Das kleine Kellerkino

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das kleine Kellerkino

      Guten Abend,
      nachdem ich ursprünglich zwei Zimmer zu meinem Heimkino umfunktionieren wollte, wird es nun doch nachträglich der Keller werden (und die Steckdosen wurden nicht im Hinblick auf ein HK gesetzt :wow: ). Der ist allerdings kleiner, nicht ideal und bringt ein paar Herausforderungen mit sich.

      Die Maße:
      - Höhe: 2,21m
      - Breite: 2,75m (bis zur Trockenbauwand, bis zur Wand, die mich vom Nachbarn trennt, sind es 3,10m)
      - Tiefe: 11,33m (komplette Breite, davon 2,80m Waschküche und 8,45m der eigentliche Kellerraum). Ich hatte so grob an 4m für HK gedacht...

      Frischluft ist über die Waschküche geplant. Dort ist ein Fenster als auch der Belüftungsschacht des Hauses. Ich würde die Tür einfach offen lassen und mit einem Vorhang arbeiten.
      Der Keller ist gefliest und besitzt Fußbodenheizung.

      Es stellt sich die Frage nach der Anordnung:
      - Quer und 75" Fernseher an der langen Wand
      - Längs und LW vor der Tür zur Waschküche

      Praktischer und günstiger finde ich die TV-Lösung. Mit einem Sitzabstand von ~ 2 Metern gibt das doch ein ordentliches Bild oder? In meiner alten Mietwohnung hatte ich eine 95"LW im Wohnkino (LW und Projektor sind bereits letztes Jahr verkauft worden) bei einem Sitzabstand von 3,8m. Kurzdistanzprojektoren wären noch eine Option aber die richtig guten gehen mal so richtig ins Geld (Sony).
      Bei der LW-Lösung müsste ich diese aus- und einfahren, damit ich in die Waschküche komme. Auch benötige ich einen"Durchgang zur Waschküche" ohne all zu viel Slalom um die Stühle herum.

      Da ich aber eine große LW gewohnt bin, stellt sich halt doch die Frage, ob ein großer TV mit kurzem Sitzabstand gut funktioniert. Im Wohnzimmer sitze ich 3m von 65" entfernt, ist mir zu klein. Ich müsste
      - die LW vor der Waschküche platzieren (Käme die LW vor die noch zu setzende Wand, wäre dann der Durchgang zur Toilette verbaut... :cola: :cola: :cola: ;( ;( ;( :biggrin: :biggrin: :biggrin: )
      - Vermutlich mit 2 Sitzreihen a 2 Plätzen arbeiten (2. Reihe mit Podest?). Passt das dann noch mit den 4m?

      Wie sind denn so die Erfahrungen außer "größer ist besser". Hat jemand ähnliche Herausforderungen mit Durchgangsräumen?

      Anbei noch zwei Pläne:







      Herzlichen Dank vorab.

      Ach ja, der Bereich bei der Treppe ist dann der eigentliche Kellerraum, den ich aus optischen Gründen auch mit einem Vorhang abtrennen könnte, wenn Besuch kommt. Soll ja ordentlich aussehen ^^ .

      Gruß

      Kleiner

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kleiner ()

    • Auf eine Leinwand würde ich in dem Fall nicht verzichten wollen. Entweder eine Rolloleinwand oder eine klappbare Rahmenleinwand in 260cm breite.
      Auch akustisch transparent ginge wohl, so wie ich das sehe mit einem vertikalen Center oder mit einem schmalen StandLS in der Mitte.
      Dann noch 2 Reihen wie du schon geschrieben hast und das ganze hat wohl einen 75 Zöller daklassiert.
      Gruß
      kottan



      Mehr Infos zum Equipment in meinem Profil
      HDRGB Homecinema Dreams Regensburg
      In den Schrein kommt nix, werd eh nie fertig
    • Ein neues spannendes Projekt, sehr cool!

      Was, wenn du die Leinwand vor die Waschküchenwand setzt und diese, wie kottan schreibt, nach oben oder auch zur Seite wegklappbar machst? Für einen Center und zwei Fronts sollte an der Wand ja Platz sein. Ggf. kannst du ja auch ein rollbares Podest machen, da der Raum ja recht schmal ist, damit du es bei Bedarf wegschieben kannst, sollte mal die Waschmaschine ausgetauscht werden, o.ä. wird's sonst vielleicht bisschen doof.
      Viele Grüße

      Dirk
    • Das mit der Waschmaschine ist ein guter Hinweis. Im ersten Schritt ist es für mich erst mal nur wichtig, welche Maße der Raum bekommt. Aktuell ist geplant, dass die Handwerker Anfang März anrücken, um die Wand zu setzen.

