Top (?) - Beamer + Leinwand für das Wohnzimmerkino

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Top (?) - Beamer + Leinwand für das Wohnzimmerkino

      Hallo,

      ich bin derzeit dabei mein Wohnzimmerkino zu planen. Für mich ist es die erste Installation, eingelesen bin ich über die letzten 2-3 Monate beim Mitlesen hier im Forum, aber die praktische Erfahrung fehlt natürlich ;)

      1) Da es eine Erstinstallation ist, muss Beamer und Leinwand (250cm Breite) her. Derzeit schaue ich auf einem 65er OLED.
      2) Mein Sehverhalten setzt sich aus Sky/Serien 40% und Filme 40% (BD meist/UHD selten) und 20% Gaming (xbox one x) zusammen. Dazu bin ich noch ein Fan von 3D (bei den richtigen Filmen).
      3) Da das ganze ein Wohnzimmerkino ist und der WAF auch zu Wort kommen will, werden die Wände weiß bleiben müssen. Dazu befindet sich das Ganze in einem Dachstuhl. Deshalb liegt die Leinwand nicht plan auf der Wand auf, sondern hinter der Leinwand geht es weiter und das Restlicht reflektiert wenigstens nicht direkt. Außerdem hat die WAF immer noch gerne eine Lampe beim Filme schauen an (diese wenigstens runtergedimmt) :/

      Soweit denke ich, dass ich durch mein Sehverhalten am Besten mit einer Multiformatleinwand bedient wäre. Filmbalken oben und unten stören mich beim Filme gucken mit am Meisten. Und ein Beamer, der 4K kann wäre natürlich auch ganz gut (Gaming, UHD-Scheiben). In die engere Auswahl nehme ich derzeit:
      - JVC 5900/7900
      - Sony 260/360 (oder 550 gebraucht?)
      - Epson TW9300 (eher in der 1b-Auswahl)

      Sitzabstand c. 4m; Beamerabstand c. 4.5m.

      Frage: Ist Lens Memory den Aufpreis wert, wenn man eine Multiformatleinwand benutzt? Merkt man den Unterschied dann überhaupt auf Grund der Maskierung? Ich tendiere derzeit zum VW260 (oder 550 gebraucht?). Die Leinwand sollte entsprechend mit dem Beamer zusammenspielen. Die Spallutos scheinen hier gut Anklang zu finden... Aber da bin ich relativ unsicher muss ich sagen.

      Über Pro und Contra zu den Beamern (+ Leinwand) würde ich mich freuen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich alles bedacht habe ?( ?( ?(

      Vielen Dank Euch allen!! :thumbs: :thumbs: :thumbs:
    • Hallo, mit einer Multiformat LW in 16:9 brauchst du kein Lensmemory mehr.
      Was dir mehr bringen wird ist wohl eine High Contrast Leinwand, die seitlich einfallendes Licht „schluckt“.
      Ob es die als Multiformat gibt, weiß ich nicht, glaube es eher weniger.
      Lautsprecher hast du schon?
      Gruß
      kottan



      Mehr Infos zum Equipment in meinem Profil
      HDRGB Homecinema Dreams Regensburg
      In den Schrein kommt nix, werd eh nie fertig
    • Hallo,

      da ich auch an der Planung eines Wohnzimmerkinos bin. Hast du schon etwas unternommen bzgl. des Umbaus?
      Wie löst Du das Problem mit der Leinwand? Hast Du vor eine Rahmen-Leinwand zu installieren oder wirst Du diese motorisch ausführen. Für welche LW hast Du Dich entschieden? Hochkontrast motorisch habe ich nämlich so noch nicht wirklich gefunden.


      Viele Grüße
    • Es wird jetzt wohl ein Sony 260er, mit Motorleinwand in Größe 225-240cm (noch unentschieden). Die Frage bezüglich des Tuches ist noch nicht ganz beantwortet. Es gibt Hochkontrastleinwände als Motorleinwand, jedoch ist die Preisklasse da sehr hoch. Mein Händler schaut sich jetzt einmal um. Eventuell wird es auch einfach ein sehr hochqualitatives weißes Tuch.

      Gruß!
    Abonnement verwalten