Werbung Alphaluxx

Rahmenleinwand und Akustik im Raum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Das Forum ist auf Spenden angewiesen, um die Betriebskosten aufzufangen, nachdem immer weniger Banner geschaltet werden.
    Wem die Plattform etwas wert ist, spendet bitte hier: KLICK: Spenden
    Dieser Hinweis wird erst ausgeblendet, wenn das Monatsziel der Spenden erreicht ist.

    • Rahmenleinwand und Akustik im Raum

      Hallo zusammen

      Ich habe mal eine Frage zur Akustik im Zusammenhang mit der bei mir verbauten Rahmenleinwand.

      Mein Kellerkino ist ca. 4 x 3 Meter klein und soweit habe ich auch einen ganz ordentlichen Ton. Leider sind aber trotz Bühnenmulton an den Wänden, Absorbern an Decke und Rückwand sowie Basstraps in den hinteren Ecken, Flatterechos hörbar. Meine Frage ist jetzt, da die Wand, an der die Leinwand hängt, dahinter ja noch "nackt" ist, diese irgendwie Akustisch optimiert werden kann/sollte. Die Leinwand ist nicht akustisch transparent und auch einen Aufwendigen Vorbau wollte ich mir aufrund der geringen Raumabmessungen sparen. Würde es irgend etwas bringen flachen Akustikschaumstoff oder Basotect hinter die Leinwand an der Wand anzubringen? Vielleicht mit kleinen Abstandshaltern für die Leinwand.

      Danke für eure Gedanken und eventuellen Anregungen

      Gruss, Tommy 8)
    Abonnement verwalten