zustande nach Quellwelchsel, gerne auch Bildaussetzer bis hin zu schwarzem Bild mehrfach pro Film.
      Trinnov hat sich dann aufgeschaltet und ein länger HDMI Board Update vorgenommen, danach war das Probleme sofort behoben.
      Merkwürdig nur dass es vorher problemlos lief - aber Auto Update ist aktiviert...

      Bei ca 1 von 10 Starts stürzt das Gerät ab und startet neu - manchmal gibt es eine "Serie" und dann wieder wochenlang gar nichts...
      Selten erreicht der VNC Client und der Browser per IP die Trinnov nicht.
      Sehr selten habe ich bei Atmos nur 2 Kanalton (N/A manchmal "unknown")
      Sehr selten habe ich bei allen Formaten keinen Ton
      Sehr selten springt der "Optimizer" raus, ich kann ihn dann manuel wieder einschalten.
      In allen Fällen hilft Restart und 10 Sekunden stromlos am Hauptschalter.

      Es ist allerdings auch so, das ich viel mit madVR teste und dann ständig Filme starte/stoppe und Tonformate wechsel.
    • Neu

      @Wolf352 im Hintergrund läuft doch nicht Windows? oder etwas doch? :biggrin:

      Das wäre gar nicht mal so abwägig. Aufgrund der Intel Architektur gibt es mittels Treiber nicht so viele Möglichkeiten die Hardware anzusprechen. (WinXP oder 7) Linux wäre noch eine Option., vielleicht..
      Gruß, Gerhard

      "It´s my way or highway!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von braz ()

    • Neu

      Wolf352 schrieb:

      Hier mal meine gesammelten Werke:
      Hmmm … da kann ich (glücklicherweise) nicht mithalten.
      Die von Dir geschilderten Punkte treten bei mir nicht auf.

      Bei mir gab es:
      > Display ging nach 30 Sekunden komplett aus
      > Keine Datensicherung auf USB Stick möglich

      Ein Firmwareupdate hat diese Punkte behoben.

      Der aktuelle Fehler scheint eine Art Initialisierungsfehler zu sein.
      Nach dem Start sind erst mal nur 2 Kanäle verfügbar.
      Sobald ich einmal das Preset wechsele funktioniert alles wie es soll.
      Also ein einfacher Workaround (wenn man es weiß).

      Ich werde mich damit an den Support wenden.
    • Neu

      Aries schrieb:

      Der aktuelle Fehler scheint eine Art Initialisierungsfehler zu sein.
      Nach dem Start sind erst mal nur 2 Kanäle verfügbar.
      Sobald ich einmal das Preset wechsele funktioniert alles wie es soll.
      Also ein einfacher Workaround (wenn man es weiß).

      Ich werde mich damit an den Support wenden.
      Ich hatte gestern an den Support geschrieben und das Problem wurde heute gelöst.
      Nach dem Start sind wieder alle Kanäle verfügbar.
      :thumbs-up:
    Abonnement verwalten