Heimkino/Playstationraum Baubericht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heimkino/Playstationraum Baubericht

      Hallo beisammen,

      nachdem ich die letzten Jahre nur "still" mitgelesen habe und mit viel Freude und etwas Neid die Bauberichte verschlungen habe, wird es jetzt Zeit mein Projekt zu präsentieren.

      Eines Vorweg: der Raum ist zu 90% fertig, ich werde aber "scheibchenweise" updaten um die Spannung zu erhöhen, und das ganze länger Interessant zu halten. :)

      .....mit den vielen Erstklassigen und auch kostspieligen Kinos hier kann ich es nicht aufnehmen, aber ich denke ich brauche mich auch nicht zu verstecken.

      Mittlerweile hatte ich das Glück ein Zimmer in einem Einfamilienhaus für mein Projekt zur Verfügung zu haben. Keine Personen im Haus die gestört werden könnten, ausreichend Abstand zu den Nachbarn, sprich die Lautstärke ist kein Thema. 8)

      Zur Abwechslung ist der Raum mal nicht im Keller , sondern im Erdgeschoß. Die Maße des Raumes sind 4,30m x4,50m. Es befindet sich auf der langen Seite die Tür, auf der gegenüberliegenden Wand 2 Fenster im Raum.

      Ursprünglich war der Plan in Richtung Themenkino, Außerirdisches Raumschiff/Weltall in diese Richtung. Teilweise ist es jetzt auch so, aber kein Themenkino in dem Sinn.

      Das Setup war eigentlich von Anfang an ziemlich klar: 16:9 Rahmenleinwand, Atmos 7.2.4 (dazu später mehr)

      Ich hatte/habe keinen Masterplan der mit Zeichenprogrammen penibel am PC geplant wurde. Ich hatte Eckpunkte die Fix waren, der Rest hat sich im Lauf der Bauphase so ergeben. Hat (relativ) gut funktioniert , ohne größere Rückschläge.

      Angefangen hat alles mit einer kleinen Spanndecke im "Weltall-look"




      ...ein Holzrahmen, Led Leisten an die Decke, Spanndecke rein, ein zweiter Holzrahmen rundherum, und mit MDF Platten verkleidet.

      Anschließend grundiert, und mit Fassadenkleber eine grobe Struktur reingespachtelt, dann in mattschwarz gestrichen.

      Zu sehen sind auch die 4 Deckenlautsprecher sowie ein Led Panel für normales Raumlicht, sowie die Serviceklappe hinter der sich der Trafo und die Fernsteuerung für die Leds befindet.

      ein größeres Bild damit man die Struktur erkennen kann:



      ..........bald gibt's Nachschub

      :)

      mfg
    • Cool, ich bin gespannt und hoffe, du spannst den Spannungsbogen nicht zuuuuu weit ;)

      Die Raummaße sind in etwa wie die es Raums, den ich mal als Heimkino umbauen möchte.

      Dein Sonnensystem am Himmel sieht schon mal richtig cool aus mit den blau-tönen! Ich bin gespannt, wie's weitergeht.
      Viele Grüße

      Dirk
    • ...danke kottan.

      @Mean

      danke,sind nicht nur Blautöne, kannst mit dem Farbrad auf der Fernbedienung alles einstellen was du willst. Aber ich finde blau oder grün ist am schönsten.
      Ich habe die Spanndeckenbeleuchtung nur beim Playstationspielen an, beim Filmschauen wird's ausgemacht.

      Ok , kleiner Nachschlag. :)

      Die vordere Wand und die Decke sollten unbedingt mattschwarz werden. Zum einem wegen dem Kontrast, zum anderen damit sich nichts spiegelt oder irgendwie vom Bild ablenkt.

      Den Rest habe ich in einem freundlichem mattgrau gestrichen. :)




      wirklich eine tolle Farbe. Aber nicht sehr geeignet für Flächen die man viel berührt, ist nicht sonderlich abriebfest. Aber Super matt und super schwarz. Wird im Bühnenbau verwendet meinte mein Farbenverkäufer.

