Werbung Alphaluxx

Heimkino-Raum/PC-Raum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heimkino-Raum/PC-Raum

      Hallo liebes Forum,

      ich möchte mein jetziges "Spielzimmer" umgestalten.
      Folgendes Setup möchte ich haben:

      5.1/5.2 Anlage
      AVR
      Rahmenleinwand Cinegrey 5D
      Beamer
      Couch

      in einer Ecke wird mein jetziger Schreibtisch mit PC und Bildschirmen platziert werden.

      Anwendungsgebiete: Netflix, Filme, PC Streaming, PS/xBox, Sky. Ich schaue kein lineares Fernsehen und Alles in englischer Originaltonspur wenn möglich.

      Ich habe zur Übersicht einen kleinen sehr simplen Plan gemacht als Anhang.

      Ich habe keinerlei Erfahrungen mit Beamer bisher gemacht und muss auch erst noch Probesehen gehen.
      Lautsprecher habe ich bisher auch noch wenig gehört, da ich leider beruflich wenig Zeit habe im Moment.

      Die aktuelle Situation: externer Link gelöscht

      Raum ist 5,6m x 5,75m, 2 Große Fenster auf jeder Längsseite, Dachschräge mit 45°. Sitzabstand zur LW ca. 300cm bis 320cm. Größe der Wand für LW wäre 460cmx290cm.

      Raum ist frei einteilbar und kann gerne akustisch modifiziert werden, wobei die Dachschräge natürlich leider ungünstig ist. Die Fenster sollen noch per schwarze Vorhänge abdunkelbar werden.

      Leinwand:
      Ich denke bei den großen Fenstern auf beiden Seiten macht eine Hochkontrastleinwand zB. die Cinegrey 5D bein einer Session am Nachmittag eine gute Figur?
      Der Sitzabstand wird ca. 320cm betragen. Ich habe deshalb an eine ca. 260cm große Leinwand gedacht.

      Beamer:
      Hier sollte es zB. ein Sony HW65 sein.
      Anforderungen sind zB. ein geringer Input Lag für diverse Spiele.

      Lautsprecher:
      Ich hatte am Anfang an Dali Rubicon gedacht, jedoch bin ich mir unsicher wie diese im Raum klingen werden. Budget wäre ca. 3-5€ für Boxen.

      AVR: Ich habe mit dem Gedanken an Auro3D gespielt und mir den Denon AVR-X6400H ins Auge gefasst. Nach vielem Lesen bin ich aber wieder von dieser Idee abgekommen, möchte aber vll zu späterem Zeitpunkt zusätzliche Höhenlautsprecher einsetzen.

      Ich habe das hier mal ganz schnell und ohne genauen Plan geschrieben. Wie denken die Profis hier über meine Ideen. Würdet ihr die Aufstellung um 180° spiegeln oder sogar die LW vor ein Fenster platzieren? :gruss: Danke für alle Hilfestellungen :)
    • habe jetzt die Dali Rubicon 6er gehört. Wirklich gutes weiches Klangbild, welches sich nach Geschmack verändern lassen könnte.

      Thema Raumakustik:

      1. Ich kann auf beiden Seiten einen Absorber anbringen, siehe Bild oben. Erstreflexionen sollten somit gedämpft sein. Ich würde mir einen selber bauen, hxbxt 200x100x15 cm (10cm Absorber, 5cm Wandabstand).
      2. Ich will an beide Fenster einen Molton Vorhang mit Falten anbringen können, welchen ich bei Bedarf vor das Fenster ziehe und ohne Bedarf kann er über den Absorber geschoben werden.
      3. Ich werde wsl auch an der Rückwand hinter der Hörposition Diffusor/Absorber anbringen müssen. Hier ist die Dachschräge. Ich könnte jedoch zwischen die Balken jeweils 100x50 Absorber/Diffusor anbringen.
      4. Langhaarigen Teppich zwischen Leinwand und Couch.
      4. Ich habe noch keine Messung gemacht, das wird erst mit dem Eintreffen der neuen Couch gemacht werden.

      Was könnte ich noch verbessern?

      Frage zur Raumakustik:

      Kann ich auch hinter der kompletten Leinwand einen Diffusor bauen/bzw Diffusor an die Wand hängen und mit einem Abstand dann die Leinwand davor?
    • LiMa schrieb:

      Kann ich auch hinter der kompletten Leinwand einen Diffusor bauen/bzw Diffusor an die Wand hängen und mit einem Abstand dann die Leinwand davor?
      Klar, warum nicht? Aber was soll das bringen? An der Front mit Diffusoren zu arbeiten ist mir neu.

      Wenn dann eher Absorber, da bewegen wir uns dann in Richtung Baffle-Wall. Schon mal danach gegoogelt?
      Musst nur aufpassen, dass Du mit deinen Raummaßen hinkommst und das ganze nicht zu eng wird... und Du musst Dich mit einer AT-Leinwand anfreunden...

      Ansonsten klingen Deine Maßnahmen sinnvoll. Pass nur auf, dass Du Dir mit dem ganzen Teppich und Molton nicht den Hochton komplett tot-dämpfst. Den Rest würde ich dann nach Messung machen.

      LG
      Dleh
    Abonnement verwalten