      Ich habe mal überschlagen:
      60cm von der Wand bis zur LW
      4 m von der Wand bis zu ersten Sitzreihe
      5,5 m bis zu zweiten Sitzreihe

      Somit müsste der Raum mindestens 6m tief sein. Uff. Komme ich auch mit weniger zurecht? Sweetspot auf die zweite Reihe und 1. Reihe näher ran? Ich würde gerne 4 Sitzplätze untergekommen. Soweit ich das überblicke, muss ich mit ca 60cm breite pro Sessel rechnen. Also 2 bis maximal 3 pro Reihe.

      Der Kleine
    • Hi!

      Also 4 Meter Abstand bei einer LW Breite von knapp 2,60 wären mir erheblich zu viel!

      60cm für die Sessel ist schon schmal. Meine Poäng haben über 60cm und die sind eigentlich recht "zierlich". Oder tendierst Du Richtung Kinosessel?
      Bei 2 nebeneinander bleiben knapp 70cm an jeder Seite, bei 3 unter 50cm. Das wird eng. Bedenke auch etwaige Surround LS.

      LG
    • Ich würde da max. 3m von der LW entfernt die 1. Reihe planen und auch nur 2 Sitze pro Reihe. Du kannst auch versuchen, die beiden Sitzreihen ein wenig zueinander zu versetzen so dass vorne ein Referenzplatz zustande kommt.
      Gruß
      kottan



      Mehr Infos zum Equipment in meinem Profil
      HDRGB Homecinema Dreams Regensburg
      In den Schrein kommt nix, werd eh nie fertig
    • Denke Waschmaschine und Trockner kann man nicht nach vorne nehmen, die Wand versetzten und das Kino hinten machen.
      Bei „Längs“ würde ich auch nur 2 Sitze pro Reihe machen.

      Meine Original-Kinositze sind 56cm breit (Lehne). Mein Abstand der Sitzreihen 1.1m (Rückseite Lehne zu Rückseite Lehne).

      Ich würde auch darauf achten, dass man mit einer neuen Waschmaschine raus und rein kommt. Also ein Weg von 70cm breite frei ist.
      Würde mit den Handwerkern warten bis das Layout steht und du sicher bist das alles passt.

      Mache zuerst Skizzen mit Variante Quer und Längs mit Leinwand/TV, Sitzen, Lautsprechern und „Technik-Rack“.
    • Hallo ihr Lieben,
      ich habe mal die Planungssoftware angeschmissen und das ganze eingezeichnet. Auf eine genaue Position der Boxen habe ich vorerst verzichtet.

      - Wo würdet ihr die Technik unterbringen? Neben/Hinter dem Podest? Bisher war die technik bei mir vorne und ich fand es immer ganz angenehm, mal drauf schauen zu können. Fehlt euch das?
      - Projektor ziemlich unter die Decke oder optimal für die LW positioniert. Würde allerdings bedeuten, dass die Wand noch ein wenig mehr nach hinten müsste. Bitte bedenkt. ich habe nur diesen einen Kellerraum :wow: :bigsmile: , welcher aktuell auf gerade einmal 9m2 schrumpft.
      - Bisher habe ich nur Praxiserfahrungen mit 5.1 Systemen. Decken-LS (Dolby Atmos...) kann ich mir vorstellen (Budgetfrage, wahrscheinlich daher später).

      Danke schon einmal


    • Die Position der Wand hat sich quasi geklärt. Ich war gerade noch einmal im Keller und da ist mir folgender Deckensturz wieder eingefallen. Dieser befindet sich 2,9m von der Treppenwand entfernt. Somit werde ich die Wand bündig mit diesem Sturz abschließen dann ist es eine saubere Sache.






      Die Technik in den Vorraum zu packen ist ja eine schöne Idee aber ich schrieb bereits: Das ist der einzige Kellerraum. Da müssen auch noch Autoreifen, Kartons und anderer Kram untergebracht werden!
    • Wie kommst du in die Waschküche? Eine Variante quer mit ev. Fernseher wäre vielleicht auch noch eine Idee.

      Gibt es akustisch transparente Rollo Leinwände (motorisiert)? Die 70cm hinter der Leinwand kann man verringern. Meine Selbstbauboxen sind nur 25cm tief. Dann kommst du hinten auf ca. 70cm Wandabstand und sitzt nicht gerade im Druckmaximum.

      Ich hab meine Technik seitlich.

      Die Türe hinten ist nicht optimal, so kannst Du kein DBA aufbauen. Podest auf Rollen/Schienen um es seitlich zu verschieben?
    • Fritzibaby schrieb:

      Wie kommst du in die Waschküche? Eine Variante quer mit ev. Fernseher wäre vielleicht auch noch eine Idee.

      Gibt es akustisch transparente Rollo Leinwände (motorisiert)? Die 70cm hinter der Leinwand kann man verringern. Meine Selbstbauboxen sind nur 25cm tief. Dann kommst du hinten auf ca. 70cm Wandabstand und sitzt nicht gerade im Druckmaximum.