      Leerrohre für die Lautsprecherkabel wurden eingestemmt,und unter dem Fussboden nach hinten verlegt. (Habe einen Holzaufbau , keinen Estrich im Raum).



      die Wand mit den Fenstern..........(die werden noch "unsichtbar").....und der Heizkörper wird auch noch verschönert.



      und die Rückseite:



      mfg
    • Hamtaro schrieb:



      @Mean

      danke,sind nicht nur Blautöne, kannst mit dem Farbrad auf der Fernbedienung alles einstellen was du willst. Aber ich finde blau oder grün ist am schönsten.
      Ich habe die Spanndeckenbeleuchtung nur beim Playstationspielen an, beim Filmschauen wird's ausgemacht
      Danke für deine Antwort. Achso, ich hatte das so gedeutet, dass auf die schwarze Platte per Sprühdose noch blaue "Placken" gesprayed wurden. Dann kann ich jetzt auch die anderen Bilder von dir besser deuten, auf denen man die Deckenlautsprecher und daneben den extrem blauen Himmel sieht. Ich bin davon ausgegangen, dass das ein Zwischenschritt zu deinem Sternbild war, der dann nochmal mit schwarzem Lack überarbeitet worden ist. Da scheinen aber nur die Leuchten kreller?! Nichts desto trotz eine coole Idee und gefallen tut's mir auch weiterhin. ;)
      Viele Grüße

      Dirk
    • ......es handelt sich um eine bedruckte Spanndecke , die mit leds hintergrundbeleuchtet werden kann.



      ..hier sieht man es besser. die Holzkonstruktion ist 10cm stark, die Spanndecke Kantengleich Unterkante Holz. Die Led Streifen sind hinter der Spanndecke direkt an der Decke angebracht.l
      So wie auf diesem Foto jetzt sieht es ohne Hintergrundbeleuchtung aus.

      mfg
    • Hallo,

      zur Technik:

      Projektor: Benq W1110
      Rahmenleinwand: Alphaluxx 16:9 , 264x148cm sichtbare Bildfläche
      Verstärker: Denon AVR4300H , Fame A400II
      Lautsprecher: Teufel System 5 THX Select2
      5 x S 500 FCR
      2 x S 500 D
      2 x S 5000 SW
      Deckenlautsprecher: 4 x Magnat Interior IC82
      sonstiges: LG 3DBluRayPlayer, PS4, 200Mbit Internetleitung im Kino

      ......die Lieferung der Täufelchen 8) :


      mfg
    • ....die Teufel sind geblieben. :)

      habe Monatelang überlegt, gelesen, Testberichte, Preise verglichen. Es ist echt nicht einfach.(nicht nur die Lautsprecher, sondern alles was man so braucht für ein Heimkino). Je mehr man über ein Produkt liest im Netz desto unsicherer ist man am Ende. Ihr werdet das ja kennen..........aber irgendwann muss man sich eben entscheiden und dabei auch in seinem Budget bleiben.

      In diesem Fall Teufel weil mir die Firma einfach von Anfang an Symphatisch war, die Testberichte von Fachzeitschriften eigentlich überwiegend positiv, und made in Germany kann ja auch kein Fehler sein.

      Und ich habe es nicht bereut. In diesem eher kleinen "Kino" entfaltet sich der Klang schon ziemlich geil. Ich dachte "Buttshaker" wären sich auch ganz nett, aber was soll ich sagen, die zwei Subs machen ganze arbeit, die Couch hebt (gefühlt) auch ohne Buttshaker ab. :)

      mfg
    • Ravenous schrieb:

      Lol, schon Mal drauf geachtet, wer mit der größte Werbekunde von den Zeitschriften ist?

      Und welche Komponente ist denn bei Teufel "Made in Germany"?

      ......in den einschlägigen Zeitschriften sind so einige Marken sehr oft mit Werbung vertreten, aber ob das was zu Bedeuten hat ..........
      ...ich dachte made in Germany, wenn nicht dann nicht, wusste ich nicht. War aber nicht das Kriterium für mich.
      Ich bin zufrieden und meine Erwartungen wurden übertroffen. Das schaffen wahrscheinlich auch andere Hersteller, aber ich hab jetzt Teufel.

      mfg
    • Nimm es nicht persönlich Hamtaro. Wichtig ist doch, dass Du zufrieden bist. Mehr und besser geht immer.
      Mit etwas mehr Erfahrung in diesem (aber auch in anderen) Foren, wirst Du allerdings feststellen, dass nicht viele von Teufel, Bose und Co. angetan sind. Wenn dann noch versucht wird, die Marke mit den Argumenten, welche der Hersteller vorgibt (!) "gut-zu-reden", lassen die Proteste nicht lange auf sich warten.

      Aber wie gesagt, lass Dich nicht abschrecken und poste weiter (denn auch Du, mein Sohn, wirst eines Tag...äh... :whistling: ).

