Erster Dolby Kino in Deutschland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • hocky schrieb:

      Hm, ist mir ja schleierhaft was ein Kino-Betreiber davon hat sich ausschließlich auf Dolby zu beschränken...
      er beschränkt sich darauf, an nur eine Firma Lizenzgebühren zu zahlen.... :biggrin:

      typischerweise, soweit ich das richtig sehe, wird in einem Multiplex nur ein Saal, oder zumindestens nicht alle komplett auf "Dolby-Specs" umgebaut,
      somit bezieht es ich nur auf einen Saal.
      Ich wüsste zumindestens nicht, was das "vue" in Einhoven an beschränkungen hat/haben soll, weil ein Saal mit DOLY ist...
      somit kann ich deinen Einwurf Hocky nicht richtig verstehen...

      gruß
      propman
      Wissen ist die aroganteste Form von Behauptung !
    • propman schrieb:

      Ich wüsste zumindestens nicht, was das "vue" in Einhoven an beschränkungen hat/haben soll, weil ein Saal mit DOLY ist...
      somit kann ich deinen Einwurf Hocky nicht richtig verstehen...
      Naja, es hindert ja niemand daran ein Kino trotzdem bestmöglich auszustatten. Ich denke mit dem Dolby-Bapperl handelt man sich einen Haufen Bedingungen seitens Dolby ein die es einzuhalten gilt.
      Ebenso soll es ja HK-Equipment geben wo nicht THX draufsteht das "trotzdem" gut ist.

      kottan schrieb:

      Naja, man muss nicht immer alles verstehen
      Will ich aber. :biggrin:
    • kottan schrieb:

      Damit war dein Einwurf gemeint den man nicht verstehen muss.
      Ach so, dann hatte ich Deinen Einwurf nicht verstanden. ;)
      Aber wenn man sich die Rückmeldungen der anderen so anschaut scheint das Bapperl ja in diesem Falle tatsächlich ein Garant für gute Qualität zu sein.
    • HighEndHarry schrieb:

      Ich war schon paar Mal im Dolby Kino in Salzburg und war jedes Mal von der Performance bild- und tontechnisch begeistert. Aus meiner Sicht nur konsequent, dass jetzt auch mal in Deutschland erste Kinos entsprechend ausgestattet werden.

      Gruß,

      Harry
      Was wiederum beweist, was daheim im geneigten HK "ginge" würden Dolby und die Studios es zulassen.

      In diesem Zusammenhang habe ich für mich beschlossen im Bereich 3D Sound nicht mehr als notwendig zu investieren (siehe deine Bauthread Frage Atmos/Trinnov)
      Wenn du immer nur tust, was du schon kannst, bleibst du immer das, was du schon bist.
    • na endlich.
      Salzburg ist zwar net soo weit von München aber trotzden ein Stück. Und das Salzburger Flughafenkino ist leider überhaupt nicht sonderlich schön, ebenso die Umgebung da.
      Dafür war der Vorführer damals sehr nett und hat zns alles gezeigt incl. kleiner privater Trailersession im Saal! Sowas kann ich vom mathäser nicht erwarten.
      Damit wird der Dolby Cinema Saal auch erst deren 2. Saal mit Dolby Atmos. Schon schwach fürs größte Haus am Platz.
      Ich denke mal sie werden einen der mittleren Säle mit bisher 300-400 Plätzen umbauen.

      @hocky: In dem Fall ist das tatsächlich mit das Beste was man im Kino kriegen kann. Die Projektoren gibts halt nur exklusiv über Dolby. Sind zwar Christies aber die Technik mit dem zusätzlichen DMD zur Lichtmodulation und Kontraststeigerung ist Dolby exklusiv.
      Sie werben mit 1.000.000:1 aber das ist nur theoretisch. Reale Messungen gibts ja leider nicht.
      Aus Sichtungen würde ich sagen Kontrast auf gutem JVC Niveau.
      Leider bringen die Salzburger fast nur 3D. Kaum mal 2D HDR wo man sich die Umsetzung von Dolby mal anschauen könnte.
      Ich befürchte dass das in München genauso werden wird. Ebenso dass keine OVs gezeigt werden.

      Ein Nachteil sind die 3D Brillen des ansonsten ja sehr guten Dolby 3D. Die sind meist nicht groß genug so dass es zu farbigen Rändern des Gesichtsfeldes kommen kann, ebenso waren die die ich kenne nie seitlich so gut abgeschirmt dass man keine Spiegelungen von hinten drin hatte.

      Naja bin mal gespannt.
      Viele Grüße

      Christian
    Abonnement verwalten