      Ich hab meine Technik seitlich.

      Die Türe hinten ist nicht optimal, so kannst Du kein DBA aufbauen. Podest auf Rollen/Schienen um es seitlich zu verschieben?
      Natürlich gibt es elektrische Leinwände mit AT Tuch. Alphaluxx baut sowas auf Maß. Blacklight hier aus dem Forum hat so eine Leinwand, sieht gut aus.

      Und bei dem Raum würde ich keinen Gedanken an ein DBA verschwenden. Auf Grund der Nähe zum Nachbarn wird man eh beim Bass sehr zurückhaltend sein müssen.
      Mein Equipment: Jede Menge bald ziemlich wertloser Elektroschrott, der eh alle paar Monate wechselt. Aufzählung daher totaler Schwachsinn ;-)

      MEIN KELLERKINO (klick)
    • Hallo,
      die Variante mit TV hatte ich eine Zeit lang aber 75 Zoll sind mir ehrlich gesagt dann doch zu klein. Bezahlbare TVs die noch größer sind, kosten. Klar der Preis fällt aber wie transportable sind die Dinger irgendwann dann noch... Oder gibt’s hier Leute die mit einem sehr großen TV glücklich sind und auf einen Projektor freiwillig verzichtet haben?

      Ein guter Kurzdistanzprojektor geht richtig ins Geld. Ich hatte in der Mietwohnung 95 Zoll LW, das hat gepasst. Betrieben wurde das ganze von einem Sony VPL 55. Damals hatte ich die LW unter die Decke geklappt.

      Hier würde ich die LW zur Seite oder nach oben klappen, wenn es keine akustisch transparente Rollo LW gibt.

      Ich habe bereits Boxen aus dem Hause nubert, welche wieder zum Einsatz kommen werden. Und die 70cm sind auch erstmal nur grob und defensiv geplant. Aufgrund des Deckensturzes ist die Wandposition sowieso fix.

      Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus. Der Bass spielt daher eher eine untergeordnete Rolle. Zumal drei der vier Wände Trockenbauständerwände sind. Geht da der Bass nicht sowieso durch...
    • Ravenous schrieb:

      Fritzibaby schrieb:

      Wie kommst du in die Waschküche? Eine Variante quer mit ev. Fernseher wäre vielleicht auch noch eine Idee.

      Gibt es akustisch transparente Rollo Leinwände (motorisiert)? Die 70cm hinter der Leinwand kann man verringern. Meine Selbstbauboxen sind nur 25cm tief. Dann kommst du hinten auf ca. 70cm Wandabstand und sitzt nicht gerade im Druckmaximum.

      Ich hab meine Technik seitlich.

      Die Türe hinten ist nicht optimal, so kannst Du kein DBA aufbauen. Podest auf Rollen/Schienen um es seitlich zu verschieben?
      Natürlich gibt es elektrische Leinwände mit AT Tuch. Alphaluxx baut sowas auf Maß. Blacklight hier aus dem Forum hat so eine Leinwand, sieht gut aus.
      Und bei dem Raum würde ich keinen Gedanken an ein DBA verschwenden. Auf Grund der Nähe zum Nachbarn wird man eh beim Bass sehr zurückhaltend sein müssen.
      Danke dir@LW
    • Zumindest für den Proki würde ich mir überlegen den in den Vorraum zu hängen. Am Besten "verpackt" in einer Hush-Box. Problem ist dann natürlich der Deckensturz. Die Technik würde ich neben das Podest stellen, dann kann man bequem alles bedienen.
      Bzgl. Bass wäre ja vlt. ein "tactile transducer" interessant, gerade wenn ein Podest geplant ist. Ein Quake oder Buttkicker würde dem kleinen Podest schon ein heftiges Erdbeben bescheren. Und nachbarschaftsfreundlich sind die auch :thumbup:
    • Naihl schrieb:

      Zumindest für den Proki würde ich mir überlegen den in den Vorraum zu hängen. Am Besten "verpackt" in einer Hush-Box. Problem ist dann natürlich der Deckensturz. Die Technik würde ich neben das Podest stellen, dann kann man bequem alles bedienen.
      Bzgl. Bass wäre ja vlt. ein "tactile transducer" interessant, gerade wenn ein Podest geplant ist. Ein Quake oder Buttkicker würde dem kleinen Podest schon ein heftiges Erdbeben bescheren. Und nachbarschaftsfreundlich sind die auch :thumbup:
      Ich packe den Projektor ins Heimkino aber danke für den Vorschlag. Der letzte Proki war so leise, den habe ich nicht wahrgenommen. Ich bin Besitzer eines iBeam (Körperschallwander). Den hatte ich früher an meiner Couch. Etwas in der Form schwebt mir vor.
    Abonnement verwalten