      LG
      Dleh
    • ....ich nehme es nicht persönlich. Jeder hat seine Meinung , und wenn ich die nicht hören wollte würde ich das Projekt hier gar nicht erst präsentieren.

      Ich "verteidige" Teufel auch nicht. Wenn ich der Ansicht wäre das das nichts ist (für mich) hätte ich sie zurückgeschickt. Aber Preis/Leistung finde ICH sehr brauchbar.

      Selbstverständlich habe ich auch bei Klipsch und Konsorten geschaut, aber das ist halt auch Preislich eine ganz andere Liga.............

      .....egal. Alles Gut Jungs. Ich bin nicht angepisst, ich stehe zu Teufel. :) (zumindest die nächsten Jahre bis sich Klipschis ausgehen :whistling: )

      .........und das jetzt ja keiner sagt das Klipsch ......... ist :lol:

      mfg
    • kottan schrieb:

      Naja, ich habe ja auch mal mit Teufel angefangen vor 9 Jahren, für Filme war das damals schon ganz nett aber wie das halt so ist, meine Reise hat auch lange gedauert.
      Moin Hamtaro,

      ich habe einen ähnlichen Weg wie kottan hinter mir. Erst Teufel, später wurde es etwas Anderes. In meinem Fall komplett SVS. Meine alten Teufel verrichten ihre Arbeit jetzt bei meinem Sohn. Es gibt immer Besseres, aber Schrott sind die Teufel keinesfalls.

      Tschüss gut und viel Spaß noch beim Basteln.

      Rammstein
      Mein Wohnzimmerkino
      Und das Neue...
    • .....wie weiter oben angedeutet sollten die Fenster noch verschwinden, aber ohne ihre Funktion zu verlieren. Sprich Lüften , Tageslicht.

      meine Lösung dafür ( im Rohzustand) :





      hinten entsteht ein abgesetzter Bereich um zum einen die Kabel der Deckenlautsprecher sowie HDMI und Strom zum Beamer abzudecken, zum anderen um die Fläche ein wenig aufzupeppen.



      zu sehen auch die probeweise montierten Back Surrounds.




      mfg
      [b][/b]

    • Hallo Hamtaro,

      meine Lösung ist ganz pragmatisch. Habe bei Rabenring ein Backdrop doubliert
      aus Trevira CS Verdunkelungssatin 2-lagig, rundum mit Klettband versehen, bestellt.
      Diese Stofflage wurde dann mit Klettband Haken umlaufend am Fensterrahmen
      befestigt.
      Deine Lösung hatte ich zuerst auch geplant, zumal ich die Rahmenkonstruktion zur
      Behandlung der Erstreflektionen mit Basotec füllen wollte. Das Ganze war mir dann
      aber zu aufwendig. So kann ich jederzeit das Fenster kippen/öffnen ohne vorher noch
      irgendeine Konstruktion zu bewegen.

      Gruß Peter
    • Hamtaro schrieb:

      wie weiter oben angedeutet sollten die Fenster noch verschwinden, aber ohne ihre Funktion zu verlieren. Sprich Lüften , Tageslicht.

      meine Lösung dafür ( im Rohzustand) :
      Das ist auf jeden Fall konsequent!
      Hast du dir auch überlegt Absorber an den Erstreflektionsflächen anzubringen?
      Gruß
      kottan



      Mehr Infos zum Equipment in meinem Profil
      HDRGB Homecinema Dreams Regensburg
      In den Schrein kommt nix, werd eh nie fertig
    • Tolle Arbeit bis jetzt bzw. die bis jetzt gezeigt wurde (bei 90% Fertigstellung denke ich, er ist noch etwas weiter)!
      Ich hatte ja geschrieben, dass ich (irgendwann hoffentlich) ähnliche Maße (4,15 x 4,30m) haben werde. Deshalb die folgende Frage, um besser einordnen zu können, was möglich ist. Für mich sieht der Raum auf diesem Bild deutlich schmaler aus als 4,30m (es müsste deiner Beschreibung nach die Breitseite sein?!). Sind die von dir genannten Maße "Brutto", also wurden z.B. die Wände noch verkleidet, oder "Netto", wie es im fertigen Heimkino von Raum zu Raum sein wird? Vielleicht täuscht auch die Perspektive oder die Türe ist deutlich höher und breiter.
      Viele Grüße

      Dirk
    Abonnement verwalten